Logo Logo
/// 

Location-Trailer Chi Lin Nunnery in Hong Kong



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von manuelk:


Hallo Leute,

ich hatte mal wieder Zeit und Muße und mich an ein etwas älteres Projekt gesetzt: Ein "Location-Trailer" (falls es sowas gibt) zu einem faszinierenden Ort in Hong Kong. Darüber muss ich nicht viel erzählen, da schon eine Menge im Video erklärt wird und auch sonst in der Videobeschreibung steht.
Lasst mich wissen, was ihr denkt.

PS: Seit meinem letzten Video hier ist viel Zeit verstrichen und einige eurer Ratschläge habe ich mir zu Herzen genommen. Also euer Feedback ist immer sehr willkommen. :-)

https://www.youtube.com/watch?v=nF7rjBnqevY



Antwort von klusterdegenerierung:

Moinsen, ich fange mal an.
Du machst wirklich schöne Aufnahmen, besonders die mit Drohne.

Ich habe das Konzept mit der in meinen Augen viel zu große und nicht so passende Schrift nicht verstanden.
Die Gimbalzitterer hätte man doch sicher auch in den Griff bekommen können?

Also das Material ist schön und ich liebe HongKong, aber so ganz rund war das für mich nicht.
Entweder Text weglassen und einen kurzen knackigen Clip mit transitions wie brandon li schneiden,
oder eine kleine Park Doku vielleicht sogar mit voiceover erstellen. :-)

Danke fürs zeigen! :-)



Antwort von manuelk:

Hallo lieber klusterdegenerierung,

vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich, dass dir die Bilder gefallen.

Die viel zu große Schrift kam zustande, weil ich mal das Konzept des "mobile first" für mich probieren wollte. Die Texteinblendung selbst kam auch dadurch, dass ich mal Text im Video machen wollte. Also ja, vieles ist nicht ganz clean, weil ich mich auch ein wenig selbst ausprobieren wollte. Das gönne ich mir als Hobbyfilmer einfach. :-)

Ich gebe zu, ich habe nach dem Feinschnitt mit mir gehadert, ob ich die Version mit Text noch machen soll oder nicht, weil ich die Bilder auch als solche sehr schön fand ... aber gut, ich hatte die Idee mit dem Text schon vor dem Projekt, also hieß es "durchziehen".

Brandon Li übrigens einer der wenigen guten Großen auf YouTube! Unbedingt gönnen.

Danke nochmal für deine Zeit und deinen Kommentar mein Lieber.








Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Manuel,
gerne, ich finde es immer gut was zu probieren und dann auch zu zeigen, hier wird ja fasst nur geredet, von daher ist es eigentlich schon fasst schnuppe wie gut oder schlecht das Ergebnis ist, die Idee und die Tat ist viel wichtger.

Das mit der Schrift ist nachvollziehbar, die Frage für mich aber trotzdem ob man das auf dem Handy lesen kann oder überhaupt will, ich denke das mit dem Text sieht man sich vielleicht eher später am Rechner genauer an.

Wie läuft das eigentlich überhaupt als Gast in Hongkong mit dem Drohnen fliegen und was hattest Du noch mal für eine Drohne?
Import im Gepäck war auch kein Problem.

Ich fand den letzten Schwenk weg vom Park auf die Kreuzung besonders Reizvoll und gelungen.



Antwort von manuelk:

Na das sind ja aufbauende Worte :-).
Ich hab's mal auf dem Handy angesehen und ja, man kann es lesen. Allerdings ist mir dann auch klar geworden, dass ich mich nicht mit der Anzeige nicht auf den mittigen 1:1 Ausschnitt hätte beschränken müssen, da es auf dem Handy ja auch in Breitformat angezeigt wird. Ich weiß nicht, welcher Teufel mich geritten hat, aber aus irgendeinem Grund hatte ich beim Erstellen keinen Zweifel daran, dass das Video auf Mobilderäten auf ein 1:1 Quadrat beschnitten wird. Nunja, so kann ich immerhin noch keine Version für 1:1 Anzeigen raus rendernrendern im Glossar erklärt (mach ich eh nicht, ha).
Wieder was gelernt. Habe hier auch zum ersten mal diese "swooshigen" Zoom- und Schwenk-Transitions benutzt. Also alles in allem habe ich in diesem Projekt doch einiges ausprobieren und auch lernen können. Das ist mir fast wichtiger, als dass das Ergebnis perfekt ist.

Jetzt zu deiner spannenden Frage des Drohnenfliegens in Hongkong - das wird jetzt etwas länger. tl;dr: Ist alles so verboten wie bei uns. Aber niemanden interessiert's. Die Aufnahmen des Parks waren etwas schwieriger, allerdings mit Geduld und Zeit auch machbar. Ich hatte eine Mavic Pro (1st Gen) vanilla.

Jetzt die lange Version:
In Hongkong ist bzw. war Drohnen fliegen nie ein Problem. Ich schreibe in der Vergangenheit denn ich war 2017 dort und entsprechend alt ist die ganze Footage. Es gab zwar damals auch schon Gesetze gegen Drohnen (so wie bei uns eigentlich – von wegen nicht über Menschen, Straßen, Gebäuden. Alles super verboten und illegal.) allerdings ist die Polizei so sehr mit allem anderen überfordert, dass dort Narrenfreiheit für Drohnenpiloten galt. Ich habe es damals gerne mit "Wild Wild West for Drones" beschrieben: Du kannst quasi ungestört alles machen, es darf nur nichts passieren. Die Polizei hat mich sogar einmal (für mich unwissentlich) dabei beobachtet, wie ich die Drohne von einer befahrenen Straße habe steigen lassen - da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht gelernt hatte, wie man die Drohne aus der Hand startet und auf der Hand landet - weil das der einzige Ort in der Nähe meines Motivs ohne Magnetfeldstörungen und halbwegs ohne Baumwuchs war. Mir ging der Arsch instant auf Grundeis und ich dachte "Okay das war's. Jetzt darfst du blechen und fliegst aus Hongkong." Ende vom Lied: Polizei hat nicht mal was gesagt und ist einfach weiter gefahren.

In dem Garden/Monastry-Komplex war es schon eher tricky. Da gibt es überall Guards, die ständig patroullieren und überall stehen Schilder, dass Drohnenfliegen verboten ist. Die Guards können dich zwar nicht einknasten oder dich zu Geldstrafen bringen, aber die finden dich und sagen dir dann sehr deutlich, dass du bitte aufhören sollst. Starten im Garten oder auf dem Gelände des Klosters geht schon mal gar nicht. Habe einmal in einem außerhalb des eigentlichen Gartens nahe gelegenen Park die Drohne gestartet und direkt drei Minuten später stand ein Guard vor mir, der sagte, dass ich sofort aufhören soll. Also die sind ja nicht blind und wenn die ne Drohne sehen, fangen die sofort an, den Piloten zu suchen.
Ich war insgesamt fünf mal dort, um die Footage zu filmen. Einmal hatte ich die Drohne per Handheld-System als Gimbal-Cam dabei (damit sind auch alle Bodenaufnahmen entstanden), dann das eine mal, wo ich sofort erwischt wurde. Die anderen drei male war ich dort um einen geeigneten Flugplatz zu finden, der versteckt und unzugänglich genug ist, dass die Guards mich nicht finden UND von wo ich eine ordentliche Verbindung ohne große Interferenzen habe UND nah genug an den Garten und das Kloster ran komme. Das hat erst beim dritten mal funktioniert, nachdem ich gelernt hatte, wie man die Drohne aus der Hand startet, um die in Hong Kong überall vorhandenen Magnetfelder der Stahlbetonbauten zu umgehen, die nicht nur in Gebäuden sondern auch fast allen befestigten Böden existieren und ich somit freier in der Wahl meiner Startposition war. (Die letztendliche Startposition verrate ich jedoch nicht. 1. weil ich nicht will, dass das jetzt jeder macht und 2. weil die dortigen Drohnenpiloten, die bereits zuvor Fotos mit Drohne von der Area gemacht hatten, auch so richtige Ficker waren, und jedes mal behaupteten, dass sie ja direkt vom Park aus starten konnten und die Guards alle total nett sind - nur um nicht selbst ihre Startposition zu verraten. In Hong Kong ist niemand nett ohne Gegenleistung - noch so ein Learning übrigens.)


Import und Flugreisentransport im Gepäck war auch kein Problem. Ich bin damit auch nach Japan geflogen (dort ist Drohne fliegen noch illegaler und wird sehr hart bestraft und verfolgt) und auch am Flughafen hat niemand was gesagt. Ich hatte jedoch die Akkus einzeln in Zellophanfolie eingewickelt, von wegen Kurzschlussgefahr und so und natürlich Drohne sowie Akkus im Handgepäck dabei. Import nach Deutschland hat niemanden interessiert.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
The Hong Kong Tram
Meine Sony A7R II ist da - und aus Hong Kong. NTSC/PAL Selector?
Godzilla vs. Kong - offizieller Trailer
Optimized Media Location
Location in NRW gesucht
Location Sound Podcast
Location Scouting - Was gehört alles dazu?
Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
Videotutorial: Tips für"s Location Scouting - Drehorte bestmöglich auswählen
Aputure "Light This Location" Filmwettbewerb mit Preisen im Wert von 200.000 Dollar
The unscripted sound - Die Rolle des Location Sound Mixers im Reality TV
Temporäre Standleitung für eine Woche 'On location'
ANNA | Trailer
SAHOO - Trailer
The 15:17 To Paris - Trailer
"Abgeschnitten" - Trailer 1
AWAKEN - Trailer
BlacKkKlansman - Trailer
Trailer LIMBO ("one take")
Deadpool 2 - The Trailer
Us - offizieller Trailer
Trailer - Hellblade 2
The Drone - Trailer
THX & Trailer
Cowboys - Trailer
Trailer Naturfilm

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom