Infoseite // Camcorder mit Wasserschaden - Kann man das reparieren ?

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von klaus:


Hallo,

mir ist im Urlaub mein Camcorder (;Sony DCR-HC23E) ins Wasser gefallen.
Es war wohl kein Salzwasser und das Wasser ist durch die Tasche
eingedrungen, also eher kein Schlamm dabei.

Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.

Das Wasser ist im Objektiv, im Sucher, im LCDisplay und wahrscheinlich
auch sonst überall.

Gruss
Klaus



Space


Antwort von Michael Spohn:

klaus schrieb:
> Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
> einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.

Nur mal am Rande: Etwas ergibt einen Sinn, oder es hat einen Sinn, aber
Sinn wird nicht gemacht. Das ist einer der furchtbarsten
Modeanglizismen, die es gibt ... ;-)

> Das Wasser ist im Objektiv, im Sucher, im LCDisplay und wahrscheinlich
> auch sonst überall.

So etwas nennt sich "wirtschaftlicher Totalschaden". Es würde leider
mehr als den Zeitwert des Gerätes kosten, weil alles zerlegt,
getrocknet, gereinigt und gefettet werden müßte. Und Arbeitszeit ist
sehr teuer.

--
Tschüß
Michael


Space


Antwort von Detlef Wirsing:

Michael Spohn schrieb:

> klaus schrieb:
> > Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
> > einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.
>
> Nur mal am Rande: Etwas ergibt einen Sinn, oder es hat einen Sinn, aber
> Sinn wird nicht gemacht. Das ist einer der furchtbarsten
> Modeanglizismen, die es gibt ... ;-)

Ist, soweit ich weiß, inzwischen in den Duden aufgenommen worden und
damit offiziell in die deutsche Sprache eingegangen.

> > Das Wasser ist im Objektiv, im Sucher, im LCDisplay und wahrscheinlich
> > auch sonst überall.
>
> So etwas nennt sich "wirtschaftlicher Totalschaden". Es würde leider
> mehr als den Zeitwert des Gerätes kosten, weil alles zerlegt,
> getrocknet, gereinigt und gefettet werden müßte. Und Arbeitszeit ist
> sehr teuer.

Es sei denn, die Kamera war extrem teuer.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef


Space


Antwort von Frank Hucklenbroich:

Am 12 Sep 2006 03:45:44 -0700 schrieb klaus:

> mir ist im Urlaub mein Camcorder (;Sony DCR-HC23E) ins Wasser gefallen.
> Es war wohl kein Salzwasser und das Wasser ist durch die Tasche
> eingedrungen, also eher kein Schlamm dabei.

Wasser drinnen ist übel, das dürfte ein ziemlicher Aufwand sein. Ich hatte
vor vielen Jahren mal einen Schaden an einem Sony-Camcorder, der in den
Schlamm gefallen war - da war allerdings kein Wasser drin, sondern "nur"
der Schlamm außen an den Knöpfen und einige mechanische Teile verzogen.
Habe ich damals bei Sony richten lassen. Ist aber 15 Jahre her, und da
waren Camcorder noch ziemlich teuer (;und robust).

> Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
> einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.

Frag halt mal bei Sony. Möglich ist so einiges. IIRC kann man die Geräte
wieder fit machen, indem die nassen Teile in eine Alkohol (;oder
Reinigungsbenzin?) Lösung einlegt, um so die Korrosion zu verhindern.

> Das Wasser ist im Objektiv, im Sucher, im LCDisplay und wahrscheinlich
> auch sonst überall.

Objektiv und Sucher ist nicht das Problem, das kann man öffnen und trocknen
lassen. LC-Display ist vermutlich nicht mehr zu retten.

Frag am besten mal direkt bei Sony, was da geht und ob sich das lohnt.

Grüße,

Frank


Space


Antwort von Frank Hucklenbroich:

Am Tue, 12 Sep 2006 15:01:35 0200 schrieb Detlef Wirsing:

> Es sei denn, die Kamera war extrem teuer.

Die Sony DCR-HC23E kostet um die 300,00 EUR. Also nicht unbedingt so teuer.

Grüße,

Frank


Space


Antwort von Ralf Handel:

"klaus" schrieb im Newsbeitrag
Camcorder mit Wasserschaden - Kann man das reparieren ?###

>Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
>einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.

ein fall für den wertstoffhof

CU Ralf



Space


Antwort von Detlef Wirsing:

Frank Hucklenbroich schrieb:

> Am Tue, 12 Sep 2006 15:01:35 0200 schrieb Detlef Wirsing:
>
> > Es sei denn, die Kamera war extrem teuer.
>
> Die Sony DCR-HC23E kostet um die 300,00 EUR. Also nicht unbedingt so teuer.

Ich habe das vor ewigen Zeiten mal bei einer Spiegelreflexkamera Nikon
F2AS machen lassen. Die Kosten lagen mit etwa 300 DM noch im grünen
Bereich, zumal mein Händler sie am nächsten Tag selbst nach Düsseldorf
zu Nikon mitgenommen hat und ich sie nach 4 Tagen zurück hatte. Das
Gehäuse kostete damals allerdings etwa 1500 DM.

Heute wäre das bestimmt nicht mehr zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef


Space


Antwort von Günter Hackel:

klaus schrieb:
> Hallo,
>
> mir ist im Urlaub mein Camcorder (;Sony DCR-HC23E) ins Wasser gefallen.
> Es war wohl kein Salzwasser und das Wasser ist durch die Tasche
> eingedrungen, also eher kein Schlamm dabei.
>
> Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
> einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.
>
> Das Wasser ist im Objektiv, im Sucher, im LCDisplay und wahrscheinlich
> auch sonst überall.

Hallo
wenn Du das Ding danach nicht versucht hast, anzuschalten, ist es
möglicherweise zu retten. Hast Du ihn aber angeschaltet, klopp ihn in
die Tonne denn dann sind sicher viele Bauteile durch Kurzschlüsse
beschädigt. Ganz billig ist aber eine Reparatur nicht denn es muss doch
eine Menge Feinmechanik gereinigt werden.
Selbstversuch nach dem Motto: Schlimmer kanns kaum werden ...
Teile des Gehäuses demontieren (;genau(;!) merken, welche Schraube wohin
kommt) und das Gerät in den Backofen legen. Bei möglichst niedriger
Hitze (;max 60Grad) und am besten mit Umluft ca 2 Stunden trocknen
lassen. Dann würde ich versuchen, die Bandführungen und die Kopftrommel
mit einem Lederläppchen zu reinigen (;am besten mit Holzspateln die mit
Leder beklebt sind. (;wo gibts die eigentlich zu kaufen??)
Viel Glück
gh


Space


Antwort von klaus:

Hallo,

vielen Dank fuer die vielen Hinweise (;zum Camcorder und dazu ob so eine
Formulierung Sinn macht ;-) ).

Bei Sony habe ich angefragt, die verweisen aber nur auf den
Servicedienstleister und der bietet nur einen Kostenvoranschlag gegen
Geld an - ich befuerchte ja, das das alles nicht mehr zu retten ist und
dass die Arbeitszeit wirklich teurer wird als der Neupreis.

Gruss
Klaus



Space



Space


Antwort von Michael Spohn:

Detlef Wirsing schrieb:
> Frank Hucklenbroich schrieb:
>
>> Am Tue, 12 Sep 2006 15:01:35 0200 schrieb Detlef Wirsing:
>>
>> > Es sei denn, die Kamera war extrem teuer.
>>
>> Die Sony DCR-HC23E kostet um die 300,00 EUR. Also nicht unbedingt so teuer.

Tut trotzdem weh, wenn 300 EUR einfach so futsch sind.

> Ich habe das vor ewigen Zeiten mal bei einer Spiegelreflexkamera Nikon
> F2AS machen lassen. Die Kosten lagen mit etwa 300 DM noch im grünen
> Bereich, zumal mein Händler sie am nächsten Tag selbst nach Düsseldorf
> zu Nikon mitgenommen hat und ich sie nach 4 Tagen zurück hatte. Das
> Gehäuse kostete damals allerdings etwa 1500 DM.

Dann ist die Relation ja noch gewahrt.

> Heute wäre das bestimmt nicht mehr zu bezahlen.

Bei einer Spiegelreflex ist auch nicht ganz so viel Elektronik drin.
Eine uralte Rollei hat bei mir sogar mal ein Salzwasserbad überlebt,
ohne daß etwas passiert ist. Ich habe sie einfach nur *sehr* lange
trocknen lassen.

Bei der ganzen Elektronik und der Mechanikteile in Videokameras würde
ich den Arbeitsaufwand doch sehr viel höher ansetzen als bei einer SR.

--
Tschüß
Michael


Space


Antwort von Michael Spohn:

Ralf Handel schrieb:
> "klaus" schrieb
>
>>Hat jemand Erfahrung ob es Sinn macht so was zur Reparatur
>>einzuschicken, oder ist da eh nix mehr zu wollen.
>
> ein fall für den wertstoffhof

Oder vorher noch bei Ebay probieren :-)

--
Tschüß
Michael


Space


Antwort von Michael Spohn:

klaus schrieb:
> vielen Dank fuer die vielen Hinweise (;zum Camcorder und dazu ob so eine
> Formulierung Sinn macht ;-) ).

Es "macht" offensichtlich keinen Sinn mehr, Leuten zu sagen, daß schon
die Talking Heads gesungen haben: "Stop making sense!" ;-)

Bevor Du sie gleich wegwirfst, versuch's einfach mal mit Zerlegen, so
weit wie Du kommst. Dann lange genug trocknen lassen. Hinterher wieder
zusammensetzen und einschalten. Vielleicht hast Du ja Glück.

Ansonsten: Ebay :-)

--
Tschüß
Michael


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sinnmachen (was: Camcorder mit Wasserschaden - Kann man das reparieren ?)
Was ist das kreativste, verrückteste das man mit den BR "Standard" sachen machen kann?
Unterwassergehäuse -> wasserschaden
Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?
Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?
Kann man mit JEDEM Rechner dank Proxies 4k schneiden?
Merge & Cut mit TMPGenc (was: Wie kann man zwei Filme hintereinanderhaengen?)
Kann man mit der Karte vernünftig capturen?
OT: Box mit der man Dolby Sound "darstellen" kann
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
Mit welcher Schaltung / Gerät kann man ein Video-Composite-Signal invertieren ?
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
Kann man "Live Photos" per QR-Code, usw. teilen
Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
Brauche dringend eure Hilfe. Kann man diese streifen wegbekommen?




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash