Logo Logo
/// 

Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Norbert Müller:


Ich habe jetzt 2 DVD-Rohlinge verbrannt - es ist jeweils nur ein Teil des
Films drauf. Kann es damit zusammen hängen, dass der Film aus 3 Teilen
besteht, die unterschiedliche Namen haben?

Die erste Kopie (;sozusagen meine Ur-DVD) ist aber gelungen, nur wollte ich
für die weiteren Kopien jenen Programmteil von Magix VdL2005 verwenden, der
die bereits gerenderten VOB's usw. die in einem eigenen Temp-Ordner abgelegt
sind, kopiert.

Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie einer DVD
mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?

Vielen Dank und Grüsse,

Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Ich habe jetzt 2 DVD-Rohlinge verbrannt - es ist jeweils nur ein Teil des
> Films drauf. Kann es damit zusammen hängen, dass der Film aus 3 Teilen
> besteht, die unterschiedliche Namen haben?

Du redest wirr ;-) In welchem FormatFormat im Glossar erklärt liegen die Filme vor?

> Die erste Kopie (;sozusagen meine Ur-DVD) ist aber gelungen, nur wollte ich
> für die weiteren Kopien jenen Programmteil von Magix VdL2005 verwenden, der
> die bereits gerenderten VOB's usw. die in einem eigenen Temp-Ordner abgelegt
> sind, kopiert.

Du hast also:
- eine fertige DVD mit VOBs und IFOs und BUPs in einem VIDEO TS-Verzeichnis?
- Diese Dateien hast Du alle auf der Platte vorliegen?
- Und dann versuchst Du diese Dateien mit Magix VDL zu brennen?

Oder wie?

> Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie einer DVD
> mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?

Nein.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Ich habe jetzt 2 DVD-Rohlinge verbrannt - es ist jeweils nur ein
>> Teil des Films drauf. Kann es damit zusammen hängen, dass der Film
>> aus 3 Teilen besteht, die unterschiedliche Namen haben?
>
> Du redest wirr ;-) In welchem FormatFormat im Glossar erklärt liegen die Filme vor?

Möglich, dass ich nicht gleich verständlich bin :-)
Ich brenne im FormatFormat im Glossar erklärt MPEG-2.

>> Die erste Kopie (;sozusagen meine Ur-DVD) ist aber gelungen, nur
>> wollte ich für die weiteren Kopien jenen Programmteil von Magix
>> VdL2005 verwenden, der die bereits gerenderten VOB's usw. die in
>> einem eigenen Temp-Ordner abgelegt sind, kopiert.
>
> Du hast also:
> - eine fertige DVD mit VOBs und IFOs und BUPs in einem
> VIDEO TS-Verzeichnis?
> - Diese Dateien hast Du alle auf der Platte vorliegen?
> - Und dann versuchst Du diese Dateien mit Magix VDL zu brennen?

Jupp. Magix VdL verwendet bei nachfolgenden Brenndurchgängen die bereits
gerenderten VOBs. Warum das 2x fehlgeschlagen hat, weiß ich nicht.

>> Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie
>> einer DVD mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?
>
> Nein.

Hm. Da hab' ich Testberichte gelesen, wo die Kopierprogramme unterschiedlich
(;meist schlecht) abgeschnitten haben, ich war aber mit dem von Intervideo
immer recht zufrieden. Ausserdem könnte ich auf diese Weise meine Festplatte
etwas befreien von dem ganzen Schnittzeugs an Dateien.

mfg, Norbert










Antwort von Jürgen He:

Norbert Müller schrieb:

[...]
>>> Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie
>>> einer DVD mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?
>>
>> Nein.
>
> Hm. Da hab' ich Testberichte gelesen, wo die Kopierprogramme
> unterschiedlich (;meist schlecht) abgeschnitten haben,[...]
>

Dann verwechelst Du dass evtl. mit den Kopierprogrammen, die aus einer
DVD9 mittels Shrinken eine DVD5 machen. Du hast aber die Daten für eine
DVD5 voliegen (;nehme ich mal an). Du kannst also entweder eine 1:1 Kopie
deines gelungenen Brandes herstellen, oder das von Magix erstelle
VIDEO TS Verzeivhnis, samt Inhalt, z.B. mit Nero als DVD-Video brennen.

Gruß, Jürgen





Antwort von Norbert Müller:

Jürgen He wrote:
> Du hast aber die Daten für
> eine DVD5 voliegen (;nehme ich mal an). Du kannst also entweder eine
> 1:1 Kopie deines gelungenen Brandes herstellen, oder das von Magix
> erstelle VIDEO TS Verzeivhnis, samt Inhalt, z.B. mit Nero als
> DVD-Video brennen.

Jetzt ist es auch mit Magix VdL2004/5 gegangen. Ich mußte allerdings
nochmals rendernrendern im Glossar erklärt und einen neuen Zielordner aufmachen, irgendwas hat vorher
gestört. Jetzt hat das normale Brennprogramm die bereits gerenderten VOBs
genommen.

Danke!

mfg, Norbert





Antwort von Hans-Peter Falken:

Hallo Norbert,

> Jetzt ist es auch mit Magix VdL2004/5 gegangen. Ich mußte allerdings
> nochmals rendernrendern im Glossar erklärt und einen neuen Zielordner aufmachen, irgendwas hat
> vorher gestört. Jetzt hat das normale Brennprogramm die bereits
> gerenderten
> VOBs genommen.

Du schreibst wirklich nur wirres Zeug. Ich habe immer noch nicht Dein
Problem erfassen können, Du hast nicht auf die Einlassung von Jürgen
reagiert, und was Du jetzt als Lösung präsentierst, ist genau so
unverständlich wie alles vorher.

Wenn Du so weiter machst: Hier werden Sie nicht geholfen. Schade eigentlich.

Trotzdem schöne Grüße
Hans-Peter





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Norbert Müller schrieb:
>>> Ich habe jetzt 2 DVD-Rohlinge verbrannt - es ist jeweils nur ein
>>> Teil des Films drauf. Kann es damit zusammen hängen, dass der Film
>>> aus 3 Teilen besteht, die unterschiedliche Namen haben?
>>
>> Du redest wirr ;-) In welchem FormatFormat im Glossar erklärt liegen die Filme vor?
>
> Möglich, dass ich nicht gleich verständlich bin :-)
> Ich brenne im FormatFormat im Glossar erklärt MPEG-2.

Sicher nicht. Du brennst wahrscheinlich VOBs, IFOs und BUPs. Richtig?

>> Du hast also:
>> - eine fertige DVD mit VOBs und IFOs und BUPs in einem
>> VIDEO TS-Verzeichnis?
>> - Diese Dateien hast Du alle auf der Platte vorliegen?
>> - Und dann versuchst Du diese Dateien mit Magix VDL zu brennen?
>
> Jupp. Magix VdL verwendet bei nachfolgenden Brenndurchgängen die bereits
> gerenderten VOBs. Warum das 2x fehlgeschlagen hat, weiß ich nicht.

Schrottige Rohlinge, Brenner kaputt, was auch immer?

>>> Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie
>>> einer DVD mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?
>>
>> Nein.
>
> Hm. Da hab' ich Testberichte gelesen, wo die Kopierprogramme unterschiedlich
> (;meist schlecht) abgeschnitten haben,

Das kommt daher, daß die Programme natürlich bei der Kopie von DVD9 ->
DVD -R erstmal komprimieren müssen.

Danach geht es dann 1:1, denn der Platz auf jeder DVD R und DVD-R ist
gleich groß, es muß also nie wieder komprimiert werden, daher bleiben
die Kopien auch 1:1 dieselben.

Vernünftige Rohlinge natürlich vorausgesetzt!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Nico:

^^
"Norbert Müller" wrote:

>Ich habe jetzt 2 DVD-Rohlinge verbrannt - es ist jeweils nur ein Teil des
>Films drauf. Kann es damit zusammen hängen, dass der Film aus 3 Teilen
>besteht, die unterschiedliche Namen haben?
>
>Die erste Kopie (;sozusagen meine Ur-DVD) ist aber gelungen, nur wollte ich
>für die weiteren Kopien jenen Programmteil von Magix VdL2005 verwenden, der
>die bereits gerenderten VOB's usw. die in einem eigenen Temp-Ordner abgelegt
>sind, kopiert.
>
...?
Total verwirrend bis unverstaendlich - aber ich versuchs dennoch.

Du willst also eine bereits von dir selbst gebrannte DVD nocheinmal
kopieren - richtig?
Und du hast von der DVD bereits eine Kopie erfolgreich erstellt und
genau DIESE Kopie willst Du nun nochmal dupliziert haben, auch
richtig?

Wenn das da oben beides richtig ist, verstehe ich dein Problem nicht.
Leg die erste gelungene Kopie ins Laufwerk und sag den Brennerprogramm
einfach "DVD kopieren", dann macht es dir eine komplette Kopie. Wozu
Magix ?

Nico *verwirrt*
--
Nicole Erkinger - Student of TC of Bremerhaven
EMail: tauglanz@gmx.net
<<<<<<<<<< Nothing is impossible! >>>>>>>>>>




Antwort von Norbert Müller:

Nico wrote:
> Du willst also eine bereits von dir selbst gebrannte DVD nocheinmal
> kopieren - richtig?

Genau!

> Und du hast von der DVD bereits eine Kopie erfolgreich erstellt und
> genau DIESE Kopie willst Du nun nochmal dupliziert haben, auch
> richtig?

Jawohl, so isses!

> Wenn das da oben beides richtig ist, verstehe ich dein Problem nicht.
> Leg die erste gelungene Kopie ins Laufwerk und sag den Brennerprogramm
> einfach "DVD kopieren", dann macht es dir eine komplette Kopie. Wozu
> Magix ?

Ahhh... ich dachte, beim JPEG-Kopieren gäb's Verluste. Hab' das irgendwo in
einem Testbericht über Kopierprogramme gelesen. Wenn das nicht so ist, bin
ich sehr zufrieden. Dann brenne ich zuerst auf DVD R und wenns gelungen ist
ziehe ich davon die Kopien.

*freu*

Danke! BTW, was ist die/das/der TC of Bremerhaven? Was Nautisches?

mfg, Norbert aus Wien





Antwort von Volker Schauff:

Norbert Müller wrote:

> Ahhh... ich dachte, beim JPEG-Kopieren gäb's Verluste. Hab' das irgendwo in

Nein, nur beim Neukomprimieren gibt es Verluste, egal ob das jetzt JPEG,
PNG, MPEGMPEG im Glossar erklärt, MJPEGMJPEG im Glossar erklärt, DV, ... oder jedes andere verlustbehaftete Bild- oder
Videoformat ist. Also laden im Bildbearbeitungsprogramm und wieder
abspeichern ist böse, kopieren ist gut. Bei Standbildern wie JPEG gibts
auch ein paar LosslessLossless im Glossar erklärt Transformations je nach Programm (;IrfanView kann
mittels PluginPlugin im Glossar erklärt lossless rotieren und croppen). 1:1-Kopien von Dateien
und Datenträgern sind auch bei verlustbehafteten Formaten verlustfrei.

--
Gruß... Volker Schauff (;thunderbird.elite@t-online.de, ICQ 22823502)
www.cavalry-command.de - Über Saber Rider und andere 80er Jahre Serien
foren.cavalry-command.de - Forum für Spät70er - Früh-90er TV-Nostalgiker
www.dark-realms.de - Für Fantasy/Mittelalter und alles mögliche Kreative




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:

> Norbert Müller schrieb:
>> Ich brenne im FormatFormat im Glossar erklärt MPEG-2.
>
> Sicher nicht. Du brennst wahrscheinlich VOBs, IFOs und BUPs. Richtig?

Ahja, natürlich. Die VOBs hab' ich mir schon gemerkt, die anderen muß ich
mir noch merken. ;-)

>>> Du hast also:
>>> - eine fertige DVD mit VOBs und IFOs und BUPs in einem
>>> VIDEO TS-Verzeichnis?
>>> - Diese Dateien hast Du alle auf der Platte vorliegen?
>>> - Und dann versuchst Du diese Dateien mit Magix VDL zu brennen?
>>
>> Jupp. Magix VdL verwendet bei nachfolgenden Brenndurchgängen die
>> bereits gerenderten VOBs. Warum das 2x fehlgeschlagen hat, weiß ich
>> nicht.
>
> Schrottige Rohlinge, Brenner kaputt, was auch immer?

Nein, eigentlich nicht. Ich habe nochmals gerendertgerendert im Glossar erklärt (;also die VOBs, IFOs und
BUPs in einem neuen Verzeichnis nochmals erstellt - hat 2:40 Stunden
gedauert) und dann hat's geklappt. Kopiert in 20 Minuten. Ich dachte ja, die
Original VOBIFOBUPs wären schärfer weil sie "Originale" sind. Aber dem ist
ja gottseidank nicht so. Auch ist es wurscht, ob auf RW oder R gebrannt,
nehme ich an. Verkäufer reden da oft Unsinn.

>>>> Verliert man eigentlich an Qualität, wenn man die fertige Kopie
>>>> einer DVD mit einem DVD-Kopierprogramm kopiert?
>>>
>>> Nein.
>>
>> Hm. Da hab' ich Testberichte gelesen, wo die Kopierprogramme
>> unterschiedlich (;meist schlecht) abgeschnitten haben,
>
> Das kommt daher, daß die Programme natürlich bei der Kopie von DVD9 ->
> DVD -R erstmal komprimieren müssen.

Hmm, ja, im Test war zwar nicht ausdrücklich vom Shrinken die Rede, aber vom
Kopieren von Kauf-DVDs, habe ich in Erinnerung.

> Danach geht es dann 1:1, denn der Platz auf jeder DVD R und DVD-R ist
> gleich groß, es muß also nie wieder komprimiert werden, daher bleiben
> die Kopien auch 1:1 dieselben.

Das ist ja genau das, was ich haben will. *freu*

> Vernünftige Rohlinge natürlich vorausgesetzt!

Es waren eher nicht die Rohlinge (;ich verwende nach Sony und Memorex derzeit
3A-Media von http://www.plasmon.co.uk/) weil ich nämlich vom Programm
gefragt wurde ob ich die vorhandenen VOBs verwenden will - und da hat es
irgendwelche Verwechslungen gegeben, weil ich mehrere Filme in einer Datei
abgespeichert hatte - nehme ich an).

mfg, Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Volker Schauff wrote:
> Norbert Müller wrote:
>
>> Ahhh... ich dachte, beim JPEG-Kopieren gäb's Verluste. Hab' das
>> irgendwo in
>
> Nein, nur beim Neukomprimieren gibt es Verluste, egal ob das jetzt
> JPEG, PNG, MPEGMPEG im Glossar erklärt, MJPEGMJPEG im Glossar erklärt, DV, ... oder jedes andere verlustbehaftete
> Bild- oder Videoformat ist. Also laden im Bildbearbeitungsprogramm
> und wieder abspeichern ist böse, kopieren ist gut. Bei Standbildern
> wie JPEG gibts auch ein paar LosslessLossless im Glossar erklärt Transformations je nach
> Programm (;IrfanView kann mittels PluginPlugin im Glossar erklärt lossless rotieren und
> croppen). 1:1-Kopien von Dateien und Datenträgern sind auch bei
> verlustbehafteten Formaten verlustfrei.

Ja, danke, ist mir jetzt klar!
Frage mich nur, wie Folgendes vor sich geht:
Mein Magix VdL2004/2005Plus kann eine "Projektdatei" auf die DVD mitbrennen,
die nachträgliche Korrekturen des Filmprojekts beim Wiedereinlesen in das
Schnittprogramm zuläßt (;offenbar weil es die Schnittparameter zur Verfügung
stellt - oder so ähnlich). Dieses Magix kann auch soft- oder smart-rendern,
also JPEG nicht neu rendernrendern im Glossar erklärt, nur die Schnittstellen.

Ist zwar dzt. noch Zukunftsmusik für mich, aber falls ich das einmal machen
will:
Werden jetzt die JPEGs oder VOBs usw. eingelesen - und geht DAS auch
verlustfrei?

mfg, Norbert










Antwort von Rudolf Wagner:

Hallo,

das Problem ist Magix Video deLuxe. Ich verwende es auch und bin zufrieden.
Man muß nur ein paar Eigenheiten dieses Programmes kennen:

VDL legt im sogenannten Temp-Ordner die VOBs, BUPs und IFOs ab. Allerdings
sind die VOBs zum Brennen noch nicht geeignet. Eine VOB-Datei nach
DVD-Standard darf maximal 1.048.576 KB = 1 GB groß sein. Die VOBs, die VDL
in dem Ordner erzeugt, sind aber in der Regel größer und werden erst beim
Brennen in die richtigen Dateien gesplittet (;deshalb auch der Name
Temp-Ordner). Man darf somit die Dateien im Temp-Ordner nicht direkt mit
einem Brennprogramm brennen.
Ich helfe mir in der Regel so: Ich brenne mit VDL auf eine DVD-RW (;das
dauert in der Regel mehrere Stunden). Auf der sind dann alle Dateien
richtig. Den Inhalt der DVD-kopiere ich dann in einen beliebigen Ordner,
kann die IFOs mit einem geeigneten Programm nachbearbeiten, und brenne dann
den Inhalt dieses Ordners (;richtige Struktur beachten) mit Nero auf beliebig
viele DVDs. Das Nachbearbeiten der IFOs ist für mich deshalb wichtig, da VDL
den Einsprungbefehl ins Menü vergißt. Manche DVD-Player haben damit
Probleme. Dazu kann man auch im User-Forum von Magix etliches nachlesen

meint Rudolf Wagner

"Volker Schauff" schrieb im Newsbeitrag

> Norbert Müller wrote:
>
snip





Antwort von Wolfgang Hauser:

"Norbert Müller" schrieb:

>Dann brenne ich zuerst auf DVD R und wenns gelungen ist
>ziehe ich davon die Kopien.

Solange Du die Originale (;das Zeug im VIDEO TS-Ordner) noch auf der
Platte hast, gibt es keinen Grund, sie nicht zu verwenden. Ggf. mußt
Du das Material woanders auf der Platte langern, damit es vor
Überschreiben beim nächsten Authoring-Lauf geschützt ist.





Antwort von Wolfgang Hauser:

"Rudolf Wagner" schrieb:

>das Problem ist Magix Video deLuxe. Ich verwende es auch und bin zufrieden.
>Man muß nur ein paar Eigenheiten dieses Programmes kennen:
>
>VDL legt im sogenannten Temp-Ordner die VOBs, BUPs und IFOs ab. Allerdings
>sind die VOBs zum Brennen noch nicht geeignet. Eine VOB-Datei nach
>DVD-Standard darf maximal 1.048.576 KB = 1 GB groß sein. Die VOBs, die VDL
>in dem Ordner erzeugt, sind aber in der Regel größer und werden erst beim
>Brennen in die richtigen Dateien gesplittet (;deshalb auch der Name
>Temp-Ordner). Man darf somit die Dateien im Temp-Ordner nicht direkt mit
>einem Brennprogramm brennen.

Urks. Womit wieder Vorurteile bestätigt wären.




Antwort von Norbert Müller:

Rudolf Wagner wrote:
> Hallo,
>
> das Problem ist Magix Video deLuxe. Ich verwende es auch und bin
> zufrieden. Man muß nur ein paar Eigenheiten dieses Programmes kennen:

Hallo, ja, Magix VdL2004/5Plus gefällt mir gut. Ich habe noch ein Pinnacle
Edition 5.1, mit dem ich aber leider noch nicht klar komme. Muß erst mit
Magix lernen, das geht einfacher. Allerdings Projekte ablegen in Edition
geht wesentlich besser, nämlich in eigenem Ordner.

> VDL legt im sogenannten Temp-Ordner die VOBs, BUPs und IFOs ab.
> Allerdings sind die VOBs zum Brennen noch nicht geeignet. Eine
> VOB-Datei nach DVD-Standard darf maximal 1.048.576 KB = 1 GB groß
> sein. Die VOBs, die VDL in dem Ordner erzeugt, sind aber in der Regel
> größer und werden erst beim Brennen in die richtigen Dateien
> gesplittet (;deshalb auch der Name Temp-Ordner). Man darf somit die
> Dateien im Temp-Ordner nicht direkt mit einem Brennprogramm brennen.

WinXP scheint ja diese grösseren Dateien zuzulassen.

> Ich helfe mir in der Regel so: Ich brenne mit VDL auf eine DVD-RW (;das
> dauert in der Regel mehrere Stunden). Auf der sind dann alle Dateien

Hatte 2:40 Stunden für einen 50min. Film von meiner Kamera.

> richtig. Den Inhalt der DVD-kopiere ich dann in einen beliebigen
> Ordner, kann die IFOs mit einem geeigneten Programm nachbearbeiten,
> und brenne dann den Inhalt dieses Ordners (;richtige Struktur
> beachten) mit Nero auf beliebig viele DVDs. Das Nachbearbeiten der

Wie kann man IFOs nachbearbeiten?

> IFOs ist für mich deshalb wichtig, da VDL den Einsprungbefehl ins
> Menü vergißt. Manche DVD-Player haben damit Probleme. Dazu kann man
> auch im User-Forum von Magix etliches nachlesen

Naja, ist noch etwas hochgestochene Materie für mich. Puhhh.... ;-)

mfg, Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Wolfgang Hauser wrote:
>
>> Dann brenne ich zuerst auf DVD R und wenns gelungen ist
>> ziehe ich davon die Kopien.
>
> Solange Du die Originale (;das Zeug im VIDEO TS-Ordner) noch auf der
> Platte hast, gibt es keinen Grund, sie nicht zu verwenden. Ggf. mußt
> Du das Material woanders auf der Platte langern, damit es vor
> Überschreiben beim nächsten Authoring-Lauf geschützt ist.

Da war zuletzt kein Platz mehr auf meiner Festplatte für die Temp-Datei zum
Brennen. Habe nämlich mehrere Projekte gleichzeitig in Bearbeitung -
vielleicht ein Problem mit Magix VdL, da alles in einem Sammelordner/Datei
abgelegt wird. Ich habe "Ignorieren" gewählt - und darauf hin brannte das
Brennprogramm eine einwandfreie Kopie nach der anderen. *Überraschung* :-)

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Vernünftige Rohlinge natürlich vorausgesetzt!
>
> Es waren eher nicht die Rohlinge (;ich verwende nach Sony und Memorex derzeit
> 3A-Media von http://www.plasmon.co.uk/)

Ogott, ausgerechnet Plasmon... Da kannst Du die Daten dann eigentlich
auch gleich löschen.

> weil ich nämlich vom Programm
> gefragt wurde ob ich die vorhandenen VOBs verwenden will - und da hat es
> irgendwelche Verwechslungen gegeben, weil ich mehrere Filme in einer Datei
> abgespeichert hatte - nehme ich an).

Whatever. Mir wird immer noch nicht klar, was Du da wie zusammengerührt
hast.

Aber in ein paar Monaten ist das Thema dann eh durch, weil Deine
Plasmon-Rohlinge dann den Weg alles Irdischen gegangen sein werden.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Ogott, ausgerechnet Plasmon... Da kannst Du die Daten dann eigentlich
> auch gleich löschen.

Aha, was ist eigentlich schlecht an Plasmon. Werden in England erzeugt.
Wollte ursprünglich Ricoh-Rohlinge, weil die auch von Sony und Memorex usw.
verwendet werden/wurden - doch leider - Made in India, nix Ricoh und schon
gar nix Ricoh Japan, und die Marke mit dem Schweizer Kreuz kommt aus
Taiwan - also was soll man wirklich nehmen - die Herstellerangaben in den
Tests sind doch längst wieder überholt!

>> weil ich nämlich vom Programm
>> gefragt wurde ob ich die vorhandenen VOBs verwenden will - und da
>> hat es irgendwelche Verwechslungen gegeben, weil ich mehrere Filme
>> in einer Datei abgespeichert hatte - nehme ich an).
>
> Whatever. Mir wird immer noch nicht klar, was Du da wie
> zusammengerührt hast.

Soll ja vorkommen, dass mal was im Programm hängenbleibt. Sogar bei den
neuen GMDSS Seefunkgeräten passiert das - man muss sie runterfahren und
wieder rauf, dann gehts wieder.

> Aber in ein paar Monaten ist das Thema dann eh durch, weil Deine
> Plasmon-Rohlinge dann den Weg alles Irdischen gegangen sein werden.

Was bewegt dich zu solch' pessimistischer Anschauung? :-)

Im Ernst: Warum sollen die Plasmon so ein Klumpert sein?

mfg, Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Alan Tiedemann wrote:
>>> Vernünftige Rohlinge natürlich vorausgesetzt!
>>
>> Es waren eher nicht die Rohlinge (;ich verwende nach Sony und Memorex
>> derzeit 3A-Media von http://www.plasmon.co.uk/)
>
> Ogott, ausgerechnet Plasmon... Da kannst Du die Daten dann eigentlich
> auch gleich löschen.

Also bitte: DAS halte ich wirklich nur für billige Angstmache oder
beabsichtigte Verunsicherung. Woher willst du deine Informationen haben,
dass die schlecht sein sollen?

Gruß, Norbert





Antwort von Nico:

^^
"Norbert Müller" wrote:

>Nico wrote:

>> Wenn das da oben beides richtig ist, verstehe ich dein Problem nicht.
>> Leg die erste gelungene Kopie ins Laufwerk und sag den Brennerprogramm
>> einfach "DVD kopieren", dann macht es dir eine komplette Kopie. Wozu
>> Magix ?
>
>Ahhh... ich dachte, beim JPEG-Kopieren gäb's Verluste. Hab' das irgendwo in
>einem Testbericht über Kopierprogramme gelesen. Wenn das nicht so ist, bin

Neeee
Bei einer Direkt Kopie gibts keine Verluste (;mal abgesehen, wenn Du
den Rohling verschrottest ^ -).

Der Testbericht, den Du gelesen hast bezog sich sicherlich auf DVD
Kopier Programme, also Programme die DVD Filme von einer DVD-9 (;DVD
mit 9GB Speicherplatz drauf) auf eine DVD-5 (;also DVD-Rphling mit den
4,7GB) "kopieren". Wobei hier "kopieren" nicht ganz richtig ist, denn
diese Programme shrinken (;verkleineren, einstampfen, zusammendruecken)
den Film ja auf die passende Groesse. und genau DIESES Shrinken ist
bei den meisten dieser Programme noch nicht wirklich gut.

>ich sehr zufrieden. Dann brenne ich zuerst auf DVD R und wenns gelungen ist
>ziehe ich davon die Kopien.

Genau^^
Solange Du wie gesagt nur eine Direkt Kopie machst, wird es genau das
- eine genaue, direkte Kopie, Deiner DVD *g*
>
>*freu*
>
>Danke! BTW, was ist die/das/der TC of Bremerhaven? Was Nautisches?
>
Nautisch? Noe, hier gibts zwar viel zu viele Schiffe *wuerg* aber hat
nix damit zu tun... (;Nemo gefaellts hier nicht :p)

TC steht fuer Technical Collage ^^

Nico
--
Nicole Erkinger - Student of TC of Bremerhaven
EMail: tauglanz@gmx.net
<<<<<<<<<< Nothing is impossible! >>>>>>>>>>









Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Ogott, ausgerechnet Plasmon... Da kannst Du die Daten dann eigentlich
>> auch gleich löschen.
>
> Aha, was ist eigentlich schlecht an Plasmon.

Die Erfahrung lehrt, daß dort oft minderwertige Produkte vom Band laufen.

> Werden in England erzeugt.

CDA werden in Deutschland erzeugt. Nur ist das leider kein Argument für
Qualität:


> Wollte ursprünglich Ricoh-Rohlinge, weil die auch von Sony und Memorex usw.
> verwendet werden/wurden - doch leider - Made in India, nix Ricoh und schon
> gar nix Ricoh Japan, und die Marke mit dem Schweizer Kreuz kommt aus
> Taiwan

Wat für'n Schweizer Kreuz?

> - also was soll man wirklich nehmen - die Herstellerangaben in den
> Tests sind doch längst wieder überholt!

Nicht wenn man beim Feurio-Shop bestellt oder konsequent nur Verbatim
Data Life *Plus* kauft. Sofern der Brenner mit MCC klarkommt (;was die
meisten tun), hat man damit echte Qualität erworben.

Was man bei Rohlingen von Plasmon wirklich nicht behaupten kann.

>> Whatever. Mir wird immer noch nicht klar, was Du da wie
>> zusammengerührt hast.
>
> Soll ja vorkommen, dass mal was im Programm hängenbleibt.

Dann sollte man ernsthaft über einen Wechsel des Programms nachdenken.

> Sogar bei den
> neuen GMDSS Seefunkgeräten passiert das - man muss sie runterfahren und
> wieder rauf, dann gehts wieder.

Dann sollte man auch dort die Technik verbessern oder andere Geräte
einsetzen.

>> Aber in ein paar Monaten ist das Thema dann eh durch, weil Deine
>> Plasmon-Rohlinge dann den Weg alles Irdischen gegangen sein werden.
>
> Was bewegt dich zu solch' pessimistischer Anschauung? :-)

Erfahrung. Jahrelange Erfahrung.

> Im Ernst: Warum sollen die Plasmon so ein Klumpert sein?

Weil sie oft minderwertige Qualität liefern. Ganz einfach.

"Der Kluge lernt aus seinen eigenen Fehlern, der Weise aus den Fehlern
anderer." - Konfuzius

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Nico wrote:
> Der Testbericht, den Du gelesen hast bezog sich sicherlich auf DVD
> Kopier Programme, also Programme die DVD Filme von einer DVD-9 (;DVD
> mit 9GB Speicherplatz drauf) auf eine DVD-5 (;also DVD-Rphling mit den
> 4,7GB) "kopieren". Wobei hier "kopieren" nicht ganz richtig ist, denn
> diese Programme shrinken (;verkleineren, einstampfen, zusammendruecken)
> den Film ja auf die passende Groesse. und genau DIESES Shrinken ist
> bei den meisten dieser Programme noch nicht wirklich gut.

Ja, so wird es gewesen sein! Danke. Jetzt bin ich beruhigt :-)

> Nautisch? Noe, hier gibts zwar viel zu viele Schiffe *wuerg* aber hat
> nix damit zu tun... (;Nemo gefaellts hier nicht :p)

Aber mir gefallen diese Riesenschiffe - auf der Donau hier bei uns gibts nur
sehr viel kleinere - und ich geh' gerne ans Mittelmeer und an den
Neusiedlersee segeln.

> TC steht fuer Technical Collage ^^

Mit englischer Bezeichnung (;müßte dann eigentlich College mit E heissen)
inmitten Norddeutschlands? O tempera, o mores! ;-)

mfg, Norbert





Antwort von Nico:

"Norbert Müller" wrote:
>
>> TC steht fuer Technical Collage ^^
>
>Mit englischer Bezeichnung (;müßte dann eigentlich College mit E heissen)

huch stimmt :D

>inmitten Norddeutschlands? O tempera, o mores! ;-)
Naja aber ganz ehrlich - FH (;fuer Fachhochschule) hoert sich doch
bescheuert an. ^^
>
Nico
--
Nicole Erkinger - Student of TC of Bremerhaven
EMail: tauglanz@gmx.net
<<<<<<<<<< Nothing is impossible! >>>>>>>>>>




Antwort von Norbert Müller:

Nico wrote:
> "Norbert Müller" wrote:
>>
>>> TC steht fuer Technical Collage ^^
>>
>> Mit englischer Bezeichnung (;müßte dann eigentlich College mit E
>> heissen)
>
> huch stimmt :D
>
>> inmitten Norddeutschlands? O tempera, o mores! ;-)
> Naja aber ganz ehrlich - FH (;fuer Fachhochschule) hoert sich doch
> bescheuert an. ^^

Wenn man schon ganz den Anglizismen verfallen ist, vielleicht. ;-) Was aber
ist so schlecht an der schönen deutschen Sprache - ist TC die offizielle
Bezeichnung?

Nur zur Klarstellung: Ich liebe beide Sprachen - Deutsch genau so wie
Englisch. :-)

Gruß aus Wien, Norbert





Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Aha, was ist eigentlich schlecht an Plasmon.
>
> Die Erfahrung lehrt, daß dort oft minderwertige Produkte vom Band
> laufen.

Vielleicht war das in der Anfangsphase. Mir erscheinen die Rohlinge sehr gut
gefertigt und ich hatte bisher keine Probleme von den Rohlingen her. Sie
sind sicher nicht dafür verantwortlich, dass nicht alle Dateien
hinaufgebrannt wurden - war sicher ein Softwareproblem.

> Wat für'n Schweizer Kreuz?

"Swisstec - Assembled in Switzerland"
Gibts bei uns in Ö in diversen Elektromärkten. Hatte auch keine Probleme
damit. Werden in Taiwan gefertigt.

>> - also was soll man wirklich nehmen - die Herstellerangaben in den
>> Tests sind doch längst wieder überholt!
>
> Nicht wenn man beim Feurio-Shop bestellt oder konsequent nur Verbatim
> Data Life *Plus* kauft. Sofern der Brenner mit MCC klarkommt (;was die
> meisten tun), hat man damit echte Qualität erworben.

Naja, in D bestelle ich sicher nicht, tut mir leid für Feurio, aber das
Porto ist mir zu hoch. Ausserdem bin ich generell skeptisch, wie lange eine
DVD wirklich abspielbar bleibt. WIE kann man das kontrollieren, und nach wie
vielen Jahren muß man es machen?

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Die Erfahrung lehrt, daß dort oft minderwertige Produkte vom Band
>> laufen.
>
> Vielleicht war das in der Anfangsphase. Mir erscheinen die Rohlinge sehr gut
> gefertigt und ich hatte bisher keine Probleme von den Rohlingen her.

Soso.

> Sie sind sicher nicht dafür verantwortlich, dass nicht alle Dateien
> hinaufgebrannt wurden - war sicher ein Softwareproblem.

Ist das jetzt eine Vermutung von Dir, oder hast Du das mal mit anderen
Rohlingen "gegengetestet"?

>> Wat für'n Schweizer Kreuz?
>
> "Swisstec - Assembled in Switzerland"
> Gibts bei uns in Ö in diversen Elektromärkten. Hatte auch keine Probleme
> damit. Werden in Taiwan gefertigt.

Aha. Und von welchem Hersteller?

Ja, das kann man herausfinden. Wenn man kann.

>> Nicht wenn man beim Feurio-Shop bestellt oder konsequent nur Verbatim
>> Data Life *Plus* kauft. Sofern der Brenner mit MCC klarkommt (;was die
>> meisten tun), hat man damit echte Qualität erworben.
>
> Naja, in D bestelle ich sicher nicht, tut mir leid für Feurio, aber das
> Porto ist mir zu hoch.

Das war auch nur ein Beispiel. Viele seriöse (;!) Händler bieten eine
ATIP/ADIP-Garantie.

> Ausserdem bin ich generell skeptisch, wie lange eine
> DVD wirklich abspielbar bleibt. WIE kann man das kontrollieren, und nach wie
> vielen Jahren muß man es machen?

Wenn Du das nicht weißt, solltest Du dchl.brenner abonnieren und erstmal
die Beiträge der letzten paar Wochen/Monate studieren. Dort ist das
Thema on topic.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Sie sind sicher nicht dafür verantwortlich, dass nicht alle Dateien
>> hinaufgebrannt wurden - war sicher ein Softwareproblem.
>
> Ist das jetzt eine Vermutung von Dir, oder hast Du das mal mit anderen
> Rohlingen "gegengetestet"?

Nein. Aber nochmals gerendertgerendert im Glossar erklärt, in einen neuen Ordner, dann hats geklappt.

>>> Wat für'n Schweizer Kreuz?
>>
>> "Swisstec - Assembled in Switzerland"
>> Gibts bei uns in Ö in diversen Elektromärkten. Hatte auch keine
>> Probleme damit. Werden in Taiwan gefertigt.
>
> Aha. Und von welchem Hersteller?

NanYa Plastics Corporation
Optical Disc Project
201,Tung Hwa N. Road
Taipei
Taiwan, R.O.C.

> Das war auch nur ein Beispiel. Viele seriöse (;!) Händler bieten eine
> ATIP/ADIP-Garantie.

Jetzt soll ich wohl auch noch Spezialist für DVD-Rohlinge werden. Tut mir
leid, das ist mir derzeit zu viel. Zu viele Leute warten auf meine
Videofilme und ich habe 2x25er Stapel mit den Plasmon geschenkt bekommen -
die werd' ich wohl oder übel verwenden.

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Aha. Und von welchem Hersteller?
>
> NanYa Plastics Corporation

Schauderhaft. Du willst wohl ein großangelegtes Testprogramm fahren,
oder was? ;-)

>> Das war auch nur ein Beispiel. Viele seriöse (;!) Händler bieten eine
>> ATIP/ADIP-Garantie.
>
> Jetzt soll ich wohl auch noch Spezialist für DVD-Rohlinge werden.

Mir ist es völlig egal, ob Du Spezialist für DVD-Rohlinge wirst oder nicht.

> Tut mir
> leid, das ist mir derzeit zu viel. Zu viele Leute warten auf meine
> Videofilme und ich habe 2x25er Stapel mit den Plasmon geschenkt bekommen -
> die werd' ich wohl oder übel verwenden.

Na dann viel Spaß.

"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch
nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der
leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste."
Konfuzius, chinesischer Philosoph

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Schauderhaft. Du willst wohl ein großangelegtes Testprogramm fahren,
> oder was? ;-)

Ganz im Gegenteil - ich hab' schon genug von all der Herumprobiererei mit
dem Schnittprogramm. Aber was soll bei den Rohlingen schon schief laufen?
Digital ist digital - und die Datenträgeroberfläche wird sich ja wohl nicht
gleich ab- oder auflösen ;-)

mfg, Norbert










Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Schauderhaft. Du willst wohl ein großangelegtes Testprogramm fahren,
>> oder was? ;-)
>
> Ganz im Gegenteil - ich hab' schon genug von all der Herumprobiererei mit
> dem Schnittprogramm.

Achso, Du bist Gefahrensucher? Na dann ;-)

> Aber was soll bei den Rohlingen schon schief laufen?

Wie naiv bzw. lernresistent kann man eigentlich sein?

> Digital ist digital - und die Datenträgeroberfläche wird sich ja wohl nicht
> gleich ab- oder auflösen ;-)

[ ] Du hast so richtig Ahnung.
Hint: Chemie ist *nie* digital.

Ich empfehle Dir am Montag den direkten Weg zum nächsten
Zeitschriften-Kiosk und dann einen ernüchternden Blick in die aktuelle
c't 21/2004, Seite 164 ff.

70% der aktuellen Brenner-Rohling-Kombinationen kann man derzeit nur als
"schlecht" bezeichnen.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Jürgen He:

Norbert Müller schrieb:

>
> Ganz im Gegenteil - ich hab' schon genug von all der Herumprobiererei
> mit dem Schnittprogramm. Aber was soll bei den Rohlingen schon schief
> laufen? Digital ist digital - und die Datenträgeroberfläche wird sich
> ja wohl nicht gleich ab- oder auflösen ;-)
>

Du bist ja wirklich hartnäckig. :-)

Das entscheidende an einer DVD -R/RW ist neben der mechanischen
Verarbeitung (;Verklebung der Schichten, Versiegliung der Ränder uws.)
die eigentliche Schreibschicht (;Dye) bei der es von der Zusammenstetzung
bist zur Qualität des Auftragens offensichtlich erhbeliche Unterschiede
gibt. Wenn diese Schicht nichts taugt, hilft auch nicht "digital ist
digital", sonder dann heißt es weg ist weg.

Gruß, Jürgen





Antwort von Norbert Müller:


"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
Re: Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen###
> Ich empfehle Dir am Montag den direkten Weg zum nächsten
> Zeitschriften-Kiosk und dann einen ernüchternden Blick in die aktuelle
> c't 21/2004, Seite 164 ff.
>
> 70% der aktuellen Brenner-Rohling-Kombinationen kann man derzeit nur als
> "schlecht" bezeichnen.

Ist das der Bericht über 16-fach-Brenner? Interessiert mich aber nicht, dass
bei16x die Rohlinge verbrannt werden - ich habe einen Ricoh MP5240A
(; System, 4-fach) und wollte eigentlich ausschliesslich Ricoh-Rohlinge
verwenden - nur gibts die nicht immer im Handel. Und schon gar nicht stimmen
die Testberichte, welche Firmen Ricoh-Rohlinge unter ihren Etiketten haben.
Die wären nämlich an sich führend beim System.

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
> Re: Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen###

Bitte mach aus obigem Roman *eine* Zeile.

>> 70% der aktuellen Brenner-Rohling-Kombinationen kann man derzeit nur als
>> "schlecht" bezeichnen.
>
> Ist das der Bericht über 16-fach-Brenner?

Ja. Und?

> Interessiert mich aber nicht, dass
> bei16x die Rohlinge verbrannt werden

Sie werden teilweise sogar bei 2,4x (;!) verbrannt.

> - ich habe einen Ricoh MP5240A
> (; System, 4-fach) und wollte eigentlich ausschliesslich Ricoh-Rohlinge
> verwenden - nur gibts die nicht immer im Handel.

Auch dort gibt es so'ne und solche.

> Und schon gar nicht stimmen
> die Testberichte, welche Firmen Ricoh-Rohlinge unter ihren Etiketten haben.

Andersrum wird ein Schuh draus: wenn man immer nur Billigschrott kauft,
kann da selbstverständlich auch mal was anderes als Ricoh drinstecken.

> Die wären nämlich an sich führend beim System.

Der Feurio-Shop existiert immer noch, und dort gibt es mehr als einen
Rohling garantiert von Ricoh.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Wolfgang Hauser:

Alan Tiedemann schrieb:

>Norbert Müller schrieb:
>> "Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
>> Re: Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen###
>
>Bitte mach aus obigem Roman *eine* Zeile.
>
>>> 70% der aktuellen Brenner-Rohling-Kombinationen kann man derzeit nur als
>>> "schlecht" bezeichnen.
>>
>> Ist das der Bericht über 16-fach-Brenner?
>
>Ja. Und?

16fach ist nur eine kleine Teilmenge des aktuellen Marktes.




Antwort von Alan Tiedemann:

Wolfgang Hauser schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> Norbert Müller schrieb:
>>> Ist das der Bericht über 16-fach-Brenner?
>>
>> Ja. Und?
>
> 16fach ist nur eine kleine Teilmenge des aktuellen Marktes.

Selbst 8x geht mit den wenigsten Brenner-Rohling-Kombinationen, meist
geht nur 6x, 4x oder gar 2,4x. Der "ältere" Test der 8x-Brenner vor
wenigen Woche war nicht viel besser.

Soviel zum Thema "Teilmenge des aktuellen Marktes". Gibt es eigentlich
noch 4x-Brenner?

DVD R DL ist dabei derzeit noch die schmerzfreieste Angelegenheit, ob
man's glaubt oder nicht.

Kurz: Wer nicht ganz (;!) genau weiß, welche Rohlinge in seinem Brenner
gehen, der fliegt ganz schnell ganz gewaltig auf die Nase. Aber das muß
jeder selbst wissen.

"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch
nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der
leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste."
Konfuzius, chinesischer Philosoph

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Ist das der Bericht über 16-fach-Brenner?
>
> Ja. Und?

Also ich hab' mir die/das c't gekauft. Aber was solls? Es werden
verschiedene Rohlinge in bestimmten Brennern getestet. Meiner ist nicht
dabei, ausserdem habe ich dir geschrieben, dass ich einen 4-fach-Brenner
Ricoh MP5250A habe. Der Test ist für mich also ziemlich wertlos.

Aber ich habe mir eine 10er Spindel 4-fach DVD R Verbatim DataLifePlus
gekauft, hier in Wien im Elektromarkt um 19,90, nicht gerade preiswert aber
vielleicht nützt's und mein Enkerl kann sich die Filme noch anschauen wenn
er schon erwachsen ist. Schön wärs ja.

Sobald Amazon nicht nur die "normalen" AZO-Verbatim 25er-Spindeln (;um die
20.- Euro) sondern auch die DataLifePlus hat, werde ich sie dort bestellen.
Dann erspare ich mir die teuren Versandkosten aus Deutschland.

mfg, Norbert












Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mehrere Stunden VHS auf Blu-ray brennen
mpg-Dateien direkt auf Blu-ray brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p (720p/50) brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p brennen?
Analoge Videos via PC auf DVD bringen.
Wie? - eig. Videos von Kamera auf PC und dann auf DVD
Videos auf DVD brennen
Videos in DVD
brennen von digitalen videos auf DVD
Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen
OT Weitere Kopien von Videos auf DVD brennen
Kopien von VHS auf DVD - möglich?
VHS Videos auf DVD brennen (bin Anfänger & brauche Hilfe) !
Wie Filme von DVD-Recorder via PC auf Disk brennen?
Videos von DVD Recorder auf PC digitalisieren
DVD um weitere Filme erweitern - Film mit Untertiteln von DVD imporieren
Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen
DV Filme auf DVD brennen
HD-Aufnahmen auf DVD brennen
Video auf DVD brennen
Video auf DVD brennen?
video auf DVD brennen
Video auf DVD brennen
VCD auf DVD brennen
Auf eine 4,7 GB DVD brennen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom