Logo Logo
/// 

FCP komprimieren - brennen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von mangalamani:


hallo,
mein 80-Minuten HDVHDV im Glossar erklärt Export .mov ist 16 Giga gross. In DVD-Studio Pro lässt sich das Material nur zur Hälfte auf DVD brennen. Ich möchte die 16 Giga auf 4,7 Giga komprimieren.
Welche Grundeinstellungen FCP bei gerendeter TimelineTimeline im Glossar erklärt muss ich für die Komprimierung eingeben?
Welche Einstellungen in DVD-Studio Pro sind gefragt, um mein komprimiertes (?) Material auf eine DVD zu bekommen?
Wer kann helfen?
mfg mangalamani



Antwort von Jott:

Compressor:: da sind die passenden DVD-Presets an Bord. Und noch einfacher: DVD direkt aus fcp heraus brennen, dazu musst du gar nichts wissen, nur einen Rohling einlegen und auf den Knopf drücken.



Antwort von mangalamani:

Compressor:: da sind die passenden DVD-Presets an Bord. Und noch einfacher: DVD direkt aus fcp heraus brennen, dazu musst du gar nichts wissen, nur einen Rohling einlegen und auf den Knopf drücken.

hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Direkt aus FCP -Rohling einlegen und auf den Knopf drücken habe ich x mal erfolglos versucht.(Ich wiess gar nicht, wie ich die vielen Giga, die jetzt im Papierkorb sind, wieder löschen kann ohne den ganzen Papierkorb zu leeren.) Die ca 16 Giga werden nicht kleiner und das Brennprogrammm macht auf halbem Wege Schluss.
Wo stehen die DVD Presets bei Compressor? Compressor habe ich noch nie benutzt, da meine HDV-Werke früher nicht so lang waren.
Dank im Voraus mangalamani





Antwort von Jott:

Moment. Willst du eine normierte Video-DVD für entsprechende Player erstellen oder nur ein funktionsloses File auf einer DVD-ROM haben?

Falls Video-DVD:

Dein Preset (Voreinstellung) in Compressor heißt DVD bis 90 Minuten, beste Qualität. Und was klappt direkt in fcp bei Senden/DVD nicht? Ich wüßte jetzt nicht, was man da falsch machen kann.



Antwort von mangalamani:

Moment. Willst du eine normierte Video-DVD für entsprechende Player erstellen oder nur ein funktionsloses File auf einer DVD-ROM haben?

Falls Video-DVD:

Dein Preset (Voreinstellung) in Compressor heißt DVD bis 90 Minuten, beste Qualität. Und was klappt in fcp bei Senden an DVD nicht? Ich wüßte jetzt nicht, was man da falsch machen kann.

Ich möchte eine DVD erstellen, die auf allen DVD-Playern abgespielt werden kann.

Zu FCP: "Senden an DVD" ist bei mir nicht auffindbar. Unter Ablage>Senden an
sind bei mir nur Motion Projekt und Soundtrack Pro-Skript verfügbar.
Versuche, meine 16 Giga HDVHDV im Glossar erklärt zum komprimierten Quicktime-Film zu machen, sind fehlgeschlagen.

Zu Kompressor: DVD bis 90 Minuten habe ich eingegeben. Auch den Zielort Schreibtisch. Da fehlt noch irgendein Zusatz. Doch nun ist Stapelname gefragt, den ich nicht eingeben kann. Wo gebe ich den Stapelnamen ein?

Ist die Methode des DVD-Brennens " FCP-Timeline - Export als .mov - KompressionKompression im Glossar erklärt - DVD-Studio Pro" nicht doch sehr aufwendig? Sollte ich mein Glück mit IDVD versuchen?
MfG mangalamani



Antwort von Jott:

Sag mal - fünf Minuten Handbuch/Online-Hilfe lesen ist zu viel?

Nicht "Senden an", sondern nur "senden". Dort kannst du direkt aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt heraus YouTube, Vimeo, Apple-Geräte, andere Geräte beschicken, Masterfiles erstellen und auch DVDs und Blu-rays brennen, mit einem simplen Klick.

Compressor ist fast genau so simpel. Auch hier einfach kurz im Manual nachlesen, wie man die Presets auf dein File anwendet und die Nummer startet. Dann noch DVD-Studio - okay, nichts für Lesefaule. Lieber direkt aus fcp heraus (du hast 7 oder x, nehme ich an, geht mit beiden).

Die vollautomatische, total simple Direktausgabe aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt heraus ist eines der Kernfeatures bei fcp. Erstaunlich, dass du bisher noch nicht darüber gestolpert bist. Du bist allerdings nicht der Einzige, diese segensreiche Funktion für Einsteiger scheint tatsächlich weitgehend unbekannt zu sein.



Antwort von tomaus:

Soweit ich mich erinnern kann, brauchte Compressor diverse Updates. Ob man die noch bekommt, weiß ich nicht. Mit der fcp7 Out of the Box Version hatte ich die gleichen Probleme. Nach diversen Updates ging's dann tadellos.



Antwort von mangalamani:

Sag mal - fünf Minuten Handbuch/Online-Hilfe lesen ist zu viel?

Nicht "Senden an", sondern nur "senden". Dort kannst du direkt aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt heraus YouTube, Vimeo, Apple-Geräte, andere Geräte beschicken, Masterfiles erstellen und auch DVDs und Blu-rays brennen, mit einem simplen Klick.

Compressor ist fast genau so simpel. Auch hier einfach kurz im Manual nachlesen, wie man die Presets auf dein File anwendet und die Nummer startet. Dann noch DVD-Studio - okay, nichts für Lesefaule. Lieber direkt aus fcp heraus (du hast 7 oder x, nehme ich an, geht mit beiden).

Die vollautomatische, total simple Direktausgabe aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt heraus ist eines der Kernfeatures bei fcp. Erstaunlich, dass du bisher noch nicht darüber gestolpert bist. Du bist allerdings nicht der Einzige, diese segensreiche Funktion für Einsteiger scheint tatsächlich weitgehend unbekannt zu sein.[/quote

hallo Jott,
ich habe die FCP-Version 6.0.6 und bin mit dem MAC 10.5.8 nicht am Internet. Vielleicht sind das Versionen, die das direkte "senden-komprimieren-brennen" aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt nicht zulassen.
Vielleicht bekomme ich abschliessend doch noch einen Hinweis, in welcher Timeline-Rubrik wo konkret "senden" zu finden ist.

Falls meine 6.0.6-Version die segensreiche Funktion eines direkten DVD-Erstellens durch simplen Klick ermöglicht, Frage: muss zuvor ein .mov erstellt sein oder funktioniert es, wenn das ursprüngliche Material auf allen benutzen Spuren zum Export "senden" bereitgestellt wird?
mfg mangalamani



Antwort von Jott:

Sorry, fcp 6 ist zu alt, da gab's das noch nicht.

Nimm entweder das alte iDVD (sofern noch auf deinem Rechner) oder eben Compressor plus DVD Studio Pro.

Letzteres kann auch selber komprimieren - aber ich schreibe dir jetzt echt nicht auf, was du selbst schnell in der Online-Hilfe nachschauen kannst. Zumal du nicht erwarten kannst, dass jemand den Software-Stand und die Features von vor sechs Jahren noch genau im Kopf hat.



Antwort von mangalamani:

Sorry, fcp 6 ist zu alt, da gab's das noch nicht.

Nimm entweder das alte iDVD (sofern noch auf deinem Rechner) oder eben Compressor plus DVD Studio Pro.

Letzteres kann auch selber komprimieren - aber ich schreibe dir jetzt echt nicht auf, was du selbst schnell in der Online-Hilfe nachschauen kannst. Zumal du nicht erwarten kannst, dass jemand den Software-Stand und die Features von vor sechs Jahren noch genau im Kopf hat.

hallo Jott,
wenngleich ich großes Verständnis dafür habe, dass Experten den weniger Fortgeschrittenen empfehlen, erst einmal das Benutzerhandbuch zu konsultieren, bevor sie anderen auf den Nerv gehen, komme ich noch einmal auf meinen Hilferuf zurück.

In den letzten vier Wochen habe ich wieder x mal versucht, mein HDV-Projekt von einer Stunde, 17 Minuten, aus der timeline heraus als Quicktime Film (eigenständiger Film) zu exportieren. Mein .mov -Produkt (14,19 GB) lässt sich auch in DVD Studio Pro 4 einfügen. Der Brennvorgang bricht aber nach ca einer halben Stunde ab, weil die zu beschreibende DVD mit 4,7 Giga zu wenig Speicherkapazität hat.

Meine Bemühungen, die mov-Datei von 14,19 GB zu komprimieren, bevor ich sie dem Brennprogramm zufüge, schlugen auf KompressorKompressor im Glossar erklärt fehl.

iDVD hat mir meine 14 Giga-Datei nur im FormatFormat im Glossar erklärt 4:3, 720 x 576, gebrannt.

Ich versuche weiter, das Programm DVD Studio Pro 4 für den Brennvorgang meiner HDV-Datei zu benutzen, weil ich vor einiger Zeit dort beim Brennen einer mov-Datei im FormatFormat im Glossar erklärt 720x576 4:3 Erfolg hatte.

Mein Benutzerhandbuch hilft mir nicht weiter. Vielleicht weil ich Tomaten auf den Augen habe. Für eine weitere Hilfestellung wäre ich sehr dankbar. Bringe ich meine Timeline-Daten nicht auf DVD, wären meine monatelangen Schnittarbeiten für die Katz.

Meine Daten:FCP Version 6.0.6, MAC OSX 10.5.8, DVD Studio Pro 4 Version 4.2.1

Ich beabsichtige nicht, diese alten Programme durch neuere zu ersetzen.
mfg mangalamani



Antwort von Jott:

Keine Ahnung, was du tust, oben wurde alles erklärt:

Deinen Film in Compressor für DVD vorbereiten (Preset 90 Minuten beste Qualität, werden dann 3 bis 4 GB), die beiden Files (Ton und Video) in DVD Studio rein und die DVD ggf. mit Menü zusammenklicken.

One-Click-Software: neben iDVD auch Toast, falls du das hast. Oder halt fcp x, kostet vier Wochen lang nix, Film dort rein, One-Click DVD-Erstellung.

Das mit 720x576 (übrigens 5:4, nicht 4:3, egal) ist normal, erst im DVD-Player wird wieder 16:9 draus.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sicherheitskameras - Speicherplatz - Material komprimieren
rawDNG Files lossless komprimieren
5 Minuten Video unter 50 MB Komprimieren
Von welchem HD Ausgangsmaterial für DVD komprimieren?
DVD mit mehreren Kurzfilmen zu 1 Stream komprimieren?
Wie DV-PAL (SD) in verlustfreies Format komprimieren - wegen Dateigrösse
BR Projekt auf DL DVD brennen
DVD brennen mit autoplay
mp2 aks blueray brennen???
Film auf Blueray brennen
Brennen beim Magix-DVD-Programm
Windows nach dem Brennen herunterfahren
DVD in Compressor noch mal brennen
Blu Ray brennen mit Encore
Qualitätsprobleme beim Brennen auf DVD
AVI Datein auf DVD brennen
Fehlermeldung beim Brennen auf DVD FCPX 10.3 !!
Clip exportieren, um ihn auf DVD zu brennen
Beim Brennen mit Pinnacle verschwinden Sätze
Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate
Fehlermeldung beim Brennen bzw. DVD Erstellen !!
HDTV Aufnahme auf DVD brennen möglich?
Audio Spur verschiebt sich beim Brennen
MVD2014 - langen Film auf blueray brennen
Video deluxe 15 Premium-> Image brennen NOK
FCP X 10.3.3

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom