Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Infoseite // Minimale Hardware für Full-HD mit DaVinci Resolve



Frage von Videomaus:


Seit rund 1 Jahr habe ich einen selbst aufgebauten PC, der für alle Arbeiten herhalten muss und unter Ubuntu läuft. Verbaut ist auf einem Asus Z-170P, eine Intel i5-7400, 16GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD, Xubuntu 18.04. Windows 7 läuft in einer VM.
Eine extra Grafikkarte habe ich nicht, weil ich noch nicht wusste, dass ich evtl. mal DaVinci Resolve einsetzen möchte statt z.B. Kdenlive. Der ganze PC hat mich rund 600 Euro gekostet und ich möchte ungern ein leistungsfähigeres Netzteil plus Grafikkarte einbauen müssen, die zusammen mindestens noch einmal so viel kosten.

Aber immerhin will ich keine 4k-Videos bearbeiten. Full-HD reicht mir völlig, da ich Videos nur für's Web benötige. Und DaVinci Resolve verlangt anscheinend zwingend eine nVidia-Grafikarte, oder?

Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?

Space


Antwort von Bruno Peter:

Ich schneide UHD-Aufnahmen (mp4) der Panasonic FZ300 in einem MEDION ERAZER X5366 F "von der Stange"
mit dem SKYLAKE i7-6700 mit auf 500GB-SSD eingerichteten W10-Betriebssystem 1803, 16GB RAM und NVidia GTX 960(2GB)
mit CUDA-Unterstützung per DaVinci Resolve 15.3.1 Studio ohne irgendeinem Engpass meine Reisevideos in Full-HD.
Meine Projekte sind nicht mit Effekten überladen, Überblendungen nutze ich natürlich schon, auch Titeleinblendungen.
bis zu vier PIP auch, Primäre Farbkorrektur kommt ebenfalls vor, Nachstabilisierung setzte ich ebenfalls ein, alles wird mit Musik unterlegt.
Es handelt sich um 8bit Projekte in rec 709.
Das flutscht gut bei mir!

Space


Antwort von cantsin:

Videomaus hat geschrieben:
Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?
An einer Nvidia GTX/RTX- oder Radeon-Karte kommst Du nicht vorbei, da Resolve ohne diese auf Deinem Rechner nicht einmal starten wird.

Space


Antwort von dosaris:

Videomaus hat geschrieben:
...
Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?
man könnte die Frage ja auch so stellen:

Oder kann ich auf Resolve verzichten?

Du musst für Deine Nutzung entscheiden, was benötigt wird.

Für die Optimierung der Farb-/Bildästhetik ist Resolve sicher eine gute Wahl.
Also bevorzugt für's szenische Arbeiten usw.

Für Dokumentationen und Reportagen bringt es aber mE nicht genügend tools mit,
bzw die sind so umständlich einzusetzen, dass es den workflow bremst.

Ich setze ua auch KDENlive ein (gerade kam ein neues Rel 'raus),
das läuft auf meiner HW besser als Resolve (nein, kein performance-Problem).

Also check die Aspekte, die essentiell sind, und entscheide danach.

Space


Antwort von cantsin:

dosaris hat geschrieben:
Videomaus hat geschrieben:
...
Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?
man könnte die Frage ja auch so stellen:

Oder kann ich auf Resolve verzichten?

Du musst für Deine Nutzung entscheiden, was benötigt wird.
Der TO/Videomaus ist Linuxer, und unter dem Betriebssystem gibt's eigentlich keine Alternativen zu Resolve.

Space


Antwort von Skeptiker:

cantsin hat geschrieben:
Videomaus hat geschrieben:
Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?
An einer Nvidia GTX/RTX- oder Radeon-Karte kommst Du nicht vorbei, da Resolve ohne diese auf Deinem Rechner nicht einmal starten wird.
@Videomaus:

Also, eines verstehe ich nicht recht:
Warum machst Du nicht einfach einen Test?

Entweder läuft DaVinci 15 (oder evtl. 16 Beta) auf Deinem Linux-Computer auch ohne extra Grafikkarte, oder es läuft nicht.

Auf meinem Mac mini ohne spezielle Grafikkarte (nur mit 1.5GB Intel HD 4000 RAM-Grafik) startet DaVinci 15.3 oder 15.3.1 jedenfalls problemlos, aber es läuft leider nicht stabil.
Das tut es aber auch nicht auf dem iMac mit eigener AMD-Grafik (4GB) - AMD wird in DVR 16 Beta ja neu ebenfalls unterstützt, und DVR 16 Beta läuft auf dem iMac - im Gegensatzt zu v15 - bisher stabil.


Nachtrag:

Resolve 16 Beta am Mac mini (externes OS 10.13.6) mit Intel Grafik HD 4000 getestet:

Programm startet - GPU Einstellung 'OpenCL' funktioniert und Full HD AVCHD 50i lässt sich importieren und flüssig abspielen, aber eine Standard-Überblendung wird nicht in Echtzeit berechnet (wie am iMac auch in 4K) und das Bild ruckelt dementsprechend beim Abspielen.

Fazit:
In dieser Konstellation nicht zu gebrauchen - Blackmagic sagt zu Recht: Eine bessere Grafikkarte muss her!

Space


Antwort von Onkel Danny:

dosaris hat geschrieben:
Für Dokumentationen und Reportagen bringt es aber mE nicht genügend tools mit,
bzw die sind so umständlich einzusetzen, dass es den workflow bremst.
Hat eigentlich alles benötigte an Board. Die sind nur an anderer Stelle zu finden.
Das ist dann aber Lernsache und Unwissenheit.

@Videomaus

Wie schon gesagt wurde, einfach ausprobieren. Dann weißt Du auch,
ob es auf deiner Config funktioniert.
Sollte es dann noch Probleme auftreten -> nachfragen.
Alles andere ist nur rumraterei ;)

greetz

Space


Antwort von MrMeeseeks:

Videomaus hat geschrieben:

Gibt es für meine Hardware und Resolve eine kostengünstige Lösung? Oder muss ich auf Resolve verzichten?
Ja..eine GTX 750ti, 1050/1050ti. Günstig, mehr als schnell für Full HD und du musst kein neues Netzteil kaufen. Die Karten werden einfach eingesteckt und beziehen ihren Strom vom Mainboard.

Eine 750ti bekommt man auf Ebay für 50€ nachgeworfen.



Keine Ahnung warum die Leute mal wieder am Thema vorbei quatschen.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Minimale Artefakte auf Youtube erzielen
minimale Hardwareanforderung um MPEG Filme zu gucken
Puget Systems untersucht Hardware Decoding unter DaVinci Resolve
Ipad + Macbook Davinci Full Screen mittels Sidecar
Resolve GPU Memory Full
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
Preview Display Hack für Resolve/Fusion ohne I/O Hardware
Resolve Studio 17.1 ist final: Support für Apple M1 und H.265 Hardware En- und Dekodierung
Blackmagic Design - Resolve 18 mit Cloud Schwerpunkt und Storage Hardware
DJI Ronin 4D Flex via Tilta Full Camera Cage für klassische Kamerasetups riggen
Was kaufen für TV-IN (Full-PAL)??
Sigma kündigt Full Frame L-Mount-Kamera mit CinemaDNG an
Shape: Neuer 99Wh Full Play Mini Akku mit 10 Ampere Dauerstrom
EOS R5 Überhitzung auch bei Full HD mit 100 fps möglich?
Neue Sensoren von Canon - 4,6K S-35 sowie 5.7K Full Frame mit Global Shutter
Viltrox 16mm f/1.8 FE - Full Frame Sony E Weitwinkel mit OLED Display
Sigma fp - Full Frame 4k Raw Kamera vorgestellt
Schneider-Kreuznach zeigt neuen Full Spectrum ND-Verlaufsfilter // IBC 2019




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash