Logo Logo
/// 

Camcorder-Suche: Noch niedrigere Anforderungen gibt es scheinbar nicht... :)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von Gore:


Hallo, liebe Leute.

Ich bin auf der Suche nach einem kompakten Camcorder. Die Anforderungen sind wahrscheinlich so ziemlich die niedrigsten, die man sich vorstellen kann: Es soll nur eine sitzende Person in einem geschlossenen Raum aufgenommen werden, die etwas erzählt. Diese Person erzählt etwas zu verschiedenen Themen, was dann bei Youtube hochgeladen werden soll. Daher würde z.B. 720p/25 schon ausreichen. Ein guter ZoomZoom im Glossar erklärt ist nicht erforderlich. Draußen gedreht wird nicht. Die Kamera soll an einem Fleck im geschlossenen Raum auf dem Stativ stehen. Wäre fein, wenn dieser Camcorder vorne ein recht gutes Mikro hat, damit man die sprechende Person im Raum gut hört. Dies würde schon reichen. Aufwändige Farbkorrekturen werden nach dem Dreh nicht stattfinden. Es muss daher auch kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt sein, weil 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt völlig ausreicht. Geschnitten wird auf einer (älteren, damals gekauften) Version von Premiere Pro. Das war schon alles.

Nun habe ich überlegt, dass so etwas ja eigentlich Minimalanforderungen sind, oder? So etwas sollte doch so ziemlich jeder kompakte Camcorder von heute hinbekommen. Oder gibt es da etwas, was ich selbst bei diesen Minimalanforderungen vergessen habe?

Vielen Dank schon mal an euch. :)



Antwort von Jott:

Kann jeder Camcorder. Du kannst auch problemlos ein neueres Smartphone nehmen für so was.

Nur Ton und Licht hast du vergessen. Ton direkt vom Camcorder klingt unterirdisch (ein externes Mikro muss so nahe wie möglich an den Sprecher), und ohne Gestaltungslicht werden die Protagonisten aussehen wie auf Polizeifotos nach der Verhaftung.

Probier's aus.



Antwort von Gore:

Habe ich mir schon gedacht, dass das jeder Camcorder kann. Ich wusste allerdings nicht, dass der Ton der Camcorder so schlecht ist. Danke für den Hinweis.





Antwort von dienstag_01:

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich schon mal einen Camcorder in der Hand, der ausschließlich automatischen Focus hatte. So einen würde ich für Interviews (o.ä.) nicht empfehlen. Von daher: sooooo niedrig scheinen die Anforderungen nicht zu sein ;)



Antwort von Gore:

Ah okay. Mein Gedanke war folgender: Kamera im Wide-Modus stehen lassen, also gar nicht erst in den ZoomZoom im Glossar erklärt gehen, da es nicht erforderlich ist. Person auf der Couch manuell scharfstellen, Aufnahme starten und die Kamera dann einfach auf dem Stativ stehen lassen. Wenn die Person auf der Couch mit Quatschen fertig ist, wird die Aufnahme zwei, drei Sekunden danach gestoppt und der Inhalt der Speicherkarte wird dann auf den PC übertragen.



Antwort von dienstag_01:


Ah okay. Mein Gedanke war folgender: Kamera im Wide-Modus stehen lassen, also gar nicht erst in den ZoomZoom im Glossar erklärt gehen, da es nicht erforderlich ist. Person auf der Couch manuell scharfstellen, Aufnahme starten und die Kamera dann einfach auf dem Stativ stehen lassen. Wenn die Person auf der Couch mit Quatschen fertig ist, wird die Aufnahme zwei, drei Sekunden danach gestoppt und der Inhalt der Speicherkarte wird dann auf den PC übertragen.

Genau. Aber wie gesagt, manuell gibt es nicht bei allen Cams.



Antwort von Gore:

Mmmh, habe ich auch gerade gemerkt, nachdem ich mir nun Testvideos (mit Kommentar) einiger preisgünstiger Kandidaten angesehen habe...



Antwort von Jott:


Ich wusste allerdings nicht, dass der Ton der Camcorder so schlecht ist.

Hat mit dem Camcorder gar nichts zu tun. Ein Mikrofon muss immer direkt an die Person. Ansteckmikro am Kragen oder Richtmikro von oben (Mikroständer). Der Camcorder selbst nimmt aus dem notwendigen Abstand viel zu viel Raumgeräusche und Hall mit auf. Unser Gehirn kann diese Geräusche ausblenden, ein Aufnahmegerät aber nicht. Ist nun mal so. Sobald gesprochen wird, ist Ton immer schwieriger als Bild.



Antwort von Gore:

Alles klar! :)



Antwort von Jost:

Alles klar! :)

Der Vorschlag mit dem Handy war schon mal gut. Aber dann benötigt man noch einen Stativ-Adapter etc.
Teurer als kostenlos wäre diese Lösung.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-245-8700

Die Nikon 5200 ist aber kein Muss. Wenn es was von Canon oder den anderen üblichen Verdächtigen günstig gebraucht gibt, könnte man auch dort zuschlagen.

Ich glaube, mit einer günstigen DSLR ist man besser aufgehoben als mit einem Camcorder.
DSLRs haben den Nachteil, dass die Aufnahmezeit in der Regel auf 30 Minuten je Clip begrenzt ist.
Aber die Wenigsten können überhaupt 30 Minuten am Stück reden. Das Gespräch müsste moderiert werden.

Dazu noch ein günstiges Lavalier-Mikro - entweder für Handy
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-sor ... avalier/k0

oder ein Lavalier für einen kleinen Audiorekorder wie den hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-172-1331



Antwort von beiti:

Mein Tipp für solche Zwecke wäre der Canon HF100 (das Modell mit genau dieser Bezeichnung, ohne weitere Buchstaben). Der wird gebraucht um die 100 Euro gehandelt (manchmal noch deutlich günstiger) und hat alles, was man für den genannten Zweck braucht: Ordentliche HD-Bildqualität mit ausreichend manueller Eingriffsmöglichkeit, theoretisch unbegrenzte Aufnahmedauer (kein Limit wie bei DSLRs), Mikrofoneingang mit manueller Pegelung sowie Kopfhörerausgang zur Tonkontrolle.
Das Aufnahmeformat lässt sich umschalten zwischen 1080/50i und 1080/25p - im vorliegenden Fall dürfte Letzteres sinnvoller sein.

Dazu empfehle ich ein Audio-Technica ATR3350 Lavalier-Mikrofon (neu ca. 30 Euro). Das wird mit Batterieteil und 6 m Kabel geliefert, so dass man es direkt an der Kamera anschließen kann. Wenn die Person ohnehin sitzt, dürfte das Thema Stolpern ja nicht so brisant sein.

Und dann natürlich genug Licht. Hier sollte irgendein billiges Set mit Schirmen/Softboxen und sogenannten Tageslichtleuchten reichen. Mit zwei bis drei solchen Leuchten kann man ein langweiliges, aber zweckmäßiges 3-Punkt-Licht aufbauen. Die Farbqualität der Leuchtmittel ist nicht perfekt, aber wenn sie die einzigen Lichtquellen im Raum sind (also solange es nicht zu Mischlicht kommt) bügelt der manuelle WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt der Kamera eventuelle Farbstiche aus. ;)



Antwort von Jost:


Mein Tipp für solche Zwecke wäre der Canon HF100 (das Modell mit genau dieser Bezeichnung, ohne weitere Buchstaben). Der wird gebraucht um die 100 Euro gehandelt (manchmal noch deutlich günstiger) und hat alles, was man für den genannten Zweck braucht: Ordentliche HD-Bildqualität mit ausreichend manueller Eingriffsmöglichkeit, theoretisch unbegrenzte Aufnahmedauer (kein Limit wie bei DSLRs), Mikrofoneingang mit manueller Pegelung sowie Kopfhörerausgang zur Tonkontrolle.
Das Aufnahmeformat lässt sich umschalten zwischen 1080/50i und 1080/25p - im vorliegenden Fall dürfte Letzteres sinnvoller sein.

Dazu empfehle ich ein Audio-Technica ATR3350 Lavalier-Mikrofon (neu ca. 30 Euro). Das wird mit Batterieteil und 6 m Kabel geliefert, so dass man es direkt an der Kamera anschließen kann. Wenn die Person ohnehin sitzt, dürfte das Thema Stolpern ja nicht so brisant sein.

Und dann natürlich genug Licht. Hier sollte irgendein billiges Set mit Schirmen/Softboxen und sogenannten Tageslichtleuchten reichen. Mit zwei bis drei solchen Leuchten kann man ein langweiliges, aber zweckmäßiges 3-Punkt-Licht aufbauen. Die Farbqualität der Leuchtmittel ist nicht perfekt, aber wenn sie die einzigen Lichtquellen im Raum sind (also solange es nicht zu Mischlicht kommt) bügelt der manuelle WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt der Kamera eventuelle Farbstiche aus. ;)

Die Canon beginnt im "Weitwinkel" bei 43 mm. http://www.camcorder-test.com/camcorder ... HF100.html

Handys haben normalerweise ~30mm Brennweite. Das muss man testen, ob genug Raum zur Verfügung steht?



Antwort von prime:


Die Canon beginnt im "Weitwinkel" bei 43 mm. http://www.camcorder-test.com/camcorder ... HF100.html

Hatte den HF200.. und dieser Punkt war das schlimmste an den Gerät, ansonsten ganz brauchbar. Macht max. 1080p25 oder 1080i. Low-Light war nicht so prickelnd, Mikrofon konnte angeschlossen werden und auch manuell ausgesteuert werden.



Antwort von TonBild:


Hallo, liebe Leute.

Ich bin auf der Suche nach einem kompakten Camcorder. Die Anforderungen sind wahrscheinlich so ziemlich die niedrigsten, die man sich vorstellen kann: Es soll nur eine sitzende Person in einem geschlossenen Raum aufgenommen werden, die etwas erzählt.

Doch, die Anforderungen sind vom Ton sehr anspruchsvoll.
Der ZoomZoom im Glossar erklärt Q8 mit externen Mikro könnte etwas sein. Oder man muss die Kamera sehr nah an den Erzähler positionieren.
https://www.thomann.de/de/zoom_q8.htm

Oder einfach das Rode RodeLink Filmmaker Kit oder das Sennheiser XSW-D Lavalier Set
https://www.thomann.de/de/sennheiser_xs ... er_set.htm
mit einen beliebigen Camcorder mit externen Mikroanschluss und manueller Aussteuerung nehmen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Suche Camcorder mit spezifischen Anforderungen für Forschungsprojekte
Welche technischen und rechtlichen Anforderungen gibt es fürs Kino?
Space Odyssey - Diese Teile wurden noch nicht verfilmt, noch nicht ;)
Es gibt noch den RealPlayer!!
Gibt es Alphatron noch? (gelöst)
Wie lange gibt es noch Consumer Kameras ?
Hyperdeck Shuttle 2 - Gibt es noch Hoffnung für den Display Button?!
Gibt es immer noch Probleme mit Adobe CC 2015 und dem New Mac Pro?
CES 2016 : Gibt es neue Camcorder in 4K + 50p ?
Lowlight-Camcorder mit DSLR-ähnlichem Look? Gibt es das?
Gibt es einen Camcorder, der 240P in full HD aufnimmt?
Urheberrecht China, gibt es doch gar nicht, oder?
Lohnt ein Camcorder heute überhaupt noch?
BMPC 4K immer noch nicht verfügbar
VHS ist immer noch nicht tot
Als DaVinci noch nicht Resolve war (1987)
0 - 255 der Drops ist noch nicht gelutscht
Warum 4K wenn 1080p noch nicht mal ausgereizt ist?
Windows 10 ist fertig. Aber noch nicht für jedermann
GH4 bekommt V-Log - aber noch nicht im nächsten Update
GH5 scheinbar focus peeking verstellt
Suche Unterwasser Camcorder
AviDemux neueste Version 2.6.9 V2 kanns immer noch nicht mit YUY2
Will High Frame Rate Cinema immer noch nicht zünden?
Suche Camcorder für Wetteraufnahmen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom