Logo Logo
/// 

Pinnacle Movie Box - Nachfolger?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von suBsi:


Guten Morgen,

mein Vater möchte gerne seine Camcorder Sammlung auf DVD brennen.
Er nutzt eine Kamera mit den Mini DV Kassetten.
Ich habe mich in den letzten Tagen intensiv bemüht, eine geeignete Lösung für ihn zu finden.
Was ich bisher herausgefunden hatte war, dass man über FirewireFirewire im Glossar erklärt den Camcorder direkt mit dem PC verbinden kann und so über ein Programm wie MovieMaker es auf den Rechner spielt, bearbeiten und dann mit NERO o.ä. in ein DVD Video umwandeln/brennen kann.

Das Problem ist, er hat einen Laptop ohne FirewireFirewire im Glossar erklärt Anschluss :(
Hab nun wieder ewig geguckt und bin jedes Mal in verschiedenen Foren auf die Pinnacle Movie Box gestoßen.

Das Problem ist leider, dass die nirgendwo lieferbar ist. Bei Amazon gibt es ein Produkt von einem auswärtigen Händler für 250 €, wobei es sonst so um die 100 € gekostet hat.

Warum kann man die Movie Box nirgendwo kaufen?
Gibt es einen Nachfolger?
Welches andere Produkt hätte Ähnlichkeit mit der MovieBox bezüglich Handhabung und Qualität.

Hoffe, dass mir jemand bei helfen kann, denn selber komme ich momentan nicht weiter.

Danke im Voraus und Gruß



Antwort von Goldwingfahrer:

Hallo
Ja mit der Pinnacle USB 510 Box ging dies tatsächlich.
Habs mal testen müssen und auch hier im Forum mal darüber kurz berichtet.

In Deinem Falle würde ich schlicht und einfach die paar Bänder einem guten und zuverlässigen Dienstleister übergeben um die Filme auf eine beigelegte HDD einlesen zu lassen.
Das geht in der Regel zügig da da zumeist nicht Kameras sondern auch mehrere richtige ZuspielerZuspieler im Glossar erklärt eingesetzt werden.



Antwort von Skeptiker:

mein Vater möchte gerne seine Camcorder Sammlung auf DVD brennen.
Er nutzt eine Kamera mit den Mini DV Kassetten.

Warum kann man die Movie Box nirgendwo kaufen?
Gibt es einen Nachfolger?
Welches andere Produkt hätte Ähnlichkeit mit der MovieBox bezüglich Handhabung und Qualität.
... In Deinem Falle würde ich schlicht und einfach die paar Bänder einem guten und zuverlässigen Dienstleister übergeben um die Filme auf eine beigelegte HDD einlesen zu lassen. ...
Der Tipp mit dem zuverlässigen Dienstleister - Goldwingfahrer ist ja selbst einer - ist bestimmt gut, falls bezahlbar.

Aber da dies über die Angebote von Dienstleistern hinaus ja auch ein Forum zum offenen Meinungsaustausch ist, möchte ich noch eine Alternative erwähnen - zum Selbermachen (zunächst) ohne Computer:

Ein DVD-/Harddisk Rekorder.

Diese Geräte, die eigentlich für unkomplizierte TV-Aufnahmen (sie haben einen eingebauten analogen TV-Tuner / später teils auch Digitaltuner) in Standard-Qualität (also kein HD!) gedacht waren, sind langsam am Aussterben - man findet sie aber auch gebraucht.

Das Spezielle daran ist, dass sie einen DV-EingangDV-Eingang im Glossar erklärt besitzen (evtl auch noch analoge Eingänge) und dass das so eingespeiste Filmmaterial dabei direkt in DVD-taugliches MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt gewandelt wird und schliesslich - evtl. nach Umweg über die Harddisk - per gebrannter DVD das Gerät wieder verlässt.

Hier ein Link zu einem Gerät von Panasonic (scheint noch lieferbar zu sein, ich habe selbst noch ein älteres, ähnliches): http://www.amazon.de/Panasonic-DMR-EH54 ... B004TM00PA

Für Details am besten die Bedienungsanleitung herunterladen, die es hier unter dem Stichwort 'DMR-EH545' gibt:
http://www.panasonic.eu/Downloads/de_DE/popup.html

Man kann auf der internen Festplatte das Filmmaterial zwar auch rudimentär bearbeiten (Überflüssiges herausschneiden), aber das ist kein Ersatz für ein Computer-Schnittprogramm.

Fazit:
Wenn man dieser Variante etwas abgewinnen kann (wie gesagt, die Geräte gibt es auch gebraucht), dann wäre das Vorgehen etwa folgendes:

DV-Material einspielen (zunächst auf die Harddisk) und dabei in guter Qualität (es gibt normalerweise mehrere Stufen zur Auswahl) nach MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt wandeln.
Mit diesem MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt unverändert eine DVD brennen, die man dann auf den Computer überspielt (nur falls weitere Bearbeitung gewünscht ist - aber als Sicherheitskopie macht das auch sonst Sinn).

Jetzt ist die Frage, ob das Schnittprogramm damit umgehen kann (die Dateien mit dem Video heissen auf der DVD '.VOB', sind pro Stück maximal 1 Gigabyte gross und sind im Prinzip (fast) nichts Anderes als die ursprünglichen MPEG-2-Daten unter anderem Namen.

Falls das nicht geht, gäbe es verschiedene Möglichkeiten.
Eine ist ein spezielles MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt Schnittprogramm, das auch eine DVD mit Menüs erzeugen kann: Womble MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard DVD.

Klingt jetzt vielleicht alles etwas umständlich, wäre aber eine weitere Möglichkeit für 'Selbermacher'.





Antwort von Jott:

DVD-Recorder mit DV-Eingang. Einfacher geht's nicht.

Allerdings wäre es sinnvoll, zusätzlich mit FireWire 1:1 auf eine Festplatte zu capturen. Nur so bleibt die Originalqualität der Aufnahmen erhalten.

Man kann dann Wetten abschließen, was zuerst den Geist aufgeben wird: DVDs oder Festplatte! :-)



Antwort von Goldwingfahrer:

Zitat von Skeptiker
Ein DVD-/Harddisk Rekorder.

Naja...hab selber vom 2.der auf den Markt kam bis zum 2.letzten "Tripple"Modell auch ein paar.

Man muss schon etwas aufpassen...teilweise wird da in 704 x 576 aufgenommen und auch so auf DVd gebrannt.
Die Neueren mit LSI Chipsatz könnens in 720 x 576.

Auch kann es passieren wenn man in der max."Qualität" aufnimmt statt in "SP" dass es da ab und zu Spitzen gibt die übers Ziel von 9800 kbps hinausschiessen.

Etwas besser sind die Geräte bei denen man "FR" also flexible Rate einstellen kann,aber auch da sollte man die DVD nicht ganz bis an den äusseren Rand füllen.

Es können auch Bewegungsschlieren entstehen.



Antwort von Skeptiker:

Etwas besser sind die Geräte bei denen man "FR" also flexible Rate einstellen kann ...
Was ich bei meinen Panasonic-Rekordern kann (vom DMR-EH55 bis zum DMR-EH67 mit RGB/SCART- und YUV- sowie HDMI-Out).
Die SP-Aufnahmequalität ist bereits so gut (zumindest für TV-Aufnahmen - es sind dann bis zu 2 Std. pro 4.7 Gbyte DVD möglich), dass die höchste Qualitätsstufe XP nicht unbedingt nötig ist.
Beim Modus FR (Flexible Recording) wird die gewünschte Abspielzeit vorgegeben und der Rekorder bestimmt daraus die maximale DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, damit alles gerade auf die DVD passt.
Ich weiss nicht mehr genau, wie man ihn austrickst, damit er die DVD nicht ganz füllt:
Evtl. einfach die Video-Dauer etwas höher vorwählen als tatsächlich vorhanden, damit die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt leicht reduziert und die DVD nicht komplett gefüllt wird.



Antwort von Goldwingfahrer:

Evtl. einfach die Video-Dauer etwas höher vorwählen als tatsächlich vorhanden, damit die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt leicht reduziert und die DVD nicht komplett gefüllt wird.

exakt....

"Gefüllt" wird sie zwar trotzdem...ab bei den letzten paar Minuten,am äusseren "DVD-Rand" ist dann nur noch schwarz.



Antwort von suBsi:

Sauber.

Danke für eure Hilfe.
Werde versuchen euren Vorschlag das kommende Wochenende umzusetzten.

Die Kassetten abzugeben, wäre sicherlich einfacher, aber ich möchte gleichzeitig, dass er sich selber auch mit der Materie bisschen auseinandersetzt, bzw. mal was neues kennenlernt.

Laptop, Internet und Smartphone konnte ich ihm schließlich auch erfolgreich näher bringen ;)

In dem Sinne, danke nochmal :)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Pinnacle Movie box
Pinnacle Movie Box USB unter Win XP
Pinnacle Movie Box Deluxe 9 - Kein Bild am PC
Movie Box und fremde Schnittprogramme
Fragen/Suche Blue Box für Pinnacle Studio Deluxe
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
Anbieter für Pinnacle Blue-oder Black-Box für DV500
Software für Twinhan DVB-S-USB-Box (Star Box)
Wilkommen zurück! VEGAS Movie Studio 14, Platinum und Movie Studio 14
Pinnacle *de*installieren? (war Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9)
FS7 Nachfolger
Nachfolger Panasonic FZ-2000
Canon 5D C: 4k Nachfolger im Herbst 2015?
HEVC-Nachfolger VVC/H.266
Der HDMI-Nachfolger: SuperMHL
Nachfolger für die Sony AX 53
Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an
Nachfolger Panasonic HC-X800 -> FULL HD 25P
Kurznews: Panasonic AG-AF101 4K Nachfolger am 13. April?
Konzertvideos drehen - Nachfolger(?) Panasonic Hcx800
Canon C300 Nachfolger gesucht? Nur welcher?
Sony FS7 Nachfolger "FX9" in den Startlöchern
der Nachfolger für HEVC ist in arbeit...
Sony Catalyst - Nachfolger von Vegas mit RAW ?
Nachfolger für MV4i mit SD-Card, wieder PAL
gibt es schon konkrete Infos zum GH4 Nachfolger?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen