Logo Logo
/// 

Verteilung des Kabel-TV-Signals



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Daniel Weber:


Hallo zusammen,

gegeben ist ein Kabelanschluß (;Analog genutzt) in einer Mietwohnung [1],
bei dem das Bild, wenn nur der Fernseher angeschlossen ist, einwandfrei ist.

Um nun auch per TV-Karte am PC aufnehmen zu können, habe ich einen
T-förmigen Stecker gekauft. Sobald sich dieser zwischen Anschluß und TV
befindet sind auf vielen Sendern horizontale Balken (;je Sender mit
unterschiedlicher Intensität) sichtbar die (;je Sender mit
unterschiedlicher Geschwindigkeit) über das Bild laufen.

Bevor ich nun herumprobiere würde mich interessieren:

* Was genau an diesem T-förmigen passiven Verteiler verursacht diese
Störung?
* Mit welchem Gerät kann ich das Signal möglichst verlustarm und ohne
derartige Störungen verteilen (;idealerweise später auch digitale Signale
[2]).

Danke vorab,
Daniel

[1] Im Haus sind 6 solcher Wohnungen, versorgt wird das Haus von
Kabelfernsehen München, die das Signal wiederum von Kabel Deutschland
beziehen.

[2] Ich habe mich bisher kaum mit DVB-C befasst und weiß daher nicht, ob
dort mehr/andere Frequenzbereiche benötigt werden als beim analogen
Kabelfernsehen.




Antwort von Heiko Nocon:

Daniel Weber wrote:

>* Was genau an diesem T-förmigen passiven Verteiler verursacht diese
>Störung?

Nichts. Die Störung entsteht, weil Potentialunterschiede zwischen deinem
Computer und dem Kabelanschluß bestehen. Diese Unterschiede werden durch
Ströme über die Schirmung des Koaxkabels ausgeglichen und dabei entsteht
eine heftige Brummstörung. Diese siehst du als wandernde Balken.

Abhilfe: Sog. Mantelstromfilter einsetzen.





Antwort von Daniel Weber:

Heiko Nocon schrieb:
> Daniel Weber wrote:
>
>> * Was genau an diesem T-förmigen passiven Verteiler verursacht diese
>> Störung?
>
> Nichts. Die Störung entsteht, weil Potentialunterschiede zwischen deinem
> Computer und dem Kabelanschluß bestehen. Diese Unterschiede werden durch
> Ströme über die Schirmung des Koaxkabels ausgeglichen und dabei entsteht
> eine heftige Brummstörung. Diese siehst du als wandernde Balken.

Sicher?

Wenn entweder der PC oder der Fernseher direkt, ohne den T-förmigen
Verteiler angeschlossen ist, dann sind die Balken weg, wenn nur einer
der beiden "Verbraucher" da ist, aber der Verteiler in der Leitung mit
drin ist (;der andere Anschluß des Verteilers ist dann natürlich nicht
gelegt), dann sind die wandernden Balken da.

Da die Balken also auch auftreten, wenn nur der TV am Verteiler steckt,
der PC aber nicht und umgekehrt die Balken nicht auftreten, wenn nur der
PC direkt an der Dose steckt, kann ich mir den PC nicht als Ursache
vorstellen.

Ciao,
Daniel






Antwort von Lutz Illigen:

Vorne weg: Du bist hier falsch. de.rec.tv.technik ist die richtige
Tür.

Daniel Weber wrote:

> Um nun auch per TV-Karte am PC aufnehmen zu können, habe ich
> einen T-förmigen Stecker gekauft.

Immer wieder das selbe Theater, es reisst auch nicht ab. Es fällt
immer wieder einer drauf rein. Die Dinger sind einfach nur Schrott.

> * Was genau an diesem T-förmigen passiven Verteiler verursacht
> diese Störung?

s.o.

> * Mit welchem Gerät kann ich das Signal möglichst verlustarm und
> ohne derartige Störungen verteilen (;idealerweise später auch
> digitale Signale [2]).

Bei Mietswohungen ist der Vermieter Ansprechpartner da darfst Du
nicht an der Anlage basteln. Bist Du dir der Konsequenzen bewusst und
willst es riskieren dann sieh dir mal deine Dose an und poste
Hersteller und Typ.

Lutz




Antwort von Michael:

Daniel Weber wrote:

>* Mit welchem Gerät kann ich das Signal möglichst verlustarm und ohne
>derartige Störungen verteilen (;idealerweise später auch digitale Signale
>[2]).

Ich bin damit zum Elektronik-Shop meines Vertrauens gegangen und der
hat mir einen Verstärker gegeben, der das Signal galvanisch (;oder so)
trennt und gleichzeit verstärkt. Dh. ich habe keine
Potentialunterschiede mehr in der Leitung, da mein wohnungsinternes
"TV-Kabel-Netz" keine direkte/echte Verbindung mehr zu dem meines
Anbieters hat.
Bei mir war so ein hoher Potentialunterschied drauf, dass es kleine
Funken geschlagen hat, wenn ich zB mit dem Kabel meiner
PC-Lautsprecher übers PC-Gehäuse gestreift bin. Naja, vermutlich geht
das Antennenkabel auch ein paar km bis zum nächsten geerdeten Kasten
vom TV-Anbieter.

Bei mir hat ALLES extrem gebrummt, was irgendwie an ein Antennenkabel
und an den Verstärker angeschlossen war.

Das Gerät hat ~15 Euro gekostet und der Verkäufer des Shops hat sich
dafür entschuldigt, weils soooo teuer ist, es sei aber das beste und
ich könns wieder zurückbringen, wenns nicht funktioniert :) Dabei sind
seine Preise für so Kleinzeug immer ungefähr auf der Hälfte jener vom
Blödmarkt und Konsorten, über deren Preise er tagtäglich erneut
bestürzt ist.

Wer also sowas oder anderes Elektronik-Zubehör braucht und aus Wien
ist: Der Händler, der einem NIE Schrott andreht und super Preise hat,
ist in der Kalvarienberggasse, Ecke Gablenzgasse. Sehr empfehlenswert!

lg




Antwort von Stephan Gerlach:

Lutz Illigen schrieb:

> Daniel Weber wrote:
>
>> Um nun auch per TV-Karte am PC aufnehmen zu können, habe ich
>> einen T-förmigen Stecker gekauft.
>
> Immer wieder das selbe Theater, es reisst auch nicht ab. Es fällt
> immer wieder einer drauf rein. Die Dinger sind einfach nur Schrott.

Ich hab' in einem Billig-Markt auch so ein Ding (;komplett aus Metall)
aus der Grabbelkiste gekauft. Bei gleichzeitig angeschlossenem PC und
Fernseher ist keine Bild-Beeinträchtigung sichtbar (;oder ich hab' nicht
richtig hingeguckt), sogar wenn beide Geräte dasselbe Programm zeigen.
Allerdings ist es AFAIK ein analoger Anschluß.

--
> Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(;...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)




Antwort von Andreas Cammin:

Daniel Weber schrieb:

> * Mit welchem Gerät kann ich das Signal möglichst verlustarm und ohne
> derartige Störungen verteilen (;idealerweise später auch digitale Signale
> [2]).

Vermutlich hast du das Problem mit DVB-C garnicht mehr. Wir wohnen in
einem Haus mit sehr maroder, regelrecht verbastelter Hausverkabelung,
die bei uns analog bei sehr vielen Sendern Störungen verursacht. Das
Digitalsignal ist hingegen 100%ig und störungsfrei, zumindestens seit
das monatelang versprochene Software-Update für den Receiver endlich mal
kam...

Andreas




Antwort von Heiko Nocon:

Daniel Weber wrote:

>Sicher?

An Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit. Du bist ja schließlich nicht
der erste mit diesem Problem und bei allen anderen hat der
Mantelstromfilter geholfen...





Antwort von Daniel Weber:

Lutz Illigen schrieb:
> Vorne weg: Du bist hier falsch. de.rec.tv.technik ist die richtige
> Tür.

Danke, dann ziehen wir halt dorthin um.

>> Um nun auch per TV-Karte am PC aufnehmen zu können, habe ich
>> einen T-förmigen Stecker gekauft.
>
> Immer wieder das selbe Theater, es reisst auch nicht ab. Es fällt
> immer wieder einer drauf rein. Die Dinger sind einfach nur Schrott.

Das sehe ich am Bild...

>> * Was genau an diesem T-förmigen passiven Verteiler verursacht
>> diese Störung?
>
> s.o.

...aber oben steht leider nicht, wie der Schrott diese Störung verursacht.

> Bei Mietswohungen ist der Vermieter Ansprechpartner da darfst Du
> nicht an der Anlage basteln. Bist Du dir der Konsequenzen bewusst und
> willst es riskieren dann sieh dir mal deine Dose an und poste
> Hersteller und Typ.

Zum Ansehen der Dose (;Kathrein) muss ich nicht an der Anlage basteln,
ich vermute aber mal, dass Du meinst ich solle hineinschauen oder? Das
werde ich einfach bei Gelegenheit mit dem Vermieter besprechen.

Ciao,
Daniel





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kabel für TV Out
Tv-Kabel Dose
Umstieg von Kabel- auf SAT-TV
Antennenkabel f. Videorekorder u. TV
Welche Hardware für digitales Kabel-TV auf PC?
analoges Kabel-TV und EPG?
TV + Internet über 1 Kabel
Kabel-TV-Empfang mit PC?
TV Signal über Lan Kabel
Kabel-TV auf PC
PC (VGA) nach TV (Scart) - Kabel -- kein Signal
Verteilung des Kabel-TV-Signals
Hardware/Basellösung zum digitalisieren eines PAL-Signals und Übertragung per WLAN?
Digitalausgang des LCD TVs auf analogen Eingang des Verstärkers?
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
Tool zum Setzen des Wake-On-Alarm-Timers des Bios von Windows XP?
Digital-TV via Kabel am PC
Firewire-Kabel
Kabel in Berlin
DisplayPort Kabel
D-Box 1 (Kabel) am PC
Frequenzweiche Kabel?
DVB-C Kabel-TV Aufnahmen am PC
Frage zu digitalem Kabel-TV
Scart-Kabel Chaos
Digitale Kabel-TV-Karte?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom