Logo Logo
/// 

Video Monitor



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von TOBIUNDTRON:


Hallo zusammen,
ich möchte 3x2 neue Monitore anschaffen für PR /AE / DR Anwendung. 4K Auflösung. 24 - 27 Zoll. Habe da den EIZO 2740 im Auge - habe aber auch nicht wirklich Plan ob die so optimal sind. Weis nur das sie Referenz für Fotobearbeitung sind. Sind die auch für Video so gut? Gibt es gute Alternativen? Möglichst Farbecht :-) Fürs Grading selbst hab ich nochmal extra Vorschaumonitore (SONY Trimaster Oled und LG Oled48CX). Wäre aber natürlich gut wenn die GUI Monitore auch möglichst farbecht wären... und alle drei Workstations ein gleiches Bild haben :-)

Jemand nen Tipp für gute Alternative?

Gibts hier irgendwo nen guten Test / Vergleich dem man trauen kann?

Thx, Tobias



Antwort von Frank Glencairn:

Ich halte die Eizos für einen ziemlichen Ooverkill, wenn nur das UI drauf laufen soll.
Ich meine, ja, kann man machen, wenn man Geld zu verbrennen hat, bei der Arbeit bringt einem das allerdings garnix.

Anständig kalibrieren mußt du sowieso jeden Monitor, da kannste auch welche mit nem besseren Preis nehmen.
Ein gleiches Bild werden die trotzdem nicht haben - bestenfalls ein ähnliches.



Antwort von carstenkurz:

Würde ich auch so sehen. In dieser Anwendung sinnloser Overkill. Würde bestenfalls mal überlegen, ob man vielleicht drauf achtet, dass der Monitor mehr videotypische Bildraten unterstützt, falls man da mal hin- und her switcht. Dabei aber auch zumindest einen Monitor nehmen, der hardwarekalibrierbar ist, also interne LUT. Einfach um flexibel zu sein für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Die 4k dagegen halte ich bei dieser Größe kaum für wesentlich, jedenfalls nicht als grundsätzlich notwendige Eigenschaft für alle Monitore. Möglich und sinnvoll für Video wäre z.B. der Eizo CG279X + zwei andere preiswertere identische Monitore, die dürfen von mir aus auch 4k haben.








Antwort von TOBIUNDTRON:

Ich möchte Ihn deshalb auch als GUI Monitor - weil auf den PR und AE Workstations auch das finale Bild drauf laufen soll. Als GUI eigentlich nur bei Resolve. Will aber halt an allen drei Rechnern die gleichen Monitore. Deshalb meine Frage ob jemand Erfahrung mit dem Monitor hat und oder eine bessere Alternative kennt.



Antwort von Frank Glencairn:

TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Ich möchte Ihn deshalb auch als GUI Monitor - weil auf den PR und AE Workstations auch das finale Bild drauf laufen soll. Als GUI eigentlich nur bei Resolve. Will aber halt an allen drei Rechnern die gleichen Monitore.
Die Vorschau im GUI ist nicht wirklich verbindlich, wenn du nicht nen Höllenaufwand im Colormanagement vollbringst, und selbst dann....
Bei uns hier haben alle Workstations eine verbindliche closed loop Vorschau via Decklink oder BM-Mini-Monitor auf extra Monitor - und das muß dann kein sauteures Klasse1 Gerät sein, regelmäßig ordentlich kalibriert reicht.



Antwort von TOBIUNDTRON:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Ich möchte Ihn deshalb auch als GUI Monitor - weil auf den PR und AE Workstations auch das finale Bild drauf laufen soll. Als GUI eigentlich nur bei Resolve. Will aber halt an allen drei Rechnern die gleichen Monitore.
Die Vorschau im GUI ist nicht wirklich verbindlich, wenn du nicht nen Höllenaufwand im Colormanagement vollbringst, und selbst dann....
Bei uns hier haben alle Workstations eine verbindliche closed loop Vorschau via Decklink oder BM-Mini-Monitor auf extra Monitor - und das muß dann kein sauteures Klasse1 Gerät sein, regelmäßig ordentlich kalibriert reicht.
Das hab ich ja hier an meiner Davinci Workstation - die Oled Vorschaumonitore über ne BM Karte angeschlodden. Aber will nicht an jedem Arbeitsplatz so ein Setup montieren - aus preislichen Gründen ;-). Trotzdem möchte ich das mein Motiongraphic Boy und mein Editor ein möglicht gutes Bild haben.



Antwort von Frank Glencairn:

Persönlich würde ich ja eher in günstigere Monitore und eine billige BM Breakout Box investieren, aber das mußt du selbst wissen.
Entscheidend ist eigentlich nur, daß sich der Monitor auf die entsprechenden Farbräume umstellen läßt (mindestens 709 und sRGB), echte 10 bit hat, und regelmäßig kalibriert wird. Alles andere ist eine Frage des Budgets und des Geschmacks.



Antwort von TOBIUNDTRON:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Persönlich würde ich ja eher in günstigere Monitore und eine billige BM Breakout Box investieren, aber das mußt du selbst wissen.
Entscheidend ist eigentlich nur, daß sich der Monitor auf die entsprechenden Farbräume umstellen läßt (mindestens 709 und sRGB), echte 10 bit hat, und regelmäßig kalibriert wird. Alles andere ist eine Frage des Budgets und des Geschmacks.
...das ist unser Setup hier seit 7 Jahren :-D - mit günni HP 24" Krücken. Aber 10 BitBit im Glossar erklärt und Farbräumen ist schon richtig... wäre mal ein Upgrade...



Antwort von pillepalle:

Wie meine Vorredner schon schrieben, wenn Du eh in Resolve über eine Decklink auf dem Sony gradest, brauchst Du keinen Überflieger-Monitor für die GUI. Du kannst aber trotzdem einen Hardwarekalibrierbaren nehmen, dann bekommst Du das Bild sogar in der GUI von Resolve (auf der Color Page) fast identisch hin wie auf Deinem Referenzmonitor. Du musst eben nur eine extra LUT für Deinen GUI Monitor machen und sie ihm separat zuordnen und nicht die von Deinem Referenzmonitor nehmen. Oder alternativ wie Frank vorgeschlagen hat. Davon wie das Color-Management in PR und AE läuft habe ich allerdings keine Ahnung.

Ordentliche Monitore gibt's von ASUS, BenQ, NEC, Eizo ect... Das von Carsten erwähnte Modell (CG279X) habe ich unter Anderen und der hat gegenüber anderen Monitoren den Vorteil mehrere Hardware-Profile speichern zu können, die Du auch individuell kalibrieren kannst. So kannst Du bei unterschiedlichen Anwendungen zwischen unterschiedlichen Profilen wechseln, ohne ihn jedesmal umkalibrieren zu müssen. Das macht bei mir Sinn, weil ich teilweise auch Fotos bearbeite, dann mal Kataloge drucken lasse, oder eben auch mal Videoediting mache. Ist aber mit 1800,-€ auch nicht so ganz günstig und nur 2560x1440. Da würde der CS2740 in Deinem Szenario vermutlich mehr Sinn machen, weil billiger und zumindest UHD, wenn er eh nur für je eine Anwendung genutzt wird. Die Eizos sind gut weil recht Homogen und Blickwinkelstabil. Preiswerter geht natürlich immer.

Du findest bei PRAD ein paar Monitor-Reviews, aber die meisten sind nicht wirklich Videospezifisch. Das ist schon eine eigene Welt.

VG



Antwort von carstenkurz:

Yup. Wenn's schon videotaugliche Vorschaumonitore gibt, isses eigentlich Wurscht. Aber 10Bit und Hardwarekalibrierbarkeit sollten sie haben. Wenn das Geld egal ist, macht man mit nem EIZO kaum was falsch.



Antwort von TOBIUNDTRON:

ok... hab mir jetzt mal zwei von den CG279X bestellt. Mal kucken was die so können. Besser als immo wirds auf alle Fälle sein :-D

Vielen dank für eure Hilfe!



Antwort von pillepalle:

Viel Spaß damit :) Du kannst den mit der Color Navigator 7 Software auch einem anderen Colorimeter als dem integrierten Sensor kalibrieren und im advanced Mode ist die Messung auch umfangreicher, als die standardmäßige Selbstkalibrierung. Lohnt sich auf jeden Fall einen Blick ins Manual des Monitors und der Software zu werfen. Die kannst Du bei Eizo herunter laden.

VG









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kamera - Video - Monitor
Video auf 2.Monitor abspielen
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Livebild vom Monitor als Video aufnehmen WIE?
ATI video overlay - notebook: ausschließlich Videoausgabe am 2. Monitor ?
Blackmagic Video Assist 3G -- neue, günstigere 5" / 7" Monitor-Rekorder
Video Assist Monitor, jetzt als Streaming Lösung für jede Kamera
Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
Erster Monitor von Xiaomi: Gekrümmter 34" WQHD-Monitor im Kinoformat
Acer präsentiert 55" großen OLED 4K-Monitor Predator CG552K Monitor
Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019
Field Monitor (smartphone vs monitor)
PC-Monitor als CamCorder-Monitor ?
video ts.bup; video-ts.ifo; video ts.vob; Video-Dateien
Unterschied "Womble MPEG Video Wizard" und bhv "Easy Video"?
VHS-Video auf DVD mit Magix Video deLuxe 2004 Plus brennen
Qualitätsunterschied zwischen I-Link oder Video / S-Video-Überspielung???
Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
Wie kann ich meinen geschriebenen Text in ein Video umwandeln? Mit der Zielperson im VIdeo sprechen?
Monitor Mythbusters
Receiver an PC-Monitor
Waveform-Monitor
Monitor Tipp?
TV als PC-Monitor
Monitor 2017
Monitor-Kopfhörer

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen