Logo Logo
/// 

Yuneec Tornado H920 Plus: Profi-Drohne mit Panasonic 4K Kamera



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Die neue Serie H920 Plus ist der stark verbesserte Nachfolger der H920 Multicopter und ist vorgesehen für die professionelle Aufnahme von Photos- und Video aus der Luft. ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Yuneec Tornado H920 Plus: Profi-Drohne mit Panasonic 4K Kamera




Antwort von iasi:

sie kann 16 Megapixel Photos sowie 4K Video aufnehmen

die wichtige Frage ist doch: Wie nimmt die Kamera die Photos und Videos auf?

Photos und 4k-Videos kann auch ein Telefon aufnehmen.



Antwort von Olaf Kringel:

...ist wohl eine Pana GH4 mit 14-42mm 3.5-5.6 ASPH. im Yuneec Kleidchen.

Dieses Video finde ich ganz nett:



Vor allem die Steuermöglichkeit der cam/Optik über den Android Sender ist schon schon klasse.

Gruß,

Olaf








Antwort von Frank Glencairn:

Die Flieger werden immer besser, aber irgendwie vergessen sie dabei die Bildqualität. Ein Long GOP CodecCodec im Glossar erklärt ist so ziemlich das letzte, was man für Luftaufnahmen mit einer Bazzilon Blätter und Grashalmen im bewegten Bild will.

Egal wie gut diese Dinger fliegen, wenn nur Matsch hinten raus kommt, hilft das alles nix.



Antwort von Olaf Kringel:

...sicher, das die nicht auch wie die GH4 Intra Aufnehmen kann?

Gruß,

Olaf



Antwort von Bergspetzl:

MP4 4k 100mbit. ist im video zu sehen. und mp4 als Auswahloption, also vllt geht da mehr. allerdings dass sie nicht drauf hinweisen heißt wohl nicht all zu viel erwarten. Immerhin sagen sie auch nichts zu ssd schächten odgl.



Antwort von mash_gh4:

Ein Long GOP CodecCodec im Glossar erklärt ist so ziemlich das letzte, was man für Luftaufnahmen mit einer Bazzilon Blätter und Grashalmen im bewegten Bild will. heutige long gop codecs verstehen es durchaus, auch verschiebungen oder rotationen in der abfolge der bilder sehr effizient zu umschreiben. das liefert in der praxis fast immer deutlich bessere resultate als all-intra, so fern die genutzte bandbreite bei letzterem nicht gleich um ein vielfaches größer ist.



Antwort von iasi:

Ein Long GOP CodecCodec im Glossar erklärt ist so ziemlich das letzte, was man für Luftaufnahmen mit einer Bazzilon Blätter und Grashalmen im bewegten Bild will. heutige long gop codecs verstehen es durchaus, auch verschiebungen oder rotationen in der abfolge der bilder sehr effizient zu umschreiben. das liefert in der praxis fast immer deutlich bessere resultate als all-intra, so fern die genutzte bandbreite bei letzterem nicht gleich um ein vielfaches größer ist. Natürlich muss die bandbreite bei all-intra sehr viel größer sein - ist doch logisch.

Da die GH5 400Mbit auf SD-Kärtchen schreiben kann, braucht es auch nicht dringend eine SSD.

Die GH5 wäre die richtige Kamera an einer Drohne.



Antwort von Jost:

...ist wohl eine Pana GH4 mit 14-42mm 3.5-5.6 ASPH. im Yuneec Kleidchen.

Dieses Video finde ich ganz nett:



Vor allem die Steuermöglichkeit der cam/Optik über den Android Sender ist schon schon klasse.

Gruß,

Olaf Hallo Olaf,
warum in aller Welt sollte das eine maskierte G4 sein? Panasonic hat doch genug Platinen rumliegen, die Foto-Raw und 4k können. Das könnte auch eine abgespeckte Lumix DMC-GX80 sein.

CGO4 erinnert zwar an die G4, aber weil ein Falter Zitronenfalter heißt, kann er noch lange nicht Zitronen falten.

Außerdem: Es gibt auch die CGO3 von Yuneec - und die hat definitiv rein überhaupt nichts mit der Pana G3 zu tun.

Außerdem sehe ich noch nicht richtig, wo sich die Yuneec im Markt platzieren soll? Der ist doch voll mit h.264/4:2:0/8 bit

BG



Antwort von Olaf Kringel:

Hallo Olaf,
warum in aller Welt sollte das eine maskierte G4 sein? Panasonic hat doch genug Platinen rumliegen, die Foto-Raw und 4k können. Das könnte auch eine abgespeckte Lumix DMC-GX80 sein ...weil in mehreren Videos (deutsche und amerikanische) darauf hingewiesen wurde.

Man könnte ja mal Yuneec Europe in Kaltenkirchen anschreiben und nachfragen, die sollten das eigentlich wissen.

Gruß,

Olaf



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich finde es bei der Firma merkwürdig, daswenn es um das wesentliche geht, das Buch zu gemacht wird.
Da saß ich vor dem Video und wartete gespannt das ganze gesülze ab und guckte mir die entsprechenden settings dazu an und als es an die Videoformate und pro settings ging, bum war das Buch und das Bild weg.

Also wenn ich angeblich einen Drohne für diese Zielgruppe hertselle, dich auch noch über die 2 KG Grenze geht, dann ist doch wohl das was als erstes interessiert!
Und genauso ist das bei all deren Produkte, quitschbunte Bilder mit viel Hoffung, aber wenig für uns!



Antwort von Pirate_Pictures:

Ich habe die H920 mit CGO4 seit ca. einem Jahr. Die Drohne ist gut, die Kamera fantastisch aber es gibt natürlich wie bei allem Licht und Schatten.

Die Kamera dürfte tatsächlich eine GH4 sein. allerdings ohne Log Profil nur mit Cinelike D und Cinelike V. Allerdings lässt sich das aufgrund der hohen DatenrateDatenrate im Glossar erklärt mit FILMCONVERT Settings für die GH4 ziemlich gut anpassen. Lästig ist dabei das diese Settings bei jedem ausschalten der Kamera neu eingestellt werden müssen. (bin nicht nur einmal mit 50Mbit mp4 Standardfarben losgeflogen)

Das ZoomZoom im Glossar erklärt ist cool weil man aus (AustroControl) sicheren Abständen noch nahe an des Objekt herankommt. Ausserdem ist so sogar aus der Luft eine Tiefenunschärfe möglich.

Die Drohne selbst ist etwas schwerfällig, lässt sich aber gut und genau steuern. Im Betrieb mit 2 Fernsteuerungen wäre eine zweite Kamera für den Piloten wünschenswert. Eine Schwachstelle sind die Batterien die leider im echten Betrieb keine 20 Minuten halten. Das schlimmste ist aber, daß ein Einsatz unter 5 Grad nicht wirklich möglich ist. Obwohl wir die Batterien bis zuletzt im Warmen hatten haben sowohl die Fernsteuerung als auch die Drohne nach kurzer Zeit (3-5min) gemeldet das sie leer sind.

Wir haben die Drohne mehrmals für ServusTV und ORF im Einsatz. Während das Material unserer Phantom 4 Pro bei der Ausstrahlung sichtlich gelitten hat war das Material der H920 einwandfrei. (Am Schnittplatz waren beide fast gleichwertig)








Antwort von Frank Glencairn:


heutige long gop codecs verstehen es durchaus, auch verschiebungen oder rotationen in der abfolge der bilder sehr effizient zu umschreiben. Wenn das so wäre, würde es ja nicht nach totalem PixelPixel im Glossar erklärt Matsch aussehen.
Glaubst du allen Ernstes, wenn ich über 80% aller Bildinformationen aus dem Fenster werfe, hat das keine Folgen? Was bei diesen "modernen Codecs" hinten raus kommt, ist weit entfernt von 4k Bildinformation.



Antwort von mash_gh4:

Wenn das so wäre, würde es ja nicht nach totalem PixelPixel im Glossar erklärt Matsch aussehen.
Glaubst du allen Ernstes, wenn ich über 80% aller Bildinformationen aus dem Fenster werfe, hat das keine Folgen? es geht darum, redundante information zu minimieren bzw. bildinhalte und veränderungen zwischen den einzelnen bildern einer GOP in möglichst effizienter weise zu be-/umschreiben, so dass trotz der vorgegeben übertragungskapazitäten platz geschaffen wird, um bilddetails -- also die von dir angesprochenen: "Blätter und Grashalmen" -- möglichst sauber abzubilden. in dieser hinsicht sind eben longGOP codecs ausgesprochen sinnvoll.

dass das ganze natürlich nur innerhalb vernünftiger grenzen funktioniert -- also nicht besonders befriedigend ausfällt, wenn die bandbreite oder verarbeitungsqualität einfach nicht genügt --, ist wieder ein völlig anderes problem. das sollte man aber nicht gleich mit der nutzung von longGOP in verbindung bringen.



Antwort von Frank Glencairn:

Es ist 2017 - Übertragungs- und Speicherkapazitäten kommen uns aus den Ohren. IMHO gibt es längst keine Entschuldigung mehr für minderwertige Aufzeichnung.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich habe die H920 mit CGO4 seit ca. einem Jahr. Die Drohne ist gut, die Kamera fantastisch aber es gibt natürlich wie bei allem Licht und Schatten.

Die Kamera dürfte tatsächlich eine GH4 sein. allerdings ohne Log Profil nur mit Cinelike D und Cinelike V. Allerdings lässt sich das aufgrund der hohen DatenrateDatenrate im Glossar erklärt mit FILMCONVERT Settings für die GH4 ziemlich gut anpassen. Lästig ist dabei das diese Settings bei jedem ausschalten der Kamera neu eingestellt werden müssen. (bin nicht nur einmal mit 50Mbit mp4 Standardfarben losgeflogen)

Das ZoomZoom im Glossar erklärt ist cool weil man aus (AustroControl) sicheren Abständen noch nahe an des Objekt herankommt. Ausserdem ist so sogar aus der Luft eine Tiefenunschärfe möglich.

Die Drohne selbst ist etwas schwerfällig, lässt sich aber gut und genau steuern. Im Betrieb mit 2 Fernsteuerungen wäre eine zweite Kamera für den Piloten wünschenswert. Eine Schwachstelle sind die Batterien die leider im echten Betrieb keine 20 Minuten halten. Das schlimmste ist aber, daß ein Einsatz unter 5 Grad nicht wirklich möglich ist. Obwohl wir die Batterien bis zuletzt im Warmen hatten haben sowohl die Fernsteuerung als auch die Drohne nach kurzer Zeit (3-5min) gemeldet das sie leer sind.

Wir haben die Drohne mehrmals für ServusTV und ORF im Einsatz. Während das Material unserer Phantom 4 Pro bei der Ausstrahlung sichtlich gelitten hat war das Material der H920 einwandfrei. (Am Schnittplatz waren beide fast gleichwertig) Danke für die interessanten und ehrlichen Praxiserfahrungen!
Aber wie Du am wahnsinns feedback siehst, sind Spekulationen immer interessanter! ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1" DCI-4K und 60fps Kamera
Yuneec Firebird FPV: Flugzeug-Drohne mit 4K
Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
Leica arbeitet jetzt mit Yuneec zusammen - Typhoon H3 mit ION L1 Pro Kamera vorgestellt
Yuneec Mantis G -- kleiner Klapp-Copter jetzt auch mit Gimbal-stabilisierter Kamera // IFA 2019
Eurocom Tornado F7W: Notebook mit bis zu 28 TB SSD Speicherplatz
Drohne mit Drohne filmen?
Panasonic: Aktualisierte 4K Profi-Actioncam sowie 360° Aufnahme-Lösung // NAB 2017
Yuneec Typhoon H Plus Hexacopter mit 1 Zoll großem Sensor und 4K 60p
Panasonic AU-EVA1 - kompakte Super 35 Cinema-Kamera mit 5.7K Sensor
Erste Panasonic 8K-Kamera mit organischem Sensor kommt Ende 2019
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
JVC GY-HC550E 4K ENG Hand-Held camcorder vs Panasonic AG-CX350 Profi Camcorder
Panasonic LUMIX FT7: 4K Tough-Kamera mit 31 m Tauchtiefe und integriertem Sucher
Unterwegs mit der Panasonic GH4, Sennheiser AVX Funkstrecke, F&V Kamera
Erste Videoaufnahmen mit der S35-Kamera Panasonic EVA1 zur // IBC 2017
Panasonic LUMIX S5 vorgestellt -- kompakte und günstige Vollformat Kamera mit 4K / 10 bit Video
Neue Asus Profi-Notebooks: StudioBook Pro One mit Quadro RTX 6000 mit 24GB VRAM: // IFA 2019
Profi USB-C Monitor LG 32UD99 mit DCI-P3
JVC mit neuer Profi-Monitor-Serie: DT-V G2
BenQ SW320: 4K 32" Profi-Monitor mit HDR
Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
Profi-Sprecherin mit eigenem Studio: www.sprachakrobatin.de
BenQ SW321C 4K Profi-Monitor mit 96% DCI-P3 Farbraumabdeckung
Neue Profi CFast 2.0 Speicherkarten von Sony mit 510 MB/s Schreibgeschwindigkeit
Musikvideo mit Drohne und GoPro

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom