Logo Logo
/// 

Mein neues Reel



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


Viel Spaß beim schauen, vielleicht gefällt es ja dem ein oder anderen. :-)

https://vimeo.com/392809400
Passwort: test



Antwort von pillepalle:

Danke für's zeigen! :) Bin kein Experte für Reels aber ich persönlich finde die Übergänge zu aufdringlich und hätte mir gewünscht etwas mehr von Deiner Kameraarbeit zu sehen.

VG



Antwort von TomStg:

pillepalle hat geschrieben:
Danke für's zeigen! :) Bin kein Experte für Reels aber ich persönlich finde die Übergänge zu aufdringlich und hätte mir gewünscht etwas mehr von Deiner Kameraarbeit zu sehen.

VG
Exakt auch meine Wahrnehmung.
Diese dämlichen Transitions wirken als Effekthascherei. Sie ziehen das Ganze stark in Richtung unseriös, blinkblink. Sie lenken sehr ab. Das Spektrum und die Art Deines Schaffens kommen kaum zum Ausdruck.








Antwort von Darth Schneider:

Guten Morgen Kluster.
Deine Aufnahmen sehen wirklich toll aus. Aber diese Übergänge sehen voll nach "Macro Systems Casablanca" aus und es wird mir wirklich schwindlig beim schauen, echt jetzt.
Warum denn das ? Das hast du doch wirklich nicht nötig. Raus damit, aber alles, das wirkt irgendwie wirklich billig.

Nimm besser nur deine aller, allerschönsten Aufnahmen und schneide das Reel zu 95% mit harten Cuts, oder nutze wenigstens immer die selben 2-3 Übergänge. Solche Übergänge nutzt doch man eigentlich doch eh nur ganz sparsam, wenn überhaupt und wenn es dramaturgisch, oder sonst irgend einen Sinn ergibt.
Nicht nur einfach als Effekt Hascherei.
Die Kunden wollen doch deine schönen Bilder sehen, coole Musik dazu hören, aber doch keine Übergänge Show.
Aber danke fürs teilen. Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht irgendwie beleidigt.
Ich habe das Gefühl es hilft dir mehr wenn ich ehrlich schreibe was ich denke..;)

Grüsse Boris



Antwort von Mediamind:

Sehe ich auch so. Die Bilder zwischen den Transitionen sehen gut und professionell gemacht aus. Die Drohnensequenz mit dem Ladekran: war das in Hamburg?



Antwort von klusterdegenerierung:

Das ist Münster Hafen.
Lade gerade eine Version ohne transitions hoch.

Mich beeinflußt ständig die Schar an social media peoples die in allem immer so Gas geben müßen und man meint man müßte ständig überall mitziehen.
das macht einen ja ganz kirre.

Ich dachte jetzt das ist fetzig und cool, hmm- ;-)



Antwort von Darth Schneider:

Hör auf mit dem Social Media Schrott, las dir von YouTube nicht deinen guten Geschmack verderben.



Antwort von Mediamind:

Ist es auch, nur zu viel fetzig und cool. Lass Dich nicht runterziehen, die Arbeit sieht gut aus.



Antwort von klusterdegenerierung:

Habe nur mal die Übergänge geklemmt, was meint ihr?

https://vimeo.com/392890765
Passwort: reel



Antwort von suchor:

na geht doch 😀
Ich finde es deutlich besser. Aber wäre mal interessant die zwei einem(r) zu zeigen die nicht vom Fach sind. Vlt. empfinden die das ganz anders. Ich zeige es heute Abend mal meiner Frau, bin gespannt was die besser findet.
LG



Antwort von rdcl:

Es stimmt zwar dass die Übergänge unprofessionell wirken, aber ohne sie ergibt sich ein neues Problem: Das ist das typische, 08/15 Reel, bei dem nur Bilder aneinander gereiht werden. Kein Schnitt matcht irgendwie auf den anderen. Es ist halt auch die Frage als was du dich da bewerben willst. Nur Kamera, oder auch Schnitt? Weil die Bilder sind zwar meistens schön, aber der Schnitt ist leider nix. Und mein persönliches No-Go: Sprechende Menschen, die man nicht hört.
Und die Musik wirkt auch ziemlich von der Stange. Das ist alles nur Ok, aber weit weg von irgendetwas besonderem.
Und deine Webseite funktioniert nicht, nur zur info.



Antwort von klusterdegenerierung:

Danke für Deine Meinung.
Es gibt sowohl ein Interessen, als auch Referenzen Problem, denn ich drehe sehr viel unspektakuläre Dinge bzw oft Dokus oder footage das sich zieht oder aufeinander aufbaut.

Dadurch hat ma es in einem Reel besonders schwer, denn wow Szenen bleiben aus und bei viel Interview Material die Protas nicht bewegend und sprechend zu zeigen ist auch nicht so toll.
Die Idee meines Reels sollte eine Art Übersicht sein, die zumindest so anregt, das man sich das ein oder andere Projekt auf meiner Seite dann mehr anschaut.

Auch wollte ich dem Zwang der Kürze gerecht werden und auch der Gruppe die mich nicht kennt zeigen, das ich das nicht als Hobby mache und brands dahinter stehen.
Wenn Du eine bessere Idee für dieses Footage hast, wäre ich Dir sehr dankbar, denn niemand ist wohl soo lost mit dem Material wie man selbst.

Auch sollte der Clip ein opener für meine neue Website sein, die wie Du ja schon richtig bemerkt hast, noch nicht online ist, dafür aber noch meine alte.
Eigentlich wollte ich dieses Wochenende alles in trockene Tücher haben und das reel war als eine Art addon für die neue Seite und Namen gedacht, damit man direkt auch was frisches zu sehen bekommt, mein letztes reel ist von 2016 und da war ich jetzt auch eher mäßig mit zufrieden.

Mir ist klar das ich damit keine Preise gewinne, aber sicherlich ein wenig Aufmerksamkeit und unterm Strich gibt es ja auch bedeutend schlechtere, oder :-()= ?








Antwort von rdcl:

Die meisten Leute, die Aufträge zu vergeben haben, schauen ein Reel halt nicht länger als 10 Sekunden, es sei denn, sie sehen da schon etwas, was sie dranbleiben lässt. Evtl. klickt man sich noch durch, aber da ist das Interesse meist schon weg.
Aber klar, schwierig ist es auf jeden Fall. Daher ist Showreel schneiden ja auch eine Kunst für sich.
Ein paar Gedanken:
- Mag vielleicht ein "billiger Trick" sein, aber probier mal eine Musik mit Vocals aus. Was deine Bilder an Emotionen nicht hergeben, kann man oft gut mit Musik "reinmogeln". Und die Musik sollte, zumindest für meinen Geschmack, auch viel dynamischer sein.
- Alle wackeligen Bilder raus
- Die große Kunst wäre es natürlich, aus deinem Footage eine stringente Geschichte zu machen. Das ist super schwieirig und oft auch garnicht möglich, aber zumindest irgendeine Art von Logik. Z.B. Einstieg mit Personen die auf etwas zugehen, den Hubschrauber kombinieren mit den ganzen Drohnenshots (gerne auch mit Heli Sound), dann evtl. ein dynamischer part mit den Tanzszenen, evtl. gekonnt verschnitten mit den Bewegungen der Maschinen etc. Einfach alles an ähnlichen Einstellungsgrößen, Portraits, Bewegungen was irgendwie im Schnitt matcht und eine coole Dynamik ergibt zusammenbasteln.
- Und man kann natürlich auch für sein Showreel drehen. Das müssen nicht unbedingt Auftragsarbeiten sein. Das hätte sogar den Vorteil, dass du in deinem Reel genau das zeigen kannst, was du auch wirklich machen willst und was dir am meisten Spass macht.

Alles leichter gesagt als getan, aber das Showreel soll ja schließlich auch das Aushängeschild sein.



Antwort von klusterdegenerierung:

Wie viel nimmst Du dafür das alles umzusetzen? ;-))



Antwort von rdcl:

Viel :) Kommt aber auch drauf an wie viel Material es ist. ich arbeite ja als CD, Editor und Colorist, und zwar fast ausschließlich für Promo und Trailer. Da bekomme ich ja ganz oft Material von extrem vielen verschiedenen Formaten, und oft soll alles irgendwie in einem Trailer zusammenpassen. Und obwohl da das Material oft Hollywood Filme und Serien sind, wo die Bilder ja durchaus oft für sich stehen können, ist es trotzdem schwierig. Vor allem wenn man versucht, auch noch etwas neues reinzubringen, und nicht das Schema F zu machen. Und mit Material von einem Acker irgendwo in Deutschland (überspitzt ausgedrückt), ist es natürlich noch viel schwieriger.
Du müsstest evtl. nochmal in dich gehen und dir klar werde, was genau du eigentlich mit dem Reel bezwecken willst, welche Aufträge du in Zukunft machen willst (wenn du es dir aussuchen könntest), und wer genau deine Zielgruppe ist. Und dann schau dein Reel nochmal an, und überlege bei jedem Bild, ob es zu diesen Anforderungen passt. Wenn das Bild nicht für sich alleine super schön oder interessant ist und auch keine Bewegung oder Dynamik reinbringt, dann raus damit. Kill your Darlings, auch wenn es für dich selbst eines deiner tollsten Projekte ist. Wenn das Bild das nicht rüberbringt, muss es leider sterben.

Und wie gesagt: Überlege welche Message du rüberbringen willst, schreibe ein Script und Dreh für dein Reel. Du kannst ja immernoch deine Auftragsarbeiten mit einbauen, wenn es sich irgendwie anbietet.



Antwort von klusterdegenerierung:

Puuuuuuuh, ich glaube dann bleibt nix mehr über!
Wenn Du dieses Material in die Hnad bekämst, könntest Du was draus machen und würde überhaubt was übrig bleiben und gibt es Kosten technisch einen Anhaltspunkt?

Ich sehe mein Material eher immer sehr kritisch und sogesehen hätte ich fasst kum was drin,
aber nun hatte ich einen gewissen Druck und auch das Gefühl von the whole range abbilden müßen gehabt, das ich erst mal den Mediapool mit allem voll gepackt habe.

Ich weiß nicht so recht was noch übrig bleibt, wenn ich Deinem Weg folge.
Siehst Du da Licht am Horizont? ;-)



Antwort von rdcl:

Sorry, bin gerade etwas im Stress.
Ich würde einfach mal eine andere Musik unter den Schnitt legen so wie er ist. nur damit man mal ein Gefühl bekommt, wie die Bilder anders wirken könnten. Einfach mal bei den üblichen Verdächtigen stöbern, wie extrememusic.com oder universalproductionmusic.com, und die Bilder mit anderer Musik auf sich wirken lassen.



Antwort von Jott:

Tja, die Reels. Kann eigentlich nur jemand Externes machen, sonst ist man völlig betriebsblind. Und der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Die Frage, die man sich stellen muss: wer ist der Fisch? Agenturen? Mittelständler? Kleingewerbe? Die Fraktion "huch, 500 Euro ist aber teuer"?

Sehr schwer.



Antwort von RUKfilms:

sehr schöne, abwechslungsreiche aufnahmen. das logo am anfang würde ich kleiner einsetzen und die musik ist für mich zu stressig...in kombination mit den übergängen sowieso.
kurzum du könntest es viel professioneller aussehen lassen, denn die aufnahmen an sich überzeugen auf alle fälle!



Antwort von achtpfund:

2020 noch ein Showreel?

Gute Bilder kriegen mittlerweile viel zu viele hin bzw. jeder hat Zugriff auf unendliche Beauty Shots ausm Netz.

Würde eher in einem durchkonzipierten Film dich in den Mittelpunkt setzen, wenn du schon mit deinem Namen anfängst und die url auf die Person getrimmt ist.
Wer bist du?
Was hebt dich hervor?
Wieso soll ich genau dich buchen?

Stell dir vor, du bist dein eigener Kunde/Auftragsfilmer. ;)

my 2 cents



Antwort von roki100:

achtpfund hat geschrieben:
Wer bist du?
Was hebt dich hervor?
Wieso soll ich genau dich buchen?
Ich finde, das alles ist mit seinem Reel Video schon beantwortet?








Antwort von Darth Schneider:

Das finde ich aber wirklich auch, die schönen Bilder und die Vielfalt alleine sprechen doch für sich.
Soll der Kluster denn noch ein Nacktfoto von sich ins Reel einfügen, oder muss er Samba tanzen ?



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Aber diese Übergänge sehen voll nach "Macro Systems Casablanca" aus
Geht eigentlich. Was m.M. fehlt ist ein bisschen "Motion Blur".



Antwort von Frank Glencairn:

achtpfund hat geschrieben:

Wer bist du?
Was hebt dich hervor?
Wieso soll ich genau dich buchen?

Das wiederum ist sooo 90er :DD



Antwort von klusterdegenerierung:

Ihr seit mir echt ein paar Helden! :-)
So hier alles neu, alles anders, ohne Nacktfoto.

https://vimeo.com/392979616
Passwort: Tanz den casablanca



Antwort von rdcl:

Wow, jetzt ist es richtig unerträgliches Gedudel. Und ein paar Fehler haben sich auch eingeschlichen, wie der Fade bei den ersten Frames vom Hubschrauber.
Und wenn wir schon dabei sind: Mein zweites persönliches No-Go, neben den sprechenden Menschen ohne Ton, sind beschleunigte Menschen. Das ist bei einigen CDs die ich kenne ein rotes Tuch. Sorry für die Kritik, aber potentielle Kunden werden sich auch nicht um warme Worte bemühen.
Kannst du da Ding mal zum Download freigeben?



Antwort von Bluboy:

Kluster
Ich war aud deinen und Frank Glencairns Youtube Kanal und gab mir die Zahl der Aufrufe angesehen. (solltest Du auch tun)

Das beste Reel nützt Dir nichts wenns keiner anschaut.



Antwort von klusterdegenerierung:

Bluboy hat geschrieben:
Kluster
Ich war aud deinen und Frank Glencairns Youtube Kanal und gab mir die Zahl der Aufrufe angesehen. (solltest Du auch tun)

Das beste Reel nützt Dir nichts wenns keiner anschaut.
Hallo Bluboy,
wenn unter den 20 statt 2Mio klicks 3 dabei sind die 5 stellige Aufträge erteilen, ist das schon io.
Du solltest Dich mal über den Unterschied zwischen Vimeo & YT klicks aufklären und den Unterschied zwischen Youtubern und Filmern.

Im übrigen zeige ich meine Projekte auf Vimeo, yt ist für unsereins uninteressant.
Wie schauts denn bei Dir so aus, viele klicks, tolle Filme? :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

rdcl hat geschrieben:
Wow, jetzt ist es richtig unerträgliches Gedudel. Und ein paar Fehler haben sich auch eingeschlichen, wie der Fade bei den ersten Frames vom Hubschrauber.
Und wenn wir schon dabei sind: Mein zweites persönliches No-Go, neben den sprechenden Menschen ohne Ton, sind beschleunigte Menschen. Das ist bei einigen CDs die ich kenne ein rotes Tuch. Sorry für die Kritik, aber potentielle Kunden werden sich auch nicht um warme Worte bemühen.
Kannst du da Ding mal zum Download freigeben?
Tausche gerade das gedudel aus, kannst ja gleich noch mal anklicken.
Aber cinematische und schwulstige Trailer Musik wird es bei mir nicht geben. :-)



Antwort von Darth Schneider:

An Bluboy
Ich könnte jetzt wieder den selben Spruch schreiben wie am Vormittag aber ich muss nicht, du weisst sicher was...
Manche lernen es eben scheinbar nie. Frank dreht Übriges für ARTE und so, Kluster macht denke ich ganz andere Sachen als Frank, und nicht für alle Filmer ist YouTube so wichtig.








Antwort von Bluboy:

Alles was ich sehe ist, Kluster macht Reels weil er sie seinen Kunden präsentrieren will.
Dazu gehört auch ein Konzept das den Bekanntheitsgrad fördert

Ich denke übrigens nicht dass Kluster was anderes macht als Frank.



Antwort von rdcl:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
rdcl hat geschrieben:
Wow, jetzt ist es richtig unerträgliches Gedudel. Und ein paar Fehler haben sich auch eingeschlichen, wie der Fade bei den ersten Frames vom Hubschrauber.
Und wenn wir schon dabei sind: Mein zweites persönliches No-Go, neben den sprechenden Menschen ohne Ton, sind beschleunigte Menschen. Das ist bei einigen CDs die ich kenne ein rotes Tuch. Sorry für die Kritik, aber potentielle Kunden werden sich auch nicht um warme Worte bemühen.
Kannst du da Ding mal zum Download freigeben?
Tausche gerade das gedudel aus, kannst ja gleich noch mal anklicken.
Aber cinematische und schwulstige Trailer Musik wird es bei mir nicht geben. :-)
Den typischen Trailerscore benutzt sowieso kein Mensch mehr wenn es sich vermeiden lässt



Antwort von Funless:

rdcl hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:


Tausche gerade das gedudel aus, kannst ja gleich noch mal anklicken.
Aber cinematische und schwulstige Trailer Musik wird es bei mir nicht geben. :-)
Den typischen Trailerscore benutzt sowieso kein Mensch mehr wenn es sich vermeiden lässt
Ach komm, Pompeii von E.S. Posthumus geht immer! ;-)



Antwort von Jan:

Welches Konzept? Es ist nicht böse gemeint, dass sieht aus wie eine Lehrlingsarbeit. Vielleicht sogar so, als wenn es der Filmer nicht gelernt hat, sich andere Reels angeschaut und etwas kopiert hat. Besonders die Interviewszenen, wo auch ab und zu alles ausbrennt. Erinnert mich etwas an meine Anfangszeit, wo ich die ersten Interviews gemacht habe, die sahen auch so aus. Ich käme aber nie auf die Idee, dafür einen Reel zu machen. Dort sollte nur das Beste von einem Filmer drin sein. Vielleicht bin ich hier auch verwöhnt von einigen Usern, die immer mal wieder einen Reel reinstellen. Aber für alles gibt es Kunden und da viele Kunden nicht wirklich sehen, was handwerklich gut ist und was weniger gut ist, muss das gar kein Problem sein. Besonders die erste Version des Reel ist wirklich sehr schwer zu verdauen.



Antwort von Mantas:

Das meiste ist gesagt, aber nenn es nicht 2019,das war letztes Jahr.



Antwort von rdcl:

Funless hat geschrieben:
rdcl hat geschrieben:


Den typischen Trailerscore benutzt sowieso kein Mensch mehr wenn es sich vermeiden lässt
Ach komm, Pompeii von E.S. Posthumus geht immer! ;-)
Himmel Herrgott... :D
Chöre konnte ich schon nicht leiden als Scores noch In waren.



Antwort von srone:

igitt, vimeo in 7,75 mbit...:-)))

@kluster

für deine zielgruppe total ok, du zeigst was du kannst und gut ist, der rest ist die kompetenz des umsetzens,
aber ich finds zu lang.

45sek wären nicht weniger gewesen, eher im gegenteil - oh darf ich es nochmal sehen?..;-)

und ja die musik, du postest hier regelmässig heisse sounds und bands und dann tust du dir das für dein showreel an?

sei ein wenig mutiger bei der musik und versuch die emotionen deiner bilder auf die emotionen der musik zu timen, dann greifst du das musikalische grundgerüst deiner musik, als emotionale geschichte für deine bilder ab, dein musikverständnis gibts her...:-)

lg

srone



Antwort von Darth Schneider:

An rdci
Nein ! Überdenk deine Meinung doch bitte nochmal.
Chöre können sehr cool sein und singen macht glücklich..;)





Antwort von rdcl:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
An rdci
Nein Chöre können sehr cool sein und singen macht glücklich..;)

Ja... ne. Aber danke :D








Antwort von Darth Schneider:

Es hat da viele schöne, nette Frauen, die lieben Männer die singen oder tanzen wollen..;)))

@Kluster
Was spricht dagegen gleich zwei, oder drei, ganz verschiedene Reel Versionen hochzuladen ?
Verschiedene potenzielle Kunden haben ganz verschiedene Geschmäcker. Du könntest den Reels verschiedene Titel geben, wie: Klassisch, Funky, Business, Bewegt, Hip, Cinema...was auch immer.
Dann hebst du dich ab von den anderen..;)
Gruss Boris



Antwort von klusterdegenerierung:

Jan hat geschrieben:
Welches Konzept? Es ist nicht böse gemeint, dass sieht aus wie eine Lehrlingsarbeit. Vielleicht sogar so, als wenn es der Filmer nicht gelernt hat, sich andere Reels angeschaut und etwas kopiert hat. Besonders die Interviewszenen, wo auch ab und zu alles ausbrennt. Erinnert mich etwas an meine Anfangszeit, wo ich die ersten Interviews gemacht habe, die sahen auch so aus. Ich käme aber nie auf die Idee, dafür einen Reel zu machen. Dort sollte nur das Beste von einem Filmer drin sein. Vielleicht bin ich hier auch verwöhnt von einigen Usern, die immer mal wieder einen Reel reinstellen. Aber für alles gibt es Kunden und da viele Kunden nicht wirklich sehen, was handwerklich gut ist und was weniger gut ist, muss das gar kein Problem sein. Besonders die erste Version des Reel ist wirklich sehr schwer zu verdauen.
Hallo Jan,
weißt Du was immer nett ist, wenn Neukunden uns erzählen warum sie nicht mehr mit dem alten Dienstleister arbeiten!
Da bekomme ich dann zu hören das es meißten gelernte sind die immernoch 2-3 Blenden drunter belichten und mit ihrer EB selten ein Weiß beim WB hin bekommen und dann immer alles so ocker, dunkel und überall scharf wird.

Dann freuen wir uns gemeinsam das ich das auch schon immer nicht mochte und auch kein Problem mit clippenden highlights habe und schon vor 20 Jahren lieber den TMAX 3200 statt den Ilford Neopan 100 benutzt habe.



Antwort von klusterdegenerierung:

So, jetzt will ich aber kein Gemecker mehr hören. ;-))
https://vimeo.com/392809400
Passwort: overbeck



Antwort von Bluboy:

Als erstres würde ich das - "ist verfügbar" - raußnehmen und durch eine Emailadresse ersetzen
klingt ja so als ob Du arbeitslos wärst, und nicht den üblichen 3 monatigen Auftragsvorlauft hast



Antwort von Mantas:

viel besser, aber kannst locker 30-40 sec kürzen. Viel weniger Bürobilder. Ob es eine andere Firma ist, egal, man hat es schon gesehen.

Meistens guckt man ja nur ein Reel um zu sehen ob der schonmal eine Kamera in der Hand hatte und klickt sich durch, außer es sogt einen hinein.

Ja ich weiß, meins ist auch zu lang, wird auch angegangen :)



Antwort von klusterdegenerierung:

Bluboy hat geschrieben:
Als erstres würde ich das - "ist verfügbar" - raußnehmen und durch eine Emailadresse ersetzen
klingt ja so als ob Du arbeitslos wärst, und nicht den üblichen 3 monatigen Auftragsvorlauft hast
?



Antwort von klusterdegenerierung:

Mantas hat geschrieben:
viel besser, aber kannst locker 30-40 sec kürzen. Viel weniger Bürobilder. Ob es eine andere Firma ist, egal, man hat es schon gesehen.

Meistens guckt man ja nur ein Reel um zu sehen ob der schonmal eine Kamera in der Hand hatte und klickt sich durch, außer es sogt einen hinein.

Ja ich weiß, meins ist auch zu lang, wird auch angegangen :)
Hallo Mantas, Du hast aber auch Bilder die für sich sprechen!



Antwort von nic:

Mantas hat geschrieben:
Meistens guckt man ja nur ein Reel um zu sehen ob der schonmal eine Kamera in der Hand hatte und klickt sich durch, außer es sogt einen hinein.
Das würde ich nicht so pauschal sagen. Mein letztes Reel (unter anderem) hat mir so einige Türen geöffnet, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

"You have to dress for the job you want, not the job you have, and you have to start doing the work you want to be doing."



Antwort von Mantas:

nic hat geschrieben:
Das würde ich nicht so pauschal sagen. Mein letztes Reel (unter anderem) hat mir so einige Türen geöffnet, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

"You have to dress for the job you want, not the job you have, and you have to start doing the work you want to be doing."
Ja klar, deswegen meinte ich "meistens".
Der Markt hat sich stark geändert, ein Reel ist zwar nett, die Jüngeren suchen gern aber einen bei Insta.
Wie oft man erlebt, dass der langweilligste Dreh bei Insta als was ganz tolles dargestellt wird...den potenziellen Kunden beeindruckt es :)

btw schönes Ding.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Hallo Mantas, Du hast aber auch Bilder die für sich sprechen!
danke, trotzdem zu lang für heutige Zeit :)








Antwort von GaToR-BN:

Wenn du (doch) noch was hören magst... (und ich kann es definitiv nicht besser)

Bei der ersten Sequenz würde ich den "dutch Angle" rausnehmen und mit der graden Sequenz starten. Vielleicht auch eher mit dem Helikopter beginnen und die Szenen sind emotionalen als ein Warenhaus.

Die Sequenz bei die Krankenschwester gleichzeitig stehend und bewegend im Bild ist finde ich persönlich etwas unangenehm, da ich versuche rauszubekommen, warum ich Sie doppelt sehe. Eine Nahe und eine Total würde mir hier besser gefallen.

Weiterhin - falls möglich - würde ich versuchen die Bewegung zwischen den Clips gleichmäßiger zu halten und das ganze auf noch mal kürzen.

Sonst hast du ein Auge für Perspektiven, schöne Bewegungen und gutes Licht.



Antwort von nic:

Mantas hat geschrieben:
nic hat geschrieben:
Das würde ich nicht so pauschal sagen. Mein letztes Reel (unter anderem) hat mir so einige Türen geöffnet, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

"You have to dress for the job you want, not the job you have, and you have to start doing the work you want to be doing."
Ja klar, deswegen meinte ich "meistens".
Der Markt hat sich stark geändert, ein Reel ist zwar nett, die Jüngeren suchen gern aber einen bei Insta.
Wie oft man erlebt, dass der langweilligste Dreh bei Insta als was ganz tolles dargestellt wird...den potenziellen Kunden beeindruckt es :)

btw schönes Ding.
Danke. An Instagram versuche ich mich auch, aber alleine den BVK-Kanal zu kuratieren und Mitgliederbeiträge zu resharen frisst schon so viel Zeit...



Antwort von Mantas:

nic hat geschrieben:
Danke. An Instagram versuche ich mich auch, aber alleine den BVK-Kanal zu kuratieren und Mitgliederbeiträge zu resharen frisst schon so viel Zeit...
aja du bist es grad, cool. Ich folge dir mal :)



Antwort von klusterdegenerierung:

Meine Frau meint, da kann ruhig ein bisschen bums rein und nicht sone schnarch Musik wie jetzt. Auch meinte sie das die Übergänge, wenn auch heftig, eine Art Gerüst bilden mit der das relativ konzeptlose Ganze, zusammen gehalten bzw gefügt wird.

Mantas, wie ist das mit Deinem Soundtrack, hast Du Dir eine Lizenz dafür kaufen können, oder einfach genommen, denn eine bekannte Musik führt natürlich automatisch zu einem push?
Ich werde jetzt für meine Frau die alte Version mit abgewandeltem footage, weniger transen , aber gleicher Mucke machen, mal gucken was ihr sagt.

Wenn ihr meint ihr habt einen geeigneten song dafür, nur her damit! :-)



Antwort von rdcl:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Meine Frau meint, da kann ruhig ein bisschen bums rein und nicht sone schnarch Musik wie jetzt. Auch meinte sie das die Übergänge, wenn auch heftig, eine Art Gerüst bilden mit der das relativ konzeptlose Ganze, zusammen gehalten bzw gefügt wird.

Mantas, wie ist das mit Deinem Soundtrack, hast Du Dir eine Lizenz dafür kaufen können, oder einfach genommen, denn eine bekannte Musik führt natürlich automatisch zu einem push?
Ich werde jetzt für meine Frau die alte Version mit abgewandeltem footage, weniger transen , aber gleicher Mucke machen, mal gucken was ihr sagt.

Wenn ihr meint ihr habt einen geeigneten song dafür, nur her damit! :-)
Das Problem an diesen Übergängen ist, dass sie nicht gedreht sind. Da ist kein Konzept dahinter. Du greifst keine Bewegungen aus dem Bild auf, sonder "klatscht" einfach nur ein Preset auf den Schnitt. Manche Kunden mag das beeindrucken, andere aber eher abschrecken. Im schlimmsten Fall bemerkt der Zuschauer nämlich, dass dir nicht besseres einfällt um zwei Szenen zu verbinden, als ein abgenutztes Transition preset. Und solche Leute bucht man nicht, zumindest nicht für den Schnitt.



Antwort von Mantas:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Meine Frau meint, da kann ruhig ein bisschen bums rein und nicht sone schnarch Musik wie jetzt. Auch meinte sie das die Übergänge, wenn auch heftig, eine Art Gerüst bilden mit der das relativ konzeptlose Ganze, zusammen gehalten bzw gefügt wird.


Ne... dann muss man das eher passender schneiden.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mantas, wie ist das mit Deinem Soundtrack, hast Du Dir eine Lizenz dafür kaufen können, oder einfach genommen, denn eine bekannte Musik führt natürlich automatisch zu einem push?
Betriebsgeheimnis :)

Bekannt hin oder her, es sind die Kleinigkeiten die pushen, die passend zur Musik passieren, oft sieht man die ja nicht.



Antwort von klusterdegenerierung:

Nach dem ich mir das ganze noch mal angesehen habe, hatte ich den papp auf!
Dann habe ich mich erinnert, das ich ja auch Musik mache und den Samstag noch in Ableton verbracht.

Da ich was Musik betrifft äusserst Schizzo bin, habe ich dies für die Mischung des footage genutzt.
Jaa, drum and bass ist nicht jedermans, aber jetzt hat es meine Handschrifft.

Natürlich möchte ich nicht alles raus schmeißen, aber einigs habe ich raus geschmissen und etwas anderes eingebracht.
Zumindest habe ich nun das Gefühl, das Musik und Video an einem Strang ziehen.

Nein ich mach das nicht noch mal. ;-)))
Oh Vimeo hat Probleme, dauert wohl etwas.



Antwort von klusterdegenerierung:

https://vimeo.com/393162752
Passwort: slashcam



Antwort von pillepalle:

Viel besser. Ich habe nur die erste und jetzt das letzte Version gesehen, aber mMn hat sich das wirklich gelohnt da nochmal ran zu gehen :)

VG








Antwort von cantsin:

Ja, hat jetzt auch eine Aussage/Geschichte, in dem Sinne dass Dein Motto "Guido bewegt" sich in den Bildern und der Montage erzählt, weil Du jetzt wirklich einen Bewegungsfluss/beinahe eine Choreografie 'drinhast. Und so auch sehen lässt, was Deine Bilder von anderen Dienstleistern unterscheidet.



Antwort von nic:

Für meinen Geschmack etwas viel Gimbal und viele sehr helle Gradings. Aber wenn das dein Stil ist und die Projekte das sind was du die nächsten Jahre machen möchtest, ist das Reel jetzt solide.



Antwort von klusterdegenerierung:

Son Teil ist ja nicht in Stein gemeiselt, ich kann ja durchaus mal was anders machen und dann ein neues ankurbeln.
Vielleicht geh ich auch auf ne Alm Käse treten. ;-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Vielleicht könnt ihr Euch ja noch an mein 2015er Reel erinnern, da hatte ich wiederum ganz andere Jobs,
da war ich noch mehr bei den Bayern und auf Messen.

https://vimeo.com/149570546



Antwort von PowerMac:

Viel besser!



Antwort von klusterdegenerierung:

PowerMac hat geschrieben:
Viel besser!
Du meinst aber schon das neue oder?



Antwort von cantsin:

IMHO klasse, wie hier das Forum konstruktiv hilft, bei einem Projekt sozusagen kollektiv prozessbegleitend mitdenkt, und das mit wirklichen, verbesserten Resultaten.

Solche Threads hätte ich hier gerne mal häufiger (statt der doch auf Dauer ermüdenden Technikdebatten)...



Antwort von Darth Schneider:

Jetzt iss das Reel toll ! ( ja, das neue)..,:))



Antwort von Cinemator:

Finde auch: enorme Verbesserung von gutem Material nur durch Schnitt. Und dank Forumsdiskussion, die Kluster konstruktiv genutzt hat.








Antwort von klusterdegenerierung:

Danke an alle für die tollen Tips, die Kritik und das Lob.
Das hat mir sehr geholfen, denn zu schnell ist man doch oft geneigt mit dem ersten Zufrieden zu sein.

Um auch noch mal die Wogen meine letzten Threads zu glätten, habe ich das finale Video in DNxHR HQ gerendertgerendert im Glossar erklärt und mit Handbrake in 15Mbit auf "98%" Volumen gedrückt, ohne sichtbare Einbußen.
Das heist unterm Strich, 7GB gegen 170MB, das ist schon ne Ansage!

Auch habe ich noch mal ein paar Ruckler geglättet und die Baggerszene gegen eine etwas "bewegtere" ausgetauscht.
Da ich jetzt davon ausgehe, das man sich damit nicht mehr fremdschämen muß, habe ich es jetzt final ein gestellt.

Danke noch mal an alle und ja, sollten wir viel öfter machen, hat auch Spaß gemacht! :-)

https://vimeo.com/392809400



Antwort von Mediamind:

Wirklich respektabel und eine echte Verbesserung zur 1. Version.



Antwort von klusterdegenerierung:

Vielleicht sollten wir das mit meiner anstehenden Website genauso machen, aber dann dauert das bestimmt noch 2 Wochen ud ich bin bin mit den Nerven runter. ;-))




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mein lieblings Reel
Mein kleines Reel
Unser neues (erstes) Reel
2016 AICP Sponsor Reel - Dir Cut
My Røde Reel 2017 - Nimmt jemand teil?
Die Wikinger .. nochmal - My Rode Reel 2016
MY RØDE REEL 2020 Kurzfilmwettbewerb: 1 Million Dollar Bargeld zu gewinnen!
MY RØDE REEL 2017 Filmwettbewerb mit 500.000 Dollar an Preisen
MY RØDE REEL 2018 Kurzfilmwettbewerb mit mehr als 1 Million Dollar an Preisen
MY RØDE REEL 2019 Kurzfilmwettbewerb mit mehr als 1 Million Dollar an Preisen
Mein 2. Hochzeitsfilm
Mein Filmtipp
Mein neuer Song
Mein Corona Foto
Drehbuchschreibprogramme - Mein Test
Wo ist mein Satellit?
mein Naturfilmreview 2020
Mein 8Bit Experiment!
Mein erstes One-Take Musikvideo
Mein neuer 4k Schnittrechner
Mein allererster Film
Mein erstes Kurzfimdrehbuch
Mein großer Filterfragen Thread
Mein erstes Musikvideo - puhhh...
mein neuestes youtube machwerk
Mein erster kleiner Teaser... :)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom