Logo Logo
/// 

VirtualDub: Codecs/Hilfe zum avi-Verkleinern



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von G. Kolovi:


Hi,

mit welcher "Kompression" könnt ich denn
mal am Besten einen Screenshot-avi-clip
(;von CamStudio) verkleinern?
Hab VD 1.6.17. Unter Video > Compression
sind einige CodecCodec im Glossar erklärt, aber (;m.E.) keins, wo ich
ein Größe, vielleicht 350 PixelPixel im Glossar erklärt untere KanteKante im Glossar erklärt,
wählen kann. Also die Größe etwa.

Richtig wäre ja, einen wählen, auf Configure
und da dann ggf. was einstellen, OK und dann
File > Save as avi?

Größenveränderung habe ich da noch nit hinbekommen
- irgendwie ... :-

Danke für Hilfe,
mfG, Gerd




Antwort von Jürgen He:

G. Kolovi schrieb:
> Hab VD 1.6.17. Unter Video > Compression
> sind einige CodecCodec im Glossar erklärt, aber (;m.E.) keins, wo ich
> ein Größe, vielleicht 350 PixelPixel im Glossar erklärt untere KanteKante im Glossar erklärt,
> wählen kann. Also die Größe etwa.

Wenn Du keinen Encder dabei hast, der Resizen ermöglicht, gehe in VD
nach "Video > Filters" und füge über "Add..." den Resize Filter in die
Liste. Der sollte bei den Standardfiltern dabei sein. Wenn nicht musst
Du nach VD Filtern googeln.

Gruß, Jürgen





Antwort von Ulrich F. Heidenreich:

G. Kolovi in <

Der Herr Adressfälscher möge bitte umgehend den Mißbrauch fremder
Mailadressen einstellen. Sorry an die Gruppe wegen posted statt
mailed, aber per Mail kann man solche Leute, die ihren Spam dreist
in fremde Mailboxen umleiten, ja nicht erreichen.

Falls Diskussionsbedarf besteht: Followup to poster ist gesetzt;
*meine* Mailadresse ist meine und keine mißbrauchte fremde.

CU!
Ulrich
--
Was haben eigentlich "Gorgonzola" und "Gurkensalat" gemeinsam?






Antwort von G. Kolovi:

Hallo Jürgen,
Danke! Funktioniert. :-)
>
>> ...
>
> Wenn Du keinen Encder dabei hast, der Resizen ermöglicht, gehe in VD
> nach "Video > Filters" und füge über "Add..." den Resize Filter in die
> Liste. ...
Mist! Habe ich gestern nit gesehen.
Habe einen "resize"-Filter gefunden, mit dem sich das
Bild beliebig verzerren läßt:
Habe den screenshot (;quadratisch 1:1,02) jetzt 1/3 verkleinert -
allerdings immer noch eine zu große Datei und: die Testdatei hat
sich um 500% vergrößert. ganz schön tricky ... mal sehen

Grüße, Gerd

an Ulrich: sorry!
Mail ist geändert.




Antwort von Jürgen He:

G. Kolovi schrieb:
> allerdings immer noch eine zu große Datei und: die Testdatei hat
> sich um 500% vergrößert. ganz schön tricky ... mal sehen

Dann hast Du vermutlich nur Encoder zur Verfügung, die niedrig
komprimieren. Du solltest schon wissen, in welches Endformat Du
encodieren willst und Dir die entsprechenden Encoder suchen. Nicht alle
werden von VD auch automatisch unterstützt. Versuche es ggf. mit ffdshow
(;http://ffdshow.softonic.de/)

Gruß, Jürgen





Antwort von G. Kolovi:

Hi Jürgen,
Danke!
>... Versuche es ggf. mit ffdshow
> (;http://ffdshow.softonic.de/)
das ist in VD schon installiert. Einer unter
dreißig Compr.-Möglichkeiten mit noch unterschiedlichen
Konfig.-Möglichkeiten.

Muß mich mit > 40 ffdshow Konfiguration noch
anfreunden - drei Auswahlmöglichkeiten reichen
mir eigetnlich immer ... ;-)
Bei DivX3 hatte ich z.B. MickyMouseStimme ...
ich werd auch immer kleiner hier ...

Endformat? Tja - möglichst kleine Datei, die
*alle* lesen können: als kleine avi oder mpg?
In Premiere 6.5 gabs mal so einen mpg-Encoder,
das war recht locker. P. habe ich aber nicht
mehr.

Ne andere, weitere Software installieren wie
GXTranscoder oder VSO DivxToDVD lohnt sich wohl
nicht, da alle mit selben CodecCodec im Glossar erklärt arbeiten?

Grüße, G.




Antwort von Jürgen He:

G. Kolovi schrieb:
> Endformat? Tja - möglichst kleine Datei, die
> *alle* lesen können: als kleine avi oder mpg?

AVI ist ein Container, da kann alles mögliche drin stecken, auch MPEG.

Das universellste FormatFormat im Glossar erklärt dürfte MPEG1 sein.

Ich weiß nicht welche Version von ffdshow Du hast. Die ich hier habe
(;Jul. 07), hat eine Voreinstellung für MPEG1 (;Voreinstellungen > Alle
laden > VCDVCD im Glossar erklärt Pal oder VCDVCD im Glossar erklärt NTSC). So weit die Theorie, praktisch habe ich
das noch nicht probiert.

Angaben über das VCDVCD im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt findest Du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Video-CD

Was Dein Tonproblem angeht, versuche heraus zu finden, welches Format
der Ton hat (;z.B. GSpot), möglicherweise kann der ja unverändert
übernommen werden. Ansonsten achte bei der Konvertierung auf
Samplingfrequenz und ob Mono oder Stereo. Dieses solltest Du ggf. vor
der Encodierung anpassen.

> Ne andere, weitere Software installieren wie
> GXTranscoder oder VSO DivxToDVD lohnt sich wohl
> nicht, da alle mit selben CodecCodec im Glossar erklärt arbeiten?

Die genannten Tools kenne ich nicht. Kann sein, dass es da weniger zu
"verstellen" gibt und es von daher einfacher zu bedienen ist.

DivxToDVD dürfte schon wegen des von Dir gewünschten Bildformates nicht
in Frage kommen

Gruß, Jürgen









Antwort von G. Kolovi:

Hi Jürgen,
> ...
> Ich weiß nicht welche Version von ffdshow Du hast.
ich denk im Zuge eines K-Lite CodecCodec im Glossar erklärt Packs ists drauf
gekommen (;vor Monaten): tryouts revision 806 von Jan. 2007.

> ...
> Angaben über das VCDVCD im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt findest Du hier:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Video-CD
VCD kommt wohl eher nicht in Frage.
Geht ja um einen ScreenShot-Clip für Lehrzwecke zum Einbinden
in OpenOffice etc. oder zum Verschicken.
Für 5,5 min hat die avi aus "CamCorder"-ScreenShot-Software 110 MB.
Über VD bringe ich die dann mit "Microsoft Video 1" bis auf 40 MB -
immer noch zuviel - das ist doch nicht "normal"? ;-)

> Was Dein Tonproblem angeht, versuche heraus zu finden, welches Format
> der Ton hat (;z.B. GSpot), ...
kommt über TerraTec-TV-Karte und Kabel in die
Soundkarte (;blaue Buchse, RealTec) und mit DScaler, VD oder
amcap auf n Schirm bzw. wird darüber mitgeschnitten, als avi.
(;Sehe allerdings z.Zt nur mit K!TV, da in DScale irgendwas "farbliches"
verstellt ist (;zu dunkel, zuviel Sättigung) - neuerdings.)

GSpot v2.6 sagt bei den sieben Test-Clips die ich die letzten Monate
vZzZ. mitschnitt:
Container OpenDML (;AVI v2,0) und
Audio PCM Audio 44100Hz 1411 kb/s toto (;2 chnls)
25 frames/s.
Codec: YUY2/DIB YUV <a href=YUVYUV im Glossar erklärt im Glossar erklärt" width=12 height=11 border=0> packed 4:2:2

neuerdings läuft auch Ton und Bild der Mitschnitte
nicht mehr synchron.

meine "CamCorder"-ScreenShot-Mitschnitt gibt das:
Container OpenDML (;AVI v1.0), zuvor Note: 102bytes unneeded at end ...
und
Audio PCM Audio 22050Hz 353 kb/s (;1 chnls). No CodecCodec im Glossar erklärt Required.
25 frames/s.
Codec: CRAM/ Microsoft Video 1

>> ...
> Die genannten Tools kenne ich nicht. Kann sein, dass es da weniger zu
> "verstellen" gibt und es von daher einfacher zu bedienen ist.
kann man aber niucht sagen, der und der Codec/Einstellung ist
der Beste.

> ...
Danke noch,
Gruß, Gerd




Antwort von Christian Potzinger:

"Ingrid" maltreated the Keyboard with following:

> FYI: Das ist unkomprimiertes PC und macht
> alleine schon 10,33 MB pro Sekunde aus.

Ich meinte natürlich PCM (;CD Specs) und nicht PC, Ach!
--
ryl: G'Kar




Antwort von Christian Potzinger:

G. Kolovi maltreated the Keyboard with following:

> Audio PCM Audio 44100Hz 1411 kb/s toto (;2 chnls)

FYI: Das ist unkomprimiertes PC und macht
alleine schon 10,33 MB pro Sekunde aus.
--
ryl: G'Kar




Antwort von Jürgen He:

G. Kolovi schrieb:
> Geht ja um einen ScreenShot-Clip für Lehrzwecke zum Einbinden
> in OpenOffice etc. oder zum Verschicken.

Du musst aber zunächst klären, was Du da überhaupt einbinden kannst und
was die potenziellen Empfänger überhaupt abspielen können. Da ist die
sicherste Variante vermutlich MPEG1 (;Du kannst ja auch ein von VCDVCD im Glossar erklärt
abweichendes Bildformat nehmen, das war ja nur ein Vorschlag das
Konfigurieren zu vereinfachen.) Wenn es nur Windows User sind, könntest
Du evtl auch auf ein WMV-Format ausweichen. Das müsste sich dann z.B. im
MovieMaker machen lassen. Alternativ gibt es bei MS auch noch den Media
Encoder. Bei allen anderen Formaten (;DivX, XviD, MPEG4,etc) ist die
Wiedergabeunterstützung eher zufällig

> GSpot v2.6 sagt bei den sieben Test-Clips die ich die letzten Monate
> vZzZ. mitschnitt:
> Container OpenDML (;AVI v2,0) und
> Audio PCM Audio 44100Hz 1411 kb/s toto (;2 chnls)
> 25 frames/s.
> Codec: YUY2/DIB YUV <a href=YUVYUV im Glossar erklärt im Glossar erklärt" width=12 height=11 border=0> packed 4:2:2

Das müsste nach meiner Recherche DV-AVIDV-AVI im Glossar erklärt entsprechen. Open DML ist
lediglich eine Erweiterung dessen.
(;http://www.ulead.de/learning/video1/page1.htm#OpenDML) Insofern sollte
sich das als Ausgangsmaterial gut eigenen.

> neuerdings läuft auch Ton und Bild der Mitschnitte
> nicht mehr synchron.

Im Originalmaterial? Dann kommt dein Rechner anscheinend beim Capturen
nicht mit.

Viel kann ich auch nicht mehr dazu schreiben. Du hast ja einige
Alternativen zur Verfügung, was letztlich deinen Ansprüchen bezügl.
Verhältnis von Dateigröße und Qualität gerecht wird, kannst nur Du
entscheiden.

Gruß, Jürgen





Antwort von Heiko Nocon:

G. Kolovi wrote:

>mit welcher "Kompression" könnt ich denn
>mal am Besten einen Screenshot-avi-clip
>(;von CamStudio) verkleinern?
>Hab VD 1.6.17. Unter Video > Compression
>sind einige CodecCodec im Glossar erklärt, aber (;m.E.) keins, wo ich
>ein Größe, vielleicht 350 PixelPixel im Glossar erklärt untere KanteKante im Glossar erklärt,
>wählen kann. Also die Größe etwa.

Die Codecs haben auch nichts mit dieser "Größe" eines Films zu schaffen.

Es gibt allerdings etliche, die nur bestimmte "Größen" verkraften. Auf
der sicheren Seite bist du, wenn du für Höhe und Breite jeweils eine
ganzzahlig durch 16 teilbare Zahl verwendest. Allerdings gibt es auch
Codecs, für die noch weitere Einschränkungen gelten, weil die jeweilige
Norm solche festlegt, bei DV ist das z.B der Fall.

>Richtig wäre ja, einen wählen, auf Configure
>und da dann ggf. was einstellen, OK und dann
>File > Save as avi?

Nein. Richtig wäre, einen FILTER zu wählen (;Video->Filter->Add, "resize"
ist für Größenanderungen zuständig) und den zu konfigurieren. Damit die
Filter zur Verfügung stehen, muß Video->Full processing mode angehakt
sein. Zusätzlich zur eigentlichen Größenanderung gibt es noch die
Möglichkeit, Teile des Bildes "wegzuschneiden". Das konfigurierst du
ebenfalls im Filter-Dialog über den Button "Cropping". Das geht aber
erst, wenn mindestens ein Filter existiert. Willst du nur Croppen,
benutzt du den "null transform"-Filter. Der macht nix, außer durch seine
bloße Existenz die Möglichkeit zu geben, den Cropping-Knopf zu drücken.






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Importierte AVI auf PS3 ansehen ? Hilfe
Hilfe, AVI läuft nicht!
Brauche Hilfe ?AVI wird nicht abgespielt.
!SOS! HILFE! Der PC stürzt ab bei AVI-Dateien
HILFE! Nandub: FirstPass "temp_avi"-file jenseits 4GB Grenze
Defekte AVI-Files, Hilfe!!!
AVI PROBLEM!!!! HILFE
AVI PROBLEM!!!! HILFE
Hilfe! Avi-Files lassen Abspielprogramm abstürzen
Brauche Hilfe: bei Avi"s überschlägt sich der Ton
Hilfe, Prem Pro und AE importieren keine Avis mehr???
Hilfe!!! AVI von fehlerhafter MiniDV retten...
avi-files verbinden und verkleinern
AVI kodieren und verkleinern auf 176x144
VirtualDub und Win-XP bitte Hilfe
virtualdub und AVI capture
AVI Bildseitenverhältnis mit VirtualDub ändern?
Hilfe zum eigenen Intro
HILFE! Suche Canon CAM zum Tapeeinlesen!
Bitte drigend um Hilfe zum Titel in PremierePro CS4
AVI: Den CoDec zum Abspielen wählen
Welcher Avi Codec zum erstellen oder wandeln?
Media Player 6.4. bring System zum Absturz...bitte Hilfe (Codecproblem?)
Freewaretools zum Umwandeln von avi nach mpeg gesucht
Welches Programm zum Konvertieren von AVI nach DVD
Export verkleinern

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen