Logo Logo
/// 

Premiere CC 18 ruckelt nach Win 10 Upgrade



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von joje:


Hallo zusammen,

nach einem Upgrade von Win 7 auf Win 10 läuft Premiere nur noch ruckelig. Einfaches FullHDFullHD im Glossar erklärt Material ohne Effekte ruckelst im 1-2 sek Takt.

Der Rechner ist zwar nicht mit der neuesten Hadware ausgestattet, sollte aber für den Schnitt von FullHDFullHD im Glossar erklärt material durchaus noch ausreichen. Zumal es ja unter Win 7 keine Performanceprobleme gab. Und auch ein Blick auf die Systemauslastng zeigt, dass sich die einzelnen Komponenten beim abspielen der TimelineTimeline im Glossar erklärt eher langweilen, als dass sie überfordert wären. Wo liegt also das Problem?

Hadrware und Auslastung beim Abspielen einer FullHDFullHD im Glossar erklärt Sequenz (XAVX-L aus einer FS7)
Mainboard: Asus x99 Deluxe
CPU: I7 5820k 6-kerner, Last ca 20%
Ram 32GB 2400, verwendung max 50%
GPU: GTX 970, Last ca 4 %
Systemplatte: Samsung 500GB SSD, rund 500MB Lesegeschwindigkeit
Cache Platte: 2x Samsung 250GB SSD Raid 0, rund 1000MB Lesegeschwindigkeit
Daten Platte: 2x 3TB HDD Raid 0, rund 400MB Lesegeschwindigkeit
IO Karte: Matrox mxo2 LE
Netzwerkkarte: Intel X540-T1 10Gbit
Bios und alle Treiber sind auf aktuellsten Stand

Die beiden Raids sind als Software Raid ausgeführt. Da ich bereits vermutete, dass dies evtl zu Problemen führt, habe ich diese testweise bereits aufgelöst. Somit hatte ich eine 250GB SSD als Cache und eine 250GB SSD als Datenplatte. Dies hatte aber keinen Unterschied gemacht.

Im Vergleich zu der Win 7 Konfiguration, kamen die Matrox und die Netzwekkarte hinzu. Damit werden die PCI Lanes etwas knapp, 28 stehen zur verfügung. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das Premiere zum Ruckeln bringt.

Was mich zudem etwas wundert ist die Tatsache, das Material aus einer A7s, also XAVX-S, deutlich besser läuft als das XAVX-L der FS7. Bei einem anderen Schnittrechner, mit bessere Hardware, ist es genau anders herum.

Wenn ich die Clips im MediaPlayer VLC etc abspiele, laufen sie einwandfrei.

Kennt jemand das Problem unter win 10, der Hardware konfig etc?

Als nächsten schritt werde ich die Matrox und die Netzwerkkarte rausschmeißen, um die PCI-Lanes ausschließen zu können.

Was könnte ich sonst noch versuchen?

Danke und Grüße,
Johannes



Antwort von dienstag_01:

Gibt es denn für die mxo2 Treiber für win 10? Ich würde die erstmal in Premiere ausschalten.



Antwort von joje:

Nein, Treiber für win 10 gibt es nicht, aber einen funktionierenden Workaround.
Ob die Matrox in Premiere an oder aus ist, macht keinen Unterschied, das hatte ich schon getestet.





Antwort von blueplanet:

...Prozessor 5. Generation = no iGPU = no QuickSync...tippe ich mal. Erst ab Generation 6.
Wie das mit WIN 7 vs. WIN 10, im Zusammenhang (!!) mit Premiere steht (Prozessorauslastung...siehe nur 20% OHNE eine vorhandene iGPU??), kann ich Dir jedoch nicht beantworten. Das Thema hatte wir aber erst kürzlich.
Die eingebundene iGPU ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob die Vorschau in der TimelineTimeline im Glossar erklärt unter bestimmten Codecs flüssig läuft oder nicht. Die 6. und 7. Generation der Intel-Prozessoren sind auf HD optimiert und erst ab der 8. Generation ebenso auf UHD.
Das heisst nicht, dass es jeweils gar nicht geht - die Frage ist nur - wie ;)



Antwort von dienstag_01:


Nein, Treiber für win 10 gibt es nicht, aber einen funktionierenden Workaround.
Ob die Matrox in Premiere an oder aus ist, macht keinen Unterschied, das hatte ich schon getestet.

Win 10 Upgrade heißt, keine Neuinstallation?
Vielleicht schaut man da mal nach Erfahrungen.



Antwort von joje:

Das hab ich wohl nicht eindeutig formuliert. Es war eine komplette Neuinstalation.



Antwort von dienstag_01:


Das hab ich wohl nicht eindeutig formuliert. Es war eine komplette Neuinstalation.

Dann würde ich doch mal schauen, ob irgendwelche Geräte kollidieren (Lanes) und vielleicht auch mal mit Benchmarks testen.



Antwort von joje:


...Prozessor 5. Generation = no iGPU = no QuickSync...tippe ich mal. Erst ab Generation 6.

richtig, das hat die CPU nicht. Unter win 7 lief auf dem Rechner aber auch 4K Material (FS7 XAVX-I 4K 50p) ohne weiteres.



Antwort von joje:



Das hab ich wohl nicht eindeutig formuliert. Es war eine komplette Neuinstalation.

Dann würde ich doch mal schauen, ob irgendwelche Geräte kollidieren (Lanes) und vielleicht auch mal mit Benchmarks testen.

Kann ich das Software seitig testen oder über einfaches herausnehmen und umstecken der Karten?



Antwort von dienstag_01:



Dann würde ich doch mal schauen, ob irgendwelche Geräte kollidieren (Lanes) und vielleicht auch mal mit Benchmarks testen.

Kann ich das Software seitig testen oder über einfaches herausnehmen und umstecken der Karten?

Tja, du kannst natürlich Benchmarks von einzelnen Komponenten machen (es kann ja auch mal was kaputt sein), aber ob das dem Zusammenspiel gerecht wird, da bin ich auch überfragt.
Prinzipiell gibt es im Handbuch des Motherboards eine Kapitel mit Beschränkungen/Möglichkeiten der Verwendung der Steckplätze. Wirst du aber sicherlich kennen.



Antwort von blueplanet:


richtig, das hat die CPU nicht. Unter win 7 lief auf dem Rechner aber auch 4K Material (FS7 XAVX-I 4K 50p) ohne weiteres.

...Intra ist zwar "ne andere Nummer als GOP, aber so richtig kann ich das nicht glauben, dass selbst damit 4K und dann noch 50p, selbst ohne jeglichen Effekte, in deiner TimelineTimeline im Glossar erklärt "ruckelfrei" liefen.
Es sei denn, der Mehrkern 6(!)-Prozessor lief ständig unter Volllast (wurde auch vom Board + Betriebssystem + Premiere) entsprechend unterstützt - und eben unter WIN 10 + Board + Premiere nicht mehr.
So einfach ;(( kann das manchmal sein. Bzw. Du kennst doch sicher den Spruch: ...never change a running system ;)
Bevor Du jedoch zu viel Zeit ins Experimentieren steckst - spiele doch einfach mit den jetzigen Komponenten WIN 7 frisch drauf. Wenn es dann wie vorher lief, weißt Du, das es jetzt am Zusammenspiel zwischen...liegt.
So würde ich es angehen...



Antwort von joje:

So, Fehler gefunden! Ohne Matrox läuft alles gut.

Als nächsten Schritt habe ich die Grafikkarte von Slot 1 (die eigentliche Empfelung laut Handbuch) auf Slot 3 umgesteckt. Somit wird nun der kleine PCI 4x Slot nicht mehr von der Graka verdeckt und kann somit für die Matroxkarte verwendet werden. Und damit läuft es nun auch!

Ein paar Test werde ich wohl noch machen bevor ich mich zu früh freue.

Euch beiden schonmal Danke fürs Mitdenken!

Gruß,
Johannes



Antwort von joje:



richtig, das hat die CPU nicht. Unter win 7 lief auf dem Rechner aber auch 4K Material (FS7 XAVX-I 4K 50p) ohne weiteres.

...Intra ist zwar "ne andere Nummer als GOP, aber so richtig kann ich das nicht glauben, dass selbst damit 4K und dann noch 50p, selbst ohne jeglichen Effekte, in deiner TimelineTimeline im Glossar erklärt "ruckelfrei" liefen.
Es sei denn, der Mehrkern 6(!)-Prozessor lief ständig unter Volllast (wurde auch vom Board + Betriebssystem + Premiere) entsprechend unterstützt - und eben unter WIN 10 + Board + Premiere nicht mehr.
So einfach ;(( kann das manchmal sein. Bzw. Du kennst doch sicher den Spruch: ...never change a running system ;)
Bevor Du jedoch zu viel Zeit ins Experimentieren steckst - spiele doch einfach mit den jetzigen Komponenten WIN 7 frisch drauf. Wenn es dann wie vorher lief, weißt Du, das es jetzt am Zusammenspiel zwischen...liegt.
So würde ich es angehen...

Da war das System dann schon auf Anschlag, hatte es damals aber auch auf 4,4Ghz übertaktet :-)



Antwort von dienstag_01:


So, Fehler gefunden! Ohne Matrox läuft alles gut.

Als nächsten Schritt habe ich die Grafikkarte von Slot 1 (die eigentliche Empfelung laut Handbuch) auf Slot 3 umgesteckt. Somit wird nun der kleine PCI 4x Slot nicht mehr von der Graka verdeckt und kann somit für die Matroxkarte verwendet werden. Und damit läuft es nun auch!

Ein paar Test werde ich wohl noch machen bevor ich mich zu früh freue.

Euch beiden schonmal Danke fürs Mitdenken!

Gruß,
Johannes

Ja, die Matrox sind ziemlich zickig. Was jetzt aber sein könnte, dass deine Grafikkarte nicht mehr *voll* (über, ich glaube, 16 Lanes) angebunden ist. Muss aber nicht unbedingt zu Performanceeinbußen führen.



Antwort von joje:

Ja das kann sein. Ich habe auf die schnelle mal 4K50p (XAVX-I) importiert. Läuft butterweich, auch das Scrubben durch das Material ist flüssig. Übertaktet hab ich noch gar nicht, brauchts anscheinend auch nicht.

Hier zwei Screenshots. Sobald ein Lumetri Effekt drauf ist(verändert habe ich WB, Belichtung Kontrast und eine Secondary) ist die Auslastung schon höhervor allem bei der Graka.



Antwort von dienstag_01:


Ja das kann sein. Ich habe auf die schnelle mal 4K50p (XAVX-I) importiert. Läuft butterweich, auch das Scrubben durch das Material ist flüssig. Übertaktet hab ich noch gar nicht, brauchts anscheinend auch nicht.

Hier zwei Screenshots. Sobald ein Lumetri Effekt drauf ist(verändert habe ich WB, Belichtung Kontrast und eine Secondary) ist die Auslastung schon höhervor allem bei der Graka.

Effektberechnungen benötigen Leistung, darüber sollte man sich jetzt nicht wundern ;)

Edit: All-I läuft immer besser als GOP.



Antwort von Alf_300:

Das Netz ist voll von XaVX-L ruckelt.



Antwort von dienstag_01:


Das Netz ist voll von XaVX-L ruckelt.

Naja, beim TO eben nicht. Ist doch gut.



Antwort von Alf_300:

Naja, unter Win 7 lief es noch, ;-((

Vielleicht liegts bei Win10 daran dass Adobe vorzugswweise Media Foundation Codecs statt Directshow nimmt
oder
vielleicht liegts auch nur daran dass das Media Foundation CodecCodec im Glossar erklärt Pack nicht installiert ist.



Antwort von dienstag_01:


Naja, unter Win 7 lief es noch, ;-((

Vielleicht liegts bei Win10 daran dass Adobe vorzugswweise Media Foundation Codecs statt Directshow nimmt
oder
vielleicht liegts auch nur daran dass das Media Foundation CodecCodec im Glossar erklärt Pack nicht installiert ist.

Vielleicht liegt es auch daran, dass es schon längst geklärt ist und läuft ;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Premire Pro Vorschaufenster ruckelt
Adobe premier 7.0 ruckelt
avchd nach rendern ruckelt es
Probleme mit MacPro nach SSD Upgrade
Final Cut reagiert nicht nach Upgrade
Tangent ripple Premiere CC 2017 win 10pro
Premiere CC 2015 - ständig am abstürzen auf WIN
PC nach Grafik-Karten Upgrade langsamer / FireWire Problem?
Premiere CS6, Win: CUDA in Kombination mit Intel Quick Sync?
Premiere pro hardware upgrade
Premiere CS6 ruckelt
Premiere Titel ruckelt
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
Vorschau ruckelt bei Premiere Elements 14
Älteres Gopro Material ruckelt in Premiere
mov. Datei ruckelt unter Premiere CS6
Decklink 4k 1080i Material Ruckelt aus Premiere CC
Premiere Pro ruckelt trotz guter Hardware
Bildstabi ruckelt nach Schwenk bei XA10. Wie ist das bei XA20/25?
Premiere ruckelt wenn keine Audiospur vorhanden ist
Premiere Pro CC Vorschau ruckelt trotz aktueller Hardware
nach Import in Premiere asynchron
Premiere : nach rendern Pixelfehler
Resolve-Tacking-Daten nach Premiere/AE ???
Export von Premiere CC nach Encore
Blaues Bild nach Import in Premiere

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY
Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
9-14. Februar 2019/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Dezember 2018 - 19:39
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*