Logo Logo
/// 

Umstieg vom Kabel auf Satellit (digital)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Willi Brunner:


Hallo,

ich konnte bisher mit meiner Pinnaclecard miro Studio PCTV RAVE
am PC Videosendungen vom Kabel sehen und Aufnahmen von meinem
analogen Camcorder in den PC bringen.
Nun möchte ich vom Kabel- auf digitalen Satellitenempfang
umsteigen.
Was brauche ich alles, um auch am PC Videosendungen vom digitalen
Satellitenempfang sehen zu können und auch noch Videos von meinem
analogen Camcorder auf den PC zu bringen?

Viele Grüße
Willi





Antwort von Alan Tiedemann:

Willi Brunner schrieb:
> ich konnte bisher mit meiner Pinnaclecard miro Studio PCTV RAVE
> am PC Videosendungen vom Kabel sehen und Aufnahmen von meinem
> analogen Camcorder in den PC bringen.
> Nun möchte ich vom Kabel- auf digitalen Satellitenempfang
> umsteigen.

Eine sehr gute Entscheidung ;-)

> Was brauche ich alles, um auch am PC Videosendungen vom digitalen
> Satellitenempfang sehen zu können

Eine DVB-S-Karte.

> und auch noch Videos von meinem
> analogen Camcorder auf den PC zu bringen?

Behalt dafür doch die Pinnacle.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Wolfgang Hauser:

"Willi Brunner" schrieb:

>Was brauche ich alles, um auch am PC Videosendungen vom digitalen
>Satellitenempfang sehen zu können und auch noch Videos von meinem
>analogen Camcorder auf den PC zu bringen?

Möglichkeit 1:
Du hängst die vorhandene Karte an den Ausgang eines Sat-Receivers.
Unpraktisch in jeder Hinsicht.

Möglichkeit 2:
DVB-S-Karte in den PC für den Sat-Anschluß parallel Weiternutzung der
alten Karte. Damit erhältst Du vollen Sat-Komfort und kannst
Analogvideo ohne irgendwelche Änderungen weiter betreiben.

Möglichkeit 2a:
Sat-Receiver kaufen, der den MPEG-Datenstrom auch an den PC ausgeben
kann. AFAIK gibt es ein einziges solches Gerät mit USB 2.0 und 2
Geräte mit Ethernet. Ergibt im Normalfall aber nicht sehr viel Sinn.

Möglichkeit 3:
Anschaffung einer älteren "Pinnacle PC-TV Sat". Das ist eine
Kombikarte, die sowohl einen Sat-Receiver enthält als auch einen Chip
für Analogvideo (;den bekannten BT 848). Sinnvoll, wenn kein Slot mehr
frei ist.

Möglichkeit 4:
Sat-Karte plus Video-In von einer entsprechend ausgestatteten
Grafikkarte. Ist inzwischen ziemlich verbreitet, qualitativ aber
zweifelhaft und nicht unbedingt mit STandardsoftware problemlos
nutzbar. Sinnvoll höchstens, wenn eine solche Graka vorhanden ist oder
eh eine Neuanschaffung ansteht.






Antwort von Ottfried Schmidt:

Wolfgang Hauser wrote:

>Möglichkeit 2a:
>Sat-Receiver kaufen, der den MPEG-Datenstrom auch an den PC ausgeben
>kann. AFAIK gibt es ein einziges solches Gerät mit USB 2.0 und 2
>Geräte mit Ethernet. Ergibt im Normalfall aber nicht sehr viel Sinn.

Da würde mich aber jetzt interessieren, warum das Deiner Meinung nach
keinen Sinn ergibt.




Antwort von Wolfgang Hauser:

Ottfried Schmidt schrieb:

>>Sat-Receiver kaufen, der den MPEG-Datenstrom auch an den PC ausgeben
>>kann. AFAIK gibt es ein einziges solches Gerät mit USB 2.0 und 2
>>Geräte mit Ethernet. Ergibt im Normalfall aber nicht sehr viel Sinn.
>
>Da würde mich aber jetzt interessieren, warum das Deiner Meinung nach
>keinen Sinn ergibt.

Zunächst mal ist man so auf ein einziges Programm beschränkt. Mit
Sat-Karte wäre der PC unabhängig vom Fernseher, sofern dafür ein
eigener Anschluß zur Verfügung steht (;sollte aber, wenn die Sat-Anlage
erst noch aufgebaut wird, kein Thema sein).
Dann ist bei USB die räumliche Entfernung sehr begrenzt: zulässige
Kabellänge max. 5 m pro Segment, 4 oder 5 Segmente darf man mit Hubs
aneinander hängen.
Bei größerem Abstand wird die Bedienung des Receivers schwierig.

Schließlich ist die Geräteauswahl dafür sehr gering, eines davon
(;Premieres DBox 2) ermöglicht das StreamingStreaming im Glossar erklärt auch nur mit
Alternativsoftware, deren Einspielen nicht jedermanns Sache ist.

Interessant ist dieser Weg IMHO nur für Premiere (;da wiederum
hauptsächlich zum DVD-Brennen) sowie für Notebooks.

Meine persönliche Lösung ist ein Twin-Festplattenreceiver, dessen
Platte sich über USB auslesen läßt. Damit ist die Nutzung am PC aber
auf die Bearbeitung von Aufzeichnungen begrenzt.
Gucken am PC könnte ich mit einigen Einschränkungen noch über eine
alte TV-Karte und Dachantenne, wenn daran Bedarf bestünde. Ist aber
praktisch nicht der Fall.




Antwort von Ottfried Schmidt:

Wolfgang Hauser wrote:

>Dann ist bei USB die räumliche Entfernung sehr begrenzt: zulässige
>Kabellänge max. 5 m pro Segment, 4 oder 5 Segmente darf man mit Hubs
>aneinander hängen.
>Bei größerem Abstand wird die Bedienung des Receivers schwierig.

Das lasse ich aber so jetzt nicht gelten. Denn Du hast ja explizit
auch Ethernet erwähnt. ;)

>Schließlich ist die Geräteauswahl dafür sehr gering, eines davon
>(;Premieres DBox 2) ermöglicht das StreamingStreaming im Glossar erklärt auch nur mit
>Alternativsoftware, deren Einspielen nicht jedermanns Sache ist.

Daher habe ich auch die Dreambox. Da dient der USB nicht zum Streamen,
sondern zur Aufnahme von USB-Sticks in denen sich eine (;oder mehrere)
Alternativsoftware befinden kann.
Und natürlich hab ich auch mehrere Software-Versionen auf der Platte
in der Box. *g*

>Meine persönliche Lösung ist ein Twin-Festplattenreceiver, dessen
>Platte sich über USB auslesen läßt. Damit ist die Nutzung am PC aber
>auf die Bearbeitung von Aufzeichnungen begrenzt.

Mir reicht der single völlig. Sooo toll ist das TV-Programm auch
nicht. Und wiederholt wird eh ständig.

>Gucken am PC könnte ich mit einigen Einschränkungen noch über eine
>alte TV-Karte und Dachantenne, wenn daran Bedarf bestünde. Ist aber
>praktisch nicht der Fall.

TV-Glotzen am PC kommt für mich überhaupt nicht in Betracht.





Antwort von Alan Tiedemann:

Wolfgang Hauser schrieb:
> Schließlich ist die Geräteauswahl dafür sehr gering, eines davon
> (;Premieres DBox 2) ermöglicht das StreamingStreaming im Glossar erklärt auch nur mit
> Alternativsoftware, deren Einspielen nicht jedermanns Sache ist.

Zumal das u.U. auch nicht richtig funktioniert, da es dann doch sehr auf
die Qualität der im PC verbauten Netzwerkkarte ankommt. Und auf die
Auswahl des richtigen Neutrino-Images für die DBox2. Vor einem Jahr habe
ich damit derartig heftige Probleme gehabt, daß ich wieder meine alte
DBox1 benutzt habe (;und das bis heute tue, neben meinem neuen LinuxVDR).

> Interessant ist dieser Weg IMHO nur für Premiere (;da wiederum
> hauptsächlich zum DVD-Brennen)

Ack.

> sowie für Notebooks.

Ack.

> Meine persönliche Lösung ist ein Twin-Festplattenreceiver, dessen
> Platte sich über USB auslesen läßt. Damit ist die Nutzung am PC aber
> auf die Bearbeitung von Aufzeichnungen begrenzt.

Meine derzeit schönste Lösung ist ein Linux-VDR. Nach einigen Irrungen
und Wirrungen bei der Installation bin ich inzwischen hochzufrieden damit!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Willi Brunner:

Hallo,

ich bedanke mich für Euere Hilfe.

Viele Grüße
Willi






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Eilige Frage: Umstieg von Kabel auf Satellit
Umstieg von Kabel- auf SAT-TV
Umstieg Kabel auf Sat mit vorhandener Verkabelung
Umstieg von Sat-analog auf Sat-Digital
Umstieg analog => digital
Digital-TV via Kabel am PC
Kabel vom Lavalier macht Geräusche
Kabel TV Eingang ( analog) in digital umwandeln ???
Kabel-TV analog und digital empfangen
Suche TV Karte (Kabel analog/digital)
Zweikanalton auf ARD per Satellit - doch?
TV Karte analog + Digital Kabel für Notebook?
Kabel-digital: Bedeutung Kanalnummer und Frequenz
S-Video Ausgang vom Notebook am Fernsehr mit S-VHS-Kabel anschließen
Umstieg von Canon XH A1 auf ???
Produktionskosten nach Umstieg auf 4K
Kaufempfehlung - Umstieg auf 4k (Videoproduzent)
Umstieg von FCPX auf Resolve 14
Umstieg von DSLR auf Camcorder
Neue HP-Workstation für Umstieg auf MC 8
Der Umstieg auf DVD. Aber wie?
Objektivfrage - Umstieg auf Speed Booster XL wagen?
Umstieg von FCPX auf Premiere CC wie?
Umstieg von analog auf DVB oder DVBT?
Umstieg auf tapeless - wie MiniDV Bänder "ablegen"
Frage zu Umstieg von DVB-S Karte auf externen Recorder

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*