Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Infoseite // Erfüllung von Sendeanforderungen mit Resolve: Eine Spur mit 8 Kanälen (1+2 deutscher Sendeton, 3-8 Stille)

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von GaToR-BN:


Hallo Editor,

ich haben einen sozialen Werbeclip für einen gemeinnützigen Verein erstellt. Die Anforderungen von ProSieben/Sat1 sind:
Eine Spur mit 8 Kanälen (1+2 deutscher Sendeton, 3-8 Stille)

Deren Computer sagt "nein".

Wie gebe ich das in Resolve korrekt raus? Hier die aktuelle Einstellung. Hat jemand eine Idee, wie das umsetzbar ist?

Danke & Gruß,

Martin

Space


Antwort von andieymi:

Geht vermutlich auf mehrere Arten, aber üblicherweise mach ich das so:

- Im Schnitt die geforderte Anzahl (Mono-)Audiotracks anlegen
- Ton als 2 Monotracks je einer auf 1 & einer auf Track 2, dabei links auf Track 1, rechts auf Track 2
- Haken bei "Render One Track per Channel" passt
- Und dann bei Output Track 1 im Dropdown Audiotrack 1, Output Track 2 -> Audiotrack 2, usw.

Dafür braucht man Audio halt als 2 getrennte Master-Mono-Spuren, aber ist eigentlich üblich bei der TV-Anlieferung.

Space


Antwort von GaToR-BN:

Hey Andieymi,

vielen Dank für deine so konkrete Hilfe.
Ich habe dann im Editor die Audiospuren als Compount-Clip zusammengefasst und Mono auf Spur 1 und 2 kopiert (Im Mixer die auf Links und Rechts gezogen) und dann 6 Audiospuren (Mono) ergänzt.
Mono passt hier, denn es gibt einen Sprecher und ein Piano.

Dann habe ich eingestellt "Output Track 1: Alle Timeline-Tracks (die Einstellung die du genannt hattest, habe ich dort nicht (nur eine Auswahl wie Bus 1)).

Ich stelle mir vor, dass dann die 2 + 6 Spuren ausgegeben würden. Könnte das so klappen?

PS: Bei den Audiolimits gibt es auch die Angabe "Short Term Loudness maximal -18 LUFS (+5LU). Das haben die nicht moniert - hier wäre die "richtige" Wahl evtl. auch noch eine Verbesserung.

Space


Antwort von andieymi:

Du musst Dir mit dem Plus rechts neben Output Tracks die tatsächlichen Spuren anlegen, also 8.
Dann kannst Du jedem Output-Track (den Du so anlegst), die entsprechende Resolve-Spur zuweisen. Selbst wenn die bei Dir Empty (Mono) heißen, mit richtiger Benennung sollte das dann Sinn machen.

Bzgl. Bus-Routing kann ich Dir nichts sagen, ich krieg Ton immer vom Audio-Master als seperate Spuren getrennt und spiel das dann immer nur für den Sender mit meinem Grading aus. Allerdings willst du nach dem Prinzip glaub ich keinen Bus auf eine Spur legen, sondern einfach die Tracks. Es sei denn Du hast alles in Resolve gepegelt und gemischt, dann müsstest du vmtl für jede Spur einen eigenen Bus anlegen. Aber wie gesagt, ich arbeite lediglich mit fertig gemasterten Ton, da funktioniert das mit der Spurzuweisung immer so.

Zum checken bietet sich das Tool Media-Info an, das gibt einen ganz guten Überblick, was sich dann im MXF-Container wirklich abspielt.

Space


Antwort von GaToR-BN:

An einem letzten Punkt scheitert der Upload immer noch. Ich habe jetzt 7 versuche unternommen die Lautstärkebegrenzung richtig einzustellen:
"Fehlermeldung im System: Der Lautheitspegel des Audiosignals liegt außerhalb des zulässigen Wertes. ( -23LUFS)! Festgestellt wurden -20 LUFS."

Leider gibt nur die "Computer sagt Nein" Rückmeldung und keinen Ansprechpartner. Hat jemand von euch noch eine Einstellung, die klappen könnte?

Diese letzte Version des Videos ist wie folgt eingestellt: "Normalize Audio Mode: ITU-R BS,1770-1 > Target Loudness -23 LKFS"

Space


Antwort von freezer:

GaToR-BN hat geschrieben:
An einem letzten Punkt scheitert der Upload immer noch. Ich habe jetzt 7 versuche unternommen die Lautstärkebegrenzung richtig einzustellen:
"Fehlermeldung im System: Der Lautheitspegel des Audiosignals liegt außerhalb des zulässigen Wertes. ( -23LUFS)! Festgestellt wurden -20 LUFS."

Leider gibt nur die "Computer sagt Nein" Rückmeldung und keinen Ansprechpartner. Hat jemand von euch noch eine Einstellung, die klappen könnte?

Diese letzte Version des Videos ist wie folgt eingestellt: "Normalize Audio Mode: ITU-R BS,1770-1 > Target Loudness -23 LKFS"
Der Loudness Standard ist EBU R128, nicht ITU-R BS,1770-1

Alternativ miss mal Dein Audio mit diesem Plugin:
https://youlean.co/youlean-loudness-meter/

Die technischen Anforderungen vom ORF (sind deckungsgleich mit den deutschen Sendern):

SENDEMATERIAL
Anlieferung über die Homepage der ORF-Enterprise (enterprise.ORF.at), Bild- und Tonträger im HD-Format INTERLACED (nicht progressiv).

* XDCAM_HD_422
* Container: MXF OP1A
* 1920x1080 50i / 50 Mbit/s
* Audio: 8 AES Audiotracks/mit je einem Audiokanal /24 Bit
* Aussteuerung nach EBU-Norm R128
* Programm-Lautheit: -23 LUFS +/- 0,5 LU
* Maximum Short Term Lautheit: -18 LUFS (= +5 LU relativ)
* Maximum True Peak Pegel: -3dBTP (=dBFS gemessen mit Oversampling True Peak Meter)
* Start Time Code 00:00:00:00

Space


Antwort von GaToR-BN:

Vielen Dank!

Die Einstellung EBU habe ich gefunden. Was muss ich für "Short Term Loudness maximal -18 LUFS (+5LU)" und -23 LUFS dort einstellen? Hier das Auswahlfeld als Grafik.

Dann hoffe ich, dass es dan endlich passt..

Space


Antwort von freezer:

Bei Target Level sollte -3 dBTP stehen.

Aber Du kannst mir gerne den exportieren Spot schicken und ich schaue nochmals drüber.

Upload hier:

https://laufbildkommission.wetransfer.com

Space


Antwort von soulbrother:

freezer hat geschrieben:
.......
Die technischen Anforderungen vom ORF (sind deckungsgleich mit den deutschen Sendern):

SENDEMATERIAL
Anlieferung über die Homepage der ORF-Enterprise (enterprise.ORF.at), Bild- und Tonträger im HD-Format INTERLACED (nicht progressiv).
.....
Also noch immer interlaced - ich hab in den späten 70ern den Beruf des R.+FS Technikers gelernt, ja da war das noch etliche Jahre üblich ;-)
Aber hey, wir haben schon 2024!

Space



Space


Antwort von GaToR-BN:

Wieder wurde der Film abgelehnt. Im Gespräch mit RTL konnte mir man auch nicht helfen. "Resolve ist ja ein kostenloses ... "

Ich tippe darauf, dass der Fehler an der Umwandlung der Stereospuren zu zwei Monospuren etwas schiefgegangen ist.
Da habe ich einfach aus den 4 Tonspuren einen Compount-Clip gemacht und auf beide Monospuren verteilt.

Ich habe es dir mal hochgeladen. Wäre toll eine Lösung hinzubekommen. Danke für deine Zeit bzw. euer Feedback.

Space


Antwort von freezer:

GaToR-BN hat geschrieben:
Wieder wurde der Film abgelehnt. Im Gespräch mit RTL konnte mir man auch nicht helfen. "Resolve ist ja ein kostenloses ... "

Ich tippe darauf, dass der Fehler an der Umwandlung der Stereospuren zu zwei Monospuren etwas schiefgegangen ist.
Da habe ich einfach aus den 4 Tonspuren einen Compount-Clip gemacht und auf beide Monospuren verteilt.

Ich habe es dir mal hochgeladen. Wäre toll eine Lösung hinzubekommen. Danke für deine Zeit bzw. euer Feedback.
Hab Dir eine Emailantwort geschickt.

Space


Antwort von MK:

Die mögen keine Audiogruppen sondern stumpf 8 einzelne Monokanäle in der Datei.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

GaToR-BN hat geschrieben:

Da habe ich einfach aus den 4 Tonspuren einen Compount-Clip gemacht und auf beide Monospuren verteilt.
Warum machst du sowas? Kein Wunder wenn du damit durch die QC rasselst.

Space


Antwort von GaToR-BN:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
GaToR-BN hat geschrieben:

Da habe ich einfach aus den 4 Tonspuren einen Compount-Clip gemacht und auf beide Monospuren verteilt.
Warum machst du sowas? Kein Wunder wenn du damit durch die QC rasselst.
Weil ich einfach keine bessere Lösung gefunden habe, wie ich eine Stereo-Spur auf zwei Monospuren auf zwei Tracks zu bekommen. Dann ist der Track Mono - aber das Piano und den Sprechen waren es auch vorher. Vielleicht liegt darin der viel zu hohe Pegel begründet.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Mach zwei neue Busse auf.

Piano (ich nehme an das war Stereo) L auf Bus 1 routen - rechts auf Bus 2
Sprecher (Mono) auf beide Busse routen. Und ja, das wird natürlich lauter, also vorher etwas runter drehen.

Bei der Ausgabe statt Spur 1+2, Bus 1+2 auswählen (plus die leeren Spuren 3-8 natürlich).

Wobei ich sagen muß, daß das ne seltsame Anforderung vom Sender ist.

Space


Antwort von Pianist:

Ist der Standard nicht so, dass auf 1 und 2 die Sende-Stereomischung ist und auf 3 und 4 die Stereo-IT-Version, also alles ohne Musik und Sprecher?

Matthias

Space


Antwort von MK:

Pianist hat geschrieben:
Ist der Standard nicht so, dass auf 1 und 2 die Sende-Stereomischung ist und auf 3 und 4 die Stereo-IT-Version, also alles ohne Musik und Sprecher?

Matthias
Aber trotzdem als einzelne Monokanäle und nicht als Stereogruppen.

Space


Antwort von Pianist:

Ja, genau!

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

Bei mir ist es meistens
1+2 Stereomischung mit allem
3+4 Dialoge
5+6 Atmo/FX
7+8 Musik

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


iasis Wunsch geht in Erfüllung: Erstes? Objektiv mit eingebautem Wireless Focus vorgestellt
Atem Mini Pro - Lüfterpoltern & später absolute Stille !?
Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
Irrtümlich Sequenz auf eine Spur "zusammen gefallen" :-(
Sound Devices 888: Neuer portabler Profi Mixer-Rekorder mit 16 Kanälen
auf mehreren Kanälen übers Internet aufnehmen
Linux VDR: Kein EPG bei neuen Kanälen
störung HTPC Streifen auf gewissen Kanälen
Resolve: Audiomonitoring einzelner Spur des Quellclips möglich?
Deutscher Kamerapreis 2019: Die Gewinner
Deutscher Kamerapreis ehrt Sophie Maintigneux
Abgeschnitten - bester deutscher Film seit Jahren
Deutscher Kamerapreis 2023
Deutscher Videorecorder fuer die Ukraine?
Kein Empfang deutscher Sender, kommt mir spanisch vor...
DVB-T ZDF - Wieso zweimal deutscher Stereo-Sound?
Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
Sound Devices Scorpio: mobiler 32-Kanal, 36-Spur Mixer-Recorder - PIX-E Serie ist eingestellt // NAB 2019




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash