Logo Logo
/// 

SPDIF zu Digital In



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Sascha:


hallo ng

ich bins nochmal :)

weiss jemand, ob ein SPDIF (;Digital Audio) sich mit dem
Digital In (;so eine kleine viereckige buchse mit einem
"stöpsel" drin) verbinden lässt? geht das technisch überhaupt
und gibt es auf dem markt entsprechende kabel?

gruss
sascha





Antwort von Michael Landenberger:

"Sascha" schrieb:

> weiss jemand, ob ein SPDIF (;Digital Audio) sich mit dem
> Digital In (;so eine kleine viereckige buchse mit einem
> "stöpsel" drin) verbinden lässt?

Nein, das geht schon rein technisch nicht. S/PDIF funktioniert elektrisch
(;Koaxialkabel), die "kleine viereckige Buchse" dagegen optisch (;Lichtleiter).
Es gibt aber passende Umsetzer, Google hilft bei der Suche.

In bestimmten Fällen lässt sich ein S/PDIF-Anschluss mit einer professionellen
digitalen AES/EBU-Schnittstelle verbinden.

Gruß

Michael





Antwort von Benjamin Spitschan:

Michael Landenberger schrieb:
> "Sascha" schrieb:
>
>> weiss jemand, ob ein SPDIF (;Digital Audio) sich mit dem
>> Digital In (;so eine kleine viereckige buchse mit einem
>> "stöpsel" drin) verbinden lässt?
>
> Nein, das geht schon rein technisch nicht. S/PDIF funktioniert
> elektrisch (;Koaxialkabel), die "kleine viereckige Buchse" dagegen
> optisch (;Lichtleiter). Es gibt aber passende Umsetzer, Google hilft bei
> der Suche.
>
> In bestimmten Fällen lässt sich ein S/PDIF-Anschluss mit einer
> professionellen digitalen AES/EBU-Schnittstelle verbinden.

Die Nomenklatur stimmt nicht ganz, ohne zu klugscheißen hier mal als
Ergänzung:

Es geht hier um die Digitaltonschnittstelle gemäß IEC 60958.

Dabei kann man unterscheiden zwischen:

1). dem Consumer-Format, auch als S/PDIF bezeichnet. Dieses kann
a) über 75-Ohm-Koaxialkabel mit Cinchstecker elektrisch oder
b) über (;Kunststoff-)Lichtwellenleiter optisch übertragen werden.
Bei letzterem kommt meist der "viereckige" (;in Wirklichkeit wegen
Verdrehsicherheit sechseckige) "TOSLINK"-Stecker zum Einsatz.
Bei kleinen Geräten (;portable MD-Player usw.) wird manchmal auch
ein kleiner, als "Miniplug" bezeichneter Stecker verwendet.

2.) dem Professional-Format, auch als AES/EBU bezeichnet.
Dieses FormatFormat im Glossar erklärt wird über 110-Ohm-Twisted-Pair-Leitungen mit 3-poligen
XLR-Steckern übertragen.

Elektrisch bestehen AES/EBU und SPDIF/Koaxial Unterschiede in Pegel und
Impedanzen, die sich durch Schaltungen aber anpassen lassen.

Die Modulation und das logische Datenformat beim Consumer- und
Professionalformat sind das gleiche, es werden beim Professionalformat
aber noch zusätzliche Metadaten übertragen, wo im Consumerformat meist
der Kopierschutz sitzt ;(;. Beim Consumerformat wird optisch und
elektrisch das gleiche Signal gesandt, die Umsetzer sind entsprechend
sehr, sehr einfach aufgebaut. Zum Selberbauen und für weitere
Informationen gibt es [1].

Bei ELV [2] gibt's Fertigbausätze (;10EUR) für beide Richtungen.
Ansonsten leistet der bidirektionale Midiman CO2 [3] gute Dienste (;50EUR).

Grüße, Benjamin

[1] http://www.epanorama.net/documents/audio/spdif.html
[2] http://www.elv.de/ => links unten Artikelnummer 68-144-40
[3] http://www.midiman.de/co2.htm






Antwort von Michael Stum:

Benjamin Spitschan schrieb:
> b) über (;Kunststoff-)Lichtwellenleiter optisch übertragen werden.
> Bei letzterem kommt meist der "viereckige" (;in Wirklichkeit wegen
> Verdrehsicherheit sechseckige) "TOSLINK"-Stecker zum Einsatz.

Blöde Frage: Warum muss der TOSLINK Stecker verdrehungssucher sein? Es
reicht da wenn er viereckig ist und sich nach dem Einstecken nicht mehr
drehen kann.




Antwort von Benjamin Spitschan:

Michael Stum schrieb:
> Blöde Frage: Warum muss der TOSLINK Stecker verdrehungssucher sein? Es
> reicht da wenn er viereckig ist und sich nach dem Einstecken nicht mehr
> drehen kann.

Richtig, keine Ahnung warum, aber solche Konstruktionen dienen
eigentlich immer der Verdrehsicherheit (;eigentlich:
Verpolungssicherheit). Der Stecker ist ja auch nicht ganz symmetrisch
AFAIR. Vielleicht wurde er ursprünglich noch für etwas anderes genutzt.
Außerdem gibt es im Profibereich ja das ADAT-Format, was 8 Kanäle über
einen solchen Link schaufelt.

Im übrigen kann ich mein optisches S/PDIF sogar betreiben, wenn ich den
LWL in 5cm Abstand halte und auf die Buchse ziele.... ;)

Grüße, Benjamin




Antwort von Andre Beck:

Benjamin Spitschan writes:
>
> Im übrigen kann ich mein optisches S/PDIF sogar betreiben, wenn ich
> den LWL in 5cm Abstand halte und auf die Buchse ziele.... ;)

Ja, als ich meinen ersten TOSlink gesehen habe, dachte ich auch da geht
die Sonne auf. Ist wohl aus rein psychologischen Gründen so gemacht,
es muss halt nach Hi-Tech aussehen und da fehlt nur noch ein tiefes
Brummen zum Light Saber. Der Empfänger muss dafür wahrscheinlich extra
gegen Übersättigung geschützt werden...

--
The S anta C laus O peration
or "how to turn a complete illusion into a neverending money source"

-> Andre "ABPSoft" Beck ABP-RIPE Dresden, Germany, Spacetime <-





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Zehnder DX 4000 SPDIF nachrüsten?
Digital-TV via Kabel am PC
TV-Karte digital ?
Digital Receiver
Digital zu VHS
Super 8 >> Digital ??
Digital-LNB?
GlobeTV Digital: Installation
Audio: Digital -> Analog
Digital-8 Longplay, Bandmaterial?
Umstieg analog => digital
Datenträger analog/digital
Dolby Digital Anlage
Analog-Digital Wandler
DVB-T Digital Terristrisch am PC
Kabelbox un Digital PayTV
analog und digital
Welcher Digital Camcorder?
Digital-Sat Reseiver
S: UPC Digital Kabelbox
Suche TV Karte - digital
Dolby Digital 2.0 ProLogic?
Kaufen von Digital Reciver
Digital Handycam Sony DCR PC 5
analog -> digital: Bildstörungen rausnehmen?
Western Digital kauft SanDisk

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom