Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Test LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2.0 am Mac Pro (max 4.116 MB/s strip



Newsmeldung von slashCAM:






Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2.0 am Mac Pro (max 4.116 MB/s striped)


Space


Antwort von motiongroup:

Schon recht interessant wie schnelllebig die Zeit ist. Wenn ich bedenke das das Video vor zwei Jahren gemacht wurde..


Space


Antwort von Valentino:

Keiner der nur einigermaßen bei Verstand ist wird drei externe Laufwerke zu einem Raid0 Cluster zusammenbauen.

Es hat schon einen Sinn, warum ein Raidgehäuse mit zwei PSU ausgestattet ist und nicht wie vor Jahrzehnten bei SCSI einzelnen HDD/SSD hintereinander gesteckt werden.
Bei Drei SSDs verdreifacht sich die Wahrscheinlichkeit eines Netzteil und Controller Ausfalls.
Dazu sind die TB Kabel bis heute nicht wirklich zu verriegeln oder gar zu verschrauben. Ein TB Kabel hat bei uns schon nach zwei Drehtagen den Geist aufgegeben und leider gibt es die auch nicht in jedem Computerladen.
Hat hier in Berlin knapp 2h gedauert bis der Fahrer ein solches Kabel besorgen konnte.

Typisch für TB Werbung, es wird fast immer nur über die gesamte Bandbreite und sehr selten über die Bandbreite der verbauten Controller(Sata, USB3.0 1Gbit lan usw.) gedredet, die ja schlussendlich den Flaschenhals ausmachen.
Meiner Meinung sollte jedes bessere Hasswell Mainboard über ihre 6x6Gbit mit SSD auf ähnliche Geschwindigkeiten kommen.

Space


Antwort von motiongroup:

Bei meinem ein Liter Corsa hat sich die Drosselklappensteuerung (Bürstenlos) verabschiedet. Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten der mechanischen Drosselklappen....das Ersatzteil kostet bei bosch original 250€ exkl. Steuer und bei Opel satte 980€ exkl. Rad ab die Kameraden und so hab ich bei Ausbadla a gebrauchte mit Garantie um 90 euronen geschossen und schon ging sich mehr als ein thb Kabel aus..

Unlängst ist bei uns einer im Büro über ein Monitorkabel gestolpert und hat den Monitor und die Grafikkarte zertrümmert, maus aus tot das Teil, .... .. Ich vermute mal mit nem Displayportstecker hätte es Zoom gemacht und der Kabelterrorist wäre Bolatypisch gefesselt am Boden aufgeschlagen.. leider transportierte er gerade einen Eprovettenständer mit einem neuen Ebolastamm Typ 48d86yxz, stolperte mit dem Monitor am Bein zum Fenster, zerschlug dieses und tötete damit 8 Milliarden Menschen..

Gott sei Dank ist dieses Horrorszenario nur Fiktion und nur das Kabel war gabud das wir wie unsere thb Kabel in jedem blödmark lagernd haben was aber im Prinzip völlig Wurst ist da es Usus ist Reserve lagernd zu haben..

Ist ja in etwa so als würde ich als Aquarieninhaber keine Reservepumpe vorrätig zu haben..

Und sicher würde es wenns Mutterbrett es zulässt selbiges Zustande bringen,
im gleichen Mode aber ebenso unsicher sein..
http://web.forret.com/tools/video_fps.a ... a&depth=12

Bleiben wir am Boden besonders beim Schnitt unter dem verdammten fcpx, Prores 4444 und aktiviertem Backroundrenderingprozess so oder so nie den Flaschenhals sprengen würde und auch bei Resolve das Fass nicht zum überlaufen, da eine eventuelle Bremse eher die Grafikkarte oder der Arbeitsspeicher sein würde.

Space


Antwort von sgywalka:

Die Little Big Disk Thunderbolt 2.0 von LaCie ist nach wie vor schwer zu erhalten ......

Startlinie-Männersportklasse-50plus+ ( öff. Pissoire)

Mann-A ( rot im Gesicht) ( die grunzakkustik selber vorstellen):
"...... aber jetzt jetzt kommt es, dann, ja...bald..."

Mann-B ( und sein kleiner Sohn) : " Junge, komm, rennn..nnn!!!"

Und des ganze is dan der Klumpen-mac oder was? herrrlich-...??:)

Space


Antwort von motiongroup:

Und wennst alle Ports bedienen willst schmeiß den Schreibtisch gleich mit raus


http://www.giga.de/desktops/mac-pro/new ... des-tages/

Wir brauchen Platz..

Goto

Space


Antwort von Jan Reiff:

Geiles Teil. Klein, kompakt, leise - alles was der alte Hobbyfilmer Reiff so braucht.
Vorbestellt (ab 2.5. lieferbar) - Bericht folgt.

Space


Antwort von Jott:

Vorsicht, mit Thunderbolt und so bist du kein Profi und musst dich ganz arg schämen. Habe ich hier gelernt! :-)

Space


Antwort von Jan Reiff:

heh heh, ich bin noch viel schlimmer !!

Mac Pro"s, Red Dragon Kameras, ...

das personifizierte Ideal- Feindbild !!

Und das Schlimmste : mir macht das Arbeiten auch noch richtig Schpass mit diesem ganzen Kinderkram ...

Feuer frei !

Space



Space


Antwort von Jott:

Ganz fürchterlich, das.

Space


Antwort von Jan Reiff:

Nahezu apokalyptischer Kapitalismus.

Space


Antwort von Anne Nerven:

Ich nutze zwar kein Thunderbolt aber wenn ich die Übertragungsrate einer externen SSD über USB 3.0 auf eine interne SSD sehe, frage ich mich, ob Thunderbolt überhaupt schlechter sein kann. Das fängt an mit 200 MB/s und sinkt nach ca 30 Sek linear ab auf rund 50 MB/s. Mal 54, mal 42, mal 59, mal 44. Was soll das denn sein? An unterschiedlichen Win8-Rechnern mit 6 unterschiedlichen SSDs identische Werte. Kurzum, 512 GB dauern knapp 3 Stunden. Leider habe ich keine Daten der Rechner aber normalerweise hat die Produkionsfirma, mit der ich das erlebt habe und morgen wieder erleben werde, recht feines und aktuelles Equipment. Nur (noch?) kein Thunderbolt... :-)

Space


Antwort von wontuwontu:

Ich nutze zwar kein Thunderbolt aber wenn ich die Übertragungsrate einer externen SSD über USB 3.0 auf eine interne SSD sehe, frage ich mich, ob Thunderbolt überhaupt schlechter sein kann. Das fängt an mit 200 MB/s und sinkt nach ca 30 Sek linear ab auf rund 50 MB/s. Mal 54, mal 42, mal 59, mal 44. Was soll das denn sein? An unterschiedlichen Win8-Rechnern mit 6 unterschiedlichen SSDs identische Werte. Kurzum, 512 GB dauern knapp 3 Stunden. Leider habe ich keine Daten der Rechner aber normalerweise hat die Produkionsfirma, mit der ich das erlebt habe und morgen wieder erleben werde, recht feines und aktuelles Equipment. Nur (noch?) kein Thunderbolt... :-) Ich lade 128GB REDmags in ca. 5-6 Minuten auf eine externe Platte. USB3 Reader -> iMac/MBA -> TB Festplatte

Space


Antwort von Jan Reiff:

die neuen mini SSD mags sind nochmal ne schippe schneller -

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Ich nutze zwar kein Thunderbolt aber wenn ich die Übertragungsrate einer externen SSD über USB 3.0 auf eine interne SSD sehe, frage ich mich, ob Thunderbolt überhaupt schlechter sein kann. Das fängt an mit 200 MB/s und sinkt nach ca 30 Sek linear ab auf rund 50 MB/s. Mal 54, mal 42, mal 59, mal 44. Was soll das denn sein? Liegt wahrscheinlich an deiner Hardware die kein UAS unterstützt, dabei reicht es, wenn ein Gleid in der Kette kein UAS spricht.

Was du brauchst um auf vollen USB3 Speed zu kommen ist:

UAS Support im USB Driver Stack.
Device Hardware die UAS unterstützt.
Device Firmware die UAS unterstützt.
UAS kompatibler Controller.

http://www.tomshardware.com/reviews/usb ... 215-4.html

Space


Antwort von motiongroup:

Tja frank, dass ist ja das schöne am Standard USB 3, einfach anstecken und schon funktionierst ohne sich sorgen machen zu müssen oder gar beim Einkauf darüber nachdenken zu müssen ob's 100% funktioniert..

http://www.usb.org/developers/presentat ... tevens.pdf

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Alle Bussysteme sind immer nur so schnell wie das langsamste Glied in der Kette.

Space


Antwort von Jan Reiff:

in der Praxis habe ich das Gefühl, dass bei meinen Setups Thunderbolt schneller läuft, v.a. beim Kopieren von Daten.
Ich konnte vor Wochen die Lacie TB2 testen, das ist dann noch mal ein massiver Gewinn an Geschwindigkeit zu TB1.
Im Gegensatz zu anderen sehe ich für TB2,3 ... eine rosige Zukunft.

Space



Space


Antwort von motiongroup:

Is das so... Ne is nich wa.. Bei ner Abwärskompatibilität von tb2 zu tb1 wird nicht automatisch aus tb2 tb1 nur weil an einem Port ein tb1 Gerät hängt.
Dahergereimtes wie auch die Aussage das TB nicht Dualchanneltauglich ist..
http://www.attotech.com/products/produc ... C-2162-D00

Was mich aber in der sinnlosen TBleistungsdebatte wirklich amüsiert ist die Ankündigung von Flame2015 mit der Ansage...

4k Support
4k und UHD Support
Dual gpu Support
Und Support für 16Gbit Fibre Channel Anbindung an Storage Systeme ?????
http://www.film-tv-video.de/messe-news+ ... 4c35c.html


Aha und vorher war dies nicht möglich im obersten highend Compositingbereich.

Space


Antwort von rideck:

Empfehlenswerter sind meiner Meinung nach die CalDigit-Produkte. Ziemlich ähnlich, aber etwas durchdachter. Es können HDD's und SSD's in verschiedensten Modulgrößen Verwendung finden. Dort gibt es jetzt bald auch die 4-Bay T 2.0 Lösung zu bestellen. Die 1er waren schon exzellente Arbeitstiere.

LG

Space


Antwort von Jan Reiff:

ja alles fein, für das Studio dahoam - aber die Lacie passt halt wunderbar noch in den Rucksack ins Handgepäck.

Space


Antwort von rideck:

Das stimmt wohl!

Space


Antwort von Valentino:

Ich nutze zwar kein Thunderbolt aber wenn ich die Übertragungsrate einer externen SSD über USB 3.0 auf eine interne SSD sehe, frage ich mich, ob Thunderbolt überhaupt schlechter sein kann. Das fängt an mit 200 MB/s und sinkt nach ca 30 Sek linear ab auf rund 50 MB/s. Mal 54, mal 42, mal 59, mal 44. Was soll das denn sein? Liegt wahrscheinlich an deiner Hardware die kein UAS unterstützt, dabei reicht es, wenn ein Gleid in der Kette kein UAS spricht.

Was du brauchst um auf vollen USB3 Speed zu kommen ist:

UAS Support im USB Driver Stack.
Device Hardware die UAS unterstützt.
Device Firmware die UAS unterstützt.
UAS kompatibler Controller.

http://www.tomshardware.com/reviews/usb ... 215-4.html Der THG Artikel ist schon knapp zwei Jahre alt und seit dem hat sich gerade bei USB3.0 und UAS eine Menge getan.

Mac unterstützt UAS seit 10.8 ohne große Probleme und UAS kompatible Geräte gibt es auch reichlich.
Bei Windows 7 funktioniert UAS meist nur per Plugin von diversen Mainboard Herstellern und ab Win8 nativ.

Das SSD auf einmal auf 50MB/Sek. fallen kann auch an vielen kleinen Dateien liegen oder das die Quelle oder das Ziel des Kopiervorgangs einfach der Flaschenhals ist.
Solche Behauptungen sind genauso unseriös wie die ganzen Red Märchen.

Die meisten MacPro Besitzer haben glaub auch nicht mitbekommen, das vier 5Gbit Controller in ihrer Kiste verbaut sind.
Für was also teure TB HDDs/SSDs anschaffen, wenn sogar eine Samsung 840 Pro an USB3.0 nicht merklich gebremst wird.

Wer das mit UAS und den 350 bis 450MB/Sek nicht glauben kann, einfach mal ein paar Mainboard Test im Netz anschauen.
http://www.hardwareluxx.de/index.php/ar ... dware.html

Ganz nebenbei gibt es immer noch Geräte mit 6Gbit eSata Anschluss, der es leider nie in den Mac geschafft hat.
Ach und Sata-Express steht mit dem neuen Z97 Chipsatz und knapp 2.000MB/sek. und Port auch schon vor der Tür:
http://www.hardwareluxx.de/index.php/ne ... press.html

@motiongroup
Natürlich hatten wir ein Ersatzkabel, aber weil nicht ganz klar war warum das andere Kabel trotz USV und gleichem Setup hobs gegangen ist, haben wir ein neues angefordert.
Bei USB3.0 hatte ich auch schon ein paar Montagsgeräte und Kabel, aber auch eine Hand voll Kabeln, da diese einfach nichts mehr kosten und mit zum Lieferumfang dazu gehören.
Bei TB wird der Kunde noch mal extra gemolken und muss fast immer noch das Kabel dazu kaufen.
Schon ein 30cm TB-Kabel als Beigabe würde gerade bei Festplatten völlig ausreichen.

Space


Antwort von Anne Nerven:

Kurz noch zum USB 3.0-Desaster:

Win8 ist/war die Bremse, da Win automatisch irgendeinen Prüfvorgang startet, wenn ein externes Speichermedium angeschlossen wird. Win prüft dann beim Übertragen, ob die Daten auch wirklich geschrieben wurden. Oder so...

Bootet man allerdings den Rechner mit einer angeschlossenen externen Platte, wird diese von Win8 als Teil des Systems anerkannt und man kommt mit den gleichen SSDs auf 150 bis 200 MB/s.

Die Erklärung gebe ich nur weiter, die neue Ü-Rate habe ich gesehen und kann sie bestätigen.

Space


Antwort von motiongroup:

Die Kabel sind bei den meisten Herstellern so oder so schon dabei valentino.
http://www.promise.com/media_bank/Downl ... A4_DEU.pdf
Ich hatte damals noch keines dabei und musste für ich glaub 45,- euronen extra eines mitbestellen..

Space


Antwort von Anne Nerven:

Das SSD auf einmal auf 50MB/Sek. fallen kann auch an vielen kleinen Dateien liegen oder das die Quelle oder das Ziel des Kopiervorgangs einfach der Flaschenhals ist. In unserem Fall sind es Einzelbildsequenzen in 4K Raw.

Space


Antwort von Jan Reiff:

"Für was also teure TB HDDs/SSDs anschaffen, wenn sogar eine Samsung 840 Pro an USB3.0 nicht merklich gebremst wird."

und was kostet die Samsung mit 1 TB ?
habe ich dann ein kompaktes Gerät ?


oder wieder Schrauben ?



"Bei TB wird der Kunde noch mal extra gemolken und muss fast immer noch das Kabel dazu kaufen. "

Schlichtweg falsch, habe bei jeder Festplatte bisher ein Kabel dabei gehabt.

Space



Space


Antwort von Valentino:

Klar bei den ganz teuren Geräten ist dann auch endlich mal ein Kabel dabei, war zu Beginn bei uns nicht der Fall und haben noch mal 150 Euro in Kabel investiert.
und was kostet die Samsung mit 1 TB ?
habe ich dann ein kompaktes Gerät ?


oder wieder Schrauben ?



"Bei TB wird der Kunde noch mal extra gemolken und muss fast immer noch das Kabel dazu kaufen. "

Schlichtweg falsch, habe bei jeder Festplatte bisher ein Kabel dabei gehabt. Und mal wieder ist es die Angst vor den vieln Schrauben, warum sind die Mac Argumente immer die selben?
Beim alten MacPro musste man meist auch ein paar Schrauben lösen um ihn zu erweitern, also woher die Angst?

Wenn du dieses Produkt hier von Lacie meinst, dann sind da auch nur zwei SSD mit 512GB als Raid0 zusammengefasst um auf die 1TB zu kommen.http://www.videodata.de/shop/products/d ... FEED_REFID

1TB SSD gibt es schon eine ganze Menge und kosten meist ein drittel deiner TB Lösung:
http://www.alternate.de/Samsung/840-EVO ... ct/1090486?
http://www.alternate.de/Crucial/M550-2- ... ct/1130287?

Klar kommt man mit USB3.0 nicht auf die 1000Mb/Sek., aber von Raid0 ist eigentlich jedem ab zu raten.
Gehäuse für ein bis zwei 2,5" SSD und USB3.0 gibt auch einige und wenn du deinen Computerhändler um die Ecke nett bittest, dann schraubt er das gerne für dich zusammen.
Am Ende sollte man man unter 500 Euro/Gigabyte kommen.

Leute ohne Mac sogar deutlich darunter, da sie die 512Gb oder 1TB SSD einfach nur mit einem Sata Kabel am Mainboard festmachen müssen,
oder sie halt auch vom Händler einbauen lassen.
Hier sind mit jedem 800 Euro Rechner und Haswell Chipsatz 6x1TB mit jeweils 6Gbit dazu einbauen lassen. Hier ist von Raid0 bis Raid10 alles möglich.
Gibt unzählige Anbieter im Netz die so etwas für einen erledigen.

Aber anscheinend haben die Entwickler von Sharkoon auch an euch gedacht und ein schrauben-loses Gehäuse entworfen:
http://www.sharkoon.com/?q=de/content/q ... -pro-usb30

Space


Antwort von motiongroup:

Klar bei den ganz teuren Geräten ist dann auch endlich mal ein Kabel dabei, war zu Beginn bei uns nicht der Fall und haben noch mal 150 Euro in Kabel investiert. Nö, mittlerweile ist sogar schon bei den alten WD thb raid 0/1 Kabel dabei und die sind sogar um einen huni billiger geworden inkl. Kabel..

Space


Antwort von Frank Glencairn:


Win8 ist/war die Bremse, da Win automatisch irgendeinen Prüfvorgang startet, ... Probier mal das hier:
Search for run in the start menu and paste

Code:

fsutil.exe behavior set disable8dot3 1

into the new window.


Edit: You don't need to open the CMD prompt, just paste it into the Run program.
Kann einen merklichen Geschwindigkeitszuwachs bringen, vor allem bei Einzelbildsequenzen - nix im 50% Bereich aber besser als vorher.

Wer genau wissen will was es macht:
http://support.microsoft.com/kb/121007

Space


Antwort von Jott:

Aber anscheinend haben die Entwickler von Sharkoon auch an euch gedacht und ein schrauben-loses Gehäuse entworfen:
http://www.sharkoon.com/?q=de/content/q ... -pro-usb30 Erklär das mal. In deinem Weltbild haben nur Apple-Nutzer Interesse an unkomplizierten Dingen? Echt jetzt?

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als Macs echt krasse Bastelbuden waren. Wir hatten welche die immer offen (ohne Gehäuse) betrieben wurden - das mit dem "never open a Mac" ist eine relativ neue Attitüde.

Space


Antwort von Jott:

Man könnte auch den Basteldrang als Attitüde bezeichnen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

Space


Antwort von motiongroup:

Ich habe ja gerade so ne Sensationsmeldung für uns dumme Appleuser zur Kenntnis genommen das flame assist am mac erscheint.
http://www.premiumbeat.com/blog/autodes ... ally-mean/
In diesem Zusammenhang bin ich über die System konfig docs. gestolpert..

Recht interessant..

http://docs.autodesk.com/flamepremium2014/install/

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Man könnte auch den Basteldrang als Attitüde bezeichnen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Das war damals kein Drang, eher ein Zwang. Entweder man hat gebastelt oder es lief halt nicht so wie man es brauchte.

Space


Antwort von Jan Reiff:

Klar bei den ganz teuren Geräten ist dann auch endlich mal ein Kabel dabei, war zu Beginn bei uns nicht der Fall und haben noch mal 150 Euro in Kabel investiert.
und was kostet die Samsung mit 1 TB ?
habe ich dann ein kompaktes Gerät ?


oder wieder Schrauben ?



"Bei TB wird der Kunde noch mal extra gemolken und muss fast immer noch das Kabel dazu kaufen. "

Schlichtweg falsch, habe bei jeder Festplatte bisher ein Kabel dabei gehabt. Und mal wieder ist es die Angst vor den vieln Schrauben, warum sind die Mac Argumente immer die selben?
Beim alten MacPro musste man meist auch ein paar Schrauben lösen um ihn zu erweitern, also woher die Angst?

Wenn du dieses Produkt hier von Lacie meinst, dann sind da auch nur zwei SSD mit 512GB als Raid0 zusammengefasst um auf die 1TB zu kommen.http://www.videodata.de/shop/products/d ... FEED_REFID

1TB SSD gibt es schon eine ganze Menge und kosten meist ein drittel deiner TB Lösung:
http://www.alternate.de/Samsung/840-EVO ... ct/1090486?
http://www.alternate.de/Crucial/M550-2- ... ct/1130287?

Klar kommt man mit USB3.0 nicht auf die 1000Mb/Sek., aber von Raid0 ist eigentlich jedem ab zu raten.
Gehäuse für ein bis zwei 2,5" SSD und USB3.0 gibt auch einige und wenn du deinen Computerhändler um die Ecke nett bittest, dann schraubt er das gerne für dich zusammen.
Am Ende sollte man man unter 500 Euro/Gigabyte kommen.

Leute ohne Mac sogar deutlich darunter, da sie die 512Gb oder 1TB SSD einfach nur mit einem Sata Kabel am Mainboard festmachen müssen,
oder sie halt auch vom Händler einbauen lassen.
Hier sind mit jedem 800 Euro Rechner und Haswell Chipsatz 6x1TB mit jeweils 6Gbit dazu einbauen lassen. Hier ist von Raid0 bis Raid10 alles möglich.
Gibt unzählige Anbieter im Netz die so etwas für einen erledigen.

Aber anscheinend haben die Entwickler von Sharkoon auch an euch gedacht und ein schrauben-loses Gehäuse entworfen:
http://www.sharkoon.com/?q=de/content/q ... -pro-usb30 Keine Angst vorm Schrauben, aber die Lacie heisst doch schon little big disk weil sie dazu gebaut ist, bewegt zu werden, von set a zu set b usw - kompakt und leicht, und trotzdem so schnell wie eine interne in einer workstation.

Space



Space


Antwort von Jan Reiff:

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als Macs echt krasse Bastelbuden waren. Wir hatten welche die immer offen (ohne Gehäuse) betrieben wurden - das mit dem "never open a Mac" ist eine relativ neue Attitüde. ich glaube eher eine neue Zielgruppe...

Kreative haben mittlerweile Zugang zu Techniken, die einfacher zu bedienen sind als früher. Früher brauchte es in einer Filmproduktion Manpower für viele Bereiche, Spezialisten, die wie Du sagst, die Systeme am laufen gehalten haben (ich erinnere mich an die riesiger Harry Render-Schränke in Ludwigsburg) - heute produziere ich mit einem Macbook Pro und einer kleinen kompakten Dragon dasselbe bzw besseres als damals mit 35mm, Telecine, Harry Paintboxen usw die nur Spezialisten bedienen bzw unterhalten konnten in riesigen Racks, klimagekühlt. Heute trage ich das alles im Rucksack, und habe noch nichtmal nen Schraubenzieher dabei ...

Space


Antwort von Valentino:

@JottAber anscheinend haben die Entwickler von Sharkoon auch an euch gedacht und ein schrauben-loses Gehäuse entworfen:
http://www.sharkoon.com/?q=de/content/q ... -pro-usb30
Bitte richtig lesen, ich habe selber auch zwei von den Sharkoons als Windows, Mac und Linux Benutzter. Keine Angst vorm Schrauben, aber die Lacie heisst doch schon little big disk weil sie dazu gebaut ist, bewegt zu werden, von set a zu set b usw - kompakt und leicht, und trotzdem so schnell wie eine interne in einer workstation. Klar deswegen auch das 220Volt Netzteil und die über ein halbes Kilo Gewicht.
So ganz mobil ist das dann auch nicht mehr.
Kannst dir aber auch noch gerne einen 12Volt Akku mit Adapter basteln lassen...

Wegen Windows8 oder aka. Vista 2.0 ;-)
Warum sollte man sich das auf seinen Rechner installieren, wenn es von diversen Programmen noch nicht offiziell unterstützt wird und außer Touch nicht viel Neues zu bieten hat.
Hab hier auf meinem MacMini auch lieber noch 10.8 bevor ich mich mit den diversen 10.9 Bugs herum schlagen muss.

Space


Antwort von Jan Reiff:

ne, ich bastel nicht

Space


Antwort von Valentino:

Irgendwie können hier ein paar nicht richtig lesen oder haben Probleme mit der deutschen Grammatik: Kannst dir aber auch noch gerne einen 12Volt Akku mit Adapter basteln lassen...

Space


Antwort von Jan Reiff:

seit wann sind 600g schwer ???

Space


Antwort von Valentino:

Gegen die 100Gram einer normalen SSD ist das ein echtes Schwergewicht und sogar die Hauseigene 512GB Rugged von Lacie wiegt nur 260Gramm und braucht auch kein Netzteil.

Bei den 600Gramm fehlen noch die 200 bis 400 Gramm des Netzteils ;-)

Space


Antwort von Jan Reiff:

hast recht, hab storniert und die rugged genommen, ist 1:1 dasselbe produkt

ich dummerchen

Space


Antwort von Valentino:

hast recht, hab storniert und die rugged genommen, ist 1:1 dasselbe produkt

ich dummerchen Du bis echt ein lustiger ;-)

Nein ist halt keine PCIe SSD, aber mit zwei SSDs über USB3.0 oder TB und Festplattendienstprogramm kommst du per Raid0 auf die selbe Geschwindigkeiten.
Von Raid0 sollte man aber besser die Finger lassen, aber da muss jeder seine eigene Erfahrungen machen.

Space


Antwort von Jan Reiff:

ja mache ich Cheffe

also ich wiederhole:

ich nehme 2x SSD über usb3.0 und per Raid 0 schaffe ich dann die Speed von der LAcie Little Disc.

Aber: ich lasse lieber die Finger von Raid 0 ...

Is klar.

Mach ich.

WTF ... !?

Space



Space


Antwort von Valentino:

Also noch mal zu Zusammenfassung, die Lacie LBD2 hat zwei 500GB PCIe SSD verbaut die im Raid0 Modus auf die knapp 1.000MB/Sekunde lese und Schreibgeschwindigkeit kommen.

Im Raid1 oder JBOD, also zwei einzelne 500GB SSD kommt er nur auf die Hälfte, also knapp 500MB/Sek. und die sind auch über USB3.0 zu realisieren.

Da der MacPro dazu noch vier 5Gbit USB3.0 Controller verbaut hat, sind mit zwei SSD im Raid0 auch knapp 800-900MB möglich.

Außer dem Vorteil beide SSDs in einem Gehäuse zu haben, hat man genau das gleiche Ausfallrisiko wie bei zwei einzelnen Festplatten im Raid0 Verbund.

Die Raid Modies muss man immer über das Festplattendienstprogramm erstellen.

Space


Antwort von Jan Reiff:

gut, gegen Ausfälle sind wir gewappnet, hab einen guten Assistenten der mein Chaos immer in sorgfältige Back Ups ordnet - da bin ich entspannt.
Ich nehme mir jetzt die kleine black Box ins Köfferchen, und andere basteln sich das Ganze. So kommen alle am Ende zu ihrem Film, Kunde zufrieden, Rechnung schreiben, weiter ...

Space


Antwort von Valentino:

Vergesse halt nicht deine schnurlose Steckdose ;-)

Achso wegen den IR Filtern, rate ich von dem internen Red ND ab und kann die Tiffen IRND und den IRCut empfehlen.
Format und Schneider sind auch nicht schlecht, mit Rosco habe ich nur schlechte Erfahrungen, gerade bei Weitwinkeln gemacht.
Allgemein sind hier die Hotmirror nicht zum empfehlen, da es zu einer grünen Vignettierung kommen kann.

Die Tiffen höheren IRND ab 1.5 tendieren sehr oft zu einem Chocolate Effekt bei den Hauttönen.
Teilweise beschriftet Tiffen manchmal ihre Filter auch falsch, so wurde ein 0.6 als 1.5 bezeichnet.

Bei ND Filtern aber immer schon mit IR lastigen Licht und diversen schwarzen Stoffen und Farbtafel ausgiebig testen.

Space


Antwort von Jan Reiff:

keine wirklich neuen Infos ...

wenn Du mal gute ND"s Deinem DOP antun willst:

Mitomo aus Japan

True ND


PS: Motion Mount an Dragon: Empfehlenswert

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


LaCie 12big Thunderbolt 3: bis zu 96 TB groß und 2.600 MB/s schnell /
LaCie Little Big Disk mit Thunderbolt 2 liest mit 1.375 MB/s
Knapp 1000 MB/s mit 4 gestripten Thunderbolt Laufwerken
LaCie: 1big Dock SSD Pro und 1big Dock Thunderbolt 3 Speicher plus Dockingstatiion
LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
Vergleich: MacBook Pro M1 Pro vs M1 Max im Performance-Test mit Resolve, Premiere und FCP
Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
2022: Neuer MacBook Pro/Air, iMac, Mac mini mit M2 - und erstmals Apple Silicon Mac Pro
MacBook Pro 16? M1 Max im Performance-Test mit ARRI, Sony, Canon, Panasonic, Blackmagic ? Teil 1
MacBook Pro 16? M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic ? Teil 2
MacBook Pro 16? M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic ?
MacBook Pro M2 Max im Performance-Test bis 12K RAW mit ARRI, RED, Canon, BMD, Sony, Panasonic ...
Tip Bildgestaltung TV-Serien: The Little Drummer Girl & Euphoria
Musikvideo "Hey Little Girl" Coverversion
Neue externe Edel-Festplatten LaCie Mobile Drive und Mobile Drive Secure mit bis zu 5 TB
Martin Scorsese - Von Little Italy nach Hollywood
Zeitrechnung by Red - Big changes to the HYDROGEN program
Neue AMD "Big Navi" Karten sind da
BIG DATA: die 40 Kilo Festplatte
Kamera »Big Sky« - Neue Details zum größten Kinobildsensor




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash