Logo Logo
/// 

Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wie kein zweites Hollywood-Studio nutzt Marvel für seine Superheldenfilme eine hochentwickelte Version der Vorvisualisierung Previsualization, kurz Previz/Previs, die we...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt




Antwort von iasi:

Bei diesen High-Tech-Produktionen ist dies mittlerweile der einzig vernünftige Weg. Ein Film wie "Endgame" lebt schließlich vom Technik-Bombast und je mehr digitale Charaktere auftauchen, umso mehr hilft diese Vorvisuallisierung.

Jedoch: Ich hab gerade wieder mal Boyles "Sunshine" gesehen. Ein visueller Rausch den auch viele Marvel-Produktionen nicht erreichen.



Antwort von Franky3000:

Ich glaube so richtig Spaß hätte ich als Regisseur da nicht dran die meiste Zeit nur eine Previz umzusetzen. Das ist ein bisschen wie betreutes Kochen mit mit Hello Fresh und Thermomix.

Auf der anderen Seite sind diese Previz-Leute echte Schatten-Regisseure, so viel Einfluss wie sie haben.








Antwort von Darth Schneider:

Wieso ?
Die visualisieren ja eh für den Regisseur, (der ja sicher die Pre Visualisierungen auch leitet), das was im Drehbuch, StoryboardStoryboard im Glossar erklärt, steht, in der Set und Kostüm Design Abteilung im Vorfeld ganz genau definiert wurde.

Was ich faszinierend finde ist das dieser erfolgreichste Film aller Zeiten, Avengers Endgame, beim zweiten Mal schauen, eigentlich über lange Zeit, immer wieder äusserst langweilig ist... Zum einschlafen !
Trotz all den Visualisierungs Tools.
Ich habe es auf jeden Fall nicht geschafft den Film nach dem Kinobesuch ein zweites mal zu schauen.
Vielleicht liegt es ja an der Überlänge, oder an den Schatten Regisseuren..;)

@iasi
Gut, Sunnshine hat mir auch sehr gefallen, aber mit Superhelden Storys kann man das Werk nicht wirklich vergleichen.
Oder doch ?
Der war obwohl es ein eher ruhiger Film ist, nie langweilig.
Ich denke das liegt ganz einfach an der gut strukturierten, einfachen Story, der Atmosphäre, dem Flow und der Musik, und auf der anderen Seite ist da natürlich die eindeutige Überlänge von Endgame....
Der Film ist mindestens 45 Minuten zu lang.
Avengers Endgame hat schon auch einige sehr starke Szenen....Ironischerweise, für mich vor allem die ruhigeren, Szenen mit Thanos und die witzigen Szenen mit Thor, hammermässig.;) Und die Kampf Szenen sind beeindruckend.
Aber so viele Helden, deren Storys und unzählige sonstige komplexe Dinge unter einen Hut zu bringen, und noch alle Marvel Fans zufrieden stellen ist ganz sicher keine einfache Aufgabe.
Gruss Boris



Antwort von iasi:

Sunshine ist auch ein Effekt-Film. Das hat er mit den Superhelden-Film gemeinsam.
Und auch Sunshine bedient sich am Ende dieses Antagonisten mit übermenschlicher Stärke.
"Endgame" war eben als Finale sehr vieler Vorgängerfilme mit unzähligen Fanlieblingen - das war wie ein Einsammeln der Zuschauer. Und wenn sich dann im Endkampf all die Helden versammeln bzw. sogar wieder auferstehen, dann geht den Fans eben das Herz auf.

Was die Story betrifft, so leidet eben auch die Film-Serie unter der selben Schwäche wie all die Streaming-Serien: Die Auflösung ist banal und einfallslos. Sie schaffen es nicht, die erzeugten hohen Erwartungen zu erfüllen.
Das ist bemerkenswert, da doch eigentlich der Film schon in der Vorproduktionsphase zu sehen war.



Antwort von Gabriel_Natas:

iasi hat geschrieben:
Was die Story betrifft, so leidet eben auch die Film-Serie unter der selben Schwäche wie all die Streaming-Serien: Die Auflösung ist banal und einfallslos. Sie schaffen es nicht, die erzeugten hohen Erwartungen zu erfüllen.
Das ist bemerkenswert, da doch eigentlich der Film schon in der Vorproduktionsphase zu sehen war.
Welche Erwartungen? ^^
Endgame war so ziemlich genau das, was ich erwarte habe und als Auflösung wesentlich besser als z.B. jede der 3 Discovery-Staffeln oder Picard oder Game of Thrones.
Es mag zwar keine Überraschungen gegeben haben, aber es wurde das geliefert, was bestellt wurde.
Die größte Schwäche an Infity War und Endgame ist halt, dass der Plan von Thanos absolut dumm ist. Aber das kann ich einem Superheldenfilm eher verzeihen, als z.B. einer Star Trek-Serie ...



Antwort von iasi:

Gabriel_Natas hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Was die Story betrifft, so leidet eben auch die Film-Serie unter der selben Schwäche wie all die Streaming-Serien: Die Auflösung ist banal und einfallslos. Sie schaffen es nicht, die erzeugten hohen Erwartungen zu erfüllen.
Das ist bemerkenswert, da doch eigentlich der Film schon in der Vorproduktionsphase zu sehen war.
Welche Erwartungen? ^^
Endgame war so ziemlich genau das, was ich erwarte habe und als Auflösung wesentlich besser als z.B. jede der 3 Discovery-Staffeln oder Picard oder Game of Thrones.
Es mag zwar keine Überraschungen gegeben haben, aber es wurde das geliefert, was bestellt wurde.
Die größte Schwäche an Infity War und Endgame ist halt, dass der Plan von Thanos absolut dumm ist. Aber das kann ich einem Superheldenfilm eher verzeihen, als z.B. einer Star Trek-Serie ...
Thanos hat wenigstens einen Plan.
All die dämlichen Bösewichte, die nichts besseres im Sinn haben, als die Erde zu vernichten oder zu unterwerfen - wozu und warum eigentlich? - sind doch das absolut Öde an den meisten Superheldenfilmen.

Und die Auflösung mit der Zeitreise ... gähn.
Ach ja - und da kommt dann Captain Marvel gerade noch rechtzeitig von ihrer Urlaubsreise zurück, um den Tag zu retten. :)



Antwort von Darth Schneider:

Wenn Captain Marvel von Anfang an der Avengers Serie gegen Thanos mit gekämpft hätte dann wäre das ein sehr kurzer Kampf geworden, und die anderen Avengers hätte es gar nicht gebraucht....;)
Die hätte Thanos einfach ins nächste Schwarze Loch geprügelt.
Gruss Boris



Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Wenn Captain Marvel von Anfang an der Avengers Serie gegen Thanos mit gekämpft hätte dann wäre das ein sehr kurzer Kampf geworden, und die anderen Avengers hätte es gar nicht gebraucht....;)
Die hätte Thanos einfach ins nächste Schwarze Loch geprügelt.
Gruss Boris
Das ist eben auch das Problem mit Superman: Zu stark für die Gegnerschaft.

Mal sehen wie Snyder das Problem lösen wird - am 18.3. ist soweit.
Bemerkenswert, wie man die Stimmung eines Filmes komplett durch ein paar Nachdrehs und vor allem neue FX-Gestaltung verändern kann.



Antwort von Funless:

iasi hat geschrieben:
Mal sehen wie Snyder das Problem lösen wird - am 18.3. ist soweit.
Bemerkenswert, wie man die Stimmung eines Filmes komplett durch ein paar Nachdrehs und vor allem neue FX-Gestaltung verändern kann.
Es ist übrigens offiziell verkündet worden, dass der Film ab dem 18.3. auch hierzulande zu sehen sein wird. Da freu' ich mich drauf.



Antwort von Bluboy:

Endlich wieder ein Film im 4:3 Formast ;-)



Antwort von iasi:

Und dabei ging und geht es Snyder vor allem darum, den Film formatfüllend in IMAX-Kinos zu zeigen:

"My intent was to have the movie, the entire film, play in a gigantic 1:43 aspect ratio on a giant IMAX screen,"

Das hilft den Streamern natürlich wenig. :)









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
Matrox Marvel G200 defekt: Reparatur möglich?
Scorsese und Coppola vs. Marvel: Was ist Kino?
Was, wenn Marvel's The Avengers in den 90ern gedreht worden wäre
Abrechnung Filmproduktion
Filmproduktion "Ü-50" gründen. Cutter & Co welcome!
Brexit = verheerend für Filmproduktion in UK?
Filmproduktion im Vollformat mit CineAlta
Schlechtere Qualität dank digitalem Deshaking?
Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
Avengers 4: Endgame - Weiterer Trailer von Marvel veröffentlicht - gedreht auf ARRI ALEXA IMAX in 6.5K RAW
Video: DOP Ben Davis über Motion Control, (SET)Licht, Film vs Digital u.a. in Dr. Strange (MARVEL)
digitaler Videorecorder
digitaler Satellitenempfang
Neues Unterforum "Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion"
Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
Politisch INkorrekte Filmproduktion für die Bundeswehr ?
Marvel vs DC oder ist Action in Super Hero Movies langweilig weil VFX/CGI physikalisch falsch animiert?
F: PC als digitaler Videorekorder
Festivalfilme laufen in öffentlichen Bibliotheken Dank neuer Kooperati
Fujifilm X-T3 wird Gimbal- und Drohnen-kompatibler Dank Firmware 3.10
Intel: Neue Kamera verspricht präzise Tiefeninformationen dank Lidar
Z CAM E2 wird ProRes RAW-fähig Dank Atomos Ninja V
Filmproduktion Berlin sucht Volontär (m/w) im Bereich Kamera/Schnitt
Wieder selbständig – Stress mit KSK und dank AÜG-Reform

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom