Logo Logo
/// 

Warum wir ein Film in mehrere Dateien aufgeteilt?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von U. Brinkmann:


Hallo, liebe Leute!

Ich nehme gelegentlich mit meinem Medion-PC Fernsehsendungen auf. Dabei
entstehen bei einem z.B. 90-minütigen Film immer mindestens 2 Dateien.
Nämlich 1 x 1,95 GB und z.b. 1,65 GB. Egal ob in DivXDivX im Glossar erklärt oder mpeg.
Meine Frage: muss das so sein - und wenn ja, warum?
Kann man das umstellen - und wenn ja, wo?

Vielen Dank schon mal vorab!

Uli





Antwort von Franz Lemmler:

U. Brinkmann schrieb:
> Hallo, liebe Leute!
>
> Ich nehme gelegentlich mit meinem Medion-PC Fernsehsendungen auf. Dabei
> entstehen bei einem z.B. 90-minütigen Film immer mindestens 2 Dateien.
> Nämlich 1 x 1,95 GB und z.b. 1,65 GB. Egal ob in DivXDivX im Glossar erklärt oder mpeg.
> Meine Frage: muss das so sein - und wenn ja, warum?
> Kann man das umstellen - und wenn ja, wo?
>
> Vielen Dank schon mal vorab!
>
> Uli
>
>
moin,
das liegt an dem Übelbleibsel aus alten Zeiten wo noch keine
Dateien die grösser als 2 Gig´s verarbeitet werden konnten.
Normalerweise müsstest du das aber in deinem Aufnahme Programm
ändern können. Hast du deine Platten auf Fat32 oder NTFS formatiert?
Welches Programm benutzt du zum aufnehmen?

--
MFG Franz "VipeR" Lemmler
http://FranzLemmler.de
Email:viper@fffc.de
Immer Top aktuelle News auf meiner Page :)




Antwort von Heiko Nocon:

U. Brinkmann wrote:

>Ich nehme gelegentlich mit meinem Medion-PC Fernsehsendungen auf. Dabei
>entstehen bei einem z.B. 90-minütigen Film immer mindestens 2 Dateien.
>Nämlich 1 x 1,95 GB und z.b. 1,65 GB. Egal ob in DivXDivX im Glossar erklärt oder mpeg.
>Meine Frage: muss das so sein

Nein.

>Kann man das umstellen

Möglicherweise.

>und wenn ja, wo?

Mit den relevanten Optionen des von dir verwendeten Captureprogramms.

Leider warst du zu doof, zu erkennen, daß die Erwähnung des Namens
dieses Programmes erst eine konkretere Beantwortung dieser Frage möglich
gemacht hätte, denn es reicht natürlich nicht aus, zu sagen, man hätte
einen Medion-PC, damit klar ist, welches Captureprogrogramm man
verwendet. Nichtmal näherungsweise...

Es gibt nämlich nicht nur weit mehr als nur ein PC-Modell von Medion
(;mit sehr unterscheidlicher Softwareausstattung), sondern man kann
natürlich auch noch auf allen Medion-PCs zusätzlich zur mitgelieferten
Software alternative Captureprogramme installieren und benutzen.







Antwort von U. Brinkmann:

Heiko Nocon schrieb:

> U. Brinkmann wrote:
>
>
>>Ich nehme gelegentlich mit meinem Medion-PC Fernsehsendungen auf. Dabei
>>entstehen bei einem z.B. 90-minütigen Film immer mindestens 2 Dateien.
>>Nämlich 1 x 1,95 GB und z.b. 1,65 GB. Egal ob in DivXDivX im Glossar erklärt oder mpeg.
>>Meine Frage: muss das so sein
>
>
> Nein.
>
>
>>Kann man das umstellen
>
>
> Möglicherweise.
>
>
>>und wenn ja, wo?
>
>
> Mit den relevanten Optionen des von dir verwendeten Captureprogramms.
>
> Leider warst du zu doof, zu erkennen, daß die Erwähnung des Namens
> dieses Programmes erst eine konkretere Beantwortung dieser Frage möglich
> gemacht hätte, denn es reicht natürlich nicht aus, zu sagen, man hätte
> einen Medion-PC, damit klar ist, welches Captureprogrogramm man
> verwendet. Nichtmal näherungsweise...
>
> Es gibt nämlich nicht nur weit mehr als nur ein PC-Modell von Medion
> (;mit sehr unterscheidlicher Softwareausstattung), sondern man kann
> natürlich auch noch auf allen Medion-PCs zusätzlich zur mitgelieferten
> Software alternative Captureprogramme installieren und benutzen.
>
Vielen Dank für die überaus höfliche und erschöpfende Auskunft. Hat mich
wirklich sehr gefreut. Weitere Auskünfte erwarte ich von Dir sicher
nicht (;dank des Nachrichten-Filters)




Antwort von Franz Lemmler:

U. Brinkmann schrieb:

> Vielen Dank für die überaus höfliche und erschöpfende Auskunft. Hat mich
> wirklich sehr gefreut. Weitere Auskünfte erwarte ich von Dir sicher
> nicht (;dank des Nachrichten-Filters)

moin,
nana, wer wird den gleich plonken :)
Der Ton ist vielleicht etwas schroff aber der Inhalt
relevant ;) Ich fragte dich auch schon nach Details,
ohne Antworten kann ich nicht helfen, meine Glaskugel ist nämlich
gerade in Reparatur :)
--
MFG Franz "VipeR" Lemmler
http://FranzLemmler.de
Email:viper@fffc.de
Immer Top aktuelle News auf meiner Page :)




Antwort von Bernhard Wohlgemuth:

U. Brinkmann schrieb:

> Vielen Dank für die überaus höfliche und erschöpfende Auskunft.
> Hat mich wirklich sehr gefreut. Weitere Auskünfte erwarte ich von
> Dir sicher nicht (;dank des Nachrichten-Filters)

..was sicherlich ein Fehler ist, denn:

- erstens ist seine Kritik nicht ganz unberechtigt - ohne entsprechende
Informationen kann man Deine Frage nun wirklich nicht beantworten.

- und zweitens hat er wirklich Ahnung vom Thema und hilft kompetent -
wenn man die richtigen Fragen stellt.

Gruß Bernhard




Antwort von Lars Mueller:

"U. Brinkmann" wrote:

> Heiko Nocon schrieb:
...

> Vielen Dank für die überaus höfliche und erschöpfende Auskunft. Hat mich
> wirklich sehr gefreut. Weitere Auskünfte erwarte ich von Dir sicher
> nicht (;dank des Nachrichten-Filters)

Ja - und? Hat er denn nicht recht, Punktie?





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Warum ein teures Rig kaufen, wenn man auch ein Stativ benutzen kann?
Wir bringen Indie-Film ins Kino
Warum haben DVDs mehrere Dolby-Digital Tonspuren?
Mehrere m2v Dateien zusammenfügen
Warum immer 2 VOB-Dateien?
Warum kann man mpg-Dateien nicht "einfach schneiden"
Mehrere mpeg"s in EIN vob: wie?
Wie mehrere Timelines eines Projekts in ein File rendern?
Premi Elem 11 - mehrere Projekte in einen Film zusammenfügen
Warum wird der Film asynchron?
Mehrere element streams mit DVDLab zu einem Film machen
Warum nicht mal ein paar Synthesizer kaufen?
MPEG-Dateien ein-/aus-/überblenden
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
die gerippten Dateien wieder zu einem DVD-Film zusammenfügen
Verlustfreien Film aus einigen tausend JPG-Dateien "basteln"
Wie konvertiere ich .mov und .mp4-Dateien in ein .swf-Format?
Wylert Da Film Ein Trailer
Venedig - ein weiterer Film
The Small Escape - Ein sehenswerter Film
Mehrere Kamerawinkel oder mehrere Filme?
Film friert ein, Ton laeuft weiter
Victoria - tatsächlich ein Film ohne Schnitte
ARRI Alexa vs. 35mm Film - ein echter Praxistest
Macro Cinematography - ein experimenteller Film ausserhalb des Sichtbaren
EIN FOTO FUER DIE LIEBSTE (99 Fire-film Award 2017)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen