Logo Logo
/// 

Resolve Keyboard welches?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von -paleface-:


Hi zusammen.

Es gibt ja von Blackmagic dieses Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard:
https://www.marcotec-shop.de/de/blackma ... KKEALw_wcB

Kostet knapp 1000€

Nun frage ich mich ob es nicht auch dieses Logic Resolve Keyboard tut?
https://www.videodata.de/shop/products/ ... KwEALw_wcB

Kostet nur 105€

Klar zweiteres ist nicht so schwer und hochwertig verarbeitet und hat kein Joy-Shuttle.
Aber sonst?

Hat mal jemand beides genutzt und kann mir sagen was sich mehr lohnt?

bye



Antwort von Frank Glencairn:

Kommt drauf an was du machen willst.
Wenn es dir nur um beschriftete Tasten geht, dann langt sicher aus das billige Board.
Wenn du öfter große Mengen an unbekanntem Material, schnell auf der Cut Page zusammenhacken mußt wäre das BM Board eher die Waffe der Wahl.



Antwort von rudi:

Wobei ich persönlich noch raten will, eher Zeit in das Lernen der Shortcuts zu stecken, als Geld in eine bunte Tastatur. Die bunten Farben und evtl. Beschriftung bringen in der Regel nur was, wenn du dich damit gründlich auseinandersetzt. Und dabei kann man IMHO auch gleich die universellen Tastaturkürzel lernen, anstatt der Farben.
Das große Resolve Keyboard ist dagegen schon eine eigene Nummer, jedoch würde ich mich vor so einer Investition erst mal mit dem Handbuch und ein paar Tutorials beschäftigen, ob man mit etwas Konfiguration des Tastenlayouts nicht auch schon schnell genug unterwegs sein kann.
Schau mal im Handbuch unter Keyboard Mapping nach. Vielleicht reicht dir das schon zusammen mit einem günstigen Jog-Shuttle (z.b. von Contour)








Antwort von Jörg:

genau meine Meinung.
ich habe vor vielen jahren mal ein Premierelayout gehabt.
War die überflüssigste Anschaffung im Bereich Bearbeitung.



Antwort von -paleface-:

Verstehe die Punkte.

Ein Contour Jog Shuttle hab ich, funktioniert aber nur semi gut mit Premiere und Resolve.

Noch mal anders gefragt.
Macht es eher Sinn sich so das BMD Pult für den Schnitt oder das Grading zu holen?
Angenommen ich mache beides 50/50 gleich viel.
Was von beiden spart mehr Zeit ein?

Wenn rede ich übrigens immer von der kleinsten Ausführung.



Antwort von otmar:

Diverse schwärmen vom Davinci Mico-Panel. Ich weiss, das ist keine Taststur. Aber vielleicht wäre die Kombi von der Logic-Taststur mit dem Micro-Panel eine Alternative?
Gruss Otmar



Antwort von Jörg:

Macht es eher Sinn sich so das BMD Pult für den Schnitt oder das Grading zu holen?

das micropanel ist eine ganz andere Nummer.
Das Teil macht Spaß, spart Zeit, vor allem entfällt das wurschteln auf den Minischaltflächen von Resolve.
Ich hatte ein tangent für Premiere, das war konfigurierbar ohne Ende, sehr gut zu nutzen, Resolve blockt das, wollen natürlich das Eigene verkaufen.



Antwort von -paleface-:

Ich bin halt der mega Kurven Fan.

Ist es nicht so das man beim Mirco Panel fast nur die Wheels nutzt und gar keine Kurven Kontrolle hat?



Antwort von Jörg:

Ich habe nur ganz wenig Erfahrung mit dem panel, würde aber deine Meinung teilen.



Antwort von Darth Schneider:

So schön tief der Kaufpreis von Resolve Studio doch auch ist, so unsinnig hoch sind diese dafür für die Bedienpanels....Die Logik dahinter verstehe ich überhaupt nicht.
Aber 1000 € für eine Tastatur und mehrere Tausend für ein kleines Panel ?
Und dann, wenn du in ein, zwei Jahren dann lieber mit Final Cut arbeiten möchtest ? Dann kannst du das Panel dann deinen Kindern schenken zum Raumschiff Enterprise spielen...
Ich würde da auf SlashCAM hören und die Tastaturkürzel lernen.
Da kann man das Geld ja gleich zum Fenster hinaus werfen.
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:



Aber 1000 € für eine Tastatur und mehrere Tausend für ein kleines Panel ?

Die Tastatur ist nicht nur ne Tastatur. Das Jog spielt in einer völlig andere Liga als z.B. ein Contour.
Das Teil funktioniert und fasst sich an wie das Jog einer DigibetaDigibeta im Glossar erklärt, und ja ich weiß, das klingt jetzt so trivial und ist auch schwer zu vermitteln - das muß man im direkten Vergleich selbst probieren um das zu verstehen. Was ich damit sagen will, das ist nicht nur ein Drehknopf, sondern mechanisch extrem aufwändig mit Motoren die dagegenhalten etc.

Der Preis ist natürlich schon etwas steil und IMHO hätten es 600,- für die Tastatur auch getan, aber für die Zielgruppe dürfte es sich schon lohnen, alle anderen sind sowieso wegen des Preises raus.

Das selbe gilt für die Panels. Alles extrem präzise und hochwertig.
Wem der Preis für sowas zu hoch ist, kann sich ja ein billiges kaufen.
Es gibt ja einiges, was mit Resolve funktioniert.



Antwort von Darth Schneider:

Hast ja schon recht und wer Tag ein und aus davor sitzt soll auch etwas hochwertiges haben zum arbeiten....Aber warum ist dann die Software so günstig, es ist doch viel zeitaufwändiger eine solche Software zu entwickeln als ein simples Keyboard....? Auch die Kameras sind ja dann verglichen mit den Panels ja geradezu spottbillig.
Wird ja wohl an der kleinen produzierten Stückzahl der Panels liegen...
Gruss Boris








Antwort von Frank Glencairn:

Erstens ist es eben kein simples Keyboard und zweitens betreibt BM das Geschäft schon seit ner ganzen Weile, ich bin ziemlich sicher die können sowas kalkulieren, so daß sie unter dem Strich keine roten Zahlen schreiben müssen.



Antwort von Jörg:

Aber warum ist dann die Software so günstig, es ist doch viel zeitaufwändiger eine solche Software zu entwickeln als ein simples Keyboard....?

Ist doch eine ganz einfache Logik, siehe Drucker etc.
Der erste Schritt ist unheimlich günstig, die anderen dafür umso heftiger.
Im Gegensatz zum Drucker kann man ja hier auf teure Zusatzhardware ev. verzichten.
Wie Frank schreibt: beruflich angewendet sind das peanuts, das Geld hast du an einem Tag fast wieder drin,
wenn du eingearbeitet bist, und den Zeitvorteil nutzt, weil du kostengünstiger kalkulieren kannst, oder einfach früher nach den Krebsreusen schauen kannst...



Antwort von GaToR-BN:

Ich habe am Anfang auch auf so eine Tastatur spekuliert, dann einfach ein paar Markierungen auf die erste Tasten angebracht, sowie die für mich wichtigsten Kombinationen neben der Tastatur auf einen Zettel geschrieben und dazu ein paar Shortcuts verändert (z.B. Ripple Cut). Den Zettel (A4 Excel) kann dir gerne per PN geben.

Meinen Jogdail (Shuttle Pro2) daneben benutze ich kaum noch. Ob ich mal ein größeres Panel kaufe kann ich nicht sagen. Höchstens falls ich sehr viel mehr Grading in den Projekten machen sollte.



Antwort von rudi:


Die Tastatur ist nicht nur ne Tastatur. Das Jog spielt in einer völlig andere Liga als z.B. ein Contour.
Das Teil funktioniert und fasst sich an wie das Jog einer DigibetaDigibeta im Glossar erklärt, und ja ich weiß, das klingt jetzt so trivial und ist auch schwer zu vermitteln - das muß man im direkten Vergleich selbst probieren um das zu verstehen. Was ich damit sagen will, das ist nicht nur ein Drehknopf, sondern mechanisch extrem aufwändig mit Motoren die dagegenhalten etc.

Hundertprozentig korrekt. Das Jog rockt. Aber soweit ich informiert bin, gibt es von Blackmagic kein deutsches Tastaturlayout, oder? Und das wäre mir bei 1000 Euro dann schon wichtig. Ich treffe zwar auch auf einem englischen Keyboard einigermaßen die Sonderzeichen blind (erst gestern beim Zerschießen meines Grub-Bootmanagers mal wieder gefragt gewesen), aber diesen QWERTZ-Komfort hätte ich bei dem Preis schon gerne.



Antwort von Huitzilopochtli:

Ich hab mir das tangent wave panel geholt, als Kompromiss. Ich finde es sehr entspannt die Color-Seite (wenn auch eingeschränkt) im Vollbildmodus bedienen zu können ohne vom Bild wegschauen zu müssen. Das ist meiner Meinung nach sinnvoller als ne edit-Tastatur. Da reichen echt die Kürzel. Außerdem kann ich das Panel auch für capture 1 programmieren.



Antwort von -paleface-:

Noch mal zu meiner Frage.
Mann kann mit dem Micro Panel KEINE Kurven bedienen, oder?

Nach einigem einlesen gebe ich euch schon recht. Beim schneiden brauche ich prinzipiell nicht viele Tasten.
Glaube das Grading Panel würde mehr Sinn machen.



Antwort von rudi:


Noch mal zu meiner Frage.
Mann kann mit dem Micro Panel KEINE Kurven bedienen, oder?

Ja, keine Kurven mit dem Micro. Und in dem Licht finde ich besonders tragisch, dass BM vor ein paar Versionen die vergrößerte Kurvenansicht aus dem Programm genommen hat. Die neuen Kurven sind auf meinem HD-Monitor nicht sehr feinfühlig einzustellen. Das macht mich teilweise regelrecht hibbelig.



Antwort von -paleface-:

Danke euch!



Antwort von dustdancer:

Tanget Elements, wenn man nicht nur mit Davinci arbeitet. Wave 2 ist auch zu gebrauchen, wenn das Budget begrenzt ist. Vom Rippple würde ich abraten.
Wenn man nur mit Davinci unterwegs ist, sind die Blackmagic Panels auch sehr gut. Natürlich ist das große jeden Cent wert, wenn man sein Geld mit CC hauptsächlich verdient. Ich finde natürlich das Tangent Arc auch interessant, jedoch hab ich hier keine Hands on Erfahrung.
@Boris: Wäre es nicht mal Sinnvoll, wenn Du Deine Bewertungen von Produkten und Workflows mit denen Du keine Erfahrung hast, zurück hältst? Ist verdammt anstrengend, die Fehlinformationen, die Du hier streust, zu filtern.
Zu den Panels: die macht halt nur Sinn, wenn man sich in sie einarbeitet. Wenn man es beherrscht, ist das Arbeiten mit den Panels extrem effektiv und um ein vielfaches schneller als Tastatur und Keyboards. Wenn man drei Tage für nen 90 min TVFilm hat, ist das auch dringend Notwendig. Wenn Zeit keine Rolle spielt, tut es auch Keyboard + Maus.
Zum Keyboard: Spezialkeyboards machen eigentlich nur Sinn, wenn man nur mit einem Prog arbeitet. Hier würde ich mich echt mal über eine Tastatur mit oled Caps freuen, denn dann wird nen Schuh draus. Zur BM-Tastatur kann ich aber auch nichts sagen. Wenn es nur um die Tastenbelegung geht s. O.








Antwort von Darth Schneider:

An Dustdancer
Was bist du denn heute wieder mal für ein Scharmbolzen ?
Ich habe überhaupt keine Fehlinformationen gestreut, und auch keine Bewertung über die BMD Tastatur abgegeben, habe nur geschrieben, ich find die Tastatur und die Panels von BMD viel zu teuer, vor allem im Vergleich zu den anderen BMD Produkten.
Also bitte hör auf unnötig negatives über meine Person zu schreiben...und lass doch den Leuten ihre eigene Meinung, das ist schliesslich ein Forum.

Ich finde es überigens auch ziemlich anstrengend mich von dir beleidigen zu lassen.
So sind die Leute halt verschieden, Frank z.b. wird nicht gleich beleidigend wenn jemand weniger Ahnung hat von einem Produkt wie er selber......Dann klärt er freundlich auf, andere so wie du, motzen und geben höchstens noch an....
Gruss Boris



Antwort von Bruno Peter:


An Dustdancer
Was bist du denn für ein Scharmbolzen ?

Immer diese Empfindlichkeiten...
Ich habe das letzte Posting von Dustdancer als persönliche Meinungsäußerung empfunden und sonst nichts!



Antwort von Darth Schneider:

Das ist aber keine simple Meinungsäusserung.
Er schreibt oben ich streue Fehlinformationen, was nicht stimmt. Das beleidigt mich einfach.
Und Dustdancer macht ja somit genau dasselbe was er mir selber ja vorwirft....nämlich Fehlinformationen zu verbreiten...
Ist mir schon klar das dir das am Hintern vorbei geht....geht ja nicht um dich.
Gruss Boris



Antwort von dustdancer:


An Dustdancer
Was bist du denn für ein Scharmbolzen ?
Ich habe überhaupt keine Fehlinformationen gestreut, und auch keine Bewertung über die BMD Tastatur abgegeben, habe nur geschrieben, ich find die Tastatur und die Panels von BMD viel zu teuer, vor allem im Vergleich zu den anderen BMD Produkten.
Aber ja ich nehm’s mir zu Herzen, das du mich scheinbar aus irgendeinem Grund nicht leiden kannst und sehr wahrscheinlich glaubst ich hätte keine Ahnung...Glaub oder mag was du möchtest.

Aber bitte hör auf Blödsinn über meine Person zu schreiben...und lass doch den Leuten ihre eigene Meinung, das ist schliesslich ein Forum.

Ich finde es überigens auch ziemlich anstrengend mich von dir beleidigen zu lassen.
Gruss Boris

Dann bin ich gespannt auf Deine Erfahrung in Bezug auf den Color Grading Workflow und die Effizients der Color Grading Panels.
Bisher hast Du nur Deine subjektive Meinung über die Panels geäußert hast. Ist dir bewusst, was die Tagesmiete einer Gradingsuite ist?
Bin auch gespannt, wo die Beleidigungen sind, von denen Du sprichst.
Der Threadoperner hat nach Erfahrungen gefragt und wollte Meinungen erfragen, die schon Erfahrungen mit den Sachen haben.
Hat mal jemand beides genutzt und kann mir sagen was sich mehr lohnt?
Meinst Du wirklich, dass Deine Einschätzung hier den TO weiter bringen?



Antwort von Darth Schneider:

Zum zweiten Mal geschrieben....
Du hast geschrieben, ich streue Fehlinformationen...was ich nicht gemacht habe.
Punkt.
Ansonsten bin ich voll bei dir...du Grading Voll Profi, ich Anfänger...so what ?
Darf man deswegen keine eigene Meinung haben ohne getadelt zu werden ?
Ps.
Meinst du wirklich das deine beleidigenden Sprüche mir gegenüber dem TO weiterhelfen ?
Das dürfte ihm eher weiterhelfen
https://youtu.be/YDJQyn8F1yc

Das wirklich teure an der Tagesmiete an einer Grading Suite ist überigens nicht die Hardware oder die Software, auch nicht das meiner Meinung nach überteuerte Bedienpanel sondern der Mann oder die Frau hinter dem Monitor....
Gruss Boris



Antwort von dosaris:


Tanget Elements, wenn man nicht nur mit Davinci arbeitet. Wave 2 ist auch zu gebrauchen

wie ist denn Deine Erfahrg bzg des Rollkugel-Antriebs dieser Geräte?

Ich hatte schon div mechanisch getriebenen Rollkugel-basierten Geräte (direkt od indirekt angetrieben)
im Einsatz und alle haben nach wenigen Wochen versagt. Entweder waren die Reibrollen verschmiert
(Kugel rutscht durch) oder hatten Schmutz ankleben (blockieren).
Deswegen laufen (auch billige) Mäuse ja fast nur noch optisch.
Dann kann man hoffentlich das Gerät einfach öffnen, um die inneren Reibrollen zu reinigen.

Wenn man die Mechanik nicht reinigen kann sind die Geräte auch schon fast verloren.



Antwort von Huitzilopochtli:



Tanget Elements, wenn man nicht nur mit Davinci arbeitet. Wave 2 ist auch zu gebrauchen

wie ist denn Deine Erfahrg bzg des Rollkugel-Antriebs dieser Geräte?

Ich hatte schon div mechanisch getriebenen Rollkugel-basierten Geräte (direkt od indirekt angetrieben)
im Einsatz und alle haben nach wenigen Wochen versagt. Entweder waren die Reibrollen verschmiert
(Kugel rutscht durch) oder hatten Schmutz ankleben (blockieren).
Deswegen laufen (auch billige) Mäuse ja fast nur noch optisch.
Dann kann man hoffentlich das Gerät einfach öffnen, um die inneren Reibrollen zu reinigen.

Wenn man die Mechanik nicht reinigen kann sind die Geräte auch schon fast verloren.

Ich kann nur für das tangent wave 2 sprechen, hier gibts keine Probleme mit dem säubern der Kugel. Ganz im Gegenteil, die Kugeln liegen nur in den Aussparungen, wenn man nicht aufpasst und das Panel auf den Kopf dreht, fallen die Kugeln heraus (ist mir schon zweimal passiert. Die Kugeln laufen geschmeidig, die bm-panels aber wohl nochmal hochwertiger.



Antwort von Darth Schneider:

Mit den BMD Panels geht die Reinigung.
https://youtu.be/ryogElltigk
Überhaupt gefällt mir das kleine Micro Panel immer besser, werd mal schauen ob’s das ev. irgendwo gebraucht zum kaufen gibt.
Schade verkauft BMD das Teil nicht für 500€, Ich würde mir jetzt gleich eins bestellen....
Günstige Pocket Kameras aus Kunststoff bauen und verkaufen die BMD Heinis ja auch...warum nur keine Resolve Bedienpanels in der selben günstigen Preisklasse ?
Nein, die müssen scheinbar unbedingt bombensicher und aus härtestem Metall sein, sonst ist das nicht sicher (oder vielleicht cool ? ) genug auf dem Schreibtisch....:)
Gruss Boris



Antwort von dustdancer:


Das wirklich teure an der Tagesmiete an einer Grading Suite ist überigens nicht die Hardware oder die Software, auch nicht das meiner Meinung nach überteuerte Bedienpanel sondern der Mann oder die Frau hinter dem Monitor....
Gruss Boris

Nicht wirklich. Ich will nicht sagen, dass ich für einen Coloristentag schlecht bezahlt werde, aber der Raum und die Ausstattung kostet schon mehr als mein Tagessatz. Und das auch zurecht. Natürlich ist der teuerste Raum auch wenig Wert, wenn er nicht sinnvoll bedient wird.

wie ist denn Deine Erfahrg bzg des Rollkugel-Antriebs dieser Geräte?

Habe die Elements seit 4-5 Jahren in Betrieb und möchte sie nicht missen. Die Wave steht beim Kollegen rum, und der ist auch zufrieden. Wave2 ist vom Konzept durchdachter, jedoch kann ich hier nichts zu den Balls sagen.
Die kleinen BM-Panels habe ich ab und an bei Jobs vor mir und machen einen soliden Eindruck. Das große BM-Panel ist halt, wenn man es bedienen kann, unschlagbar. Aber wie gesagt, ich kenne das Tangent Arc auch nur von Bildern. Würde da auch gerne mal ein paar Tage vorsitzen.

Aber 1000 € für eine Tastatur und mehrere Tausend für ein kleines Panel ?
...
Da kann man das Geld ja gleich zum Fenster hinaus werfen.
Soviel zu "ich streue keine Fehlinformationen...".
Sorry, das ist halt komplett an der Arbeitsrealität vorbei. Die Panels ermöglichen Dir erst, dass man einen 90 Min TVFilm in 3 Tagen schafft. Mit Maus und Tastatur schafft man das nicht in der Zeit. Daher sind die Panels schon unabdingbar, wenn man wirklich als Colorist arbeiten will. Und genau durch solche falschen Aussagen, wir das Forum mit Fehlinformationen zugemüllt. Nur weil man unbedingt zu allen Dingen etwas schreiben will. Ob die Aussage nun qualifiziert ist oder nicht.
Sorry, ich habe da anscheinend einen komplett anderen Blickpunkt.








Antwort von Darth Schneider:

Ich weiss jetzt nicht ob man deinen teuren Grading Raum jetzt so mit nur einem Tagesansatz von dir vergleichen kann ? Den Raum bezahlst du nur einmal, jetzt mal abgesehen von der Miete.
Du aber brauchst jeden Monat deinen Lohn, und was zum Essen, Tag für Tag, Jahr für Jahr....Das ist schon teuer.
Gruss Boris



Antwort von sjk:


Hier würde ich mich echt mal über eine Tastatur mit oled Caps freuen

Bitteschön:)
https://www.getdigital.de/Optimus-Maximus.html

Oder die bezahlbare Miniversion für die wichtigsten Shortcuts (und von 'nem bisschen seriöseren Hersteller):
https://www.thomann.de/de/elgato_stream_deck.htm?



Antwort von dustdancer:



Hier würde ich mich echt mal über eine Tastatur mit oled Caps freuen

Bitteschön:)
https://www.getdigital.de/Optimus-Maximus.html

Oder die bezahlbare Miniversion für die wichtigsten Shortcuts (und von 'nem bisschen seriöseren Hersteller):
https://www.thomann.de/de/elgato_stream_deck.htm?

Leider hat das Optimus nie den Massenmarkt erreicht. hatte als es damals vor kanpp 10 Jahren rauskam gehofft, dass es bald so weit sein sollte. Auch das Streamdeck ist leider kein wirklicher Ersatz.
Das hier könnte Interessant werden:
https://www.nemeio.com



Antwort von Jörg:

dosaris fragt

wie ist denn Deine Erfahrg bzg des Rollkugel-Antriebs dieser Geräte?

ich hatte einige Zeit das Elements.
Total unauffällig, keinerlei Probleme, ab und an die Kugeln gereinigt, sehr simpel, zusammen mit den Snookerkugeln ;-))
Wäre die globale Einstellungsvielfalt bei Resolve genauso möglich wie bei Premiere, hätte ich das Teil immer noch.



Antwort von dustdancer:


dosaris fragt

wie ist denn Deine Erfahrg bzg des Rollkugel-Antriebs dieser Geräte?

ich hatte einige Zeit das Elements.
Total unauffällig, keinerlei Probleme, ab und an die Kugeln gereinigt, sehr simpel, zusammen mit den Snookerkugeln ;-))
Wäre die globale Einstellungsvielfalt bei Resolve genauso möglich wie bei Premiere, hätte ich das Teil immer noch.

Wenn man das Komplettpaket von allen Elementselementen, sind fast alle Einstellungen des großen Blackmagicpanels machbar. Halt nur nicht indivuduell Konfigurierbar, da BM halt gerne die eigene Hardware verkauft. Aber mit Autokey kann man da auch noch ein wenig tricksen ;).



Antwort von Huitzilopochtli:



dosaris fragt

ich hatte einige Zeit das Elements.
Total unauffällig, keinerlei Probleme, ab und an die Kugeln gereinigt, sehr simpel, zusammen mit den Snookerkugeln ;-))
Wäre die globale Einstellungsvielfalt bei Resolve genauso möglich wie bei Premiere, hätte ich das Teil immer noch.

Wenn man das Komplettpaket von allen Elementselementen, sind fast alle Einstellungen des großen Blackmagicpanels machbar. Halt nur nicht indivuduell Konfigurierbar, da BM halt gerne die eigene Hardware verkauft. Aber mit Autokey kann man da auch noch ein wenig tricksen ;).

Funktioniert autohotkey auch mit dem wave2? Das einzige, was mir beim wave2 fehlt ist die Möglichkeit Color temperature einzustellen. Die braw-Einstellungen wären auch fein... aber das ist nicht allzu tragisch.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019
Davinci Resolve welches Import Format
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
Von Resolve zu Resolve Studio?
Welches Einbeinstativ?
Welches Beamerkabel?
Welches Format
Welches Clapperboard???
Welches Gimbal?
Welches Format...
Welches Licht bitte?
Welches Kartenlese Gerät?
Welches USB Mikrofon?
Welches Licht-Set
GH5 welches Objektiv
Welches Programm zu Abspielen?
Welches Videobearbeitungsprogramm für Anfänger
Welches Programm um Videotutorials zu erstellen ?
Optimale 16:9 Aufnahme - welches Gerät?
Welches Codec für SVCD"s?
Welches Kabel für Gimbal?
Sony A7 iii - welches objektiv
DVB-T in Köln, welches Gerät?
Welches BNC-Kabel für TC in?
Welches Profil für GH5?
Welches Format fuer Video?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom