Logo Logo
/// 

Nachtrag zur Nikon D600 -- HDMI-out und Handling



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon-Forum

Newsmeldung von slashCAM:






Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nachtrag zur Nikon D600 -- HDMI-out und Handling




Antwort von marwie:

Das mit dem AF bis BlendeBlende im Glossar erklärt 5.6 ist allerdings nur zum Fotografieren relevant, da es den AF Sensor vom Phasen AF betrifft.



Antwort von chackl:

Im Unterschied zur D800 läßt sich wie es scheint bei der D600 die BlendeBlende im Glossar erklärt bei Verwendung der G-Optiken ohne manuellem Ring nur vor der Aktivierung der Live View-Vorschau regulieren, nicht während dessen via Funktionstaste.
das nervt mich bei meiner D7000 schon ohne Ende.... Good bye D600








Antwort von Christian Schmitt:

Blende bei ner VDSLR ist auch eher eine Angelegenheit für einen FaderND, also ich kann damit leben...



Antwort von rush:

Blende bei ner VDSLR ist auch eher eine Angelegenheit für einen FaderND, also ich kann damit leben... Wobei das "blenden" mit einem ND einzigst und allein die Helligkeit reguliert - nicht aber die BlendeBlende im Glossar erklärt als solche :)

KLar ist ein ND zu empfehlen, aber manchmal will man ja doch mal schnell die BlendeBlende im Glossar erklärt varrieren - also die BlendeBlende im Glossar erklärt und nicht nur die Helligkeit ;) Und da erst zurückschalten zu müssen nervt irgendwie.

Für mich war das auch eines der Gründe, die D7000 damals doch wieder gehen zu lassen... neben den starken Moire/Aliasing Problemen usw.



Antwort von handiro:

clean HDMIHDMI im Glossar erklärt out ist schon nett. Da ich nur mit manuellem Glas filme, ist BlendeBlende im Glossar erklärt kein Problem. Aliasing und Moire schon eher. Würde mich über einen Test vom slashcam Team freuen. Dann würde ich die D600 schon in die engere Wahl nehmen.



Antwort von Jan:

Hallo,


bei mir ist die D 600 heute auch schon geliefert worden. Ungewöhnlich, dass Nikon schon so kurz nach Ankündigung das Modell ausliefert.

Zum Glück wirkt sie vom Handling her nicht ganz so billig wie erwartet, für eine Vollformatkamera ist sie schon sehr leicht.

VG
Jan



Antwort von Airbusjoerg:

@Jan: es wäre extrem nett, wenn Du was zum Thema Moire und Aliasing sagen könntest. Ich habe die D600 auch in der engeren Wahl...

EOSHD auf der Fotokina hat ja gestern schon getwittert, dass die Sony A99 wohl nicht der Brüller sein soll: "aliasing hell - ouch" waren seine Worte... Da die D600 angebl einen ähnlichen Sensor haben soll, mach ich mir schon Sorgen... ;-)



Antwort von NEEL:

@Jan: Hast Du eine Vergleichsmöglichkeit zur D800? Ein Moirévergleich wär doch ziemlich interessant...



Antwort von Bodis.tv:

Hi
Hatte die D600 gestern kurz mal in der Hand und musste feststellen, das sie beim Timelapsmodus auch wieder jedes mal den Spiegel rauf und runter klappt. das ist extrem nervig, da laut und starke vibrationen hervorruft

schade



Antwort von Airbusjoerg:

Naja, irgendwas ist an jeder Kamera "extrem nervig" - wie Du sagst. Die A99 ist teuer und laut EOSHD "Aliasing and moire hell", die Canon 6D kommt irgendwann im Winter und soll lt. Canon videomäßig auf dem Niveau der 5D M2 sein - derzeit ist die D600 schon irgendwie der beste Kompromiss in meinen Augen.



Antwort von Jan:

- Im Unterschied zur D800 läßt sich wie es scheint bei der D600 die BlendeBlende im Glossar erklärt bei Verwendung der G-Optiken ohne manuellem Ring nur vor der Aktivierung der Live View-Vorschau regulieren, nicht während dessen via Funktionstaste.
Ja, muss ich bestätigen.

Ist eigentlich komisch, weil beim Liveview im Fotomodus funktioniert das sehr wohl.

Shutter ist im Liveview Modus wählbar, aber leider nicht die BlendeBlende im Glossar erklärt im M oder A (Zeitautomatik) Modus. Also wieder raus aus dem Liveview, BlendeBlende im Glossar erklärt wählen und zurück...


----------------------------------------------------------------------------------

Ja, auf die D 800 und D 600 habe ichim Moment Zugriff.

Aktuell habe ich einfach kaum Zeit, wegen Krankheit und Messebesuch einiger Mitarbeiter. Schlimmer für mich wird eher, was filme ich auf die Schnelle im Laden. Karohemden sind nicht zu finden, feine Gardinen auch nicht....


Ausleihen klappt im Moment nicht.

Im Netz müsste doch inzwischen schon etwas zu finden sein ?


VG
Jan








Antwort von rush:

- Im Unterschied zur D800 läßt sich wie es scheint bei der D600 die BlendeBlende im Glossar erklärt bei Verwendung der G-Optiken ohne manuellem Ring nur vor der Aktivierung der Live View-Vorschau regulieren, nicht während dessen via Funktionstaste.
Ja, muss ich bestätigen.

Ist eigentlich komisch, weil beim Liveview im Fotomodus funktioniert das sehr wohl.

Shutter ist im Liveview Modus wählbar, aber leider nicht die BlendeBlende im Glossar erklärt im M oder A (Zeitautomatik) Modus. Also wieder raus aus dem Liveview, BlendeBlende im Glossar erklärt wählen und zurück... Also nix Neues im Prinzip - wundert mich nicht wirklich... ist also wie auch schon bei der D7000 seinerzeit. Man Nikon...



Antwort von Filmo:

ist auch schon viel Zeit verstrichen seit Nikon's letzter Filmcamera:-)

1973:

Nikon R10

http://imaging.nikon.com/history/cousin ... /index.htm

Danach hat man sich nur mehr auf Foto beschränkt.



Antwort von B.DeKid:


Ja, auf die D 800 und D 600 habe ichim Moment Zugriff.

Aktuell habe ich einfach kaum Zeit, wegen Krankheit und Messebesuch einiger Mitarbeiter. Schlimmer für mich wird eher, was filme ich auf die Schnelle im Laden. Karohemden sind nicht zu finden, feine Gardinen auch nicht....

Lüftungsgitter von PC Gehäusen oder Elektro Grill / Kühlschrank Rückseite ;-))



Antwort von Jan:

Ok, ok dann kommt hier der Moire Test:


D 600 mit Nikkor 24-70 f 2,8


Nikon D 600 - 24-70 f 2,8




D 800 mit Nikkor 24-70 f 2,8


Nikon D 800 - 24-70 f 2,8



Einstellungen waren:

1/50 Sekunde
f 4,5
ISO 800
ca 30 mm Brennweite
1080P30
High Profil


Wenn die Frage wieder kommt, warum ich bei 30 p eine 1/50 Sekunde reingehauen habe, ja das war ein Versehen. 1/60 wäre klüger gewesen.

Blende f 4,5 war Absicht um die Offenblenden Nachteile nicht zu sehen.

Die Video"s dürften in ca. 10-15 Min freigeschaltet sein.


VG
Jan



Antwort von Jan:

Kann man als Normaluser bei Vimeo nur ein HD Video pro Woche hochladen ?

Das D 600 Video ist doch in SD gewandelt.....



VG
Jan



Antwort von B.DeKid:

Danke Jan für deine Mühe

Fazit sieht bei beiden für mich ( nicht LaborRatte) ziemlich gleich aus.



Antwort von rush:

@ Jan... schwenk doch einmal leicht die Kameras oder halte sie in der Hand. Ich bin sicher dann geht das "moirieren" schön los...

Und ja, das D600 Video ist sehr schlehct auflösend bzw. scheint nur SD zu haben!

Vimeo ohne Kosten hat nur beschränke HD Uploads irgendwie.,



Antwort von Jan:

Hier noch die HD Youtube Videos:




Nikon D 600


Nikon D 800


VG
Jan



Antwort von Jan:

Ok, hier der Freihandschwenk.

Nicht meckern, war ist aus der Hand gemacht.


Nikon D 600 Freihandschwenk


VG
Jan








Antwort von Airbusjoerg:

Dankeschön!! Die Siebe sehen natürlich furchtbar aus aber solche Dinger sind natürlich auch der absolute worst case.

Die Diskussion ist eh müßig weil es im Fullframe-Bereich außer der EXTREM soften 5D MK3 (bei der man im Grunde alles nachschärfen muss) eh keine Alternative gibt... Wer eine kennt, soll jetzt sprechen oder für immer Schweigen... ;-))



Antwort von B.DeKid:

Naja wer auf Kantenaufsteilung und bunte Farben OOC steht is natürlich bei Canon falsch ;-))



Antwort von Airbusjoerg:

:-))

Falsch. :-) Canon produziert genau die gleichen Moire-Schleudern wie alle anderen auch. Selbst die neue 6D soll sich lt. Aussage Canon eher an der 5D MK2 (!) orientieren (videomäßig).

Die einzige Ausnahme ist die 5D MK3, die das "saubere" Bild mit einer extremen "Weichheit" erkauft (jetzt mal höflich formuliert). Ich hab mich damas bald totgelacht, als die rauskam. Bei der Slashcam-Testchart dachte ich, ich hätte meine Brille vergessen so unscharf sah die aus. Und nach einer Woche Schockstarre (3000 Euro!) kamen dann wieder die Phillip Blooms hervor und sagten: man muss die Footage nur komplett nachschärfen in der Post, dann siehts eigentlich auch toll aus."
Das kann aber (für mich) auch nicht die Lösung sein. Jede Aufnahme schärfen damit es wenigstens wie 720p aussieht...

Einzig die GH2 (die GH3 kann ich noch nicht beurteilen) ist doch die rühmliche Ausnahme - keine Ahnung, was Panasonic da anders macht - ohne zu cheaten wie Canon bei der Mark3.



Antwort von handiro:

Danke für die Nudelsiebe Jan :-))) Da ich kein Produzent von Dachziegel/Klinkerwänden/Jalousien und Nudelsieb-Werbung bin und auch sonst auf den Inhalt mehr Wert lege, finde ich das ganze nicht schlimm.

Einzig bei Hemden und Anzügen kriege ich Beklemmungen weil ich so oft talking heads filme. Da muss man eben vorher dran denken, die Protagonisten zu warnen.



Antwort von Jan:

Möglicherweise lacht Ihr jetzt, ich empfand die sehr sehr schwierigen "Nudelsiebe" als realtiv gut dargestellt durch die D 600.

Streckenweise sieht man sogar ganz wenig Moire, bei einem Sieb ist dann aber doch ein starker Qualitätsverlust zu sehen.


Ich würde fast wetten (was ich nächste Woche vergleichen könnte), dass die 5 D MK III diesen schwierigen Parkour auch nicht besser bewältigt.

VG
Jan



Antwort von domain:

Bei so schnell geschwenkten Nudelsieben wird man sowieso nie etwas Aussagefähiges erkennen können, weil allein durch die Bewegungsunschärfe kein einziger Draht scharf abgebildet sein kann, sondern im Schwenk schon 2-3 Pixelreihen pro Bild streifen wird.
Wenn Moiretests, dann bitte extrem langsame Schwenks über schwierige Strukturen, nur dann kann man man eine Aussage machen.



Antwort von WoWu:

:-))

Einzig die GH2 (die GH3 kann ich noch nicht beurteilen) ist doch die rühmliche Ausnahme - keine Ahnung, was Panasonic da anders macht - ohne zu cheaten wie Canon bei der Mark3. vermutlich: FSE (Frequenz selektive Extrapolation)



Antwort von Airbusjoerg:

@Wowu:

Rein aus Interesse: warum macht das nur Panasonic so? Sind die Datenmengen bei größeren Sensoren nicht handlebar?



Antwort von WoWu:

Es ist einfach eine Frage der Physik .... Aliasing ist auf dem optischen Weg nicht anders zu beherrschen, trotz diverser unterschiedlicher Ansätz. Die Datenmenge kommt noch hinzu, die man aber auch über unterschiedliche Methoden greifbar machen könnte. Nur eben die physikalische Ggebenheit der Mischfrequenzen nicht.
Da nutzt man also lieber die zur Verfügung stehende Rechenleistung für die erforderlichen Algorithmen.
An der Stelle wird es aber auch eine Frage der Wirtschaftlichkeit, weil die Anforderungen an den Sensor und die optische Aufarbeitung (OLPF) wieder fallen, statt ansteigen.








Antwort von Airbusjoerg:

Das klingt irgendwie so, als würden wir noch ne Weile damit leben müssen...?



Antwort von handiro:

Für mich wären Tests mit Hemden und Sakkos, die gestreift oder kleinkariert sind, Hahnentritt-Sakkos, etc am wichtigsten. Ich kann ja nicht die ganze Zeit mit einer Garderobe zu den Gesprächspartnern reisen :-)

Aber wenn man von mir sowieso 50mbs 4.2.2 10 bit verlangt, kommen die ganzen Dinger dafür eben nicht in Frage. Bisher kenne ich nur ZDF-Zoom, die konsequent DSLR verlangen, und der so erzwungene "look" geht mir in 90% der Fokussierungen mittlerweile gewaltig auf den Senkel.



Antwort von WoWu:

und der so erzwungene "look" geht mir in 90% der Fokussierungen mittlerweile gewaltig auf den Senkel.
Jupp



Antwort von handiro:

Zum "Problem" BlendeBlende im Glossar erklärt fixed:

Menu > Custom Setting Menu > Controls > f5 Customize Command Dials > ApertureAperture im Glossar erklärt setting > ApertureAperture im Glossar erklärt ring

kein Problem mehr...



Antwort von Airbusjoerg:

Das wäre aber verdammt einfach dafür dass es sogar offiziell hieß, es würde nicht gehen...

Oder hat sich da irgendein findiger Techniker schlau und indirekt über die Vorgaben seines Chefs hinweggesetzt und diese Hintertür ermöglicht??



Antwort von jenss:

Dankeschön!! Die Siebe sehen natürlich furchtbar aus aber solche Dinger sind natürlich auch der absolute worst case. Ob es bei einer Sony A99 ähnlich aussieht? Oder gar noch übler?
j.



Antwort von Airbusjoerg:

Laut EOSHD muss es bei der A99 viel übler sein - das hat er jedenfalls von der Photokina getwittert.



Antwort von jenss:

Argh... da bin ich mal auf direkte Vergleiche gespannt.
j.



Antwort von Jan:

Hallo,

hier noch das wirkliche HD D 600 Moire Test Video. Weil ein User gefragt hat, es ist nicht im DX (APS-C) Modus aufgenommen, sondern wie üblich im FX (Vollformat).


D 600 Vimeo


VG
Jan








Antwort von handiro:

Ich bin heute in meinen Laden und hab die D600 ausprobieren dürfen. Karte rein, 24-70er drauf, FX mode und nach moire gesucht. Draussen gleich gefunden und?

Volle Pulle moire! Genauso schlimm wie immer. Solange die DSLR"s mit line skipping arbeiten wirds so bleiben.



Antwort von NEEL:

Moiré kann man ja zur Not mit dem extra AA-Filter killen, zumindest bei der D800. Wichtiger wären (Haut-)Farben und Codecqualität...



Antwort von Airbusjoerg:

Ich bin heute in meinen Laden und hab die D600 ausprobieren dürfen. Karte rein, 24-70er drauf, FX mode und nach moire gesucht. Draussen gleich gefunden und?

Volle Pulle moire! Genauso schlimm wie immer. Solange die DSLR"s mit line skipping arbeiten wirds so bleiben. Absolut korrekt. Damit hast Du ja selbst gesagt, dass es ein generelles technisch bedingtes Problem ist von dem jede DSLR dieser Bauart betroffen ist. Leider stellt es sich in solchen Threads dem unbedarften Mitleser immer so dar, als wäre das Problem gerade bei der Nikon so schlimm, weil Nikon zu doof wäre.
Ich denke dann immer zurück an die 5D MK2 und die ersten vielbejubelten Machwerke damit und frage mich, warum damals keiner ein Problem damit hatte oder die Kamera gar als unbrauchbar bezeichnet hätte.



Antwort von jenss:

Hat eine D800E im Video eigentlich viel mehr Moire als die D800?
Wie kann man man einen Extra-AA-Filter verwenden?
j.



Antwort von Christian Schmitt:

Zum "Problem" BlendeBlende im Glossar erklärt fixed:

Menu > Custom Setting Menu > Controls > f5 Customize Command Dials > ApertureAperture im Glossar erklärt setting > ApertureAperture im Glossar erklärt ring

kein Problem mehr... Kann das bitte noch mal jmd bestätigen und das Handling genauer erklären...?



Antwort von pilskopf:

Hallo,

hier noch das wirkliche HD D 600 Moire Test Video. Weil ein User gefragt hat, es ist nicht im DX (APS-C) Modus aufgenommen, sondern wie üblich im FX (Vollformat).


D 600 Vimeo


VG
Jan Ich finde das geht doch noch wenn es nur Farbmoire ist, das lässt sich ja sehr leicht im NLE herausmachen. Wobei die Farben dadurch etwas verfälscht werden. Aber bei extremsituationen kann man noch ein bisschen was retten.

vorher


nachher




Antwort von B.DeKid:

...
Ich denke dann immer zurück an die 5D MK2 und die ersten vielbejubelten Machwerke damit und frage mich, warum damals keiner ein Problem damit hatte oder die Kamera gar als unbrauchbar bezeichnet hätte. Weil Sie damals halt NEU war und heute hat halt jeder Depp der mal was über Moire was gelesen hat , was zu meckern !


Fazit meiner Seits ( als Canon FanBoy) - die Nikon Kameras sind tolle Werkzeuge und beherrschen mittlerweile auch Ihr Video Handwerk! - Wer etwas anderes behauptet is ne LaborRatte und hat eh keinen Plan!-/

Nur die GH2 und die 5D Mark III haben momentan die besten Labor Ratten Werte , dass is aber dermassen etwas von Peepping das intressiert keinen Menschen ( Ich red jetzt mal von Normal Sterblichen Betrachtern die eh mit den ganzen Bildfehler Begriffen nichts anfangen können)

ERGO
Wer morgen egal was für eine DSLR zum Szenischen Filmen kauft , erhält bessere Quali als die die man vor noch kurzer Zeit mit 35 mm Adaptern erreichen konnte ( Ok mal die EX 1/3 aussen vor gelassen)

Wer hingegen nur mal im Urlaub filmen will der soll doch ne "Tiefflieger" Pana Camcorder kaufen - die reichen auch vollkommen aus .


Aber das ganze Laborratten Geschwätz is doch Meckern auf höchster Ebene !!!

B.DeKid



Antwort von Christian Schmitt:

Also die 5D haben doch "damals" viele als unbrauchbar bezeichnet. Bei mir hat es auch ziemlich lange gedauert, bis ich DSLRs ernst(er) genommen habe. Dass man jetzt nach ein paar Jahren des Benutzens die Schnauze voll hat, von den diversen Unzulänglichkeiten der filmenden Fotoapparate, ist aber auch verständlich. Das gilt doch für jedes Tool.
In ein paar Wochen, wenn die ersten "Vorzeige-Projekte" mit der D600 gedreht worden sind, ist dann wieder alles friedefreudeeierkuchen...



Antwort von handiro:

Jammern auf höchstem Niveau, ok. Ich werde wohl die D600 trotzdem kaufen, weil sie wirklich toll ist, ich altes Glas habe etc. Trotzdem warte ich noch die GH3 ab.

bashcam mode on!








Antwort von pilskopf:

Das ist aber auch heftig, auch die Autokanten flimmern. Mit kaum einer DSLR darf man sich in Städte trauen, am besten nur Blumen und Gesichter. :D



Antwort von aerobel:

Hallo,

Die meisten, die da über irgendwelche Bildfehler jammern, tun dies Anhand von Filmbeispielen aus irgendwelchen Videoportalen. Allein schon dies sagt viel über die Fachkenntnis der betreffenden Person aus...

Videoportale, die da wild umcodieren, umskalieren und auch sonst noch so einiges machen, das sind sicherlich die besten Vorlagen, um Moire, Aliasing und solches herauslesen zu können...

Kommt noch hinzu, dass man immer bestens darüber informiert ist, wie der Urheber das Filmmaterial schon vor dem Hochladen manipuliert hat. Ja, da kann man dann mit Sicherheit auch gleich noch die Farbcharakteristik und solches Zeugs definitiv sicher beurteilen...

Welch eine Idiotie... zwar den letzen PixelPixel im Glossar erklärt unter die Lupe nehmen wollen, aber als Vorlage ein bereits mehrfach verhunztes Video nutzen... sehr clever...

Rudolf



Antwort von Airbusjoerg:

Aber nicht nur in dem kleinen Bildschirmausschnitt auf Youtube betrachten sondern auf 1080p1080p im Glossar erklärt schalten und auf volle Bildschirmgröße (ich hab hier genau 1080p1080p im Glossar erklärt Auflösung) aufziehen.

Und (ich will es NICHT wegreden!) muss auch hier wieder sagen: solche Wackelszenen gibt es bei mir nicht. Stativ/Stabi/Schulterstütze - das minimiert die Effekte auch noch zusätzlich.



Antwort von Airbusjoerg:

Hallo,

Die meisten, die da über irgendwelche Bildfehler jammern, tun dies Anhand von Filmbeispielen aus irgendwelchen Videoportalen. Allein schon dies sagt viel über die Fachkenntnis der betreffenden Person aus...

Videoportale, die da wild umcodieren, umskalieren und auch sonst noch so einiges machen, das sind sicherlich die besten Vorlagen, um Moire, Aliasing und solches herauslesen zu können...

Kommt noch hinzu, dass man immer bestens darüber informiert ist, wie der Urheber das Filmmaterial schon vor dem Hochladen manipuliert hat. Ja, da kann man dann mit Sicherheit auch gleich noch die Farbcharakteristik und solches Zeugs definitiv sicher beurteilen...

Welch eine Idiotie... zwar den letzen PixelPixel im Glossar erklärt unter die Lupe nehmen wollen, aber als Vorlage ein bereits mehrfach verhunztes Video nutzen... sehr clever...

Rudolf Du sprichst mir aus der Seele.



Antwort von pilskopf:

Ja alle haben nichts besseres zu tun als die Videos zu manipulieren die sie hochstellen. Anderseits kann bei einem in 1080p1080p im Glossar erklärt hochgeladen und ausgerendertes Material Youtube nicht einfach aliasing erzeugen, jeder der auf Youtube Videos hochgeladen hat wird dies bezeugen, zumindest wenn man die Videos nicht im klein skalierten Zustand anschaut, dann bekommen sehr scharfe Videos ganz klar Aliasing die beim Vollbild aber definitiv sofoert verschwinden. In dem Falle passiert das nicht. Aber von mir aus denke alle bescheißen und haben nichts besseres zu tun. Aber dann bescheißen auch die die die Kamera ins positive Bild rücken, wahrscheinlich drehen die gar nicht mit einer Nikon d600 sondern haben ne C300 benutzt, weil beschissen wird dann doch von allen. Unde wenn ihr dann hier berichtet dass die Nikon d600 kein Aliasing erzeugt bescheißt ihr auch, das kann nämlich jeder. Und Slashcam bescheiß auch natürlich, gefakte Isocharts, kann ich auch. Glaubt keinem. Super Einstellung.



Antwort von aerobel:

Hallo,

Ich wollte mit meinen Worten bloss zum Ausdruck bringen, dass es da unter uns so einige "Videoprofis" gibt, die das Gras wachsen hören, aber unter dem Strich eigentlich kaum grossartig Ahnung haben...

Wollte damit niemandem auf die Zehen treten, ich selber bin ja bloss gewöhnlicher Amateur, der sich sicher nicht wegen jedem einzelnen PixelPixel im Glossar erklärt einen runterholt...

Gewisse "Pseudoprofis" wissen zwar theoretisch alles, aber praktisch nichts...

@pilskopf: Da hast du nun aber auf hochkomplizierte Art mit überaus umständlichen Sätzen eine Mitteilung gemacht, die zwar niemandem hilft, aber trotzdem irgendwie lustig zu lesen ist... *smile

Rudolf



Antwort von Airbusjoerg:

Ja alle haben nichts besseres zu tun als die Videos zu manipulieren die sie hochstellen. Anderseits kann bei einem in 1080p1080p im Glossar erklärt hochgeladen und ausgerendertes Material Youtube nicht einfach aliasing erzeugen, jeder der auf Youtube Videos hochgeladen hat wird dies bezeugen, zumindest wenn man die Videos nicht im klein skalierten Zustand anschaut, dann bekommen sehr scharfe Videos ganz klar Aliasing die beim Vollbild aber definitiv sofoert verschwinden. In dem Falle passiert das nicht. Aber von mir aus denke alle bescheißen und haben nichts besseres zu tun. Aber dann bescheißen auch die die die Kamera ins positive Bild rücken, wahrscheinlich drehen die gar nicht mit einer Nikon d600 sondern haben ne C300 benutzt, weil beschissen wird dann doch von allen. Unde wenn ihr dann hier berichtet dass die Nikon d600 kein Aliasing erzeugt bescheißt ihr auch, das kann nämlich jeder. Und Slashcam bescheiß auch natürlich, gefakte Isocharts, kann ich auch. Glaubt keinem. Super Einstellung. Ich sags mal so:

für mich gibt es drei feststehende Faktoren / Instanzen, an die ich mich halte:

1. Slashcam Test
2. die Aussage von EOSHD auf der Photokina
3. meine eigenen Versuche die ich nächste Woche machen will

Aliasing / Moire wird definitiv da sein - das ist ganz klar. Trotzdem stellt für mich - und ich wiederhole das gern auch noch das tausendste Mal - 3 Sekunden Youtube-Gewackel unbekannter Herkunft keine Referenz dar. Im WWW gibt es auch Leute, die behaupten, sie hätten im Apple-Store 30 iPhones auspacken dürfen und alle wären zerkratzt gewesen...



Antwort von pilskopf:

Ok aber nur anhand seines kleinen Videos könnte man feststellen dass es stimmt dass er in einem Fotoladen war. Hat mich 1 Minute suchen gekostet

http://maps.google.de/maps?q=Genthiner+ ... 66,,0,4.97

Also so ganz die Unwahrheit kann es nicht sein dass er im Fotoladen die d600 hatte und ein Video geschossen hat und direkt im Original hochgeladen hat. Für mich spricht nichts dafür ihm jetzt nicht zu glauben.

Und wieso sollte man EOS hd glauben der selbst Pana GH3 Videoschnippsel von der Photokina noch gradet bevor er sie hochläd? Ist das seriös und sollte man dem dann mehr glauben als einem User der seit Jahren hier postet?



Antwort von handiro:

ich stelle hier nur noch was rein wo die volle crew dabei war: Licht mit dieselgenerator, DOP, Regisseur, Darsteller, Stative, Steadycams, Dollys, Kräne.

Den Fehler, Euch was zeigen zu wollen mache ich nie wieder!

Weiter noch viel Spass:-)

Tip: das moire sieht man schon beim filmen auf dem monitor.








Antwort von pilskopf:

Quatsch jetzt nicht. Ich finde solche kleinen Eindrücke super.



Antwort von carstenkurz:


Tip: das moire sieht man schon beim filmen auf dem monitor. Da hat jemand ja richtig viel Ahnung von den technischen Hintergründen der Moireproblematik...


- Carsten



Antwort von Airbusjoerg:

Und wieso sollte man EOS hd glauben der selbst Pana GH3 Videoschnippsel von der Photokina noch gradet bevor er sie hochläd? Ist das seriös und sollte man dem dann mehr glauben als einem User der seit Jahren hier postet? Den User, der seit Jahren hier postet, kenne ich genauso wenig.

Ich finde solche Youtube-Schnipsel zwar auch interessant, aber dennoch unseriös. Ich traue logischerweise neben z.B. den Test von Slashcam nur den Aufnahmen, die ich selber gemacht habe. Es geht auch nicht darum, die Bildprobleme wegzureden - mir ist klar, dass es sie gibt.

Ist aber auch wurscht, spätestens wenn die Kamera hier eintrifft verlege ich mich eh wieder aufs Fotografieren/Filmen statt aufs labern. Ihr habt also bald Ruhe ;-))



Antwort von handiro:


Tip: das moire sieht man schon beim filmen auf dem monitor. Da hat jemand ja richtig viel Ahnung von den technischen Hintergründen der Moireproblematik...


- Carsten bashcam wie es leibt und lebt.......



Antwort von carstenkurz:

Wer Blödsinn schreibt, muss sich nicht wundern, wenn er sowas als Antwort kriegt.

Du bist lange genug dabei und es gab hier genug Diskussionen dazu um es besser wissen zu können.

- Carsten



Antwort von NEEL:

Aus der Traum...




Antwort von Jan:

Zum "Problem" BlendeBlende im Glossar erklärt fixed:

Menu > Custom Setting Menu > Controls > f5 Customize Command Dials > ApertureAperture im Glossar erklärt setting > ApertureAperture im Glossar erklärt ring

kein Problem mehr... Kann das bitte noch mal jmd bestätigen und das Handling genauer erklären...? Die Einstellung gibt es, nur egal was ich dort verändere, ich kann keine BlendeBlende im Glossar erklärt im A oder M Modus während des Liveviews (Videoaufnahmeschalter) verändern.

VG
Jan



Antwort von handiro:

Wer Blödsinn schreibt, muss sich nicht wundern, wenn er sowas als Antwort kriegt.

Du bist lange genug dabei und es gab hier genug Diskussionen dazu um es besser wissen zu können.

- Carsten Besserwisser....bashcam wie es leibt und lebt.....



Antwort von aemic:

Aus der Traum...
Keine Blendenwahl während Liveview und nur 95 % Ausschnitt is schon echter Beschiss. Die scheinen echt blöde zu sein bei Nikon.








Antwort von Christian Schmitt:

Vl sollte man wirklich mal ne "Free my Nikon!" Seite starten und mal ganz klar diese bewusste Irreführung anprangern.
Mal ehrlich, wenn die D600 einfach keinen cleanen Output hätte, oder der Output nur zum Abspielen dienen würde, dann könnte man sagen: Gut kann dieses Model eben nicht.
Dieser skalierte Output ist aber wie ein hämisches Grinsen, ein unnötiges Nachtreten.
Hat jmd eine Idee wie man so einen Online-Protest aufziehen könnte? Oder reichen einfach nur Mails an die Pressestelle...?



Antwort von rush:

Hat jmd eine Idee wie man so einen Online-Protest aufziehen könnte? Oder reichen einfach nur Mails an die Pressestelle...? Gibt da diverse Seiten - aber obs was bringt?!

Ich denke "nicht kaufen" tut den Herstellern am meisten weh, wenn sie Ihre Produkte selbst "kastrieren".



Antwort von handiro:

600 € mehr und das Problem ist keins.....dann hat man die D800.



Antwort von Airbusjoerg:

Nicht immer gleich Panik schieben...

Es gibt ein Statement von Atomos (gelesen auf blog.iamron.com):

"Atomos are working with Nikon to resolve the frame issue with the D600".

Das ist vom 21.09.2012.

Erstmal abwarten.



Antwort von Christian Schmitt:

"the frame issue", ja klar, ist niemandem bei Nikon aufgefallen, dass ihr angepriesenes Feature nicht funktioniert...
Ich hätte auch nichts gegen die D800, aber die 600er scheint ja eigentlich noch mehr auf Video zugeschnitten zu sein.



Antwort von Airbusjoerg:

Ist doch nicht unser Problem ob sie es mit "Absicht" oder wegen "Chaosmanagement" vergessen haben.

Sie haben es mit clear HDMIHDMI im Glossar erklärt out beworben und auf der Photokina standen die Geräte mit den Atomos angeschlossen rum. Alle gehen davon aus, dass es geht. Aus der Nummer kommen sie nicht wieder raus, es sei denn sie wollen gleich bei den ersten wichtigen Reviews verkacken und sich lächerlich machen.



Antwort von funkytown:

Wann ist denn mit dem Slashcam-Test der D600 zu rechnen?



Antwort von Airbusjoerg:

Kleines Update:

Laut Nikon Rumours arbeitet Nikon an einem Update für die D600, welches den lästigen Aperture-Bug beheben soll (Blende läßt sich im Live view nicht verstellen).
Ich bin ziemlich überrascht darüber weil ich bisher angenommen hatte, diese Sache wäre eine Art "Segmentierung" um die D600 näher zur D7000 zu "schieben" - weg von der D800.

Wenn jetzt noch das Problem mit dem HDMI-out gelöst wird, ist alles in Butter.



Antwort von rush:

Ich bin ziemlich überrascht darüber weil ich bisher angenommen hatte, diese Sache wäre eine Art "Segmentierung" um die D600 näher zur D7000 Wenn du mich fragst - war das auch der Plan von Nikon - ganz eindeutig ;)

Das kann kein "Versehen" oder Bug gewesen sein.... aber jetzt wo alle danach rufen und sich Unmut äußert - schiebt man eben doch schnell nach, was alle anderen (Hersteller) sowieso schon lange können.

Insofern eher traurig, das Nikon jetzt erst auf die richtige Spur kommt und scheinbar mal auf die Stimmen von Außen hört UND was tut.








Antwort von B.DeKid:

Nah immerhin hoeren sie auf aussen !



Antwort von meawk:

Die Kamera ist doch, wie nun "Erstkäufer" feststellen müssen, eine Katastrophe:

1. schwarze Ränder bei HDMI-Ausgang, somit keine Vollbildausgabe . . . absichtliche Einschränkung der Nikon-Ingenieure

2. Staubflecken auf dem Sensor, ständig
3. Ölflecken auf dem Sensor, sind serienmäßig auch mit dabei

Die D600 ist ein "Vollformat-24MP-Staubsauger" . . .



Antwort von nachtaktiv:

quelle ?



Antwort von Filmo:

quelle ?


http://nikonrumors.com/forum/topic.php?id=10560

und:

http://nikonrumors.com/2012/10/23/nikon ... tter.aspx/



Antwort von nachtaktiv:

danke, schon blöd, was man da liest :-S ...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
Neues Teaser-Video von Nikon zur kommenden Z6 und Z7 Eye-AF Firmware (16. Mai)
Nikon Firmware 2.0 für Nikon Z6 und Z7 bringt Eye-AF, besseren Lowlight AF und mehr
Welche Nikon als Ergänzung zur D750?
Kinefinity Terra 4K Teil 2 - Handling und Features
Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2
Kinefinity 6K: Handling und Skintones - RED Konkurrenz aus China
Nachschlag zur Lumix S1H: ProRES RAW über HDMI für Ninja V
Blackmagic Ursa Mini Pro erster Gehversuch /ND, DR, Handling und Akku
Neue Nikon Sofortrabatt-Aktion: bis zu 400 Euro für Nikon Z6, Z7 und Objektive
Nikon zeigt neue Eye AF Funktion für Nikon Z6 und Z7 im Video // CES 2019
Griffvergösserung für Nikon Z6 und Nikon Z7: Meike MK-Z7G
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019
Neue Nikon COOLPIX A1000 Kompaktkamera mit 35x Zoom und 4K -- weitere Nikon Z Modelle folgen?
Nachtrag: DVBViewer
Nachtrag: erledigt
Nachtrag [was: Cuttermaran - Einlesezeiten]
nachtrag: Wo gibts Media Format ohne WindowsMediaPlayer
Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?
Nachtrag: Sony A7S III + Atomos Ninja V = 12bit ProRes RAW Aufzeichnung
Blackmagic UltraStudio Monitor 3G und Recorder 3G: 3G-SDI- und HDMI Capturing und Playback per Thunderbolt 3
Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.
Tascam dr 100 MK3 Handling beim OneManDreh
HDMI Forum veröffentlicht Version 2.1 der HDMI-Spezifikation

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom