Logo Logo
/// 

Warum anamorphot?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Frage von mxrproductions:


Hallo Leute,

ich hab mich gefragt: warum wollen alle auf anamorphoten Linsen drehen?
Hier mein Review des relativ neuen anamorphoten Zooms von P+S Technik in München:

https://www.youtube.com/watch?v=3yD0JZ_u1ME

Liebe Grüße,
Christoph



Antwort von Peppermintpost:

naja, zum einen wollen ja nicht alle auf anamorphoten drehen, das stimmt ja nicht. zum anderen geht es denen die es wollen ja nicht um die aspekt ratio des finalen bildes. die könnte man ja wie du es beschreibst einfach durch einen crop erreichen. wenn ich z.b. 4k drehe und das crop ist meine auflösung höher als 1080 mit anamorpher linse. im endergebniss wird die bildqualität sich in einem gängigen 1080 master dann nicht unterscheiden. der reiz an anamorphoten stellt sich bei den meisten fans ja durch die unzulänglichkeiten (also die bildfehler!) der linsen ein. arri hat ja vor ein paar jahren ein neues set an anamorphen linsen heraus gebracht das dem heutigen stand der technik entspricht. die reaktionen darauf waren verheerend, weil die dinger so clean sind. einige haben geschieben die erinnern an zeiten von digital betacam. schlimmer gehts für einen anamorph fan kaum noch.

ich selbst bin ein grosser fan von anamorphoten, ich bin mir aber der tatsache bewusst, das ich damit bildfehler verherrliche. es gibt auch linsen fehler die ich kotzig finde. wer sich also pro anamorph äussert begiebt sich auf sehr dünnes eis, weil das nur noch von persöhnlichem geschack geprägt ist und mit tatsächlicher qualität nichts zu tuen hat. in genau dem zusammenhang finde ich den ansatz von P+S auch etwas irritierend von bildqualität zu sprechen. würden die sagen:

"guck mal wie cool unsere linsen aussehen, die flairen wie sau, das bokeh sieht aus wie ein osterei und die ränder sind wie mit vaseline beschmiert, cooler look oder?"

dann würde ich evtl zustimmen. aber was die da von sich geben hat mit anamorphem look wenig zu tuen.

aber das ist nur meine meinung, evtl findet deren linsen ja jemand cool, für jeden topf gibts ja bekanntlich auch einen deckel.



Antwort von Frank Glencairn:

Mich stören vor allem die Flares (wenn man nicht gerade Vantage Optiken hat), und die Tatsache daß, je weiter etwas aus der Schärfenebene raus ist, desto weniger wird es entzerrt (Osterei-Bokeh). Da schneid ich lieber oben und unten ab.





Antwort von Peppermintpost:


Mich stören vor allem die Flares (wenn man nicht gerade Vantage Optiken hat), und die Tatsache daß, je weiter etwas aus der Schärfenebene raus ist, desto weniger wird es entzerrt (Osterei-Bokeh). Da schneid ich lieber oben und unten ab.

jepp, kann ich gut verstehen. deswegen hab ich ja gesagt das ist hochgradig subjektiv. über geschmack kann man nicht diskutieren, nur streiten.
ich selbst mache das auch wie du, egal wie cool ich anamorphotischen look finde, es ist halt immer ein mega hazzle und reist auch immer gewaltige löcher ins portemonnai. das geld kann man besser in 1000 andere dinge investieren solange man nicht im 2stelligen millionen budget dreht.



Antwort von Starshine Pictures:

Ich habe mir vor kurzem das Breakdown zu La La Land geschaut, dass eben auf Film und in anamorph gedreht wurde. Unser asiatischer Schnellsprecher ist dabei auch auf den typischen Look der Anamorphoten eingegangen. Die ovalen Bokehs rühren ja daher dass unscharfe Bereiche hinter der Schärfeebene horizontal zusammen gestaucht werden.

Aus lauter Blödsinn habe ich dann mal mit meinen Augen einen Test gemacht. Beim Wechsel zwischen dem Fokussieren auf einen Gegenstand (Computermonitor) im Vordergrund und dem Hintergrund (Raum mit Fenster) ist mir aufgefallen dass beim Betrachten des Gegenstandes der Hintergrund plötzlich deutlich weiter wahrgenommen wird. Fokussiere ich dagegen auf den Hintergrund wirkt mein Sichtfeld deutlich kleiner. Vielleicht ist ja genau das das Geheimnis hinter dem Wohlgefallen des anamorphen Looks? Geht es euch genau so mit den Blickfeldänderungen?

https://youtu.be/pJDOx7vQo1A

Grüsse, Stephan



Antwort von klusterdegenerierung:


Hallo Leute,

ich hab mich gefragt: warum wollen alle auf anamorphoten Linsen drehen?
Hier mein Review des relativ neuen anamorphoten Zooms von P+S Technik in München:

https://www.youtube.com/watch?v=3yD0JZ_u1ME

Liebe Grüße,
Christoph

Den von Dir fand ich interessanter! ;-))




Antwort von Frank Glencairn:


Vielleicht ist ja genau das das Geheimnis hinter dem Wohlgefallen des anamorphen Looks? Geht es euch genau so mit den Blickfeldänderungen?

Hast du richtig erkannt - genau das ist de Grund für den 3Dartigen, tiefenplastischen Effekt bei anamorphem Glas, du hast quasi ein "fließendes" FOV, abhängig von der Fokusebene. Eigentlich ist es noch ein bisschen komplizierter, aber vereinfacht gesagt trifft das den Punkt.



Antwort von Peppermintpost:



Hallo Leute,

ich hab mich gefragt: warum wollen alle auf anamorphoten Linsen drehen?
Hier mein Review des relativ neuen anamorphoten Zooms von P+S Technik in München:

https://www.youtube.com/watch?v=3yD0JZ_u1ME

Liebe Grüße,
Christoph

Den von Dir fand ich interessanter! ;-))


au ja. die bilder sehen wirklich super aus. ich glaube ja das gutes glas und grosse sensoren von der ästhetik nicht zu schlagen sind. die ganzen technischen gimmiks sind teilweise ja ganz nett, aber glass und sensor sind der schlüssel. leider wie er es ja beschrieben hat ist die hasselblad für video kaum zu gebrauchen, und ganz am rande wird sie bestimmt auch ein vermögen kosten. aber genau das ist der grund warum ich mich von meiner steinzeit 5DMK3 und leica glass nicht trennen kann, die bilder sehen einfach geil aus, auch wenn eine GH5 mit sicherheit technisch besser ist.



Antwort von ludwig19te:

Was würde eig. passieren, wenn man die extrem beste Linse für eine nur für diesen Einsatz
gebaute Kamera bringt?* Die Schwächen der Linse wird von der Kamera verstanden, ohne
das die nun etwas " schönrechnet"--was ein unlogische Idee ist. Habe das mit einer eher
simplen alten Anamorphotischen Katastrophe an der Poket probiert.. Hat was, aber auch
schon eher runter auf 45% dessen was ich noch am Sensor gescheit nutze.. hm..
super-8-ana-mo :)

* jede Lise ihren Sensor in einer Serie..



Antwort von Starshine Pictures:

Wo kann man denn die anamorphen P+S Technik Objektive leihen? Finde leider keinen Rental. Habe mir den SLR Magic 1.33x-40 Anamorphic Adapter (Compact) bestellt und bin ziemlich enttäuscht. Jetzt würde ich es gern mal mit einem "echten" Anamorphoten probieren. Oder gern auch andere anamorphe Linsen die man in der Schweiz oder näheren Umgebung ausleihen könnte.

Grüsse, Stephan



Antwort von criuz:


Wo kann man denn die anamorphen P+S Technik Objektive leihen? Finde leider keinen Rental. Habe mir den SLR Magic 1.33x-40 Anamorphic Adapter (Compact) bestellt und bin ziemlich enttäuscht. Jetzt würde ich es gern mal mit einem "echten" Anamorphoten probieren. Oder gern auch andere anamorphe Linsen die man in der Schweiz oder näheren Umgebung ausleihen könnte.

Grüsse, Stephan

In Wien bei AV-Pro :-)



Antwort von Starshine Pictures:

Hm. Auf deren Homepage finde ich leider keine. Dort hatte ich auch zuerst geschaut weil sie ja im Video vorkommen.

http://www.avpro.at/de/vermietung/preis ... kamerafunk



Antwort von klusterdegenerierung:


Mich stören vor allem die Flares (wenn man nicht gerade Vantage Optiken hat), und die Tatsache daß, je weiter etwas aus der Schärfenebene raus ist, desto weniger wird es entzerrt (Osterei-Bokeh). Da schneid ich lieber oben und unten ab.

Vorher kannste Dir noch ne Dachpappe mit Ostereiauschnitt vor die Linse kleben! :-)

Übrigens hätte ich da noch einen riesen Trümmer von Anamorphot anzubieten, 48x2 von Rathenower für 50€.



Antwort von klusterdegenerierung:


Wo kann man denn die anamorphen P+S Technik Objektive leihen? Finde leider keinen Rental. Habe mir den SLR Magic 1.33x-40 Anamorphic Adapter (Compact) bestellt und bin ziemlich enttäuscht. Jetzt würde ich es gern mal mit einem "echten" Anamorphoten probieren. Oder gern auch andere anamorphe Linsen die man in der Schweiz oder näheren Umgebung ausleihen könnte.

Grüsse, Stephan

Du kannst meinen Rathenower zum experimentieren bekommen, mir war er zu schwer, gebe ihn Dir für unter 50€,
Gewindering ist schon drangefummelt, brauchst nur noch eine alte 50er Optik mit kleinem Frontgewinde.
Wenn Du interessiert bist, meld Dich gerne bei mir, auf jedenfall flairt sie gut und hat den typischen look,
wahrscheinlich mehr als Dein Adapter. ;-)



Antwort von Frank Glencairn:



Übrigens hätte ich da noch einen riesen Trümmer von Anamorphot anzubieten, 48x2 von Rathenower für 50€.

Ich hab demnächst ein Projekt, da wär das vielleicht tatsächlich interessant.
Wie ist das mit dem Focus ziehen bei dem Teil? An beiden Linsen oder nur an einer?



Antwort von TheGadgetFilms:

Uuh, mit dem Rathenower wird das funky. Wenn du dir nen Tag Zeit nimmst und die Linsen ausbaust, dir ne Fassung bastelst und sie ohne das ganze Gehäuse mit nem Balgen auf ne (gezahnte, zum fokussieren)Schiene haust, ist es auf jeden Fall viel leichter. Fokussieren wirst du wohl an beiden Linsen müssen.

Falls noch wer Einzelteile über hat wäre ich auch interessiert, baue gerade mit Schneider Kreuznach und Sankor anamorphoten rum



Antwort von klusterdegenerierung:



Übrigens hätte ich da noch einen riesen Trümmer von Anamorphot anzubieten, 48x2 von Rathenower für 50€.

Ich hab demnächst ein Projekt, da wär das vielleicht tatsächlich interessant.
Wie ist das mit dem Focus ziehen bei dem Teil? An beiden Linsen oder nur an einer?

Ja wie hier schon gesagt, das mußt Du an beiden, allerdings ist das etwas schwierig.
Run&gun ist damit nicht möglich und die Optik ist so schwer, das man sich eine Haltekonstrucktion oder Rig basteln muß.
Ich selbst habe auch mit meiner alten 50 Yashica noch kein verwertbares footage hinbekommen,
da ich es noch nichtmal geschafft habe alles so stabil aneinander zu bekommen, das man beides zusammen nutzen kann.

Ich glaube wirklich interessanter wäre die gebogene Linse in eine andere optik einzubauen,
aber ob das geht?



Antwort von Starshine Pictures:

Hey Kluster, danke für das Angebot! Eigentlich wäre ich echt interessiert an deiner Linse. Aber das Rumgebastel ist nix für mich. Da hab ich keine Geduld für. Bei mir muss das von Anfang an, sicher und ohne grossen Aufwand funktionieren. Sonst verlässt mich ganz schnell die Lust.

Falls sich jemand etwas mehr mit der Materie befassen will kann sich diese Erklärung vom VP Optical Engineering of Panavision anschauen. Er zeigt ein sehr beeindruckendes Vergleichsbild, einmal mit 2x Anamorphot und einmal mit normaler Linse gefilmt.





Grüsse, Stephan



Antwort von TheGadgetFilms:

Dann würde ich echt nach einem cinelux gucken.
Ab 37mm an gh5 nutzbar, sau Scharf, kaum Flares, easy zu adaptieren. Und günstig. Und tunebar...
20170411_214211_resized.jpg



Antwort von Starshine Pictures:

Ja den Schneider hatte ich auch schon im Blick. Aber irgendwie ist das trotzdem noch zu fummelig für mich. Der SLR Magic Adapter ist da schon echt easy zu benutzen. Wobei mich die Beschränkung von maximal 58mm Filtergewinde arg wurmt. Habe nur ein 28mm und ein 50mm mit diesen Maßen. Hier mal 2 Testshots mit dem 28mm, das Portrait mit dem 50iger. Ich hab eigentlich vor über den Adapter noch eine ausführliche Review zu machen. Hoffentlich find ich bald etwas Zeit.



Antwort von TheGadgetFilms:

Also mal abgesehen vom Look, mit dem Cinelux komme ich noch etwas weiter (Brennweite) als mit dem SLR Magic möglich ist glaube ich. Da ein FM Modul oder Rangefinder vor (FM passt super, Rangefinder müsste man dann ne Klemme für nehmen) und es ist im Ganzen halt viel günstiger.
Aber klar, bei SLR Magic bekommst du ein super drehfertiges Setup. Die Magie bei dem ganzen kommt halt durch den Rangefinder.



Antwort von klusterdegenerierung:

@Stephan
Moin Stefan, ich hab mal versucht ein xbeliebiges Material so zu cropen und noch mit einem Filter zu versehen,
das es viellecht als Alternative für den Anamorphoten durchgeht.

Dabei hab ich nur stark gecropt, Kinolut draufgelegt und den atomic stretch Filter benutzt, der zieht den Rand nach aussen.
Das habe ich dann über die Länge des Clips gekeyed. Besonders am Anfang sieht man ganz gut wie es sich zieht und
ich dachte mir damit vielleicht den von Dir ganz gut beschriebenen Eindruck zu kopieren.

Was mir zwar nicht so gelungen ist, aber ich finde das sieht auch ganz schick aus und wenn man sich das bei Nacht,
mit Lichtern und ein bisschen Flairfilter vorstellt, dann ist das doch garnicht so übel, oder?
Allerdings hat mein neuster i7 dafür mal locker eine Stunde zum rendernrendern im Glossar erklärt gebraucht! :-)

Passwort:woma




Antwort von Funless:

Also ich finde, dass das schon echt gut aussieht.

'Ne andere Farbgebung anstelle von dem KinoLUT und dann hast Du fast ShawScope.



Antwort von klusterdegenerierung:

Wie würdest Du denn den look machen?
War jetzt nur mal so spontan. :-)



Antwort von Funless:

Für ShawScope Look würde ich persönlich anstelle Teal and Orange eher auf Kodachrome gehen.

Ich kann es aber nicht so gut beschreiben. Ich meine eher so:

zum Bild http://www.dvd-forum.at/img/uploaded/sc ... 442500.jpg

Und so:

zum Bild http://a69.g.akamai.net/n/69/10688/v1/i ... 776586.jpg

Ist aber mein rein persönlicher Geschmack, bin in letzter Zeit regelrecht zu'nem ShawScope Fan mutiert. Ich kann schon gar nicht mehr genau sagen wieviele von den Filmen ich mir die letzten Wochen und Monate reingezogen habe. :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Jo schaue ich mir mal an, habe viele Kodachrome Lut in der Sammlung,
allerdings bei einer Stunde Renderzeit nicht mehr Heute, mir fallen jetzt die Äuglein zu, bis Morgen ;-)



Antwort von Starshine Pictures:

Cool! Die Idee an sich ist tatsächlich super! Aber ich glaube dass man den Hintergrund eher stauchen statt strecken muss um einen anamorphen Effekt zu bekommen.

IMG_0232.PNG

Wie hier in dem Beispiel sichtbar, ist der Bilderrahmen links im anamorphen Bild deutlich schmaler als im sphärischen. Geht das mit dem Tool auch? Dann könnte man das Bild tatsächlich so arg mit Scope Balken beschneiden, es dann aber wieder mit Stauchen etwas weniger breit bekommen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja das kann sein, aber dann müßte man ja mehr Platz habe, sich das Bild an den Rändern nach innen zieht
und dies wahrscheinlich nicht geht, ohne aus dem FormatFormat im Glossar erklärt zu gehen.

Das heißt man bräcuhte min 4K um Fleisch zu haben, aber probiere ich auch mal aus. ;-)



Antwort von klusterdegenerierung:

@Funless,
so habe mir mal alles was in Richtung Kodachrome wie Du es gezeigt hast angesehen
und mußte feststellen, das es zu diesen Aufnahmen so garnicht passt, da es entweder kaum Veränderungen gibt,
oder es so blau wird, das es plump oder nach Nacht aussieht.
Da wäre ein Gelbbraun schon interessanter.



Antwort von Funless:

Ok, danke für die Info.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Weltweit erster Anamorphot für Micro Four Thirds: VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x
Red 8k - Warum ...
Warum 25/50 fps?
Warum RAW?
Filmwettbewerb "Warum Brief"
Warum externer Recorder?
Filmlook - Warum so viele scheitern!
Media offline in Resolve, warum?
Warum kein Ton via HDMI?
Warum 2 Timeline? in Studio 17 Ultimate
RAW im Bewegtbild... warum eigentlich so selten?
Warum Kamerahersteller besser zuhören sollten?
Warum keine Framerate frei wählbar?
Alexa: Warum Tageslichtfilter bei 3200K ?
Audio wird vorbereitet (warum so viele ?)
Warum ist FCP X besser als Premiere?
Warum der digitale Videopegel relevant ist.
Das Putin Interview : warum so viel Rauschen ?
Warum diese blöden Artefakte bei Blender?
Warum BBC Natur-Dokus so spektakulär aussehen
Warum haben TVs überall blaustichiges Bild ?
ISO2000 in slog2 Sony FS700 4K/Raw Warum?
Warum ist h.265 "heller" als h.264?
Warum erscheinen keine installierten Lut"s in Speedgrade?
Warum nicht mal ein paar Synthesizer kaufen?
Warum keine Effects keyframes auf time remapping?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
alle Termine und Einreichfristen