Logo Logo
/// 

VHS-Aufnahme



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Robert:


Nach einigem Experimentieren habe ich eine Konfiguration zur Aufnahme
alter VHS-Bäder gefunden:

- PC Petium 4, 2 Ghz
- nVidia Gforce 4
- Aufnahmekanal: Video-in der Gforce mittels NVidia WMA-Treiber V1.08
- Aufnahme-Programm: Cyberlink-Producer

Es blieben zwei Probleme:
- Eine Farbverfälschung in Richtung Rot
- Ein Ruckeln - nicht immer, aber bei manchen Bändern

Die Farbverfälschung konnte ich durch ein kleines Tool, dass die
Einstellung der Farbsättigung des WMA-Treibers erlaubt, in den Griff
bekommen (;VideoWDMcontrol, http://www.asvzzz.com/download.htm).

Es bleibt das Problem des Ruckelns. Wäre es sinnvoll, statt Cylerlink
Producer ein anderes Aufnahmeprogramm zu nehmen?

Gruß
Robert




Antwort von Thomas Beyer:

Robert schrieb...

> Es bleibt das Problem des Ruckelns. Wäre es sinnvoll, statt Cylerlink
> Producer ein anderes Aufnahmeprogramm zu nehmen?

Ja. VirtualDub arbeitet gut mit den WDM-Treibern von Nvidia zusammen.
Dazu capturen mit MJPEGMJPEG im Glossar erklärt, Option "Sync to audio" in VirtualDub an und
eine richtige Soundkarte für den Audio-Line-In nehmen.
Damit habe ich vergangenheitlich ganz gute Ergebnisse erzielt:

http://www.silent-dreams.de/video.html

Wie Du schon herausgefunden hast, sind die Nvidia-WDM-Treiber 1.08 für
den ViVo die letzten, die reibungslos funktionieren (;kein Macrovision,
nicht beschränkt auf einige wenige Software, VfW-Wrapperfähig).

Du musst *vor* der Installation der WDM-Treiber allerdings noch
sicherstellen, dass sie auch wirklich in PALPAL im Glossar erklärt arbeiten. Ich zitiere mal
eben aus einem meiner alten Postings:

/* Beißkante on */

Befindet sich auf der Grafikkarte noch ein VIVO (;Video-In), müssen
abschließend noch die WDM-Treiber installiert werden. Dabei lauert noch
eine Gemeinheit namens Macrovison auf uns. Verbindet man den Video-In
mit einem analogen Videorekorder oder DVD-Laufwerk, blendet sich über
das Bild am Computer ein fetter weißer Balken ein. Von dieser
Reglementierung sind alle neueren WDM-Treiber ab Version 1.09 betroffen.
Abhilfe: Installation des WDM 1.08 Treibers. Bevor diese installiert
werden, unbedingt noch die Nvcap.inf ändern, sonst gibt es nur ein
Schwarzweißbild (;warum denken die Amis eigentlich ignoranterweise, das
die ganze Welt in NTSCNTSC im Glossar erklärt fernsieht?):

unmodifiziert:HKR,,VideoStandard,,NTSC
modifiziert: HKR,,VideoStandard,,PAL

/* Beißkante off */

MfG,
Thomas




Antwort von Robert:


On 26.02.2005 17:05, Thomas Beyer wrote:
> Ja. VirtualDub arbeitet gut mit den WDM-Treibern von Nvidia zusammen.
> Dazu capturen mit MJPEG

Danke für Deine Tips.
Aber wie komme ich denn zu einem MJPEG-CodecMJPEG-Codec im Glossar erklärt unter VirtualDub?

Gruß
Robert









Antwort von Heiko Nocon:

Robert wrote:

>Aber wie komme ich denn zu einem MJPEG-CodecMJPEG-Codec im Glossar erklärt unter VirtualDub?

Du kaufst ihn. Es gibt mindestens zwei Anbieter mit näherungsweise
gleich guten Lösungen und ähnlichen Preisen.

Suchworte für Google: "morgan multimedia" "picvideo".

Übrigens wirst du bei der Suche möglicherweise auf eine Seite mit "doom"
in der URL treffen, in der behauptet wird, daß der Morgan-Encoder
vergleichsweise langsam sei. Das ist eine Lüge (;naja, man soll an das
Gute im Menschen glauben, also nehmen wir einfach mal an, daß es nur
Ausdruck für die Inkompetenz des Verfassers dieser Seite ist).

Es stimmt nämlich nur, wenn man den Morgan zwecks Qualitätsmaximierung
mit Gleitkomma-Berechnungen quält (;was für den Morgan
Standardeinstellung ist, für die Konkurrenz aber nicht).
Betreibst du die Encoder unter gleichen Voraussetzungen, nehmen sie sich
weder qualitativ noch in der Laufzeiteffizienz irgendwas.





Antwort von Rainer Nagel:

On Sat, 26 Feb 2005 12:15:49 0100, Robert wrote:

> Nach einigem Experimentieren habe ich eine Konfiguration zur Aufnahme
> alter VHS-Bäder gefunden:
>
> Es blieben zwei Probleme:
> - Eine Farbverfälschung in Richtung Rot
> - Ein Ruckeln - nicht immer, aber bei manchen Bändern
>
>
> Es bleibt das Problem des Ruckelns. Wäre es sinnvoll, statt Cylerlink
> Producer ein anderes Aufnahmeprogramm zu nehmen?

Wenn das Ruckeln nicht gerade davon stammt, dass der PC überlastet ist und
weniger als 25 Bilder pro Sekunde aufzeichnet: Das Band vor der
Überspielung auf den PC mehrmals ganz vor- und zurückspulen.

Das mindert ein Durchhängen des Videobandes, um das Ruckeln ganz
abzuschaffen müßtest du aber ein Profi-Videogerät besorgen, das während
des Abspielens für eine gleichmäßige Bandspannung sorgt.

Rainer

--
Using M2, Opera's revolutionary e-mail client: http://www.opera.com/m2/




Antwort von Thomas Beyer:

Heiko Nocon schrieb...

> Übrigens wirst du bei der Suche möglicherweise auf eine Seite mit "doom"
> in der URL treffen, in der behauptet wird, daß der Morgan-Encoder
> vergleichsweise langsam sei. Das ist eine Lüge (;naja, man soll an das
> Gute im Menschen glauben, also nehmen wir einfach mal an, daß es nur
> Ausdruck für die Inkompetenz des Verfassers dieser Seite ist).
>
> Es stimmt nämlich nur, wenn man den Morgan zwecks Qualitätsmaximierung
> mit Gleitkomma-Berechnungen quält (;was für den Morgan
> Standardeinstellung ist, für die Konkurrenz aber nicht).
> Betreibst du die Encoder unter gleichen Voraussetzungen, nehmen sie sich
> weder qualitativ noch in der Laufzeiteffizienz irgendwas.

Picvideo existiert seit geraumer Zeit in 3. Inkarnation, die dortige
Option "advanced deblocking" ist kongruent mit dem von Dir im Morgan
benannten Feature:

http://www.silent-dreams.de/images/picvideo3.png

Was Picvideo in meiner Entscheidungsfindung damals favorisiert hat, war
übrigens schlicht und einfach die Qualität - die war (;ist) im YUV-
Subsampling einfach nur lecker. Ausserdem liefert die MJPEG-Codec-
Package von http://www.pegasusimaging.com/picvideomjpeg.htm auch gleich
einen ausgesprochen guten MJPEG-Directshowfilter mit. Morgans Produkt
gefiel mir aus verschiedenen Gründen nicht, einer davon war dieses
merkwürdige Rumgemache im Trayicon.

Aber das sind, wie Du schon erwähntest, durchaus mehr subjektive als
objektive Gründe. Beide sind gute Codecs.

MfG,
Thomas




Antwort von Heiko Nocon:

Thomas Beyer wrote:

>Morgans Produkt
>gefiel mir aus verschiedenen Gründen nicht, einer davon war dieses
>merkwürdige Rumgemache im Trayicon.

Ja, das war auch das erste, was ich abgeschaltet habe. Keine Ahnung,
warum die Leute bei Morgan meinen, daß ein CodecCodec im Glossar erklärt zusätzlich eine
Anwendung mit Traybar-Icon benötigt.

Möglicherweise Verkaufspsychologie? Der Kunde soll sofort was vom gerade
gekauften Produkt sehen können und nicht erst im x-ten Untermenü seiner
Videosoftware? Irgendsowas in der Art wird's wohl sein.

Diese sich zwangsweise selbstständig im Autostart und obendrein z.T. mit
diversen Shell-Erweiterung verankernden Softwares sind sowieso eine
grassierende Seuche. Ich denke nur an den aktuellen NVidia-Treiber. Da
habe ich fast eine halbe Stunde gebraucht, um den ganzen unnützen Polter
aus der Registry wieder rauszuschmeißen.
Bezeichnend ist auch, daß die tatsächlich nützlichen Erweiterungen für
die Konfiguration des Treibers nicht per default aktiv sind, sondern
erst nach weiterer Registry-Fummelei zur Verfügung stehen.

Auch die zwangsweise Kopplung irgendwelcher räudiger Software, die man
für ernsthafte Anwendungen sowieso nicht gebrauchen kann an
Gerätetreiber geht einem ziemlich auf die Nerven. Der Hammer in letzter
Zeit in dieser Richtung war der "Treiber" zu einem Multifunktionsgerät
von HP. Die eigentlichen Treiber haben zusammen nur knapp 2MB, aber HP
zwingt die Kunden, ein fettes 108MB-Softwarepaket runterzuladen und zu
installieren, um in den Genuß der Treiber zu kommen. Natürlich reißt
dieses Scheiß-Softwarepaket ungefragt ungezählte Dateitypen an sich,
installiert zwei Anwendungen im Autostart und diese möchten obendrein
noch bei jeder passenden Gelegenheit nach Hause telefonieren.





Antwort von Thomas Beyer:

Heiko Nocon schrieb...

> Diese sich zwangsweise selbstständig im Autostart und obendrein z.T. mit
> diversen Shell-Erweiterung verankernden Softwares sind sowieso eine
> grassierende Seuche.

Ich pflege meine shell extensions vorzugsweise mit ShellExView:
http://www.nirsoft.net/utils/shexview.html

> Ich denke nur an den aktuellen NVidia-Treiber.

Meine Treiber/Dienste beäuge ich argwöhnisch mit ServiWin:
http://www.nirsoft.net/utils/serviwin.html

... sowie meine iFilter application indexes mit iFilter explorer:
http://www.citeknet.com/

Alle drei Programme Freeware und eine gute Ergänzung zu Mark Rusinovichs
großartige Tools von http://www.sysinternals.com

Das nebenbei Brain eingeschaltet bleibt ist klar. Aber auch ich habe
nicht immer Lust, die Registry stundenlang auf Querverweise zu
durchforsten ;-)

MfG,
Thomas





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
VHS Aufnahme - Ton nicht überspielt !
Flimmernder Rand bei Aufnahme von VHS
VHS -Aufnahme mit Hauppauge WinPVR 250
VHS --> PC über Pinnacle PCTV - kein Ton in Aufnahme
alte VHS Kassetten mit schlechter Bildqualitaet sichern (VHS->(S)VCD oder DVD)
Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
ADVC300 und VCR/NTSC/3.58 out -> s/w bei SVIDEO [war: alte VHS Kassetten mit schlechter Bildqualitaet sichern (VHS->(S)V
VHS Rekorder nur s/w S-VHS Ausgabe
VHS, S-VHS, Mini-DV Datensicherung
S-VHS capturen
S-VHS zu Divx
VHS Capturing
VHS zu DVD?
VHS zu DVD
VHS PC Import
VHS Digitalisieren
vhs digitalisieren
VHS digitalisieren
VHS-Kassetten
DivX -> VHS
VHS-C digitalisieren
S-VHS -> Computer
VHS schärfen
DV Aufnahme
TV-Aufnahme
Digistalisierung VHS-Aufzeichnung

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen