Logo Logo
/// 

GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von kschiff:


Schönen guten Abend,

erstmals großes Dankeschön an die Community. Hab meine Fragen die letzten 15 Jahre alle über die Suchfunktion beantwortet können. Nun steh ich tatsächlich mal an.

Was ist der Grund, warum in Premiere die GPU-Auslastung bei 4K-Videodateien (egal ob ProResProRes im Glossar erklärt oder DNxHR, unabhängig von der Bitrate, egal ob ich die Vorschau auf "Voll" oder "1/8" stelle) auf 100% raufschießt und das ganze System zum Stocken bringt und ich in Resolve dieselben Files problemlos bei 30% GPU-Auslastung schneiden kann, ohne dass etwas ruckelt, und das bei "Proxy Mode: Off"?

Gibts da eine Erklärung?

System:
Intel - Core i7-5820K Prozessor 6x 3.30GHz
Palit - 5C29002 - Palit - GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
Samsung - SSD 850 EVO 1TB
32GB Arbeitsspeicher

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Beste Grüße
k



Antwort von Fader8:

Grund ist die 'Programm-Architektur' - Resolve ist einfach viel effizienter aufgestellt als Premiere. Ich rendere in Resolve auch doppelt so schnell wie in Premiere. Gerade wenns um GPU-Nutzung geht ist Premiere ganz weit hinten und AE hinter dem Mond



Antwort von dienstag_01:


Schönen guten Abend,

erstmals großes Dankeschön an die Community. Hab meine Fragen die letzten 15 Jahre alle über die Suchfunktion beantwortet können. Nun steh ich tatsächlich mal an.

Was ist der Grund, warum in Premiere die GPU-Auslastung bei 4K-Videodateien (egal ob ProResProRes im Glossar erklärt oder DNxHR, unabhängig von der Bitrate, egal ob ich die Vorschau auf "Voll" oder "1/8" stelle) auf 100% raufschießt und das ganze System zum Stocken bringt und ich in Resolve dieselben Files problemlos bei 30% GPU-Auslastung schneiden kann, ohne dass etwas ruckelt, und das bei "Proxy Mode: Off"?

Gibts da eine Erklärung?

System:
Intel - Core i7-5820K Prozessor 6x 3.30GHz
Palit - 5C29002 - Palit - GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
Samsung - SSD 850 EVO 1TB
32GB Arbeitsspeicher

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Beste Grüße
k

Beim Schnitt - also ohne Effekte - sollte die GPU-Auslastung in Premiere nahe Null liegen. Die GPU unterstützt erst bei (einigen, nicht allen) Effekten.








Antwort von kschiff:

Danke für die Rückmeldungen.

Resolve hat hier allerdings massive Schwierigkeiten, das 4K-Material der GH5 (H.264) zu verarbeiten (10bit, 150MBit/s).
GPU-Auslastung 100% bei Proxy Mode "Quarter Resolution" - Rechner geht voll in die Knie.
In Premiere läuft dasselbe Videofile bei einer Wiedergabeaufösung von "1/8" zwar auch nicht ideal, aber dennoch halbwegs flüssig (CPU hüpft immer wieder auf die 100%).

Im Vergleich dazu kann ich in Resolve das 4K-Material mit ProResProRes im Glossar erklärt vom Atomos Ninja V (10bit, 300MBit/s) ruckelfrei ohne Proxy Mode laufen lassen (GPU bei 30%). Bei Premiere muss ich bei diesem File auf "1/2" runterschrauben, damit ich"s ruckelfrei bearbeiten kann (CPU bei 33%).

Dasselbe 4K-File der GH5 (H.264, 150MBit/s) in 8Bit läuft in Premiere flüssig (CPU: 30% - GPU: 90%); in Resolve Auslastung 100% bei Proxy Mode "Quarter Resolution".

Irgendwie kommt"s mir vor, als läuft hier die Kommunikation zwischen Hard- und Software bzw. Treiber/H.264-Codec nicht ganz rund? Hat jemand Ideen? - Merci!



Antwort von dienstag_01:

Dasselbe 4K-File der GH5 (H.264, 150MBit/s) in 8Bit läuft in Premiere flüssig (CPU: 30% - GPU: 90%);
Die 90% GPU bezweifle ich. Wenn das Videomaterial in Premiere einfach nur abgespielt wird, dann macht die GPU so gut wie gar nichts. Bei interner Intel GPU wäre das anders, dieser Prozessor hat aber keine.



Antwort von srone:

https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... l#Solution

lg

srone



Antwort von kschiff:

Danke, srone, das hab ich schon alles durchprobiert - ohne Erfolg.

@dienstag_01:
zum Bild zum Bild https://i.imgur.com/ugD9hne.jpg
Das getestete 4k-File hat 400MBit/s. Wenn ich dagegen bei Renderer "Nur Mercury Playback Engine-Software-Modus" auswähle, läuft die GPU auch auf 50% mit. Ist das normal? (Bei Mercury Playback Engine – GPU-Beschleunigung bleibt die GPU auf 90-100%).

Neue Erkenntnis (in Premiere): lässt man das H.264-File 25 Sekunden abspielen, geht die CPU von 100% auf 50% runter. Bei ProResProRes im Glossar erklärt dauerts 10 Sekunden bis die CPU von 100% auf 4% runtergeht (aber auch hier läuft die GPU mit 65% mit).



Antwort von srone:

gerne, ich fürchte nun nur, dass deine hardware eben an ihrer grenze spielt, die ist ja nun nichtmehr ganz neu.

und btw prores ist per se deutlich performanter im schnitt als h-264.

was mir zu resolve noch einfällt, hast du die hardwaredekodierung aktiv?

lg

srone



Antwort von dienstag_01:


Danke, srone, das hab ich schon alles durchprobiert - ohne Erfolg.

@dienstag_01:
zum Bild zum Bild https://i.imgur.com/ugD9hne.jpg
Das getestete 4k-File hat 400MBit/s. Wenn ich dagegen bei Renderer "Nur Mercury Playback Engine-Software-Modus" auswähle, läuft die GPU auch auf 50% mit. Ist das normal? (Bei Mercury Playback Engine – GPU-Beschleunigung bleibt die GPU auf 90-100%).

Neue Erkenntnis (in Premiere): lässt man das H.264-File 25 Sekunden abspielen, geht die CPU von 100% auf 50% runter. Bei ProResProRes im Glossar erklärt dauerts 10 Sekunden bis die CPU von 100% auf 4% runtergeht (aber auch hier läuft die GPU mit 65% mit).

So wie in diesem Bild kann ich das schon eher nachvollziehen, hier ist die CPU auf fast 100% (die GPU ignorieren wir mal, mit der an der Grenze arbeitenden CPU kann man das unter *rumspinnen* einordnen ;) )
Für Premiere ist also dein Prozessor nicht der richtige.

Bei Resolve (Studioversion) sollte die Hardwaredekorierung für h264 die nötige Leistung bringen (wie schon geschrieben).




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sehr nidrige CPU und GPU-Auslastung beim rendern
Petition für bessere CPU-Auslastung/Performance in Premiere
Premiere CS6, media Encoder unter Win7: 100% CPU-Auslastung
Resolve GPU Memory Full
AMD oder NVidia GPU für Photoshop/DaVinci Resolve?
CPU/GPU Premiere
Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
GPU Optionen in MacBook Pro für Premiere
Premiere CS6 - kein GPU bei Verkrümmungsstabilisierung
GPU Optionen bei MacBook Pro für Premiere
Preisknaller GPU für DaVinci Resolve? Nvidia RTX 2060 Super mit 256 Bit / 8GB RAM
cpu & gpu Nutzung unter Premiere und Media Encoder CC 2015.4
Webcam-SW: CPU-Auslastung
CPU Auslastung 100%
Cpu Auslastung beim Rendern
Frage zur CPU Auslastung
Subclip in Resolve/ vs Premiere
TV-Karte für DVB-C - CPU Auslastung
Premiere Resolve Roundtrip Frage
Spydercheckr Resolve Lut Premiere
Workflow Fragen, Premiere und Resolve
Filmbearbeitung mit proxy-resolve-premiere
Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
GH4: wo sehe ich die Auslastung der Speicherkarte?
Resolve 14 und dann animierte Titel in Premiere?
DaVinci Resolve 14 vs Premiere Pro CC: Vor- und Nachteile

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
alle Termine und Einreichfristen