Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // Loupedeck CT (Creative Tool) - Schickes Controller-Pult mit Kanten



Newsmeldung von slashCAM:





Das neue Loupedeck CT (Creative Tool) ist am Arbeitsplatz definitiv ein schicker Hingucker. Doch bringt es auch den gewünschten Produktivitätsschub?



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: Loupedeck CT (Creative Tool) - Schickes Controller-Pult mit Kanten


Space


Antwort von -paleface-:

Wie läuft das unter Resolve?

Space


Antwort von Bergspetzl:

Kennt denn wer ein schickes Midipad mit dem man sich ein paar Tasten selbst beschriften kann?

Space


Antwort von DAF:

Bergspetzl hat geschrieben:
Kennt denn wer ein schickes Midipad mit dem man sich ein paar Tasten selbst beschriften kann?
Hab ich auch mal gesucht, aber nichts gefunden was auch passende Funktionalität hat.
Willst du das mit dem Bome Midi-Translater (o.ä.) zu Tastaturbefehlen umsetzen?

Space


Antwort von macaw:

-paleface- hat geschrieben:
Wie läuft das unter Resolve?
Im Grunde nicht wirklich. Das ist der Preis, den man für den Spottpreis von Resolve bezahlt, dazu ein Zitat vom Forumnutzer "ksingle":

"Sämtliche Implementationen der Druckknöpfe am LOUPEDECK stellen kein Problem dar. Die sind -wie schon vermutet- allesamt leicht per Key-Mapping zu realisieren. Das Problem sind die Drehregler. Diese zu implementieren ist ohne den Support von Blackmagicdesign laut Aussage von LOUPEDECK nicht möglich.

Verständlicherweise will Blackmagicdesign die eigene Hardware nicht gefährden. Und somit wird es wohl kein Tastaturlayout für Da Vinci Resolve geben. Aple Final Cut X hingegen hat vor ein paar Tagen mit einem eigenen Tastaturlayout Einzug gehalten bei LOUPEDECK."

Space


Antwort von Darth Schneider:

Warum hat BMD denn selber kein günstiges Panel im Programm ? Es muss ja nicht immer alles aus hochwertigem Metall sein. So ein Kunststoff Ding mit ein paar Drehreglern und beschrifteten Tasten für ein paar Hunderter würde sich doch verkaufen wie warme Semmeln, denke ich wenigstens.

Space


Antwort von -paleface-:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Warum hat BMD denn selber kein günstiges Panel im Programm ? Es muss ja nicht immer alles aus hochwertigem Metall sein. So ein Kunststoff Ding mit ein paar Drehreglern und beschrifteten Tasten für ein paar Hunderter würde sich doch verkaufen wie warme Semmeln, denke ich wenigstens.

Ist doch schon alles saugünstig bei BMD.
Bei fast jedem Teil was man da kaufen kann musst du nur 2-3 Projekte mit machen und hast es locker wieder eingespielt.

Space


Antwort von pillepalle:

Ein Controller Pult brauchen eigentlich nur Profis die den ganzen Tag graden bzw. mit der NLE arbeiten. Da bringt es auch eine verbesserte Ergonomie und Zeitersparnis. Für Leute die ab und zu mal was schneiden/graden halte ich das eigentlich für überflüssig. Sieht cool aus, aber bringt dann effektiv recht wenig Vorteile.

VG

Space


Antwort von Axel:

Der beste Controller ist der, den man blind bedienen kann. Ich hatte das Loupedeck CT schon vor Monaten auf dem Radar, aber ich kenne mich zu gut, um nicht vorab zu wissen, dass ich keine Geduld hätte, das feinmotorische Muskelgedächtnis einzuüben, das notwendig wäre, um es effektiv zu nutzen. Drei Trackbälle zum Graden, ja das wäre noch was, aber, wie pillepalle richtig sagt, zwei bis drei Stunden pro Monat und darin eine Zeitersparnis von vielleicht einer halben Stunde rechtfertigen nicht, dass so ein Ding auf meinem Schreibtisch Staub ansetzt.

Space



Space


Antwort von Jonu:

Bergspetzl hat geschrieben:
Kennt denn wer ein schickes Midipad mit dem man sich ein paar Tasten selbst beschriften kann?
Habe mich die letzten Tage auch damit beschäftigt, möchte mein Davinci Resolve etwas schneller und angenehmer bedienen (hauptsächlich im Schnittfenster). Mir ist ein kleines Bedienelement am liebsten, weswegen ich mir nun einen Arturia BeatStep Controller bestellt habe, welchen ich dann über den Bome Midi Translator mit Tastatur Shortcuts belege. Das Rad oben ist mir wichtig um den Playhead zu steuern. Mal sehen wie gut das Teil verarbeitet ist, aber für den Preis erwarte ich jetzt nicht viel.

Das ansteuern von Reglern / Wheels / usw. ist leider wirklich sehr umständlich, bzw. bin ich noch nicht so richtig dahinter gestiegen wie es funktioniert. Wenn man z.B. den Kontrast unterhalb den Color Wheels mit einem Midi Drehregler ändern möchte, muss man eine Mausposition auswählen, einen Klick der gehalten wird auslösen und dann eine Mausbewegung festlegen.

Für alle MAC User gibts da schon so ne fertige "Softwarelösung", welche mit diesem Controller funktioniert. Gefällt mir eigentlich sehr gut. Nur arbeite ich auf Windows...

Hier das Beispiel für MAC:

https://posttools.tachyon-consulting.co ... 52f3c22ed6

Space


Antwort von suchor:

Jonu hat geschrieben:
.....weswegen ich mir nun einen Arturia BeatStep Controller

https://posttools.tachyon-consulting.co ... 52f3c22ed6
Den habe ich auch in Verwendung, allerdings nur für Lightroom. Wußte gar nicht das man den auch für DaVinci verwenden kann, muss ich ja dann wohl mal bei Gelegenheit testen😀

Space


Antwort von Jonu:

suchor hat geschrieben:

Den habe ich auch in Verwendung, allerdings nur für Lightroom. Wußte gar nicht das man den auch für DaVinci verwenden kann, muss ich ja dann wohl mal bei Gelegenheit testen😀
Unter MAC? Wie läuft das dann mit Lightroom? Gibts da ne art Plugin?

Meiner kam gerade an. Sehr gut verarbeitet. Muss jetzt nur mal rausfinden, ob man die Pads auch einstellen kann, damit die leichter ansprechen.

Space


Antwort von srone:

könnte mir vorstellen, dass im mapping programm der trigger erst ab einem bestimmten velocity wert reagiert, ev kannst du den tiefer setzen.

ist halt als fingertrommel controler konzipiert...:-)

lg

srone

Space


Antwort von DAF:

Jonu hat geschrieben:
... bzw. bin ich noch nicht so richtig dahinter gestiegen wie es funktioniert. Wenn man z.B. den Kontrast unterhalb den Color Wheels mit einem Midi Drehregler ändern möchte, muss man eine Mausposition auswählen, einen Klick der gehalten wird auslösen und dann eine Mausbewegung festlegen.
...
Mein Weg auf nem Behringer CMD PL-1. Das Bild zeigt einen konfigurierten Drehregler, mit dem (darin eingebauten) Push-Button wir der Push-Down des Mausbuttons wieder entriegelt.

Arbeitsweise: Mit der Maus (ich benutze einen Logitech Trackball MX Ergo) einfach über den benötigten Schieberegler fahren & dort einfach stehen lassen.
Mit dem Drehregler am MIDI-Pult (selbe Befehle wie für rechts auch für links im Bome erstellen) den PP Regler (Saturation, Kontrast, Shadows usw. usf. - was halt auch immer) feinfühlig einstellen, durch Push auf den Regler wieder zum normalen Mausbetrieb zurückkehren.
Finde das funzt super!
midi_translator_mouse_move.jpg

Space


Antwort von Jonu:

srone hat geschrieben:
könnte mir vorstellen, dass im mapping programm der trigger erst ab einem bestimmten velocity wert reagiert, ev kannst du den tiefer setzen.
ist halt als fingertrommel controler konzipiert...:-)
lg
srone
Funktioniert leider nicht, hatte vor einiger Zeit mal nen Akai Controller zum Musik machen, da haben die Pads etwas sensibler reagiert.

DAF hat geschrieben:

Mein Weg auf nem Behringer CMD PL-1. Das Bild zeigt einen konfigurierten Drehregler, mit dem (darin eingebauten) Push-Button wir der Push-Down des Mausbuttons wieder entriegelt.

Arbeitsweise: Mit der Maus (ich benutze einen Logitech Trackball MX Ergo) einfach über den benötigten Schieberegler fahren & dort einfach stehen lassen.
Mit dem Drehregler am MIDI-Pult (selbe Befehle wie für rechts auch für links im Bome erstellen) den PP Regler (Saturation, Kontrast, Shadows usw. usf. - was halt auch immer) feinfühlig einstellen, durch Push auf den Regler wieder zum normalen Mausbetrieb zurückkehren.
Finde das funzt super!
Vielen Dank DAF, das wäre tatsächlich eine Option, auch wenn ich mir unsicher bin, ob ich dann nicht gleich mit der Maus klicken und ziehen kann. Ich habe gerade noch einen Thread in nem anderen forum am laufen, mal sehen ob ich da weiterkomme. Falls ich etwas zustande bekomme, mache ich ein neues Thema auf und teile die Ergebnisse mit euch.

Space


Antwort von srone:

Jonu hat geschrieben:
srone hat geschrieben:
könnte mir vorstellen, dass im mapping programm der trigger erst ab einem bestimmten velocity wert reagiert, ev kannst du den tiefer setzen.
ist halt als fingertrommel controler konzipiert...:-)
lg
srone
Funktioniert leider nicht, hatte vor einiger Zeit mal nen Akai Controller zum Musik machen, da haben die Pads etwas sensibler reagiert.
ne mpc von akai ist auch ne andere baustelle, als dieser sub 100€ controller...:-)

lg

srone

Space


Antwort von Jonu:

srone hat geschrieben:

ne mpc von akai ist auch ne andere baustelle, als dieser sub 100€ controller...:-)

lg

srone
deswegen geht er auch wieder zurück, keine Lust immer auf die Pads zu hauen. Obwohl ich ja gleichzeitig noch ein paar Sounds drauf legen könnte. Vielleicht arbeite ich ja dann noch effektiver ;)

Space


Antwort von srone:

Jonu hat geschrieben:
Obwohl ich ja gleichzeitig noch ein paar Sounds drauf legen könnte. Vielleicht arbeite ich ja dann noch effektiver ;)
je nach sounds...;-)

lg

srone

Space



Space


Antwort von DAF:

Jonu hat geschrieben:
..., auch wenn ich mir unsicher bin, ob ich dann nicht gleich mit der Maus klicken und ziehen kann.
Bei mir war das einer der Hauptgründe, mich damit zu beschäftigen. Weil mich das Gefummle an Reglern mit der Maus genervt hat. Das geht so wesentlich (!) feinfühliger, wie ich es mit Maus/vertikal Maus/Trackball nie wirklich hingebracht hatte.
Und wenn du dir einen anderen Regler daneben nach dem selben System für "Maus Up/Down" konfigurierst, kannst du damit (für mein Gefühl) auch super alle Farbräder/Farbkreise bedienen/einstellen.
Zudem ist das Ganze auf diesem Weg nicht an einen bestimmten Regler gebunden, wie ja meist bei den Mapping-Modulen der Zubehöranbieter.

Space


Antwort von ksingle:

Bergspetzl hat geschrieben:
Kennt denn wer ein schickes Midipad mit dem man sich ein paar Tasten selbst beschriften kann?
Ich hab das hier: Shuttle Pro v2

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
Das ist ja mal ein schickes Mikrophon/Recorder
USB TV Stick: treppenförmige zerfetzte Kanten bei bewegten Bildern bei analog TV
Loupedeck Live: Steuerpult fürs Streaming und mehr
Loupedeck Live S - kleine Konsole speziell für Streamer
Loupedeck Live S: Frei konfigurierbares Bedienpult fürs Streaming und mehr
Logitech übernimmt Steuerpult/Hardewaredeck-Hersteller Loupedeck
Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC
DJI Mavic Air 2 im Praxistest: 4K 50p, D-Cinelike, neuer Controller - die bessere Mavic?
edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
Canon jetzt auch PTZ-Anbieter: 3 neue Kameras CR-N300, CR-N500 und CR-X500 sowie Controller RC-IP100
Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller
Aktualisierter edelkrone Controller v2 - jetzt auch kabelbasierte Motion Control
Mikro für DJI Mini 3 Controller
Neue DJI Air 3 im Anflug: Zwei Kameras, neue Controller und längere Flugzeit
Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud?
Lumix S1 - Beschränkungen des Creative Video Mode
Adobe Creative Cloud - neue Funktionen für Premiere Pro und After Effects 2020




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash