Infoseite // Wer kennt analoge Sat PCI Karte für WinXP



Frage von Michel Stone:


Hallo,

brauche eine PCI Karte für XP aber mit integriertem ANALOGEN Sat-Empfänger.
Weiß jemand ein Hersteller?????
Will auf externen anaolgen Sat-Receiver verzichten.

Ich weiß, digital ist besser brauch ich aber nicht!!!!

Danke und Grüße
Michel



Space


Antwort von Frank-Christian Kruegel:

On Fri, 14 May 2004 11:22:43 0200, "Michel Stone" wrote:

>brauche eine PCI Karte für XP aber mit integriertem ANALOGEN Sat-Empfänger.
>Weiß jemand ein Hersteller?????
>Will auf externen anaolgen Sat-Receiver verzichten.
>
>Ich weiß, digital ist besser brauch ich aber nicht!!!!

Gibts nicht. Analoge Karten wären aufwändiger, damit teurer und immer schlechter
als digitale. Macht also keinen Sinn.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Frank-Christian Krügel


Space


Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Frank-Christian!

Frank-Christian Kruegel schrieb:
> On Fri, 14 May 2004 11:22:43 0200, "Michel Stone" wrote:
>
>
>>brauche eine PCI Karte für XP aber mit integriertem ANALOGEN Sat-Empfänger.
>>Weiß jemand ein Hersteller?????
>>Will auf externen anaolgen Sat-Receiver verzichten.
>>
>>Ich weiß, digital ist besser brauch ich aber nicht!!!!
>
>
> Gibts nicht.

Falsch, gab's doch, z. B. von Technisat die "Techni-PC-Sat Karte".

> Analoge Karten wären aufwändiger, damit teurer und immer schlechter
> als digitale. Macht also keinen Sinn.

U.a. kriegt man doch eine bessere Qualitaet, wenn der Sender in seiner
Digitalvariante mit einem zu niedrigen Datenstrom oder Aufloesung
arbeitet bzw. es zu einer "Ueberlastung" bei schnellen
Bewegungsablaeufen kommt. Ausserdem ist nicht jede Anlage
digitaltauglich und manche Leuten reicht das (;noch).

Bastian Lutz

--
"Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft."

(;unbekannter Autor)



Space


Antwort von Michel Stone:


> Falsch, gab's doch, z. B. von Technisat die "Techni-PC-Sat Karte".

Ja, das ist die einzige die ich kenne, aber nicht XP tauglich

> Ausserdem ist nicht jede Anlage
> digitaltauglich und manche Leuten reicht das (;noch).

Genau, soll ich jetzt meine Anlage mit mehreren Teilnehmern einfach
rausschmeißen und auf digital umrüsten??
Derzeit für mich zu teuer. Mindestens 400 Euro -> Nö

Eine Aufnahme mit einem vernünftigen Avi-Codec läßt sich immer noch besser
bearbeiten wie bei MPG. Somit für mich auch die bessere Wahl.
Vielleicht hat noch jemand ein Tip. Aber der Gebrauchtmarkt gibt derzeit
auch nichts her :-(;

Grüße
Michel



Space


Antwort von Jürgen He:

Michel Stone schrieb:

> [...]
> Genau, soll ich jetzt meine Anlage mit mehreren Teilnehmern einfach
> rausschmeißen und auf digital umrüsten??
> Derzeit für mich zu teuer. Mindestens 400 Euro -> Nö
> [...]

Du kannst ja einen Universal LNB einsetzten und evtl. muss noch der
Multiswitch getauscht werden, dann bleibt der Analogempfang möglich und
alle alten Receiver können weiter benutzt werden.

Gruß, Jürgen



Space


Antwort von Michel Stone:


> Du kannst ja einen Universal LNB einsetzten und evtl. muss noch der
> Multiswitch getauscht werden, dann bleibt der Analogempfang möglich und
> alle alten Receiver können weiter benutzt werden.
>
> Gruß, Jürgen

Aber genau das wäre teuer bei 8 Teilnehmer. Ein vernünftiger Switch kostet
einiges.

Gruß
Michel



Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Michel Stone schrieb:
>> Ausserdem ist nicht jede Anlage
>> digitaltauglich und manche Leuten reicht das (;noch).
>
> Genau, soll ich jetzt meine Anlage mit mehreren Teilnehmern einfach
> rausschmeißen und auf digital umrüsten??
> Derzeit für mich zu teuer. Mindestens 400 Euro -> Nö

Ein digitaltauglicher LNB kostet keine 400 Euro.

Hint: eine analoge Anlage mit Switch braucht nur zwei der vier Ausgänge
eines solchen LNBs. An die beiden freien Anschlüsse kann man digitale
Empfänger hängen. Ganz einfach, sehr preiswert.

> Eine Aufnahme mit einem vernünftigen Avi-Codec läßt sich immer noch besser
> bearbeiten wie bei MPG. Somit für mich auch die bessere Wahl.

Bei massiven Qualitätseinbußen, gigantischem Platzbedarf und erheblichem
Rechenaufwand? Danke, nein. Ich schneide TV-Aufnahmen verlustfrei
innerhalb von wenigen Minuten. Und brenne sie dann direkt auf DVD - kein
zeitaufwendiges Re-Encoding, keine überflüssige Platzverschwendung, kein
Qualitätsverlust.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Ralf Beudel:

Michel Stone schrieb

>Aber genau das wäre teuer bei 8 Teilnehmer. Ein vernünftiger Switch kostet
>einiges.
>

Hallo,

aber analoge Übertragung gibt es auch nicht mehr ewig. Irgentwann muß
man doch mal umstellen und dann ist es wieder ein Teil mehr.

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf



Space


Antwort von Frank-Christian Kruegel:

On Sun, 16 May 2004 10:24:25 0200, "Michel Stone" wrote:

>
>> Du kannst ja einen Universal LNB einsetzten und evtl. muss noch der
>> Multiswitch getauscht werden, dann bleibt der Analogempfang möglich und
>> alle alten Receiver können weiter benutzt werden.
>>
>> Gruß, Jürgen
>
>Aber genau das wäre teuer bei 8 Teilnehmer. Ein vernünftiger Switch kostet
>einiges.

Bei Reichelt liegt der Preis für einen 5->8 Multiswitch im Bereich von 80-140
Euro, je nach Hersteller. Ein Invacom Quad-LNB liegt bei etwa 45 Euro. Und die
beiden Kabel, die Du zusätzlich vom LNB zum Multiswitch ziehen mußt, werden
keine 200 Euro kosten.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Frank-Christian Krügel


Space



Space


Antwort von Michel Stone:

> Ich schneide TV-Aufnahmen verlustfrei
> innerhalb von wenigen Minuten.
> Gruß,
> Alan

Lieber Alan,

mit was schneidest du verlustfrei die MPG2.
Bei meinem P4 2,4GHZ dauert das mit unterschiedlichen Tools immer noch 10
Minuten oder länger.
Das Problem dabei, keine Batchverarbeitung der Schnitte von mehreren Filmen.
Bei einigen Filmen sind da ruckzuck ein bis zwei Stunden weg, wo man vorm PC
wartet.

Danke im voraus
Michel



Space


Antwort von Volker Schauff:

> mit was schneidest du verlustfrei die MPG2.

Software gibts viele dafür

> Bei meinem P4 2,4GHZ dauert das mit unterschiedlichen Tools immer noch 10
> Minuten oder länger.

Seltsam. Power Director arbeitet bei mir sehr flott - wenn es läuft.

Ansonsten wären da noch Magix Video Deluxe, Ulead Videostudio 7,
Mainactor 5 - allesamt Smart Rendering Fähig.

> Das Problem dabei, keine Batchverarbeitung der Schnitte von mehreren Filmen.
> Bei einigen Filmen sind da ruckzuck ein bis zwei Stunden weg, wo man vorm PC
> wartet.

Was kein Problem sein sollte mit Viscose, der Schnittsoftware der Vidac
Vmagic, die allerdings nur Vmagic eigene Aufnahmen und Transcodings mit
Vmagic Infofile ohne Neukomprimierung framegenau schneiden kann. Evtl.
endlich auch mit DVB-S Daten möglich mit der Vmagic DVB-S Ultra.

Ansonsten: Ohne das Programm näher zu kennen, von der Beschreibung her
könnte dir Canopus MPEGcraft DVD gefallen.


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Michel Stone schrieb:
>> Ich schneide TV-Aufnahmen verlustfrei
>> innerhalb von wenigen Minuten.
>
> mit was schneidest du verlustfrei die MPG2.

ProjectX. Hat sich gegenüber TMPGenc als *deutlich* schneller und vor
allem genauer erwiesen. Außerdem demuxt es die Streams gleich, so daß
ich sie danach direkt authorn kann, das spart nochmal Zeit.

> Bei meinem P4 2,4GHZ dauert das mit unterschiedlichen Tools immer noch 10
> Minuten oder länger.

Da limitieren halt die Platten, und die CPU dreht mehr oder weniger
Däumchen. Ein paar Gigabyte sind nunmal nicht in zwei Sekunden bewegt.

> Das Problem dabei, keine Batchverarbeitung der Schnitte von mehreren Filmen.

ProjectX kann das glaube ich auch. So weit bin ich da allerdings noch
nicht vorgedrungen. Man kann aber glaube ich dafür nette Parameter per
Kommandozeile übergeben, guck mal in die Readme, vielleicht geht das ja.

> Bei einigen Filmen sind da ruckzuck ein bis zwei Stunden weg, wo man vorm PC
> wartet.

Ja, das ist wirklich lästig, aber ich habe immer zwei bis drei Instanzen
von ProjectX offen, und während er das eine "abarbeitet", suche ich mit
der zweiten Instanz schonmal die Schnitt-Positionen des nächsten Films.
Geht dann recht flüssig, zumindest langweilt man sich dabei garantiert
nicht, weil man ebenso zu tun hat wie der PC ;-)

Und, ganz wichtig: immer von einer Platte auf eine andere schneiden.
Sonst muß eine Platte allein gleichzeitig die Lese- und Schreibzugriffe
abarbeiten, das bremst ganz massiv.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Analoge oder digitale SAT TV Karte?
analoge SAT-Karte ?
Sat-Receiver an analoge TV-Karte
Welche PCI SAT Karte?
gesucht: SAT-PCI-Karte low profile (kurzer Slot)
Video - Olympus M Alternative? Suche eine Nichenkamera. Wer kennt sich aus und kann helfen?
Wer filmt noch mit der Panasonic HDC SD 707 und kennt sich gut damit aus ?
"TMPGEnc Authoring Works 6" - Wer kennt sich aus?
Atomos Ninja V - Audio Platine: Wer kennt diesen Stecker?
Wer kennt sich mit DVDLab aus (3 Probleme)
Wer kennt dieses Videoempfangsgerät?
Wer kennt die Kamera Panasonic NV-GS27 EG (MiniDV)
Bildflackern, wer kennt serieuse Reparaturstelle im Raum Köln
alte WinTV-Karte unter WinXP
Videorecordersoftware für analoge TV Karte
MPEG2-SAT-Signal direkt auf die Platte mit Pinnacle PCTV SAT Karte
PC-SAT-Karte und SAT-Receiver gleichzeitig: Sender weg
Kennt sich jemand mit PC Sat Receivern aus?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash