Infoseite // Muxman: einfache DVDs mit wenigen Mausklicks



Frage von Alan Tiedemann:


Moin!

Ich bin vorhin über das Tool Muxman
gestolpert. Es baut mit wenigen Mausklicks DVDs ohne Menü, aber dafür
mit zu vier Tonspuren und drei verschiedenen Untertiteln. Auch
Kapitelmarken sind möglich, dazu muß man aber die Framenummern kennen.
MPV einfügen, MP2/AC3/DTS/PCM als Tonspuren (;man kann sogar die Sprachen
zuordnen), und los gehts. Danach steht dann das Verzeichnis VIDEO TS mit
den IFOs, BUPs und VOBs zum Brennen (;oder Abspielen) bereit.

Für Leute, die (;wie ich) vor mächtigen Tools wie IFOedit zurückschrecken
oder die (;wie viele andere) kein Authoring-Programm benutzen wollen, ist
das IMHO genau richtig.

Ein kurzer Test mit einem Werbespot mit MP2- und AC3-Tonspur (;von Pro7)
verlief erfolgreich und ließ sich in WinDVD perfekt abspielen. Die
nächsten Tage (;wenn ich den Film wiederfinde...) werde ich mal einen
Zweikanalton-Film damit "authorn".

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Mittwoch, 16.03. 2005, 01:49:

> Ich bin vorhin über das Tool Muxman
> gestolpert. Es baut mit wenigen Mausklicks DVDs ohne Menü, aber dafür
> mit zu vier Tonspuren und drei verschiedenen Untertiteln.

Hey, danke. Habe ich mir mal gezogen, da damit evtl. auch Probleme mit 2-
Kanalton von DVB-T (;Arte) gelöst werden könnten. Habe nur nicht gesehen, ob
auch AC3 verarbeitet werden kann.

An Dich: Moonlight hat einen De/Muxer rausgebracht mit vielen Formaten. Die
Pre-Version von http://www.elecard.com/products/mpeg2demuxer.shtml scheint
noch free zu sein und läuft stabil.

Vielleicht taugt es was?

Beate

--
> Kann mir jemand sagen wie ich Knoppix löschen kann? Habe die
> Festplatte formatiert und Knoppix ist noch immer da?
Du musst die CD aus dem Laufwerk nehmen vor dem booten.
[Waldemar Trella und Michael Banck in dcoulm]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> [...] Habe nur nicht gesehen, ob auch AC3 verarbeitet werden kann.

AC3 2.0 war in meinem Werbespot "drin" und funktioniert auch perfekt
(;Tonspur 1: MP2, Tonspur 2: AC3 2.0).

> An Dich: Moonlight hat einen De/Muxer rausgebracht mit vielen Formaten. Die
> Pre-Version von http://www.elecard.com/products/mpeg2demuxer.shtml scheint
> noch free zu sein und läuft stabil.
>
> Vielleicht taugt es was?

Werde ich bei Gelegenheit mal testen, vielen Dank für den Tip!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Mittwoch, 16.03. 2005, 21:33:

> Beate Goebel schrieb:
>> [...] Habe nur nicht gesehen, ob auch AC3 verarbeitet werden kann.
>
> AC3 2.0 war in meinem Werbespot "drin" und funktioniert auch perfekt
> (;Tonspur 1: MP2, Tonspur 2: AC3 2.0).

Ich habe es versucht mit einer DVB-T-Aufnahme: Die letzte Schlacht vom Di,
ZDF. ProjectX zerlegt mir die Aufnahme in 3 Tondateien; AC3, Stereo, Mono.

Leider mag Muxman nicht muxen. Die Fehlermeldung ist: Mehr als 15 Frames an
(;Zahlensalat). Und dann schließt sich das Programm.

Für Zahlensalat stehen da irgendwelche Positionen.

Sieht so aus, als müsste das Ausgangsmaterial präzise vorliegen. Und ich
weiß wirklich nicht, was ich wo (;bei PX) einstellen soll.

DVD-Lab beschwert sich nicht über die Bilddatei, (;Ich habe nicht die Pro
für mehrere Tonspuren.)

Beate

--
"der Kaspersky ist mit Sicherheit einer der besten und unschlagbaren
Virenscanner. Er hatte bei mir über 400! gefunden."
[Thomas Holle in de.soc.recht.misc]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb am Mittwoch, 16.03. 2005, 21:33:
>> AC3 2.0 war in meinem Werbespot "drin" und funktioniert auch perfekt
>> (;Tonspur 1: MP2, Tonspur 2: AC3 2.0).
>
> Ich habe es versucht mit einer DVB-T-Aufnahme: Die letzte Schlacht vom Di,
> ZDF. ProjectX zerlegt mir die Aufnahme in 3 Tondateien; AC3, Stereo, Mono.

Das sollte mit allen drei Dateiformaten funktionieren.

> Leider mag Muxman nicht muxen. Die Fehlermeldung ist: Mehr als 15 Frames an
> (;Zahlensalat). Und dann schließt sich das Programm.

Komisch. An der GOP-Größe kann es nicht liegen, mein Werbespot hatte bis
zu 30 Bilder pro GOP.

> Für Zahlensalat stehen da irgendwelche Positionen.

Dubios.

> Sieht so aus, als müsste das Ausgangsmaterial präzise vorliegen. Und ich
> weiß wirklich nicht, was ich wo (;bei PX) einstellen soll.

Ich habe bei ProjectX praktisch alles auf default gelassen.

> DVD-Lab beschwert sich nicht über die Bilddatei, (;Ich habe nicht die Pro
> für mehrere Tonspuren.)

Kannst Du bei DVD-Lab auch mit dem normalen (;!) Muxer muxen? Das geht
bei mir praktisch *nie*. Ich habe es noch mit keiner meiner rund 2
Terabyte an MPV/MP2 geschafft, die mit etwas anderem als dem
alternativen Muxer zu verarbeiten.

Dafür kann Muxman das prima. Wobei ich anmerken muß, daß mir für mehr
als den kurzen Werbespot einfach die Zeit fehlt - ich werde *eventuell*
am Wochenende dazu kommen, mal einen ganzen Film zu verarbeiten.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 12:42:

> Beate Goebel schrieb:
>> Alan Tiedemann schrieb am Mittwoch, 16.03. 2005, 21:33:
>>> AC3 2.0 war in meinem Werbespot "drin" und funktioniert auch perfekt
>>> (;Tonspur 1: MP2, Tonspur 2: AC3 2.0).
>>
>> Ich habe es versucht mit einer DVB-T-Aufnahme: Die letzte Schlacht
>> vom Di, ZDF. ProjectX zerlegt mir die Aufnahme in 3 Tondateien; AC3,
>> Stereo, Mono.
>
> Das sollte mit allen drei Dateiformaten funktionieren.

Das hatte ich gehofft. Zumal mich interessierte, was die Monospur
beinhalten könnte.

>> DVD-Lab beschwert sich nicht über die Bilddatei, (;Ich habe nicht die
>> Pro für mehrere Tonspuren.)
>
> Kannst Du bei DVD-Lab auch mit dem normalen (;!) Muxer muxen?

Ähm? Wenn ich die Bild- und Tondatei in den "Container" gezogen habe und
eine Art Menü gebaut habe, gehe ich einfach auf Project / DVD machen (;oder
so). Manchmal kommt vorher ein Hinweis, z.B. als ich einen Film mit AC3 und
den zweiten mit MPEG-Ton auf eine DVD machen wollte. Da merkte DVD-Lab
korrekt an, dass mein Player das wohl nicht mag.

Sonst mache ich nix und habe in der Erstell-Maske auch nix einge-
/verstellt.

Allerdings brenne ich nicht direkt, sondern erstelle die DVD erst Mal auf
HD, könnte ja sein, dass ich sie noch schrinken muss.

> Das geht
> bei mir praktisch *nie*. Ich habe es noch mit keiner meiner rund 2
> Terabyte an MPV/MP2 geschafft, die mit etwas anderem als dem
> alternativen Muxer zu verarbeiten.

Kein Problem damit.

Beate

--
> "Ich habe heute Rindfleisch gegessen, und ich werde auch weiterhin
> Rindfleisch essen." George W. Bush, Neujahr 2004
Dem Mann kann aus dieser Richtung nichts passieren. Immerhin ist die
entsprechende Erkrankung eine Enzephalopathie. [Michael Linnemann ger.ct]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 12:42:
>> Das sollte mit allen drei Dateiformaten funktionieren.
>
> Das hatte ich gehofft. Zumal mich interessierte, was die Monospur
> beinhalten könnte.

Einfach mal in einem Player abspielen ;-)

>> Kannst Du bei DVD-Lab auch mit dem normalen (;!) Muxer muxen?
>
> Ähm? Wenn ich die Bild- und Tondatei in den "Container" gezogen habe und
> eine Art Menü gebaut habe, gehe ich einfach auf Project / DVD machen (;oder
> so). Manchmal kommt vorher ein Hinweis, z.B. als ich einen Film mit AC3 und
> den zweiten mit MPEG-Ton auf eine DVD machen wollte. Da merkte DVD-Lab
> korrekt an, dass mein Player das wohl nicht mag.
>
> Sonst mache ich nix und habe in der Erstell-Maske auch nix einge-
> /verstellt.

Also nutzt Du den normalen Muxer. Der streikt bei mir - immer.

> Allerdings brenne ich nicht direkt, sondern erstelle die DVD erst Mal auf
> HD, könnte ja sein, dass ich sie noch schrinken muss.

Sowieso.

>> Das geht
>> bei mir praktisch *nie*. Ich habe es noch mit keiner meiner rund 2
>> Terabyte an MPV/MP2 geschafft, die mit etwas anderem als dem
>> alternativen Muxer zu verarbeiten.
>
> Kein Problem damit.

Dann könnte das die Ursache dafür sein, daß Muxman Deine Streams *nicht*
mag ;-)

Meine Streams:
normaler Muxer von DVD-lab = nicht Okay,
alternativer Muxer von DVD-lab = Okay,
Muxman = Okay.

Deine Streams:
normaler Muxer von DVD-lab = Okay,
alternativer Muxer von DVD-lab = nicht Okay,
Muxman = nicht Okay.

Daraus könnte man eine gewisse Logik ableiten, nur hilft uns beiden das
nicht weiter ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 21:16:

> Beate Goebel schrieb:
>> Das hatte ich gehofft. Zumal mich interessierte, was die Monospur
>> beinhalten könnte.
>
> Einfach mal in einem Player abspielen ;-)

Jetzt habe ich schon alles gebrannt / gelöscht. Soll ja schließlich am
Wochenende noch mehr auf die Platte.

ZDF sendet zwar AC§, aber mit 192kbps. Auch toll. ;-)

>> Sonst mache ich nix und habe in der Erstell-Maske auch nix einge-
>> /verstellt.
>
> Also nutzt Du den normalen Muxer. Der streikt bei mir - immer.

Was sagt er denn? Die Meldungen sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber
brauchbar. Oder - was hast Du noch instaliert: Codec, Muxer. Zumindest bei
den Codecs geht es bei mir munter durcheinander: AC3, Moonlight, Cyberlink,
FFDshow.

Du demuxt und schneidest mit ProjectX? Zum Schneiden nehme ich Cuttermaran.
Vielleicht liegt es ja an irgendeiner Software, die noch drauf ist.

> Meine Streams:
> normaler Muxer von DVD-lab = nicht Okay,
> alternativer Muxer von DVD-lab = Okay,
> Muxman = Okay.
>
> Deine Streams:
> normaler Muxer von DVD-lab = Okay,
> alternativer Muxer von DVD-lab = nicht Okay,
> Muxman = nicht Okay.
>
> Daraus könnte man eine gewisse Logik ableiten, nur hilft uns beiden
> das nicht weiter ;-)

Diese Programme sind manchmal eine Wundertüte. Habe lange (;na ja, 3
Monate) mit MPEG2Schnitt gearbeitet, jetzige Version macht mir plötzlich
keine Tondateien mehr. Dabei wurden angeblich nur neue Spachdateien gebaut.

Beate

--
"fällt man mit durchschnittlich 80GB/Monat schon in die Kategorie Power-User?"
[Alexander Koch in tiscali.de.general]


Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Beate Goebel schrieb:
> Jetzt habe ich schon alles gebrannt / gelöscht. Soll ja schließlich am
> Wochenende noch mehr auf die Platte.
>
> ZDF sendet zwar AC§, aber mit 192kbps. Auch toll. ;-)

Was ist daran schlimm, solange es sich um 2.0-Material handelt?
Viel schlimmer finde ich, daß der ORF mit 160kbit/s Joint Stereo sendet
und einige DAB-Radios im UK mit 128kbit/s. Argggh.

Grüße, Benjamin


Space



Space


Antwort von Beate Goebel:

Benjamin Spitschan schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 22:30:

> Beate Goebel schrieb:
>> Jetzt habe ich schon alles gebrannt / gelöscht. Soll ja schließlich am
>> Wochenende noch mehr auf die Platte.
>>
>> ZDF sendet zwar AC§, aber mit 192kbps. Auch toll. ;-)
>
> Was ist daran schlimm, solange es sich um 2.0-Material handelt?

Die Tonqulität, gehört über die Hifianlage, muss nicht so bescheiden
sein.

> Viel schlimmer finde ich, daß der ORF mit 160kbit/s Joint Stereo sendet

Bekomme ich nicht.

> und einige DAB-Radios im UK mit 128kbit/s. Argggh.

Nun ja, kennst Du noch ADR?

Beate

--
"Frage an Radio Eriwan: Kann ein Troll schwimmen?
Antwort: Im Prinzip ja, er ist ja hohl. Trotzdem wird er untergehen,
weil er nicht ganz dicht ist." [Alexander Röhlich in drf]


Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Beate Goebel schrieb:
>>Was ist daran schlimm, solange es sich um 2.0-Material handelt?
>
> Die Tonqulität, gehört über die Hifianlage, muss nicht so bescheiden
> sein.

Alle deutschen TV- und Radiosender senden ihr
MPEG1-Audio-Layer-II-Material mit 192kbit/s. AC3 ist sogar etwas besser.
192kbit/s Layer II oder erst recht AC3 ist überzeugtermaßen
Distributions-Qualität und reicht idR aus. Du weißt, daß viele DVDs AC3
in 5.1 mit 224kbit/s fahren? Oder daß das Kino-AC3 320kbit/s in 5.1 hat?

> Nun ja, kennst Du noch ADR?

Klar, knapp unter 192kbit/s Stereo (;192kbit/s abzüglich ADR-Daten in den
Ancillary Bits iHv 5...10kbit/s).

Man darf auch nicht die Weiterentwicklung der Encoder vergessen, die
sowohl bei Dolby als auch bei den Broadcastencoder-Herstellern bzgl.
MPEG stattfindet. Ein heutiger Encoder ist um Längen besser als ein
ADR-Encoder von 1995.

Grüße, Benjamin


Space


Antwort von Beate Goebel:

Benjamin Spitschan schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 23:11:

> Beate Goebel schrieb:
>>> Was ist daran schlimm, solange es sich um 2.0-Material handelt?
>>
>> Die Tonqulität, gehört über die Hifianlage, muss nicht so
>> bescheiden sein.
>
> Alle deutschen TV- und Radiosender senden ihr
> MPEG1-Audio-Layer-II-Material mit 192kbit/s.

Ähm - sorry. Pro7 und Sat1 DVB-T senden in wesentlich höherer Qualität
(;irgendwas um 400). Nur das ZDF fällt das raus.

Beate

--
> Kann mir jemand sagen wie ich Knoppix löschen kann? Habe die
> Festplatte formatiert und Knoppix ist noch immer da?
Du musst die CD aus dem Laufwerk nehmen vor dem booten.
[Waldemar Trella und Michael Banck in dcoulm]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb am Freitag, 18.03. 2005, 21:16:
>> Einfach mal in einem Player abspielen ;-)
>
> Jetzt habe ich schon alles gebrannt / gelöscht. Soll ja schließlich am
> Wochenende noch mehr auf die Platte.

Gut, daß ich neulich 160 GB nachgerüstet habe ;-)

> ZDF sendet zwar AC§, aber mit 192kbps. Auch toll. ;-)

Supi ;-)

>> Also nutzt Du den normalen Muxer. Der streikt bei mir - immer.
>
> Was sagt er denn?

Effektiv: nichts.

> Die Meldungen sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber
> brauchbar.

"Es ist ein Fehler aufgetreten" - und dann wird DVD-lab beendet. Keine
besonders aussagekräftige Fehlermeldung :-/

> Oder - was hast Du noch instaliert: Codec, Muxer. Zumindest bei
> den Codecs geht es bei mir munter durcheinander: AC3, Moonlight, Cyberlink,
> FFDshow.

Die nutzt DVD-lab ja alle nicht.

> Du demuxt und schneidest mit ProjectX?

Ja.

> Zum Schneiden nehme ich Cuttermaran.

Was für ein Aufwand. Schnittmarken kann man auch in ProjectX setzen ;-)

> Vielleicht liegt es ja an irgendeiner Software, die noch drauf ist.

Ich hoffe nicht. DVD-lab greift ja nicht auf System-Cocecs/Filter zu.

>> Daraus könnte man eine gewisse Logik ableiten, nur hilft uns beiden
>> das nicht weiter ;-)
>
> Diese Programme sind manchmal eine Wundertüte. Habe lange (;na ja, 3
> Monate) mit MPEG2Schnitt gearbeitet, jetzige Version macht mir plötzlich
> keine Tondateien mehr. Dabei wurden angeblich nur neue Spachdateien gebaut.

MPEG2Schnitt geht hier wunderbar!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Beate Goebel schrieb:
>>Alle deutschen TV- und Radiosender senden ihr
>>MPEG1-Audio-Layer-II-Material mit 192kbit/s.
>
> Ähm - sorry. Pro7 und Sat1 DVB-T senden in wesentlich höherer Qualität
> (;irgendwas um 400). Nur das ZDF fällt das raus.

Ich sprach vom MPEG-Ton! Und MPEG1 Layer II hat maximal 384kbit/s. Daß
bei AC3 höhergegangen wird, ist klar.

Im Gegenzug kann AC3 bei einer 5.1-Konfiguration minimal 224kbit/s
haben. Das bedeutet, daß das ZDF im Gegensatz zu seinen Kollegen beim
Privatfernsehen schlau ist und die Datenrate runterfährt, wenn nur 2.0
vorliegt. Sat1ProSieben hingegen verpulvern unnötigerweise bei DVT-T
ohnehin schon spärliche Datenrate, weil sie auch bei 2.0 mit 448kbit/s
senden. Warte mal eine tatsächliche 5.1-Ausstrahlung auf dem ZDF ab und
berichte dann nochmal.

Auf Astra senden ZDF, Sat.1 und ProSieben übrigens ihr AC3 durchgängig
mit 448kbit/s (;gleich ob 2.0 oder 5.1). Der MPEG-Ton geht von fast allen
bedeutenden deutschen Sendern mit 192kbit/s stereo on air. Ausnahmen:
ZDF (;256kbit/s stereo), die Blindenspur des ZDF (;?, jedenfalls das, was
als "2nd channel" bezeichnet wird [128kbit/s mono]) und die französische
Tonspur von arte im ARD-Transponder (;128kbit/s joint stereo). Soweit ich
weiß, wird mit Einführung des ARD-Hörfunktransponders auf den
TV-Transpondern etwas Kapazität frei, sodaß auch der TV-Ton mit den
gleichen künftigen Parametern wie die Hörfunkkanäle betrieben wird, als
da wären 128kbit/s mono für Monokanäle, 256kbit/s stereo für
Stereobetrieb und 448kbit/s für AC3 (;bislang nur auf dem
Radio-Testprogramm vom BR und WDR).

Grüße, Benjamin


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 00:47:

> Beate Goebel schrieb:
>> Die Meldungen sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber
>> brauchbar.
>
> "Es ist ein Fehler aufgetreten" - und dann wird DVD-lab beendet. Keine
> besonders aussagekräftige Fehlermeldung :-/

Das klingt typisch Windows: Nach Neuinstallation.

>> Zum Schneiden nehme ich Cuttermaran.
>
> Was für ein Aufwand. Schnittmarken kann man auch in ProjectX setzen
> ;-)

Kann ja sein, habe mich aber noch nicht durch Menüs / Einstellungen
gehackt. Soll heißen: Weiß nicht , wie und wo.

Beate

--
"Ich für meinen Teil neige gelegentlich zu Humoranfällen, ohne diese
kenntlich zu machen. Schlimm, nicht?" [Ottmar Freudenberger in dcsn]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 00:47:
>> "Es ist ein Fehler aufgetreten" - und dann wird DVD-lab beendet. Keine
>> besonders aussagekräftige Fehlermeldung :-/
>
> Das klingt typisch Windows: Nach Neuinstallation.

Die Fehlermeldung ist aber von DVD-lab.... Mist ;-)

>> Was für ein Aufwand. Schnittmarken kann man auch in ProjectX setzen
>> ;-)
>
> Kann ja sein, habe mich aber noch nicht durch Menüs / Einstellungen
> gehackt. Soll heißen: Weiß nicht , wie und wo.

Achso. Doppelklick auf die Videodatei -> los geht's ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Beate Goebel:

Benjamin Spitschan schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 01:23:

> Beate Goebel schrieb:
>>> Alle deutschen TV- und Radiosender senden ihr
>>> MPEG1-Audio-Layer-II-Material mit 192kbit/s.
>>
>> Ähm - sorry. Pro7 und Sat1 DVB-T senden in wesentlich höherer
>> Qualität (;irgendwas um 400). Nur das ZDF fällt das raus.
>
> Ich sprach vom MPEG-Ton! Und MPEG1 Layer II hat maximal 384kbit/s. Daß
> bei AC3 höhergegangen wird, ist klar.

Deshalb ja meine Anmerkung: DVB-T ZDF AC3 hat *nur* 192.

Beate

--
"Wer die Fehler der Vergangenheit nicht kennt, wird auch nicht in der
Lage sein, sie zu genießen, wenn sie in der Zukunft neu gemacht werden."
[Diane Duane]


Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 15:44:

> Beate Goebel schrieb:
>> Alan Tiedemann schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 00:47:
>>> "Es ist ein Fehler aufgetreten" - und dann wird DVD-lab beendet.
>>> Keine besonders aussagekräftige Fehlermeldung :-/
>>
>> Das klingt typisch Windows: Nach Neuinstallation.
>
> Die Fehlermeldung ist aber von DVD-lab.... Mist ;-)

Meinte ich ja. Deinstallieren, mit min. 2 Programmen die Reg putzen und
DVD-Lab wieder drauf.

>> Kann ja sein, habe mich aber noch nicht durch Menüs / Einstellungen
>> gehackt. Soll heißen: Weiß nicht , wie und wo.
>
> Achso. Doppelklick auf die Videodatei -> los geht's ;-)

Kann man das nicht dran schreiben? (;Steht das in irgendeiner Hilfe?)

Beate

--
"Politiker werden fürs Reden bezahlt.
Deshalb denken sie, das sei richtige Arbeit.
Ist es aber nicht." [Tom Clancy, Spiegel 32/2002]


Space



Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Beate Goebel schrieb:
> Deshalb ja meine Anmerkung: DVB-T ZDF AC3 hat *nur* 192.

Aber auch nur im 2.0-Betrieb! Und da ist es nicht schlimm, sondern schlau!

Grüße, Benjamin


Space


Antwort von Uwe Steinfeld:

Beate Goebel schrieb:

> Deshalb ja meine Anmerkung: DVB-T ZDF AC3 hat *nur* 192.

Nope, vielleicht war das mal so.

Gegenbeispiel: Kerner gestern abend hatte 3 Tonspuren
- AC3 (;2/0) 448 Kbps
- Stereo 256 Kbps
- Mono (;weiß nicht, da gelöscht)

Gruß
Uwe


Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Uwe Steinfeld schrieb:
>>Deshalb ja meine Anmerkung: DVB-T ZDF AC3 hat *nur* 192.
^^^^^

> Nope, vielleicht war das mal so.

Doch, und ist es immer noch.

> Gegenbeispiel: Kerner gestern abend hatte 3 Tonspuren

Auf DVB-S. Wie ich bereits geschrieben hab.

> - AC3 (;2/0) 448 Kbps
> - Stereo 256 Kbps
> - Mono (;weiß nicht, da gelöscht)

128kbit/sec. Wie ich bereits geschrieben hab.

Grüße, Benjamin


Space


Antwort von Uwe Steinfeld:

Benjamin Spitschan schrieb:

>>>Deshalb ja meine Anmerkung: DVB-T ZDF AC3 hat *nur* 192.
> ^^^^^

Ja, wer lesen kann, ist halt im Vorteil

Sorry
Uwe


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Beate Goebel schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb am Samstag, 19.03. 2005, 15:44:
>> Beate Goebel schrieb:
>>> Das klingt typisch Windows: Nach Neuinstallation.
>>
>> Die Fehlermeldung ist aber von DVD-lab.... Mist ;-)
>
> Meinte ich ja. Deinstallieren,

Naja, mal gucken.

> mit min. 2 Programmen die Reg putzen

Mache ich *grundsätzlich* *nie*. Wenn, dann manuell. Diese RegCleaner
taugen nix, IMHO.

> und DVD-Lab wieder drauf.

Demnächst steht hier sowieso die Neuinstallation von Windows an, mal
sehen was dann passiert.

DVD-lab hat aber auch schon direkt frisch installiert so rumgezickt.

>> Achso. Doppelklick auf die Videodatei -> los geht's ;-)
>
> Kann man das nicht dran schreiben? (;Steht das in irgendeiner Hilfe?)

Rechtsklick -> Properties? Außerdem steht's in der (;uralten) FAQ bzw.
Kurzanleitung tatsächlich drin, sonst wäre ich auch *nie* drauf gekommen ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Birger Jesch:


"Beate Goebel" schrieb...

> Ähm - sorry. Pro7 und Sat1 DVB-T senden in wesentlich höherer Qualität
> (;irgendwas um 400). Nur das ZDF fällt das raus.

Naja, Sat1 nimmt 448 kbps fuer 2.0 AC3 Material. Absoluter Overkill.
Hier wuerden max. 224 kbps reichen und damit das Datenaufkommen
für Audio auf glatt die Haelfte vermindern.

Birger
>



Space


Antwort von Lars Mueller:

Benjamin Spitschan wrote:

> senden. Warte mal eine tatsächliche 5.1-Ausstrahlung auf dem ZDF ab und
> berichte dann nochmal.

Bis dahin sind wir alle alt und grau? Und Pro7Sat.1 kann man doch auch
getrost in die Tonne treten mit ihrem von der Auflösung her
briefmarkengroßen Bild. Fast 50% der Zeilen dürften doch wohl häufig
schwarz bleiben. Dafür habe ich nicht wirklich einen Digitalempfänger
gekauft. Über dieses Geplinge und Blaue Balken, weiße Schriftzüge etc.
mitten im Film, mit denen für dumme Handylogos oder Klingeltöne geworben
wird, müssen wir nicht wirklich diskutieren, oder?

SCNR

Lars


Space


Antwort von Mario Schulze:

X-No-archive: yes

Hi

Lars Mueller schrieb:

> Bis dahin sind wir alle alt und grau? Und Pro7Sat.1 kann man doch auch
> getrost in die Tonne treten mit ihrem von der Auflösung her
> briefmarkengroßen Bild. Fast 50% der Zeilen dürften doch wohl häufig
> schwarz bleiben. Dafür habe ich nicht wirklich einen Digitalempfänger
> gekauft. Über dieses Geplinge und Blaue Balken, weiße Schriftzüge etc.
> mitten im Film, mit denen für dumme Handylogos oder Klingeltöne geworben
> wird, müssen wir nicht wirklich diskutieren, oder?

Sei froh, daß die Werbung bei uns hier in D noch halbwegs geregelt ist. In
Südamerika z.B. ist bei Fußballübertragungen ständig der Rasen in TV mit
Werbung überblendet und die Spieler laufen auf bunten Bildchen. Oder in
Italien wird alle paar Minuten ein Spot eingeblendet (;z.B. 2 min
Fußballspiel, 30sek. Werbung, 2min Spiel,...). Da haben wir es hier noch
richtig gut mit fest vorgegebenen Maximalzeiten pro Stunde und einer
maximalen Anzahl von Werbeblöcken pro Stunde/pro Sendung mit einer
bestimmten Länge. Wenn das nicht geregelt wäre, dann könnte man privates
FreeTV überhaupt nicht mehr anschauen.

Gruß
Mario



Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Alan Tiedemann schrieb:
> Ein kurzer Test mit einem Werbespot mit MP2- und AC3-Tonspur (;von Pro7)
> verlief erfolgreich und ließ sich in WinDVD perfekt abspielen. Die
> nächsten Tage (;wenn ich den Film wiederfinde...) werde ich mal einen
> Zweikanalton-Film damit "authorn".

Ich habe soeben die aktuelle "stabile" Version 0.12e getestet und bin
(;bisher) hochzufrieden.

Neulich gab's auf Pro7 "John Woo's Die Unfaßbaren", mit MP2- und
AC3-Ton. Aufgenommen über DVB-S mit LinuxVDR (;c't-Version),
geschnitten/gedemuxt mit ProjectX 0.81.9 - und gemuxt mit MuxMan. Hat
für 2,1 GB (;Quell- und Zieldateien auf derselben Platte, was sicher Zeit
frißt) ca. 15 Minuten gedauert.

Läuft am PC mit WinDVD 4 einwandfrei, Tonspuren lassen sich umschalten
und funktionieren auch, Asynchronitäten sind mir nicht aufgefallen,
Spulen und wahlloses Springen funktioniert auch (;allerdings habe ich
keine Kapitelmarken gesetzt). Der Test auf dem DVD-Player steht
allerdings noch aus - ich habe gerade keinen RW-Rohling frei.

MuxMan spuckt allerdings eine Warnung aus, daß die GOP-Größe bei maximal
36 liegt, was nicht DVD-konform sei.

Mein (;vorläufiges) Fazit: eine wirklich brauchbare Ein-Klick-Lösung für
Leute wie mich, die mit IFOedit nie so richtig warm geworden sind. Für
Simpel-DVDs ohne Menü genau richtig.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space



Space


Antwort von Beate Goebel:

Alan Tiedemann schrieb am Dienstag, 29.03. 2005, 22:08:

> Alan Tiedemann schrieb:
>> Ein kurzer Test mit einem Werbespot mit MP2- und AC3-Tonspur (;von
>> Pro7) verlief erfolgreich und ließ sich in WinDVD perfekt abspielen.
>> Die nächsten Tage (;wenn ich den Film wiederfinde...) werde ich mal
>> einen Zweikanalton-Film damit "authorn".
>
> Ich habe soeben die aktuelle "stabile" Version 0.12e getestet und bin
> (;bisher) hochzufrieden.

Danke für die Info.

Beate

--
"Der Stil der Diskussion ist nun soweit abgerutscht, dass ich der NG "Lebewohl"
sage. Ich werde Google empfehlen, die NG zu schliessen. Schliesslich hat Google
kein Interesse daran, dass ein schlechtes Image auf deren NGs zurückfällt."
[MID: ]


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Alan Tiedemann schrieb:
> Für Leute, die (;wie ich) vor mächtigen Tools wie IFOedit zurückschrecken
> oder die (;wie viele andere) kein Authoring-Programm benutzen wollen, ist
> das IMHO genau richtig.

So, inzwischen habe ich ein halbes Dutzend DVB-Aufnahmen von diversen
Sendern verarbeitet (;teilweise mit mehreren Tonspuren, teilweise
nachträglich noch durch DVDShrink gejagt) und keine Probleme beobachten
können. Bild und Ton bleiben auch nach dem Spulen über die ganze DVD
hinweg synchron.

Die Geschwindigkeit ist auch okay: wenn man auf zwei Platten arbeitet,
braucht das Programm bei mir rund 10 Minuten für eine DVD mit 3,5 bis 4
GB. Übers LAN (;100 MBit) ist es etwas langsamer, auf einer einzigen
Platte wird's leider sehr träge (;bis zu 20 Minuten für 4 GB).

Nach dem Programmdurchlauf gibt es einen kurzen Hinweis auf minimale und
maximale GOP-Größe, Datenrate und Durchschnittsdatenrate. Wenn die GOPs
zu groß sind, gibt es nach dem Programmdurchlauf nur eine Warnung (;unter
Angabe der maximalen GOP-Größe, aber ohne die oben genannten weiteren
Informationen), die DVD funktioniert am PC trotzdem.

"Patriot Games" (;"Stunde der Patrioten") aus dem ZDF neulich läuft trotz
einer maximalen GOP-Größe von 36 ebenfalls einwandfrei in korrektem 16:9
auf meinem RedStar 231G.

Also: Daumen hoch für dieses simple, aber sehr effektive Programm.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


DVD einlegen, 1bis2 Mausklicks, mpg2 Datei erhalten.
Gibtes noch die Freeware Muxman?
Virtuelle 3D Ansichten aus wenigen Photos berechnen // Siggraph 2019
Metz CC34 bricht Wiedergabe und Aufnahme nach wenigen Sekunden ab
RC1 DVDs nach RC2 DVDs konvertieren
Wie einfache DVD erstellen mit dvdauthor?
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
Juni-Update: Adobe Premiere Pro CC integriert Musik-Bibliotheken für einfache Lizensierung
Schnittsoftware für einfache Arbeiten
Einfache Methode um Kennzeichen zu verpixeln
Sennheiser Profile USB-Mikrofon - einfache Bedienung für Podcasts & Co
Einfache Video-Kamera gesucht
einfache Videorecorderfunktionen auf PC
welche einfache karte für sky dsl?
Einfache Software für Videoschnitt
Einfache mpeg-Schnittsoftware
mögl. Freeware gesucht - einfache Video bearb.
Besonders einfache Videoschnittsoftware




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash