Logo Logo
/// 

Videos digitalisieren mit DV-Camcorder, sinvoll?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Volker Adam:


Hallo,

demnächst steht die Anschaffung eines neuen Camcorders an. Nun bieten einige
Modelle einen analogen Eingang an.
Da ich irgendwann mal meine alten VHS(;C)-Bänder digitalisieren und
bearbeiten will (;also eher zusammenschneiden, seltener künstlerisch
aufwerten), kann man doch über diesen Weg capturen.
Als Zielmedium ist DVD vorgesehen, nicht das Band selbst.

Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das sinnvoll und wie sieht es mit der
Qualität aus?
Ist das Vorhandensein eines analogen Eingangs ein Kaufkriterium oder sollte
das Capturen lieber über eine Spezialkarte (;TV-Karte oder spezielle
Grafikkarte) geschehen?

Gruß
Volker





Antwort von Hans-Peter Falken:

Hallo Volker,

> demnächst steht die Anschaffung eines neuen Camcorders an.
> Nun bieten einige Modelle einen analogen Eingang an.
[..]
> Hat jemand Erfahrungen damit?

ja

> Ist das sinnvoll

ja

> und wie sieht es mit der Qualität aus?

Sehr gut. Ich kann nur für einen bereits etwas älteren SONY TVR 730
sprechen. Aber nach allem, was ich hier gelesen habe und was mir meine Logik
sagt, wird auch bei den anderen ein gutes Ergebnis herauskommen.

> Ist das Vorhandensein eines analogen Eingangs ein Kaufkriterium

ja

> oder sollte das Capturen lieber über eine Spezialkarte (;TV-Karte

Das ist wohl eher keine Spezialkarte für das capturen... und die Ergebnisse
sind qualitativ ganz sicher nicht mit der Umwandlung über den Camcorder zu
vergleichen.

> oder spezielle Grafikkarte) geschehen?

Ich kann nicht erkennen, wo da der Vorteil sein soll.
Zumal: Wenn Du jetzt sowieso einen neuen Camcorder suchst, gibt es auch
preisliche keine sinnvolle Alternative zum capturen über den Camcorder.

Ein wichtiger Tipp: Vergewissere Dich, dass der Camcorder das Signal direkt,
also ohne Umweg über die Bandaufnahme, vom analogen Eingang zum digitalen
Firewire-Ausgang durchschleifen kannst. Scheinbar können das nicht alle
Camcorder (;siehe z.B. vor ein paar Tagen
hier)

Schöne Grüße
Hans-Peter





Antwort von Peter Fiebiger:

Hallo Volker,
"Volker Adam" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo,
>
> demnächst steht die Anschaffung eines neuen Camcorders an. Nun bieten
einige
> Modelle einen analogen Eingang an.

Genau das war der entscheidende Grund, wehalb die unsere heutige
Sony-DV angeschafft habe

> Da ich irgendwann mal meine alten VHS(;C)-Bänder digitalisieren und
> bearbeiten will (;also eher zusammenschneiden, seltener künstlerisch
> aufwerten), kann man doch über diesen Weg capturen.

geht ohne Probleme

> Als Zielmedium ist DVD vorgesehen, nicht das Band selbst.

Es geht auch VCDVCD im Glossar erklärt oder SVCD. Diese Qualität reicht aus um VHS-Qualität
zu sichern. Habe selbst noch alte (;17 Jahre) 8mm-Video Bänder damit
restauriert. Diese Qualität wird quasi eingefroren! Noch besser ist es,
wenn man Hi-8 (;oder SVHS-C) hat. Habe schon mehrfach aus einer
60min-Kassette zu einem Thema (;z. B. irgendein alter Kindergeburtstag)
einen 10-20min. Extrakt als SVCDSVCD im Glossar erklärt gemacht. Dann kann man einen
deutlich preiswerteren CD-Rohling nehmen und muss nicht lange ein
Menü für die DVD basteln.

Ist auch zum Vorführen ganz praktisch. CD rein, durchlaufen lassen,
fertig. Der ungeduldige Zuschauer wird nicht über Gebühr strapaziert.

> Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das sinnvoll und wie sieht es mit der
> Qualität aus?

s. o. - also ich bin schlichtweg begeistert, was man auf diesem Weg aus
den alten Videos noch herausholen kann. Ist natürlich kein Vergleich zu
DV-Rohmaterial, aber jegliche alte Umkopieraktion - mit oder ohne
Steuergeräte - und ich habe einiges ausprobiert, kann man dagegn nur
vergessen.

> Ist das Vorhandensein eines analogen Eingangs ein Kaufkriterium oder
sollte
> das Capturen lieber über eine Spezialkarte (;TV-Karte oder spezielle
> Grafikkarte) geschehen?

wie gesagt, für mich war es ein Kaufkriterium. Der Vorteil ist auch, dass
der
Prozessor nicht das Digitalisieren übernimmt, was ansonsten nur teure Karten
(;mit eigener Dekoder-Hardware) können.

> Gruß
> Volker

ebenso viele Grüße - Peter

PS: Antworten nur in der NG, Email ist ein Dummy







Antwort von Frank Lierenfeld:

Hallo Volker,

habe mich vor ca. 1 Monat mit dem Thema beschäftig.

Also in Kurzform:

> Ist das sinnvoll und wie sieht es mit der
> Qualität aus?

Sinnvoll? Qualität super.
Wenn Du es auf dem Wege machen willst, beachte bitte:
DV-Kamera sollte einen analogen IN haben. Dann kannst Du VHS auf Mini-DV
aufnehmen und kannst anschließend das Band wieder abspielen und über
Firewire in den Computer einlesen.

Wenn Du viele analog-Kassetten hast, solltest Du darauf achten, dass die
Mini-DV-Videokamera einen A/D-Wandel-Option hast, Du also die Kamera nur als
"Wandler" brauchst. Also direkt Analog in nach DV-Out (;ich habe mich für die
Sony TRV 22 entschieden).

> Ist das Vorhandensein eines analogen Eingangs ein Kaufkriterium

Ja, s.o.

> oder sollte
> das Capturen lieber über eine Spezialkarte (;TV-Karte oder spezielle
> Grafikkarte) geschehen?

Meine Meinung, lass die Finger davon.

Andere Alternative - die ich auch überlege. Kauf Dir einen DVD-Videorekorder
(;also ein Stand-Alone-Gerät).

Weil ablauf ungefähr so ist:
Für z.B. 1 Stunde VHS-Video brauche ich folgendes (;P4 1500 Mhz, 1 GB RAM)
1. 1 Stunde zum einlesen (;ist ja noch o.k.)
2. Film in Studio 7 öffnen, ggf noch was bearbeiten (;Titel) (;geht schnell).
3. ggf. Anfang und Ende beschneiden
4. Film exportieren in AVIAVI im Glossar erklärt Datei (;Studio 7 ist nicht so gut in MPEG) (;ca. 20
min)
5. Mit ULEAD Filmbrennerei AVIAVI im Glossar erklärt öffnen (;oder auch mit TMEG) und in MPEG
umwandeln (;ca. 4 Std.)
6. Dann noch Brennen (;4fach) ca. 15 min.

Also, alles in allem, für 1 Std. VHS --> DVD ca. 6-7 Stunden Rechner
blockiert.

Darum überlege ich mir z.Z. einen DVD-Videorekorder anzuschaffen, dann hat
man zwar immer noch keine Titel, und auch nicht die Möglichkeiten der
optimierung, aber dafür braucht man für 1 Std. VHS nur 1 Std. 10 min. -
incl. Rückspulung und Tastendrücken :-)

So, das war's geh jetzt an den anderen Rechner und beginne mit Punkt 2 -
morgen Früh ist dann wieder eine DVD fertig.

Gruß
Frank





Antwort von Ralf Fontana:

Volker Adam schrieb:

>demnächst steht die Anschaffung eines neuen Camcorders an. Nun bieten einige
>Modelle einen analogen Eingang an.
>Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das sinnvoll und wie sieht es mit der
>Qualität aus?

Ich bin vor einiger Zeit in die Verlegenheit gekommen, Aufnahmen einer
VHS-C-Kamera zu digitalisieren.

Also Kamera vom Arbeitskollegen ausgeliehen (;Danke Frank),
angeschlossen - und gestaunt. Bei der verwendeten Sony war das
Material der analogen Bildquelle nach kurzer Zeit mit sehr geringen
Verlusten (;optisch nicht sichtbar) digitalisiert.

Ich würde analog In bei einer DV-Kamera durchaus als Kaufargument in
Betracht ziehen.

--
Nun habe ich schon 43 Hilfsprogramme installiert
- und Windows läuft immer noch nicht stabil




Antwort von Lutz Bojasch:

Volker Adam schrieb:

> Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das sinnvoll und wie sieht es mit der
> Qualität aus?

Hallo
klar ist das sinnvoll, Du sparst Dir eine zusätzliche Wandlerkarte für
den Rechner und ewigen Ärger mit Treibern, Codecs, Interrupts usw. ;)
Die Qualität ist auf keinen Fall schlechter wie mit einer teuren
Zusatzkarte. Nur achte darauf, dass die Funktion auch freigeschaltet
ist. Aus "Geiz ist Geil-Gründen" könnte die Funktion nämlich nicht
aktiviert sein (;kostet mehr Importzoll weil das Teil dann als Recoder
gilt) Viele raten dazu, in dem Fall die Freischaltung mit irgendwelchen
Tools selbst zu machen, nur klappt das nicht immer so wie man sich das
vorstellt. Ich bin zu feige gewesen und habe mir eine
vollfunktionsfähige Mini DV zugelegt ;)
Gruß Lutz





Antwort von Volker Adam:

Hallo,

Euer Votum war ja eindeutig. Meine Frage ist jetzt nicht mehr, ob ich es
so mache, sondern mit welcher Kamera.
Danke auch für den Tipp, es nicht erst über das Band, sondern direkt zu
machen. An sowas hatte ich noch garnicht gedacht.

Es gab die Hinweise, dass es auch freigeschaltet sein muss. Ich habe mich
jetzt auf einigen Herstellerseiten umgesehen. Wenn dort steht,
"Analog-Eingang" oder "S-Video- und A/V-Eingang / Ausgang" (;JVC GR-D73E)
müßte das doch eindeutig sein, oder kann dann trotzdem das nicht
funktionieren

Gruß

Volker





Antwort von Hans-Peter Falken:

Hallo Volker,

> Es gab die Hinweise, dass es auch freigeschaltet
> sein muss.

Der "Hinweis" kam nur von Lutz. Alle anderen haben das nach Deiner
Fragestellung korrekterweise als selbstverständlich angenommen.

> Ich habe mich jetzt auf einigen Herstellerseiten umgesehen.
> Wenn dort steht, "Analog-Eingang" [..]
> müßte das doch eindeutig sein,

Selbstverständlich.

Schöne Grüße
Hans-Peter





Antwort von Alan Tiedemann:

Volker Adam schrieb:
> Es gab die Hinweise, dass es auch freigeschaltet sein muss. Ich habe mich
> jetzt auf einigen Herstellerseiten umgesehen. Wenn dort steht,
> "Analog-Eingang" oder "S-Video- und A/V-Eingang / Ausgang" (;JVC GR-D73E)
> müßte das doch eindeutig sein, oder kann dann trotzdem das nicht
> funktionieren

Wenn da eindeutig das von Dir genannte steht, dann hat die entsprechende
Kamera zumindest einen funktionierenden (;!) Analog-Eingang, da muß man
nichts mehr extra freischalten.

Ob die Kamera allerdings *ohne* Cassette digitalisieren kann, ist damit
*nicht* gesagt.

Meine alte Sony TRV 120E kann das - da mußte ich aber den Analog-Eingang
erst mit einer Software freischalten ;-)

Bei der Frage, welche aktuellen Kameras das können, bin ich aber auch
überfragt.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Problem: kein Ton bei Typ1 DV-Videos
Pinnacle kein Ton bei AVI (DV) Typ-2 Videos
Alte Videos auf DV überspielen
DV-Camcordervideos auf Pc bearbeiten
DV-Videos am Mac bearbeiten
DV-Videos am PC zu dunkel
Wichtig: vhs videos auf dv bänder
Videos von PC bzw. VHS auf mini DV, ohne Camcorder?
Capturen von DV-Videos / Zeit- und Datumeinblendungen
Aiptek DV 4100 -möchte videos draufmachen
Camcorder für Rennsport und Wintersportvideos
Camcorder für Skivideos
Videos mit USB Box digitalisieren?
Videos digitalisieren
Digitalisieren alter Videos
Videos digitalisieren auf PC
Analoge Videos Digitalisieren
HI8 Videos Digitalisieren
Videos digitalisieren: was brauch ich?
Qualitätsverlust beim Digitalisieren von VHS Videos
Videos von DVD Recorder auf PC digitalisieren
Analoge Videos digitalisieren AV Master oder DC30 plus?
Videos digitalisieren und Fernsehsendungen digital aufnehmen
Mit Camcorder Videos vom DVD Rekorder zum PC übertragen?
Hi 8 digitalisieren von Sony Camcorder
Videos vom Camcorder auf den PC überspielen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen