Logo Logo
/// 

Conrad The Bavarian - Movie - Indiegogo Projekt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von Huckbros:


Hallo Freunde der schaurig-grellen Unterhaltung,
wir haben es getan. Unser erstes Indiegogo-Projekt steht in den Startlöchern.
Eine kranke 30+ Minuten Action-Splatter-Komödie im Stil von "Machete", "Planet Terror" und "Hobo With A Shotgun" trifft "Inglorious Basterds".

Wir danken euch schon mal "gewaltätig" für jeden Besuch oder Support der Kampagne.

Conrad The Bavarian - Indiegogo
https://www.indiegogo.com/projects/conr ... -the-movie

Superman With a GoPro - Conrad-style spoof
... ture=share

Huckbros - Demo Reel
... 76&index=1

Grüße
Huckbros



Antwort von Frank Glencairn:

Ohh - Uhhh

Der Typ in dem Clip ist mir nach 30 Sekunden derart auf den Sack gegangen....

Ich weiß nicht ob sowas zielführend ist.

...und das Demoreel (Videocopilot - einmal alles mit allem) ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Na ja, jedem das seine - viel Glück damit Jungs.



Antwort von Frank B.:

Das wird mit Sicherheit sehr erfolgreich alles.

Alles, was mir nicht gefällt und worüber ich nicht lachen kann, wird sehr erfolgreich und die Massen pissen sich vor Lachen darüber in die Hosen.

Also, eure Erfolgsaussichten sind gut.





Antwort von Huckbros:

Ohh - Uhhh

Der Typ in dem Clip ist mir nach 30 Sekunden derart auf den Sack gegangen....

Ich weiß nicht ob sowas zielführend ist.

...und das Demoreel (Videocopilot - einmal alles mit allem) ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Na ja, jedem das seine - viel Glück damit Jungs.

1. Wir benutzen Videocopilot nur, weil wir das alles ohne Budget gemacht haben...... darum wollen wir Geld zusammen bekommen um das alles noch besser zu machen.

2. Die "Asylum" Filme sind mega schlecht von den Effekten... da sind wir um Längen besser.

3. Deutschland ist einfach nicht bereit für so einen Filme... ich habe das jetzt so vielen Leuten und Produzent vorgestellt, aber die könne mit so einem Film nichts anfangen.

Grüße
Robin



Antwort von Jott:

Tatsächlich?



Antwort von Frank Glencairn:



3. Deutschland ist einfach nicht bereit für so einen Filme... ich habe das jetzt so vielen Leuten und Produzent vorgestellt, aber die könne mit so einem Film nichts anfangen.

Sei mir nicht böse Robin, aber frag dich mal warum das so ist.

Ich höre den Satz mit "nicht bereit für..." von vielen "Künstlern" als Ausrede, wenn sie nicht willens oder in der Lage sind was herzustellen, das eine Zielgruppe findet.

Es muß ja nicht immer der breite Massengeschmack oder der kleinste gemeinsame Nenner sein, aber die Nische muß wenigstens so groß sein, daß du außer dir und deinen Kumpels noch ein paar andere Leute begeistern kannst.

Als Filmemacher ist es deine Pflicht, dein Publikum zu unterhalten, und nicht die Pflicht des Publikums, sich deinem Geschmack anzupassen.



Antwort von Gabriel_Natas:

Das Projekt hat ein paar eindeutige Probleme:

1. Ihr kopiert eine Kopie. Planet Terror, Machete, Hobo with a Shotgun, das sind Hommagen an die Exploitationfilme der 70er und 80er Jahre. Ihr macht im besten Fall eine Hommage an die Hommage.

2. Splatterfilme brauchen echte Effekte, kein CGI.

3. Was ist die Story? Der 10 Minuten-'Trailer' ist zu lang und langweilig. Bisher scheint ihr nur Gewalt machen zu wollen. Alle Grindhouse-Trailer erzählen auch eine Story und sind nicht nur Action.

4. Das Komische an den Exploitation-Filmen ist, dass sie sich ernst nehmen. Machete/Planet Terror greift das auch auf. Die Charaktäre sind 'real', die Welt in der sie sind ist nur komplett abgefucked und die Charaktäre reagieren darauf. Wurfstern-Bretzel, NInja-Spargel, das ist eher Witzniveau Nackte Kanone oder Scary Movie 4.

5. "Schauspiel" weit übertrieben. Machete wirkt, weil die Figuren ernst sind und nicht auf übertrieben lustig machen. Selbst in den krassesten Fake Grindhouse Trailern wie Werewolf Women of the SS hat man Charaktäre, die ernst zu nehmen sind. --> was wieder auf Punkt 1 zurückzuführen ist. Ihr macht die Kopie einer Kopie. Exploitation Filme waren keine Splatter-Komödien. Man sollte so einen Film nicht als Komödie konzipieren, sondern ernsthaft.
Ein gewollt alberner Exploitation Film funktioniert kaum.
Die Originale waren so schlecht, dass sie schon wieder Lustig sind, aber nicht mit absicht. Es absichtlich schlecht zu machen wird aber nur einen schlechten Film machen.

Euer Konzept ist nicht Machete meets Ingloriuos Bastards sondern Scary Movie 5 trifft Asylum.
Flacher, alberner Humor mit CGI-Splatter.

Und dafür gibt es nur ein sehr sehr kleines Publikum.
Wer Albernheiten wie Ninja-Bretzel lustig findet, der will keine Splatter-Effekte. Wer Splatter-Effekte cool findet, der will keinen auf albern gemachten Film.

Ich kann mich natürlich auch irren und hoffe für euch, das ihr euer Publikum finden werdet :).



Antwort von darth_brush:

Dieser Gore-Effekt ist nett gemacht. Für eine Grindhouse-Hommage sogar ziemlich gut. Aber das sollte eigentlich ein Stilmittel sein. Ihr setzt das am laufenden Band ein, dass es einem nach 20 Sekunden schon ordentlich reicht. Im Punkto Steigerung tut ihr euch dann schwer.

Auch wirken die Schauspieler... unreif. Das Video wird vielleicht bei eurem Freundeskreis Anklang finden, aber ausstehende können mit den Typen nicht viel anfangen.



Antwort von EricZ:

die effecte sind einfach nur der hammer!
wünsche euch viel erfolg!!!!!!!!



Antwort von DWUA:

die effecte sind einfach nur der hammer!
wünsche euch viel erfolg!!!!!!!!
Wir waren mit allen bisherigen Vorpostern, -gleich aus welcher Perspektive-,
in völliger Übereinstimmung und geben (dir, Huckbros) folgendes zu bedenken:
Der (intellektuelle/emotionale) Ansatz ist veraltet, altmodisch.
Die Effekte sind längst überholt und am Fließband langweilig.
(Quatsch-Comedy-Club ist dazu unpassend.)

Oben wurde schon gefragt nach dem Zielgrüppchen.
Wer Herumgeballere mag, guckt nicht tatenlos zu, sondern massakriert
schon längst selbstbestimmt auf eigenen Wegen und auf "eigene Faust..."
...ääh (Panzerfäustchen) je nach Belieben.
Deren Motto: "Mittendrin statt nur dabei"!

Dein Clip (filmerische Mittelchen) reißt die nicht vom Hocker.
Dem, was einst als "brutal" im Sinne von
http://de.wikipedia.org/wiki/Splatterfilm
verkauft wurde, kannst du deshalb nicht mehr entsprechen,
weil das längst passé ist und du uns lediglich zum wiederholten
"Nur Dabei Bleiben" animieren willst...

"Schaurig-grell, kranke Action..."
Du hast es anfangs ja selbst so beschrieben.

Vielleicht demnächst mal etwas weniger "schrullig"?
Geht bestimmt...

;)



Antwort von Huckbros:

Das Projekt hat ein paar eindeutige Probleme:

1. Ihr kopiert eine Kopie. Planet Terror, Machete, Hobo with a Shotgun, das sind Hommagen an die Exploitationfilme der 70er und 80er Jahre. Ihr macht im besten Fall eine Hommage an die Hommage.

2. Splatterfilme brauchen echte Effekte, kein CGI.

3. Was ist die Story? Der 10 Minuten-'Trailer' ist zu lang und langweilig. Bisher scheint ihr nur Gewalt machen zu wollen. Alle Grindhouse-Trailer erzählen auch eine Story und sind nicht nur Action.

Zu Punkt 1.
Das haben wir nur geschrieben das sich Leute was darunter vorstellen können... wenn ich da jetzt anfange Exploitationfilme der 70er und 80er Jahre aufzähle, dann können sich noch weniger Leute was vorstellen

Zu Punkt 2.
Alles was man bisher gesehen hat, haben wir in den letzten Jahren erstellt und das ohne Budget.
Für das Projekt haben wir schon einen Mann der "Traditional gore-effecte" macht. Aktuell für den Film "Stung"

Link:
https://www.facebook.com/teptec

Stung Link:
http://badassdigest.com/2013/11/04/upco ... rst-still/

Zu Punkt 3.
Wenn man die Projekt Seite durchliest, steht da auch die Story... im Video geht es doch nicht um die Story, es zeigt einfach was wir schon alles gemacht haben.

Story:
The world knows the place as "Schloss Bellevue" in germany. But under this noble spot lies the hidden realm of Castle Wulfenstein. An evil place where old Hitler is just about to choose himself a new place of retirement.

But bad for him... the house of his choice is located in the small and unsusceptible town of Sasbach. The very home of Conrad, Conrad the Bavarian! And this man knows how to handle with shit. Especially with dirty nazi-scum!

After one of Hitlers henchman name of "Clawfinger" barely survives the failed takover attempt of the house, the forking Führer occupies the small town declares war against Conrad and the residents. And by doing that, he releases his worst nightmares in black magic and futuristic warfare against the peaceful town...

...but not without resistance!



Antwort von Gabriel_Natas:

Das Projekt hat ein paar eindeutige Probleme:

1. Ihr kopiert eine Kopie. Planet Terror, Machete, Hobo with a Shotgun, das sind Hommagen an die Exploitationfilme der 70er und 80er Jahre. Ihr macht im besten Fall eine Hommage an die Hommage.

2. Splatterfilme brauchen echte Effekte, kein CGI.

3. Was ist die Story? Der 10 Minuten-'Trailer' ist zu lang und langweilig. Bisher scheint ihr nur Gewalt machen zu wollen. Alle Grindhouse-Trailer erzählen auch eine Story und sind nicht nur Action.

Zu Punkt 1.
Das haben wir nur geschrieben das sich Leute was darunter vorstellen können... wenn ich da jetzt anfange Exploitationfilme der 70er und 80er Jahre aufzähle, dann können sich noch weniger Leute was vorstellen

Zu Punkt 2.
Alles was man bisher gesehen hat, haben wir in den letzten Jahren erstellt und das ohne Budget.
Für das Projekt haben wir schon einen Mann der "Traditional gore-effecte" macht. Aktuell für den Film "Stung"

Link:
https://www.facebook.com/teptec

Stung Link:
http://badassdigest.com/2013/11/04/upco ... rst-still/

Dann nehmt dieses 10 Minuten-Video raus, denn es ist im Grunde genommen alles, was man nicht in einem Splatter-Fest haben will ^^. Ich mein, ihr könnt euch bei Youtube ja die Statistiken für das Video anschauen, ab wann die Leute ausgestiegen sind.

Denn die Leute schauen sich das an und dann schalten sie weg und lesen nicht die Beschreibung, die weiter unten steht. Ich wage zu behaupten, ohne diesen 8 min. Clip ganz oben auf der Indigo-Seite hättet ihr schon mehr Geld zusammen ;).

Macht lieber einen 30sekunden Clip, so wie es wirklich später im Film aussehen soll und nicht einen 8 Minuten Clip mit Footage, dass nicht das wiederspiegelt, was ihr mit dem Geld machen wollt.

Und dann packt man weiter unten Videos oder Links zu Videos von euren bisher vollendeten Projekten.



Antwort von darth_brush:

Die CGI Elemente sind ja ok. Aber nicht so viel. Nach dem dritten "Kill" sieht man einfach, dass es CGI ist. Teilweise immer der selbe Blutspritzer.

Der klassische Grindhouse-Film ist nicht nur Splatter und Nonsense. Eigentlich sind die 70er Jahre Filme Bier-ernst, entwickeln dadurch ihren Charme.



Antwort von kundesbanzler:

Die CGI Elemente sind ja ok. Aber nicht so viel. Nach dem dritten "Kill" sieht man einfach, dass es CGI ist. Teilweise immer der selbe Blutspritzer.
Um mal die Terminologie gerade zu rücken: die Blutspritzer sind (zumindest in den 8,5s die ich geguckt habe) eben nicht CGI, sondern Footage - gerade deswegen sind sie weitgehend so redundant und unpassend.

Mag pedantisch klingen, ist aber was Produktion und Ergebnis angeht ein enormer Unterschied.



Antwort von Mr.BBling:

Also ich finds schon recht amüsant..."s is halt grober Trash...liebevoll gemacht und der Dreh war bestimmt auch sehr lustig...

...aber nen ganzen Film hier von?! PUH...

Was habt ihr denn für ein Equipment? Schaut schon sehr "Videolike" aus...und den ein oder anderen Effekt würde ich eher nicht als VFX machen sondern eher als Special FX...eigentl. die meisten...schaut einfach geiler aus wie ich finde - wenn schon VFX dann richtig!

Aber mit dem richtigen Equipment und den Leuten die sich damit auskennen dahinter könnte es luschtig werden ;-)

LG



Antwort von Anne Nerven:

No Budget... ?!?! Is klar.

Einen der www-Tips zum Kunstblut-Selbermachen lesen, kostet nicht einen Cent. Blut ist nunmal ist Voraussetzung für die Eingliederung in das Genre "Splatter" oder auf deutsch "Spritzen". Nicht diese Vorabendserie-Schussverletzungs-Tröpfchen aus der Dose. Sowas sieht man mittlerweile in Filmen mit Yvonne Catterfeld und Howard Carpendale sein Sohn.

Nach dem Kauf dann Birne einschalten oder www-Großhirn fragen, wie man das Zeug literweise aus Augen, Mund, offenem Brustkorb, Rosette und abgetrennten Gliedmaßen spritzen lassen kann. Kostet ebenfalls nichts. Ggfs www-Großhirn nach "Arm effektvoll abhacken" und "Torso selber bauen" durchforsten. Ich hab noch so eine Arm-Attrappe, die man aus dem Kofferraum hängen lassen kann. Die würde ich euch für 59 ach komm, für 29,- Euro/WE vermieten.

Wenn ihr den Blutrausch atmosphärischer als eine RTL3-Garten-Doku zeigen wollt, einfach im Verleih 5 Lampen mit zwei, drei Flags mieten und solange rumprobieren bis es gruselt. Das kostet allerdings ca 100,- für ein WE.

Wenn sich jedes Opfer an den Produktionskosten beteiligt, dann könntet ihr richtig was reißen und müsstet euch nicht immer mit "kein Budget" rausreden.



Antwort von Nathanjo:

Hachja, das Slashcam-Forum: Der Hort der Negativität. Ist manchmal fast so schlimm wie YouTube-Kommentare hier, nur dass die meisten ihrem unnötigen Hass (mehr oder weniger) eloquent Ausdruck verleihen, wo bei YouTube dann eher die Schimpfworte fallen.

Es ist halt ein sehr spezieller Stil, der mir persönlich auch nicht so super gefällt. Die Effekte finde ich aber vollkommen kompetent umgesetzt für das, was es sein soll und der Spaß an der Sache ist auf jeden Fall zu sehen. Und bei der Anzahl der Abonennten scheint es durchaus ein Publikum zu geben, egal wie ihr hier rumätzt.

Meine Kritik wäre eher an die Höhe des erhofften Budgets adressiert: Wenn man mal kalkuliert, dass vielleicht 50% eurer Abonennten bei YouTube so die "Kernfans" sind. Oder sagen wir einfach, ALL eure Abonennten sind große Fans. Dann müssten immernoch alle MEHR als einen Euro zahlen oder ein Großteil wirklich große Summen. Oder extrem viele externe Nicht-Fans plötzlich auf diesen sehr speziellen Stil aufspringen. Das ist dann eher unrealistisch... aber man wird's am Ende der Kampagne sehen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Artefaktes bei Movie Maker Cut Stellen, bereits im Projekt Vorhaben?
Bavarian Broadcast Convention 2017 -- kostenlose Fachmesse in München (11. und 12.10.)
Aktuelle Conrad Werbung.
Wie man erfolgreich seinen Film Crowdfunded - kostenloser Indiegogo Ratgebe
Guillermo del Toro unterstützt Erstlings-Filmprojekt auf Indiegogo
Wilkommen zurück! VEGAS Movie Studio 14, Platinum und Movie Studio 14
HFF München-Projekt: Filmtonassistent*in für das Projekt BEATS
http://www.conrad.de/ce/de/product/874072/Aufruest-Set-Intel-E5700-4GB-WLAN-Stick/SHOP AREA 36880&promotionareaSearchDet
Der ehrlichste Weihnachtsspot der Welt | Conrad
Projekt in Projekt öffnen?
Movie Violence Done Right
Movie Posters
Movie Maker
Pinnacle Movie box
The Simpsons movie references
Quick Time Movie
Top 12 Movie Songs
How to Cut a Movie Trailer
Dangerous Waves (movie opening)
Windows Movie Maker 2 - DV AVI
Movie im Real-Format umwandeln?
How Martin Scorsese Directs a Movie?
Vogelfrauen (Road Movie | 22 Minuten)
Speichern von Movie-Trailern
Zoom Canon für Movie
Digital-8mm Home movie

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen