Logo Logo
/// 

Wie schneide ich auf den Takt der Musik



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Magix Video Deluxe-Forum

Frage von ShadowWarrior_100:


Hallo

ich nutze schon seit längerer Zeit Magix Video Deluxe 2016.
Mittlerweile habe ich damit einiges an Erfahrung gesammelt und einige Filme erfolgreich erstellt.
Jetzt wo es wieder wärmer wird würde ich gerne meine MTB Videos von GoPro und Co zu einem Action Video zusammen schneiden.

Mir ist klar, das es dafür spezielle Software wie " " gibt, aber warum soll ich mir schon wieder eine neue Software kaufen ?

Es gibt ja bereits fertige Filmvorlagen in Video Deluxe die ich selbst ganz gut finde und die mir gut gefallen.

Wenn man diese dann manuell bearbeitet dann ist es recht kompliziert diese dann nach seinen eigenen Vorstellungen zu ändern.

Ich würde das gerne von anfang an manuell machen.

Wie gehe ich da am Besten vor ??
Wie bereite ich das Quellmaterial vor und wie geht's dann weiter.

Ich hoffe mir kann da jemand helfen.
Leider habe dafür keine passenden Video tutorials gefunden.

Würde mich sehr über Hinweise freuen.

Grüsse



Antwort von cuttingedge:

Möchtest du wissen, wie man auf Musik schneidet (so wie es in deinem Titel steht) oder wie man überhaupt schneidet (so wie es dein Eröffnungsbeitrag vermuten lässt)?



Antwort von ShadowWarrior_100:

Hi

danke für die schnelle Antwort.

Schneiden kann ich mittlerweile schon ganz gut. Da ich schon einige Filme erstellt habe. Aber natürlich lerne ich gerne immer was dazu.

Also es geht mir um das schneiden auf Musik.

Bzw das Taktgenaue schneiden.

Also von der Analyse bis zum richtigen Setzen der Schnittpunkte etc.
Habe irgendwas von "Rasterpunkten" gehört.

Kannst du mir helfen ?





Antwort von TheGadgetFilms:

Kommt drauf an was du machen willst, wenn es ein Trailer oder Imagefilm werden soll, also die Musik nicht im Vordergrund steht oder es nicht wichtig ist, im Takt zu schneiden, würde ich richtig schneiden.Das heißt auf Inhalt. Auf den Takt schneiden (und das vor allem regelmäßig) macht das Video sehr vorhersehbar und langweilig.



Antwort von A380:

Moin moin aus Bremen,
VDL hat einen "Takterkennungsassistenten". Mit dem lässt du dir "RemixObjekte" erzeugen die dein Musikstück an den erkannten Takten schneidet.

An diesen "geschnittenen Remix-Objekten" positionierst du deine Video Objekte und lässt sie darauf einrasten.

Fertig ist !

mfg William... Der A380



Antwort von cuttingedge:

Die Antwort hast du doch schon im Magix Forum bekommen...

http://www.magix.info/ref.php?lng=de&ur ... 558d8a66b0

Einfacher kann man es nicht erklären...

Oder verstehst du daran etwas ganz konkret nicht?



Antwort von ShadowWarrior_100:

Das ist ja schon mal super... Wenn es denn so einfach ist.. Ich denke mal es kommt auch auf das Quellmaterial an oder ??
Ich muss doch das Material erst mal darauf vorbereiten oder ???

Gibt es ein Video dazu wo man den ein satz des Assistenten erkennen kann ?

PS.: Habe vorher lange Zeit in "Bruchhausen-Vilsen " gewohnt kenne die gegend daher ganz gut..

Mfg



Antwort von srone:

omg, wie geil ist das denn - sofern der "takterkennungsassistent", denn auch tatsächlich den takt erkennt, jedoch ist eben schneiden auf den takt nicht das, was wirklich funktioniert - schneiden auf den beat viel eher.

@to lass dir die audiowellenform anzeigen, falls möglich und zoome weit hinein, dann siehst du genau wo dein schnittpunkt liegen muss und im zweifel immer audio vor video, dh das bild lieber etwas zu spät als zu früh.

lg

srone



Antwort von cuttingedge:

Ich muss doch das Material erst mal darauf vorbereiten oder ???

Du musst die Clips lediglich in deine TimelineTimeline im Glossar erklärt legen und den Effekt "Rastmarker" anwenden. So wird es zumindest im Video gezeigt.

Kenne VDL nicht zu 100%, da ich mit Premiere und FCPX arbeite. Bitte korrigieren, wenn was falsch ist.



Antwort von A380:

Ich denke mal es kommt auch auf das Quellmaterial an oder ?
Ich muss doch das Material erst mal darauf vorbereiten oder ?

Einfach mal loslegen und ausprobieren. Dann evt. weitere, gezielte Fragen stellen !



Antwort von A380:

Nochmal moin aus Bremen,

Du musst die Clips lediglich in deine TimelineTimeline im Glossar erklärt legen und den Effekt "Rastmarker" anwenden.
Nein.... ein Rastmarker ist etwas anderes. Mit einem Rastmarker kannst du eine (1) beliebige Stelle in einem Objekt markieren und andere Objekte daran ausrichten."
Wenn du mit dem Auge einen Takt in einem AudioObjekt erkennst, kannst du natürlich dort einen Rastmarker setzen und andere Objekte daran ausrichten. Eben ein "RastMarker".... da rasten andere Objekt drauf ein. Ein manueller Vorgang.

Aber in einem Musikstück hast du evt. hunderte Taktstellen. Müsstes also hunderte Rastmarker erkennen und setzen.

Dazu gibt es den Takterkennungsassisten. Der sucht diese hunderte Stellen und schneidet an diesen Stellen das Musikstück. Und an diesen Schnittstellen kannst du jedes Objekt (auch VideoObjekte) ausrichten.

mfg William... Der A380



Antwort von cuttingedge:

Eben ein "RastMarker".... da rasten andere Objekt drauf ein. Ein manueller Vorgang.

Aber in einem Musikstück hast du evt. hunderte Taktstellen. Müsstes also hunderte Rastmarker erkennen und setzen.

Dazu gibt es den Takterkennungsassisten. Der sucht diese hunderte Stellen und schneidet an diesen Stellen das Musikstück. Und an diesen Schnittstellen kannst du jedes Objekt (auch VideoObjekte) ausrichten.

War nicht eine manuelle Lösung gefragt?

Ich persönlich würde von solchen Assistenten abraten, wenn man kreativen Schnitt lernen will, ist das mE nicht das Richtige.
Unabhängig davon sieht ein Video, das steif auf jeden Beat geschnitten ist, ganz bestimmt nicht gut aus.



Antwort von srone:

Ich persönlich würde von solchen Assistenten abraten, wenn man kreativen Schnitt lernen will, ist das mE nicht das Richtige.
Unabhängig davon sieht ein Video, das steif auf jeden Beat geschnitten ist, ganz bestimmt nicht gut aus.

ich auch, deswegen siehe oben, verfeinert durch 8tel, 16tel etc, sehen und hören, statt automatik. ;-)

lg

srone



Antwort von ShadowWarrior_100:

OK... danke ich werde es mal probieren das mit dem Assistenten.. mal sehen ob das funktioniert.

Danke für die Hilfe



Antwort von Olaf Kringel:

Also ich würde hier auch von Automatiken abraten.

Da fehlt dann eigentlich immer der human touch bzw. das individuelle feeling.

Zum rumspielen und ausprobieren okay, aber mehr auch nicht.

So ein Automationsmechanismus funktioniert maximal bei knallharten elektro bzw. techno Brettern, weil man da u.U. einen maschinenhaften und monotonen Bildschnitt erwartet.

Für alles andere ist das eher Käse.

Entweder "lernen", ein Gefühl für den Schnitt zu entwickeln und das ganze professionell anzugehen, oder eben Knöpfchen drücken und das weiter als nettes Hobby betreiben.

Gruß,

Olaf



Antwort von TheGadgetFilms:

wie ich halt sagte, auf Takt ist kein Schneiden, das kann jeder der weiß wie ein Schnittprogramm funktioniert.
Und "Audio vor Video" war wohl etwas unglücklich ausgedrückt, NIEMALS das Bild wegschneiden damit der Ton stimmt, er meinte damit bestimmt, den Ton schon vor dem Schnitt(der auf das Bild erfolgt) anzulegen, also den Text zb schon in der Szene davor anfangen lassen, damit kaschiert man den Schnitt wenn man ihn nicht richtig gesetzt hat, was garantiert der Fall ist wenn man auf Beat oder Takt geschnitten hat.



Antwort von dienstag_01:

Und "Audio vor Video" war wohl etwas unglücklich ausgedrückt
Das ist das Gegenteil von *schlecht ausgedrückt*, nämlich eine sogenannte *Regel*. Man schneidet nicht genau auf den Takt, sondern WENIGE Frames danach, so das der Audioimpuls minimal vor dem visuellen Impuls liegt.

Zur Verbindlichkeit (oder Un-Verbindlichkeit) von Regeln bei kreativen Arbeiten sollte man allerdings mit der Zeit eine eigene Haltung entwickeln ;)



Antwort von srone:

Und "Audio vor Video" war wohl etwas unglücklich ausgedrückt
Das ist das Gegenteil von *schlecht ausgedrückt*, nämlich eine sogenannte *Regel*. Man schneidet nicht genau auf den Takt, sondern WENIGE Frames danach, so das der Audioimpuls minimal vor dem visuellen Impuls liegt.

Zur Verbindlichkeit (oder Un-Verbindlichkeit) von Regeln bei kreativen Arbeiten sollte man allerdings mit der Zeit eine eigene Haltung entwickeln ;)

genau ;-)

worauf ich eigentlich hinauswollte, möchte ich zb zwingend einen springenden skifahrer zb auf einer bassdrum landen lassen (timingtechnisch ;-), scheitert dies manchmal am zu groben bildraster, in solchen fällen ist es dann besser, das bild den 1/2 frame zu verzögern, anstatt es vorzuziehen.

lg

srone



Antwort von ShadowWarrior_100:

Ich sehe schon ihr seid ja echte Experten. Das hört sich immer einfacher an als es ist.. ich teste das mal bei Gelegenheit. Dann gebe ich hier bescheid.

Allerdings frage ich mich wie genau die Automatik funktioniert. Und ich denke es schadet auch nicht das Video etwas zu kürzen bzw die Besten Szenen schon mal raus zuschneiden.

Ich hatte gedacht das die Automatik aus einem vollständigen ungeschnittenen Film (Original aus der Cam) die Szenen erkennt und dann einfach die Szenen auf die Musik schneidet. Aber scheinbar ist dann doch noch etwas handarbeit gefragt.

Mal sehen..

Vielen Dank erstmal



Antwort von Chrigu:

mit dem automaten kriegst du halt die schnipsel im takt geschnitten, wobei der schnitt auf dem takt positioniert ist. hast du jemand der z.b. nach dem takt laufen/rumhopsen/springen soll, musst du hand anlegen.
dem automaten ist es auch wurscht, wann der schnipsel geschnitten wird, kann also oft vorkommen, dass der wichtige teil der szene einfach weg ist (z.b. kopf wird richtung kamera gedreht... siehst du nur den anfang, oder zoom auf objekt... hast du nur die totale, oder auto fährt in szene... siehst du nur noch den auspuff).



Antwort von TheGadgetFilms:

Und "Audio vor Video" war wohl etwas unglücklich ausgedrückt
Das ist das Gegenteil von *schlecht ausgedrückt*, nämlich eine sogenannte *Regel*. Man schneidet nicht genau auf den Takt, sondern WENIGE Frames danach, so das der Audioimpuls minimal vor dem visuellen Impuls liegt.

Zur Verbindlichkeit (oder Un-Verbindlichkeit) von Regeln bei kreativen Arbeiten sollte man allerdings mit der Zeit eine eigene Haltung entwickeln ;)

Jaja, das stimmt so auch.
Was ich nur meinte ist, dass man sich durch den (Audio-) Schnitt nicht das Bild kaputt machen sollte, also quasi 10 Frames später schneiden weil die Musik da gerade passt, und sich dadurch die Dramaturgie des Schnittes kaputt macht.
Szenische Geschichten werden eh nicht auf Musik geschnitten, also wir reden hier über Musik- oder Imagesachen oder.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Magix Video Deluxe-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Lightworks - 2 Bild und Tonspuren - wie schneide ich richtig?
Wifi Camcorder - Wie kann ich das Video auf den PC streamen?
WIE ÜBERTRAGE ICH S-VHS,VOM JVC HR-DVS AUF DEN PC""PROBLEM GELÖST
Wie bekomme ich aus den Daten meines Camcorders ordentliche Filme auf meine
Wie kann ich eine Lizenz für diese Musik erwerben?
Wie filme ich den Beamer ohne Flimmern?
wie bekomme ich den richtigen Filmlook hin?
Da läuft jemand durchs Bild den ich rausschneiden will... Wie das?
Wie kann ich eine CamcorderDVD ohne den Camcorder finalisieren?
Filmemacher/ Regisseur werden - Wie kann ich den Traum noch verwirklichen?
Final Cut Pro X: Generator Pause: Wie werde ich den los?
Wie entferne ich den PH-368-Kopf von meinem Velbon DV-7000?
Echo vor dem eigentlichen Sound - Wie mache ich den Effekt?
Hab ich Tomaten auf den Augen ?Mein zweites Videoclip
Wie ist der aktuelle Stand für GEMA-Musik in YouTube-Videos?
der beste Film, den ich seit langem gesehen habe
Der beste Imagefilm, den ich seit Jahren gesehen habe !
Ich bin Mediengestalter und habe keine Lust mehr auf den Beruf!
HC-V727 Wie bekomme ich die Viedeos auf"s Ipad2 ??
Wie kann ich in der in Orthogonal Ansicht Fotografien?
Wie komme ich bei der NV-GS 70 EG in das Untermenü?
Wie in Resolve 9 den vol0 Ordner auf andere Festplatte verschieben?
Wie stelle ich die Verlinkung der einzelnen Clips aus?
Wie bringe ich Live-Bild von NV-M5 VHS auf Laptop oder Beamer
Wie kann ich einen Effekt (colorkey) nur auf eine Maske anwenden?
Wo sollte ich den den Field-Recorder platzieren?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Blackmagic
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
Zoom

Specialsschraeg
17-22. Oktober / Braunschweig
Internationales Filmfest Braunschweig
20-21. Oktober / Hamm
5. Hammer Kurzfilmnächte
21-22. Oktober / Konstanz
Konstanzer KURZ.FILM.SPIELE
6. November / Cottbus
15. FilmSchau Cottbus
alle Termine und Einreichfristen