Logo Logo
/// 

Interessantes Whitepaper zu den Videofunktionen der EOS-1D X Mark III



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Irgendwie kam es schon unerwartet, dass nun gerade Canon als erster der großen japanischen Fotohersteller eine DSLR mit interner RAW-Aufzeichnung auf den Markt bringt. U...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Interessantes Whitepaper zu den Videofunktionen der EOS-1D X Mark III




Antwort von iasi:

Spannend.
Nun ist also Canon doch wieder in der Vorreiterrolle.

5,5k-Raw mit 60p.
Und endlich mal ein Hersteller, der HEVC mit 10bit/4:2:2 bietet.

Schon auch beeindruckend, dass Raw und 10bit-HEVC parallel aufgezeichnet werden können.

Auf eine spiegellose Canon mit solchem Filmpotential bin ich schon sehr gespannt.



Antwort von Framerate25:

iasi hat geschrieben:
Spannend.
Nun ist also Canon doch wieder in der Vorreiterrolle.
Ja, so schnell wendet sich das Blatt. :-)

Vor ein paar Wochen wurde hier an Bord, seitens der Community, noch der bevorstehende Untergang von Canon prognostiziert. ;)

Ich finde die Cam höchst interessant - sie wird angeschafft. Ganz sicher. ;)








Antwort von TonBild:

Framerate25 hat geschrieben:
[sie wird angeschafft. Ganz sicher. ;)
Es könnte sein dass diesen Fotoapparat mehr Filmer als Fotografien kaufen?



Antwort von Framerate25:

TonBild hat geschrieben:
Framerate25 hat geschrieben:
[sie wird angeschafft. Ganz sicher. ;)
Es könnte sein dass diesen Fotoapparat mehr Filmer als Fotografien kaufen?
Würde mich jedenfalls nicht wundern. Im richtigen Kontext eingesetzt, ist das sicher ein Zugewinn.



Antwort von iasi:

TonBild hat geschrieben:
Framerate25 hat geschrieben:
[sie wird angeschafft. Ganz sicher. ;)
Es könnte sein dass diesen Fotoapparat mehr Filmer als Fotografien kaufen?
Ich glaube das nun eher weniger.

Bei dem Preis gibt es echte Digi-Filmkameras als Alternative.

Der Spiegel ist eben ein Nachteil für Filmer.



Antwort von Darth Schneider:

...für fotografierende Filmer, oder für filmende Fotografen ist der Spiegel aber in dem konkreten Fall der 1Dx ein Vorteil...wenn auch ein teurer.
Was ja eigentlich in der Hinsicht was man alles mit dem Ding alles anstellen könnte schon durchaus ok ist. Aber es bleibt teuer, das Ding und (wirklich wörtlich zu verstehen ) ist einfach doch zu klotzig für meinen Geschmack, aber verdammt cool, und ich beneide eh jeden der sich eine kauft ;))

Das ist nun wirklich die ultimative Hybrid Kamera.
Gruss Boris



Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
...für fotografierende Filmer, oder für filmende Fotografen
ja - für die ist das Teil sicherlich sehr reizvoll



Antwort von Beavis27:

,,...,aber 5,5K 12 Bit-RAW mit Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF bis 30p ist bei einem Vollformat-Sensor in einer Kamera unter 10.000 Euro sogar (noch) einzigartig."

Hieß es nicht zuerst, der Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF wäre bei RAW- Aufnahme gar nicht verfügbar, unabhängig von der Bildrate?



Antwort von Darth Schneider:

So einzigartig jetzt auch nicht. Immerhin bietet Black Magic Design, 6K RAW mit 12 BitBit im Glossar erklärt, für nur 2000 €. Nun gut, was die Filmerei betrifft, der Sensor ist etwas kleiner und es gibt gar keinen brauchbaren Autofokus. Das wären dann die wichtigsten Unterschiede.
Wegen dem Autofokus hatte ich vor dem Kauf der 4K Pocket auch etwas Angst, ich war verwöhnt vom angenehmen Autofokus der Rx10. Aber mittlerweile habe ich mich voll daran gewöhnt gar keinen zu benutzen und schreibe mal jetzt ganz frech: Beim filmen brauche ich überhaupt keinen Autofokus. Ich wüsste eigentlich auch gar nicht mehr wirklich wozu, das ist für mich nur reiner nicht nötiger Luxus..;)
Gruss Boris



Antwort von -paleface-:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
So einzigartig jetzt auch nicht. Immerhin bietet Black Magic Design, 6K RAW mit 12 BitBit im Glossar erklärt, für nur 2000 €.
MFT versus FF sollte ja wohl unterschied genug sein.



Antwort von pillepalle:

Die Specs der Kamera sind super. RAW Aufnahmen sind allerdings nur intern möglich. D.h. man wird das Recording-Limit der Kamera (30min.) kaum erreichen, weil die Speicherkarte vorher voll ist :) Bin gespannt was davon an eine zukünftige Canon Mirrorless weitergegeben wird.

VG








Antwort von Darth Schneider:

An paleface
Was MFT ? Die 6K Pocket hat doch keinen MFT Sensor.....sondern ein S35mm Sensor, das kann man doch schon vergleichen, oder nicht ?
Gruss Boris



Antwort von Framerate25:

Ich weiß, fast nicht von Interesse, offensichtlich.

Allerdings, was gibts denn besseres als Objekte, welche man in der Post tracken will mit maximaler Auflösung, selben Sensor und Glas für das Compositing zu "knippsen"? 😜

Mehr Spielraum geht nicht, möchte ich mal behaupten.

Jede Cam hat irgendwo ihre mehr oder weniger große Nische. Solange man damit schöne und brauchbare Ergebnisse erzielt- alles gut. 🤗



Antwort von iasi:

-paleface- hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:
So einzigartig jetzt auch nicht. Immerhin bietet Black Magic Design, 6K RAW mit 12 BitBit im Glossar erklärt, für nur 2000 €.
MFT versus FF sollte ja wohl unterschied genug sein.
S35 ... und eben auch EF-Anschluss.

Die Canon kommt für eine Fotokamera mit tollen Filmfunktionen daher, aber auch wenn die P6k ebenfalls im Fotokameragehäuse daher kommt, ist bietet sie für Filmer Vorteile.

Ach ja - es gibt da ja auch noch die ZCam E2F6, die sich als Alternative anbieten würde.



Antwort von Fader8:

Interessant wird sicherlich das Batterieleben beim RAW-Filmen.



Antwort von Framerate25:

Fader8 hat geschrieben:
Interessant wird sicherlich das Batterieleben beim RAW-Filmen.
Nuja, für intern, Akkus als Wurfware oder eben Adapter rein und ein vernünftiges Powerpack ans Rigg geschnallt.
Nen Vmount musste an den "richtigen" Cams ja auch rumschleppen. ;)



Antwort von iasi:

Framerate25 hat geschrieben:

Nen Vmount musste an den "richtigen" Cams ja auch rumschleppen. ;)
und warum soll ich dann nicht gleich eine "richtige" Cam nehmen?



Antwort von pillepalle:

Die Akkulaufzeit wird gut sein. Ich meine bei ProAV TV je nach Aufnahmeart irgendwas von zwei bis vier Stunden gehört zu haben. Ich wiederhole mich da gerne... eine Canon oder Nikon Kamera läuft, auch unter widrigsten Bedingungen, ohne zu überhitzen. oder nach 30 Minuten schlapp zu machen.

VG



Antwort von Framerate25:

iasi hat geschrieben:
Framerate25 hat geschrieben:

Nen Vmount musste an den "richtigen" Cams ja auch rumschleppen. ;)
und warum soll ich dann nicht gleich eine "richtige" Cam nehmen?
;) Boah Iasi - mach das doch bitte bitte bitte mit Zucker oben drauf - endlich! 😉😉



Antwort von iasi:

Framerate25 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


und warum soll ich dann nicht gleich eine "richtige" Cam nehmen?
;) Boah Iasi - mach das doch bitte bitte bitte mit Zucker oben drauf - endlich! 😉😉
nun denk mal - hab ich doch schon längst.

Und damit du"s verstehst:
Kameras wie die P6k, ZCam, Komodo, Sigma fp und eben 1DX M3 sind deshalb interessant, weil sie leicht und kompakt sind. Und diese Besonderheit wirft man mit dem Aufriggen bis zum geht nicht mehr über Bord.

Nebenbei:
All das Vergleichen und Beurteilen von Bildunterschieden ist mittlerweile belanglos. Arri, Red, BM, ... aus deren Raw-Material holt man dasselbe heraus. Es ist das "Gesamtsystem", das den Unterschied ausmacht - und damit meine ich nicht mit was man die Kamera behängen kann.








Antwort von Framerate25:

iasi hat geschrieben:
Es ist das "Gesamtsystem", das den Unterschied ausmacht - und damit meine ich nicht mit was man die Kamera behängen kann.
Deswegen macht es Sinn, gewählte Kameras speziell für ihre Eigenschaften "dabei" zu haben. Wenn es losgeht. Ob geliehen oder in Besitz dürfte dann die Umlage eines jeden Einzelnen entscheiden.

Die eine Cam für alles, ja wann kommt sie wohl? 🧐 warte- nie? 🤔



Antwort von -paleface-:

Habt natürlich Recht mit dem S35. Aber selbst wenn...FF hat halt trotzdem noch mal einen eigenen "Look".
Wie genau sich die 1D am ende mit anderen Kameras schlägt weiß man ja eh noch nicht.

Wenn der Akku alleine schon 3 Stunden durchballert wäre alleine das schon ein mega Vorteil gegenüber z.B. der Pocket.

Aber ich denke man muss eher die Panasonic mit der Canon vergleichen.

BMD hat noch nichts im FF Bereich. Daher auch nicht vergleichbar, meiner Meinung.



Antwort von iasi:

Framerate25 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Es ist das "Gesamtsystem", das den Unterschied ausmacht - und damit meine ich nicht mit was man die Kamera behängen kann.
Deswegen macht es Sinn, gewählte Kameras speziell für ihre Eigenschaften "dabei" zu haben. Wenn es losgeht. Ob geliehen oder in Besitz dürfte dann die Umlage eines jeden Einzelnen entscheiden.

Die eine Cam für alles, ja wann kommt sie wohl? 🧐 warte- nie? 🤔
Es ist die Einarbeitung, die letztlich ausschlaggebend ist. Das fängt mit dem Akku-Laden an und hört beim Gradingprogramm nicht auf.
Es sind eben nun einmal nur wenige Kameras, in die man wirklich eingearbeitet sein kann und die man so gut kennt, dass man sie voll ausreizen kann.

Alexa-Leute greifen deshalb eher zur Mini, Red-Leute werden eher zur Komodo greifen.

Der Kauf einer Kamera ist doch nur ein Teil der Investition - die Einarbeitung wiegt ebenso schwer.

Es gibt Leute, die kaufen oder leihen eine neue Kamera und rennen damit am nächsten Tag zum Set. Mutig - gelinde gesagt.



Antwort von Hernan:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
So einzigartig jetzt auch nicht. Immerhin bietet Black Magic Design, 6K RAW mit 12 BitBit im Glossar erklärt, für nur 2000 €. Nun gut, was die Filmerei betrifft, der Sensor ist etwas kleiner und es gibt gar keinen brauchbaren Autofokus. Das wären dann die wichtigsten Unterschiede.
Wegen dem Autofokus hatte ich vor dem Kauf der 4K Pocket auch etwas Angst, ich war verwöhnt vom angenehmen Autofokus der Rx10. Aber mittlerweile habe ich mich voll daran gewöhnt gar keinen zu benutzen und schreibe mal jetzt ganz frech: Beim filmen brauche ich überhaupt keinen Autofokus. Ich wüsste eigentlich auch gar nicht mehr wirklich wozu, das ist für mich nur reiner nicht nötiger Luxus..;)
Gruss Boris
Hallo Boris

Ich stehe genau vor der gleichen Situation in der du warst. Bin wegem dem AF meiner DSLM etwas verwöhnt und habe jetzt doch Bedenken vor dem Kauf einer echten Videocam (Zcam e2-f6, Pocket6K, Komodo ist noch alles offen..) weil ich dann kein AF mehr haben werden. Wie war deine Lernkurve und Übergang zu MF? Vermisst du heute noch AF?

Danke und Gruss
Hernan



Antwort von Darth Schneider:

Guten Morgen Hernan
Das geht schnell, mit den heutigen Fokus Hilfsmitteln ist die Lernkurve nicht gross. Du musst dir einfach bewusst sein das du mit solchen Kameras nicht einfach mal ganz schnell drauflos filmen kannst, ohne erst einige Einstellungen vorzunehmen, so wie WeissabgleichWeissabgleich im Glossar erklärt, Iso, Blende. Bei reinen Cinema Kameras ist meistens alles halt voll manuell nicht nur der Focus. Die grösste Lernkurve gibt es in meinem Fall jedoch gar nicht bei der Kamera, sondern in Da Vinci Resolve bei der Raw Video Nachbearbeitung, beim entwickeln und Colorgrading.
Und nein ich vermisse den Autofokus beim filmen gar nicht, aber beim Fotografieren habe ich schon auch gerne einen.;)
Gruss Boris



Antwort von iasi:

MF bietet Kontrolle, die bei Filmaufnahmen noch wichtiger ist, als beim Fotografieren.

Komodo soll wohl phase-detect autofocus mitbringen. Viel Erfahrung hat Red damit nicht, daher muss man mal abwarten, wie gut der AF bei der Komodo funktionieren wird.

Ob es technische Gründe gibt, weshalb bei höheren fps der AF bei der 1D X-3 abgeschalten wird?



Antwort von Darth Schneider:

Das denke ich nicht das es technische Gründe gibt, aber die neue C500 hat doch den tollen Canon Autofokus und die wollen die Kiste doch auch verkaufen. Das wird eher der wahre Grund sein. Canons Marketing Krüppelhammer, vielleicht?
Gruss Boris



Antwort von iasi:

Marketing-Gründe. Vielleicht.
Andererseits ist die 1D-X3 sehr viel kompakter als die Filmkameras von Canon. Dies könnte durchaus zu technischen Limits führen.

Bei Red stellt sich die Frage bei der 40fps-Begrenzung der Komodo auch:
Technische Gründe oder eben doch Schutz der teureren Modelle.
Red sieht die Komodo schließlich nicht als A-Cam.



Antwort von Mantas:

Manche lernen hier den manuellen Fokus und ich bin grad dabei den Autofocus zu entdecken und in die Arbeit einzubinden :)








Antwort von iasi:

Mantas hat geschrieben:
Manche lernen hier den manuellen Fokus und ich bin grad dabei den Autofocus zu entdecken und in die Arbeit einzubinden :)
Kein Kind der Zeit? :)



Antwort von Mantas:

iasi hat geschrieben:
Mantas hat geschrieben:
Manche lernen hier den manuellen Fokus und ich bin grad dabei den Autofocus zu entdecken und in die Arbeit einzubinden :)
Kein Kind der Zeit? :)
doch denke schon, bin offen dafür, braucht halt nur ein Zeit für einen neuen Workflow :)

Und wir sind noch relativ am Anfang von af im Videobereich.



Antwort von Frank Glencairn:

Mantas hat geschrieben:


Und wir sind noch relativ am Anfang von af im Videobereich.
Warum?



Antwort von Mantas:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Mantas hat geschrieben:


Und wir sind noch relativ am Anfang von af im Videobereich.
Warum?
Erst vor kurzem hat es doch damit im DSLM Bereich angefangen(brauchbar zu werden), nun kommen die Videokameras damit, siehe C200, 500mk2 und FX9. Bin selber im Besitz der letzteren, auch wenn der schon sehr gut ist, gibt noch einiges zu tun.



Antwort von iasi:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Mantas hat geschrieben:


Und wir sind noch relativ am Anfang von af im Videobereich.
Warum?
Es ist noch nicht so lange her, da war AF bei Filmern verpöhnt.

Auch heute noch sind für MF Stellmotoren nur außen an den Objektiven akzeptabel - die Motoren, die die Objektive innen mitbringen, sind tabu.

Immerhin: Die Stabi-Teile in den Objektiven darf man mittlerweile nutzen.



Antwort von Frank Glencairn:

AF ist seit mindestens 20 Jahren Standard bei fast allen Videokameras - da waren die meisten DSLR Helden noch im Kindergarten.



Antwort von Mantas:

Ich rede nicht über Henkelmänner wo eh alles scharf ist.
Und wenn bei den größeren schon länger Standard ist, wird erst jetzt interessant und brauchbar.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon EOS C300 Mark III - Neue S35 Referenz in der 4K-Signalverarbeitung?
Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF ...Fazit. Teil 2
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording ?.
Kostenloses Canon Cinema EOS C300 Mark III Webinar
Auch die Canon EOS 1D-X Mark III soll Log3 Option bekommen
Canon EOS C300 Mark III - Neue S35-Dynamik-Königin im Anflug?
Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5
Canon EOS-1 DX Mark III im Anflug: RED Alternative Dank interner 5.4K 60p RAW Aufnahme?
Canon EOS-1 DX Mark III vorgestellt -- High-End DSLR mit internem 5.5K RAW Videomodus // CES 2020
Canon präsentiert mit der PowerShot G1 X Mark III DSLR Qualität
4K Filmen ohne Crop - Neue Canon PowerShot G5 X Mark II und G7 X Mark III
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Olympus OM-D E-M1 Mark III mit verbesserten AF-Funktionen vorgestellt
Canon EOS 6D Mark II
ProRes RAW support für Olympus OM-D E-M1X and OM-D E-M1 Mark III
Canon EOS 5D Mark IV - 4K für 4K
Olympus OM-D E-M10 Mark III -- jetzt mit 4K-Video // IFA 2017
Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
Fokusproblem mit Canon EOS 5D Mark IV
Canon EOS C300 Mark II Preissenkung
RAW-Ausgabe: Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III Update kommt am 3. Dezember
Canon EOS 5D Mark IV - Spezifikationen verdichten sich
Canon EOS 5D Mark II vertikale Streifen im Video
Canon EOS 5D Mark IV Vorstellung Ende August?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom