Logo Logo
/// 

empfehlenswerte VMount Akkus für RED ( Flugtauglich)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum RED EPIC / Scarlet-X / Dragon / Raven-Forum

Frage von Mr.Wolf:


Moin Moin,

wie düe Überschrift schon verrät, bin ich auf der Suche nach VMount Akkus für die RED Epic.
Wichtig ist mir, dass die Akkus lange halten und Flugtauglich sind.
Welche würdet ihr mir empfehlen?

Kurz um die Wissenslücke zu füllen: Wie sind den genau die Auflagen für das Fliegen? Bis zu welcher Leistung darf man einen Akku mitnehmen?
Soweit ich weiss, bis 100 Wh? ist das korrekt?

was haltet ihr von diesen teilbaren Akkus in dem sich jeweils 2 Akkupatronen befinden wie zb das hier:
http://www.bpm-media.de/de/Sales/EB-Liv ... 12826.html

nicht gerade billig oder?

grüße wolfi



Antwort von Frank Glencairn:

Da: http://www.ebay.de/itm/V-mount-Akku-U-S ... 461fa1cd9b

Von denen haben wir einige, vor allem wenn wir mit dem Flieger unterwegs sind.
Gutes Preis-Leistungs Verhätnis, keine Probleme soweit.



Antwort von Mr.Wolf:

danke für den link.
wie lange halten die dinger bei red epic?
1h?

was hältst du von der geteilten Variante von Akkus?





Antwort von Jott:

Bis zu welcher Leistung darf man einen Akku mitnehmen?

Unter 100, also bis 99. Derzeit ändern Fluglinien bzw. Flughäfen individuell die Regeln für Lithium-Ionen-Akkus. Unbedingt prüfen, kann für beide Flugrichtungen unterschiedlich sein.



Antwort von Mr.Wolf:

Die axcom sehen Top aus vom Preis- Leistungsverhältnis.

Gibt es für axcom Akkus ein 4fach Schnellladegerät?

was haltet ihr von den geteilten Akkus. Man bekommt dadurch 190 wh trotz Flugtauglichkeit.

http://www.toneart-shop.de/axcom-u-bpvl ... glich.html

ist auch noch günstiger als die idx Variante.



Antwort von Frank Glencairn:

danke für den link.
wie lange halten die dinger bei red epic?
1h?

was hältst du von der geteilten Variante von Akkus?

Schwer zu sagen, wie lange der hällt, kommt halt darauf ann wie lange die Kiste zwischendurch im Leerlauf ist.

Die teilbaren Akkus finde ich viel zu teuer.



Antwort von rush:

Die axcom sehen Top aus vom Preis- Leistungsverhältnis.

Gibt es für axcom Akkus ein 4fach Schnellladegerät?

was haltet ihr von den geteilten Akkus. Man bekommt dadurch 190 wh trotz Flugtauglichkeit.

http://www.toneart-shop.de/axcom-u-bpvl ... glich.html

ist auch noch günstiger als die idx Variante.

Habe 2 von den Teilen - bin zufrieden. Allerdings kann ich keine Aussage zur RED machen.

Die Teile sind mit jedem V-Mount Charger wieder mit Energie zu befüllen. Ich habe einen ganz simplen Reisecharger mit 2 Ausgängen auf D-Tap worüber sich die Akkus ebenfalls laden lassen.



Antwort von iasi:

Es hängt doch auch immer davon ab, was alles an der Kamera und den Akkus hängt.
Je mehr Verbraucher, desto schneller sind sie leer.

Schnellladen ist dabei auch immer so eine Sache.
Zumal z.B. weg von der Kamera und gleich ans Ladegerät einem Akku oft auch nicht gut bekommt. Besser man hat genügend Akkus und Ladegeräte, dass man über Nacht neu betanken kann.



Antwort von Mr.Wolf:

was wäre dann eine gute Lösung für Red und den genannten Anforderungen?
sollte ja auch Preiswert bleiben.

@rush: echt hast du die? bist du zufrieden?
für welche Kamera nutzt du sie und wie lang halten diese?
an der Red sollten die doch auch was taugen oder?



Antwort von rush:



@rush: echt hast du die? bist du zufrieden?

Jupp sind zufrieden..

Als Kamera war meist eine F3 im Einsatz und der Akku befeuerte die Kamera samt Hyperdeck... In der Regel hat etwa 1 Akku pro Tag locker gereicht. Aber die F3 und das Hyperdeck sind auch recht sparsam im Verbauch.



Antwort von Mr.Wolf:

wie hat du das gemeint, du kannst keine Aussage zur Red machen?
gibt da was zu beachten?



Antwort von rush:

wie hat du das gemeint, du kannst keine Aussage zur Red machen?
gibt da was zu beachten?

Na weil ich mit der Red noch nicht in Verbindung mit den Akkus gearbeitet habe - ergo kann ich dazu keine Aussage machen.



Antwort von tommyb:

Meines Wissens brauchen RED-Kameras einen Infochip. Zumindest laufen nicht alle Akkus direkt an der Kamera.



Antwort von rush:

Meines Wissens brauchen RED-Kameras einen Infochip. Zumindest laufen nicht alle Akkus direkt an der Kamera.

Auf ebay bzw. equiprent werden die quasi fast baugleichen ohne LCD Display als RED-kompatibel beworben... (z.b. hier: http://www.ebay.de/itm/Beillen-BL-H-BP1 ... 7675.l2557)

Wie das nun genau ausschaut und ob die Akkus einen entsprechenden Chip benötigen kann wohl nur Red oder der Akku-Anbieter verraten.



Antwort von Mr.Wolf:

okay. Krass, hab gerade gesehen, dass die Dinger ja 1,5 kg wiegen. Auch nicht gerade wenig

generell zum Stromverbrauch: wieviel benötigt den die Red ungefähr?
bei meiner (kommt Ende nächster Woche) würden letztendlich nur der 5" Touch LCD dran hängen und noch ein Modul/Box von Woodencamera für XLRXLR im Glossar erklärt Eingang

wieviel Akkus benötige ich um einen Drehtag zu meistern?

Gibt es irgendwo Daten bzw ne Tabelle wieviel Strom die Epic frisst?

reichen für einen Tag 2x 190wh?
oder 4 x 99wh?



Antwort von Mr.Wolf:

@ frank glencairn: funktionieren die axcom an der RED Epic?
oder was benötige ich noch dazu? welches Modul passt dazu um die Kamera mit Strom zu versorgen?



Antwort von iasi:

Meines Wissens brauchen RED-Kameras einen Infochip. Zumindest laufen nicht alle Akkus direkt an der Kamera.

Nicht unbedingt - der InfoChip ist nur für die Anzeige der Restlaufzeit notwendig. Ohne Chip wird nur die Spannung angezeigt.



Antwort von Mr.Wolf:

verwirrend alles :-)

von woodencamera gibt es auch ganz coole Sachen



Antwort von Mr.Wolf:

sind schon am überlegen ob wir solch eine Variante fahren, dann hätten wir gleich die direkte Möglichkeit für xlr und sdi out für einen Monitor

http://www.innocinema.com/wp/wp-content ... s_01-1.jpg

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CHYQrQMwCg

gibt es einen vertrieb für die Produkte von woodencamera in Deutschland ?



Antwort von Valentino:

Gecko-Cam in München.



Antwort von Mr.Wolf:

vertreiben die auch woodencamera?
was kostet diese Variante, finde leider keinen Preis im Netz



Antwort von ratoe66:

SWIT hat einen teilbaren V-Mount rausgebracht:
http://www.bandpro.de/de/content/swit-s ... nt-battery
Flugtauglich und ordentliche Kapazität.



Antwort von Valentino:

vertreiben die auch woodencamera?
was kostet diese Variante, finde leider keinen Preis im Netz
Ja mal auf die Homepage geschaut, das hilft manchmal ;-)
Preise wirst da telefonisch nachfragen müssen.



Antwort von Mr.Wolf:

danke für eure Antworten. Das hilft mir schon mal sehr weiter



Antwort von Mr.Wolf:

ich habe noch eine generelle Frage zu den Akkus:

ich benötige ja ein Modul bzw eine VMount platte für die Red Epic die zwischen Kamera und Akku positioniert wird wie zB diese hier:
http://woodencamera.com/RED/Power-RED/W ... arlet.html
http://woodencamera.com/RED/Power-RED/Q ... Mount.html
http://woodencamera.com/RED/Power-RED/S ... d-One.html

welche Akkus sind aber nun für diese Systeme geeignet.
Kann ich nun alle erhältlichen VMount Akkus benutzen, oder muss ich spezielle nehmen?

Frank Glencairn hat zb die Axcom erwähnt, welche ich super vom Preis finde. Sind diese mit der Red Epic kompatibel. Wenn ja welche VMount platte oder kann ich jede x- beliebige nehmen?

Gruß Wolfi



Antwort von Mr.Wolf:

jemand einen Tipp!



Antwort von Mr.Wolf:

Also ich hab etwas recherchiert und folgendes festgestellt: ich kann quasi jede beliebige vmount plate nehmen mit der ich über einen Lemo Stecker eine Verbindung zu der Epic herstelle.
Dazu kann ich jeden beliebigen Vmount Akku verwenden um die Red mit Strom zu versorgen.
Hierbei liegt der Unterschied jedoch dass es Akkus gibt die "kompatibel" sind und mit der Kamera kommunizieren und eine Anzeige des Akkus in der Kamera ermöglichen und andere eben nicht aber die Kamara trotzdem mit Strom versorgen.

ist das korrekt?



Antwort von rush:

@ Wolf... Klingt nachvollziehbar und ist bei vielen Consumerkameras ja auch so.. bei Panasonic etwa gab es auch Nachbau Akkus die problemlos funktionierten aber ohne Infochip wurde keine Restlaufzeit in Minuten angezeigt.



Antwort von iasi:

Man kann etwas Banales auch sehr kompliziert betrachten:

Die Red nimmt am Spannungseingang von jeder Quelle Spannung entgegen - sei es Akku oder Netzteil.
Akkus gibt es viele.
Und meist liefern sie eben auch das, was die Kamera braucht.

Restlaufanzeige in Minuten oder Spannungsanzeige?
Mit beidem kann man leben.

Akkus?
Dicker Akku, der schwer ist und beim Flug Probleme mit sich bringt, aber eben nicht so schnell ausgewechselt werden muss.
Diese Lego-Akkus, die das Flugproblem lösen, ebenfalls länger durchhalten, aber ebenfalls ordentlich was wiegen.
Leichtere Akkus, die man eben öfter mal wechseln muss.

Wer nur mit einer ganz bestimmten Akku-Marke arbeiten kann, der kann eben auch nur mit einem Automodell von A nach B fahren.

Bei den Akkus muss man eben wie immer auch abwägen:
Hab ich 2 dicke Akkus und einer raucht ab - oder hab ich 4 kleinere Akkus und einer raucht ab.



Antwort von AD Tom:

Ich habe die RED (inzwischen Epic) auf vielen Flügen mit den V-Mont Akkus (von RED) dabei und bislang im Securitycheck nie Probleme. Bislang habe ich nur mit den original RED Akkus gearbeitet und kann keine Aussage zum Vergleich sagen. Nur soviel: Die RED Akkus habe ich seit Anfang (ca. 4-5 Jahre) an im Einsatz und sie arbeiten wie am ersten Tag.

Gruß
Thomas.



Antwort von j.t.jefferson:

Also ich hab etwas recherchiert und folgendes festgestellt: ich kann quasi jede beliebige vmount plate nehmen mit der ich über einen Lemo Stecker eine Verbindung zu der Epic herstelle.
Dazu kann ich jeden beliebigen Vmount Akku verwenden um die Red mit Strom zu versorgen.
Hierbei liegt der Unterschied jedoch dass es Akkus gibt die "kompatibel" sind und mit der Kamera kommunizieren und eine Anzeige des Akkus in der Kamera ermöglichen und andere eben nicht aber die Kamara trotzdem mit Strom versorgen.

ist das korrekt?

Nicht jeden Akku.
Manche klappen nicht. Die Kamera fährt dann nur für 1 Sekunde hoch und geht dann direkt wieder aus. Bei den Beillen Akkus muss man da z.B. darauf achten, dass die den kleinen Vermerk haben: With Red compatible.



Antwort von Mr.Wolf:

@ j.t.jefferson: welche klappen und welche nicht? welche sind nun RED kompatibel?
Also welche funktionieren generell zur Stromversorgung und welche funktionieren auch zur Übertragung bzw Anzeige des Akkustandes?

wie sieht es da mit den Axcom Akkus aus?
Das sind bis jetzt meine Favoriten wegen dem Preis- Leistungsverhältnis.

@ AD Tom: wieviel Akkus hast du denn? wie lange hält bei dir ein RED BRICK 153wh? wie lädst du sie? double/quad? normal/schnell?

Überleitend habe ich auch gleich noch ne Frage zu den Ladegeräten.
Ich hätte gerne ein 4fach Ladegerät.
Würdet ihr ein normales oder ein Schnellladegerät nehmen?
Gehen die Akkus schnell kaputt wenn man sie mit einem Schnelladegerät lädt? oder was gibt es für Nachteile bei einem solchen Schellladegerät?



Antwort von AD Tom:

Ich habe 3 V-Mount Akkus - also die "Bricks" (plus ein paar kleinere REDvolts) - die genaue Dauer habe ich noch nicht gemessen (zwischen 1,5 und 2 Stunden) - ich lade sie mit dem RED CHARGER (kann 2 auf einmal laden - Ladegeschwindigkeit nicht einstellbar - übernimmt interne Elektronik) - ich komme so prima über einen Drehtag.

Grüße
Thomas.



Antwort von iasi:

@ j.t.jefferson: welche klappen und welche nicht? welche sind nun RED kompatibel?
Also welche funktionieren generell zur Stromversorgung und welche funktionieren auch zur Übertragung bzw Anzeige des Akkustandes?

wie sieht es da mit den Axcom Akkus aus?
Das sind bis jetzt meine Favoriten wegen dem Preis- Leistungsverhältnis.

@ AD Tom: wieviel Akkus hast du denn? wie lange hält bei dir ein RED BRICK 153wh? wie lädst du sie? double/quad? normal/schnell?

Überleitend habe ich auch gleich noch ne Frage zu den Ladegeräten.
Ich hätte gerne ein 4fach Ladegerät.
Würdet ihr ein normales oder ein Schnellladegerät nehmen?
Gehen die Akkus schnell kaputt wenn man sie mit einem Schnelladegerät lädt? oder was gibt es für Nachteile bei einem solchen Schellladegerät?

Manchmal ist es besser, einfach selbst zu recherchieren, als das Wissen von Leuten über Akkus abzufragen, die diesbzgl. wohl auch eher nicht über fundiertes Fachwissen verfügen.



Antwort von tommyb:

Die Axcom Akkus sehen doch genau wie die von Beillen aus. Wenn es also wie j.t.jefferson doch auf einen Chip ankommt, würde ich an deiner Stelle nachfragen.

Im übrigen, die Sache mit den 100 Wh würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein Assistent aus meinem Team musste beim Rückflug seine Akkus zurücklassen (nicht EU-Land) - die hatten alle 150 Wh, vier Stück insgesamt. Ich weiß nicht ob die Produktion sie wieder ins Land reingekriegt hat, aber es kommt wohl auf die Unwissenheit der Kontrolleure an.



Antwort von Mr.Wolf:

Oben wurde von Frank Glencairn erwähnt, dass sie die Axiom haben, jedoch hat er nicht gesagt ob er diese an den Red verwendet und die da funktionieren.

Was die Flugtauglichkeit angeht, entscheide ich mich entweder für die teilbaren obwohl mich da das Gewciht von 1,5 kg enorm stört. Preislich sind wir da auch gleich wieder bei 450 plus Steuer.

Aber eher sind es wahrscheinlich 3-4 Stück von 120er oder 150er
und wenn ich fliegen muss, leihe ich mir welche



Antwort von iasi:

Also ich hab etwas recherchiert und folgendes festgestellt: ich kann quasi jede beliebige vmount plate nehmen mit der ich über einen Lemo Stecker eine Verbindung zu der Epic herstelle.
Dazu kann ich jeden beliebigen Vmount Akku verwenden um die Red mit Strom zu versorgen.
Hierbei liegt der Unterschied jedoch dass es Akkus gibt die "kompatibel" sind und mit der Kamera kommunizieren und eine Anzeige des Akkus in der Kamera ermöglichen und andere eben nicht aber die Kamara trotzdem mit Strom versorgen.

ist das korrekt?

Nicht jeden Akku.
Manche klappen nicht. Die Kamera fährt dann nur für 1 Sekunde hoch und geht dann direkt wieder aus. Bei den Beillen Akkus muss man da z.B. darauf achten, dass die den kleinen Vermerk haben: With Red compatible.

Solange der Akku genügend Spannung liefert, läuft die Red.
Warum auch nicht?
Aus dem Netzteil kommen auch nur zwei Leitungen - woher sollte die Kamera wissen, was da nun den Strom liefert.
Ich hatte damals, als es Lieferschwierigkeiten mit dem Lemo-Stecker gab, ein Adapterkabel auf XLRXLR im Glossar erklärt hergestellt - damit gibt es keine Probleme und alles passt dran.



Antwort von Mr.Wolf:

wisst ihr zufällig, wer die Axcom in Deutschland vertreibt?



Antwort von iasi:

wisst ihr zufällig, wer die Axcom in Deutschland vertreibt?

Google o. ähnl. hilft.

Und da muss man sogar nur 2 oder 3 Worte statt einer ganzen Frage tippen.



Antwort von Mr.Wolf:

da magst du ja recht haben, aber ich tausche mich lieber aktiv mit Leuten aus, die mir da eventuell einen Tipp geben können.
Vielleicht kannst du mir ja auch einen geben



Antwort von iasi:

da magst du ja recht haben, aber ich tausche mich lieber aktiv mit Leuten aus, die mir da eventuell einen Tipp geben können.
Vielleicht kannst du mir ja auch einen geben

Austauschen?
Du fragst nach allem, auch wenn du die Antwort selbst finden könntest.
Das ist etwas bequem.



Antwort von Mr.Wolf:

hab jetzt einen Shop gefunden, der die Dinger verkauft.
Werde dort nachfragen , ob das mit Red hinhaut.

Wäre trotzdem mal interessant zu wissen, welche Akkus nun mit Red kompatibel sind.
A: welche sie mit Strom versorgt und nicht wie hier erwähnt nach 1sek wieder ausgeht
und B: auch die Info überträgt der Laufzeitanzeige im Display

@iasi: es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.
versteh dein Problem gar nicht



Antwort von iasi:

hab jetzt einen Shop gefunden, der die Dinger verkauft.
Werde dort nachfragen , ob das mit Red hinhaut.

Wäre trotzdem mal interessant zu wissen, welche Akkus nun mit Red kompatibel sind.
A: welche sie mit Strom versorgt und nicht wie hier erwähnt nach 1sek wieder ausgeht
und B: auch die Info überträgt der Kapazität des Akkus

@iasi: es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.
versteh dein Problem gar nicht

Es gibt aber eben bequeme Leute, die lieber andere ständig löchern, statt mal selbst nach einer Antwort zu suchen.
Du willst erneut wieder das wissen, was hier eigentlich schon beantwortet wurde. Lies eben einfach erst mal oben nach.

Und wenn jemand wirklich eine solche Investition plant, dann sollte er auch mal ein wenig recherchieren und sich nicht alles erzählen lassen.



Antwort von Mr.Wolf:

freu mich trotzdem auf weitere Tipps



Antwort von j.t.jefferson:

http://shop.equiprent.de/Akkus-und-Lade ... ::454.html

Das sind die die funktionieren.
Als ich damals die erst Red hatte, hab ich auch einfach nen V-Mount Akku von denen bestellt und die hatten nicht geklappt. Was den Leuten bei Equiprent auch nicht bewusst war. Daraufhin wurde dann recherchiert und die Red kompatiblen Akkus bestellt.

Man kann die Leute von Equiprent auch anrufen. Sind wirklich nett.

Gruß



Antwort von Mr.Wolf:

sind halt ganz schöne Brocken oder nicht?
Tendiere irgendwie zu den axcom.
Preislich Top.
Spannungsanzeige würde ja auch reichen.



Antwort von Mr.Wolf:

bei woodencamera werden zB. die Switronix Akkus angeboten?
Es gibt von den Akkus eine 95er und eine 190er Variante.
Preislich teurer als die Axiom aber kompatibel zu RED

http://woodencamera.com/RED/Power-RED/S ... 95RED.html
http://www.nefal.tv/de/kamerazubehoer/a ... -/-scarlet

was meint ihr?



Antwort von tommyb:

sind halt ganz schöne Brocken oder nicht?
Tendiere irgendwie zu den axcom.
Preislich Top.
Spannungsanzeige würde ja auch reichen.
Sind genau solche Broxen wie die Axcom.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum RED EPIC / Scarlet-X / Dragon / Raven-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
RED Epic MX interner Akku
empfehlenswerte VMount Akkus für RED ( Flugtauglich)
V-Mount Akkus für RED RAVEN
BEBOB VMICRO: Mini V-Mount Akkus für ARRI, RED, SONY u.a.
empfehlenswerte 4K TV"s ?
Empfehlenswerte externe Festplatte
Akkus für Audiofunkstrecke
Schutzkappe oder Plastikbox für NP-F-Akkus gesucht
Powerbank als Ladegerät für GH4 Akkus bei Trekkingtrip
ND-Filter, Reserve-Akkus, SD-Card und Video-Settings für GH4
Anton Bauer stellt neue DIONIC XT Akkus für V- und Goldmount vor
Core SWX Nano-VBR98: Noch mehr Dritthersteller Akkus für Panasonic EVA1
Erfahrungen mit NP-1 Akkus?
Welche NP-F-Akkus kaufen?
Brauchbare Fremd-Akkus
Akku-Pack = Mehrere Akkus kombinieren?
PATONA kommt mit 2 FZ-100 Akkus
Funkstrecke mit normalen Akkus betreiben?
Trostpreise & OSCARs für Arri, Milliarden für RED.
Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
Zellen von IDX-Akkus tauschen lassen?
Neue Akkus: schneller zu laden und kompakter
Gripper -- Kamera-Akkus direkt auf Rods aufstecken
Sony entwickelt neue, effektivere Akkus (bis 2020)
Lohnt es sich, viele Akkus auf Vorrat zu kaufen?
RED schließt Deutschland Store – RED Support jetzt aus England

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom