Logo Logo
/// 

Blackmagic DaVinci Resolve 14 ist final // IBC 2017



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Auf der NAB 2017 vor rund vier Monaten zeigte Blackmagic mit einer ersten offenen Beta-Version wohin die Reise bei Resolve geht. Durch die Integration von Fairlight ist ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic DaVinci Resolve 14 ist final // IBC 2017




Antwort von iasi:

Mit VST-Effekten und samplegenauem Audio-Editing in der Multitrack-Timeline bei ca. 60 Realtime-Spuren stehen auf jedem Track 6 Band parametrischer EQ, Expander, Gate, KompressorKompressor im Glossar erklärt, Limiter sowie eine 3D-Raumposotionierung bereit.
oh wow - das klingt aber sexy - wie ein Technik-Porn.. :)

Aber ernsthaft: BMD bietet enorm viel for free bzw für kleines Geld.



Antwort von Bruno Peter:

Geht bei dieser Version auch was mit QuickSync-Unterstützung für Vorschau und finale Kodierung mit den speziellen Intel-Graphics Prozessoren?





Antwort von mash_gh4:


Geht bei dieser Version auch was mit QuickSync-Unterstützung für Vorschau und finale Kodierung mit den speziellen Intel-Graphics Prozessoren?

dieses detail wurde in der ankundigung tunlichst ausgeklammert bzw. sehr allgemein gefasst, aber es scheint so zu sein, als ob die entsprechenden beschleunigungsfeatures nur in der bezahlversion genutzt werden -- und auch dort ist nicht klar, welche beschleunigung tatsächlich zur anwendung kommt, weil bei resolve, wo ohnehin eine teuere grafikkarte pratisch unumgänglich ist, auch auf dieser entsprechende features zur verfügung stehen.



Antwort von Bruno Peter:

Du hast wohl Recht, QuickSync gibt es nur in der Studio-Version: Klick!
Dann interessiert mich die Version 14 ganz und gar nicht!



Antwort von BigB:

Also ich habe mit der Beta8 eine Werbung geschnitten und gegradet, läuft schnell, keine Abstürze.
Da wird mein Avid 7 jetzt in den Ruhestand geschickt, Resolve Final installiert, jetzt als Final wirklich klasse.
Kein Roundtripping mehr, lediglich P2 Volumnes werden nicht eingelesen, das ist schade, da man die immer
noch vorher Rewrappen muss.
Aber sonst, Top! Allein die OFX Plugins, wer da noch meckert, sorry, kein Verständnis.



Antwort von iasi:


Du hast wohl Recht, QuickSync gibt es nur in der Studio-Version: Klick!
Dann interessiert mich die Version 14 ganz und gar nicht!

aha - das wird BMD natürlich sehr bedauerlich finden, denn schließlich hättest du deren Software für "nen beeindruckenden Nuller genommen.



Antwort von Drushba:


Also ich habe mit der Beta8 eine Werbung geschnitten und gegradet, läuft schnell, keine Abstürze.
Da wird mein Avid 7 jetzt in den Ruhestand geschickt, Resolve Final installiert, jetzt als Final wirklich klasse.
Kein Roundtripping mehr, lediglich P2 Volumnes werden nicht eingelesen, das ist schade, da man die immer
noch vorher Rewrappen muss.
Aber sonst, Top! Allein die OFX Plugins, wer da noch meckert, sorry, kein Verständnis.

Gibt gerade eine upgrade Aktion von Avid für alte Versionen inkl. Symphonieoption, ähnlicher Preis wie Resolve Studio. Für 99 Euro gibts die Symphonie bei einer normalen Supportverlängerung dazu. Bin gerade am Überlegen was besser wäre - die Studioversion von Resolve oder die Supportverlängerung von Avid mit Symphony, kostet jeweils ähnlich viel. Beide haben noch aufzuholen - fragt sich mit welchem NLE man schneller am Ziel ist...



Antwort von ZacFilm:

Ich mache inzwischen auch meine Projekte mit Resolve. Einfach Cool, Roundtripping war nie eine gute Lösung, gerade mit Speedramps usw... Wenn man sich ein bisschen tiefer reingräbt, kann man auch basic VFX damit machen (Matchmove, lightrays, sky replacement...)



Antwort von Bruno Peter:



Du hast wohl Recht, QuickSync gibt es nur in der Studio-Version: Klick!
Dann interessiert mich die Version 14 ganz und gar nicht!

aha - das wird BMD natürlich sehr bedauerlich finden, denn schließlich hättest du deren Software für "nen beeindruckenden Nuller genommen.

Na dann mache mal alles schön bunt damit...



Antwort von mash_gh4:



Du hast wohl Recht, QuickSync gibt es nur in der Studio-Version: Klick!
Dann interessiert mich die Version 14 ganz und gar nicht!

aha - das wird BMD natürlich sehr bedauerlich finden, denn schließlich hättest du deren Software für "nen beeindruckenden Nuller genommen.

ich verwende fast lauter software und vor allen dingen auch ein betriebssystem, das nichts kostet, aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich keine kritik daran üben darf oder bugs und schlecht implementierte details nicht auch als solche verstehen darf.

was den h.264 support angeht, ist resolve weiterhin definiv schlechter als praktische alle freien programme, die sich bekanntlich entweder auf die deutlich höhere bildqualität von x264 stützen, oder aber entsprechende hardwarbeschleunigung, je nach wunsch des anwenders, ganz selbstverständlich ohne jeden aufpreis bieten.



Antwort von motiongroup:

Uiiii seit wann haben Sie Sierra zur Pflicht gemacht... die Betas liefen alle noch unter capitan..



Antwort von iasi:



aha - das wird BMD natürlich sehr bedauerlich finden, denn schließlich hättest du deren Software für "nen beeindruckenden Nuller genommen.

ich verwende fast lauter software und vor allen dingen auch ein betriebssystem, das nichts kostet, aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich keine kritik daran üben darf oder bugs und schlecht implementierte details nicht auch als solche verstehen darf.

Kritik?
Beleidigt zu sein, weil eine Funktion nur in der Bezahlversion zur Verfügung steht, hat nichts mit Kritik zu tun.



Antwort von iasi:



aha - das wird BMD natürlich sehr bedauerlich finden, denn schließlich hättest du deren Software für "nen beeindruckenden Nuller genommen.

Na dann mache mal alles schön bunt damit...

ja - ich nutze Resolve auch ohne QuickSync ... und das, obwohl ich die Studio-Version habe



Antwort von otmar:

Ich komme mit Resolve für meine bescheidenen Bedürfnisse schon ganz gut klar. Wenn das so weitergeht, werde ich mir bald die Studio-Version zulegen, um alle Funktionen zu nutzen.
Dann werden wohl Vegas Pro 14 und Edius 8 in Rente gehen.
Gruss Otmar



Antwort von rush:

Wie kommt es, das du parallel auf Vegas und Edius unterwegs bist? Hat das bestimmte Gründe?

Ich für meinen Teil bin mit DaVinci noch nicht so recht warm geworden... vllt. müsste man sich mal ein Projekt suchen und es versuchen konsequent damit zu verarbeiten. Jetzt wo die 14er ja "final" ist und offenbar auch nicht mehr Edius unter Win7 blockiert wie einige Betaversionen vorher... jaaa ich weiß, win7 ist nicht offiziell supported... aber es scheint jetzt dennoch zu klappen - das ist doch schonmal was um parallel ein wenig damit rumzuspielen.

Allerdings fürchte ich, das die Perfomance meines 4k Materials aus a6300 und Co. unter Edius besser flutschen dürfte als unter Resolve... aufgrund von Quicksync Support bei Edius... Ansonsten muss man sich eben mal wieder mit dem Proxy-Workflow befassen.. was ich unter Edius eigentlich selten tun muss... und es ist schon eine deutliche Workflow-Umgewöhnung... Tasten müsste ich mir auch mal entsprechend neu belegen - oder gibt es "Presets" zum laden für Avid-User? Damit man eine Grundlage hat?

Ansonsten: Echt sportlich was da gefühlt alle paar Wochen an Neuerungen aber auch Bugfixes nachgereicht wird... scheinen schon bemüht zu sein die Jungs von BMD... bin gespannt wie sich Resolve und die Kamerasparte von denen wird entwickeln.



Antwort von Jörg:

oder gibt es "Presets" zum laden für Avid-Use

Ja, auch für andere gängige NLE



Antwort von otmar:

"Wie kommt es, das du parallel auf Vegas und Edius unterwegs bist? Hat das bestimmte Gründe?"

Ja. Mit Vegas 13 konnte ich meine XAVC-L der X70 nicht direkt einlesen. Edius konnte ich günstig erwerben, aber es sagt mir nicht besonders zu. Nach dem kostenpflichtigen Update auf Vegas 14 geht es einigermassen. Für Vegas 15 will Magix auch schon wieder 199.-.

Angefangen habe ich mit Resolve 12.5. Seit der Version 14 ist der Performationsgewinn deutlich angestiegen.
Nun habe ich mir einen iMac27 mit I7, 512 GB SSD, 32GB RAM und 8GB AMD-GPU gegönnt. Resolve gibt es ja auch für den Mac. Nun geht die Post ab! Alles flüssig - RendernRendern im Glossar erklärt Projekt 30p/UHD mit ca. 40 Frames/Sec, eine wahre Freude.

Ich bin sehr zufrieden, Gruss Otmar



Antwort von rush:

Naja gut - also rendernrendern im Glossar erklärt unter Edius mit quicksync geht doch ebenfalls sauschnell... da müsste Resolve ja nochmal eine Schippe drauflegen was ich zumindest bei h.264 Material mit dem ich hantiere bezweifeln würde...

Wichtiger finde ich wie flott ich nativ schnippeln kann ohne Hakler...

In den kältern Monaten werde ich mich vllt mal an Resolve und einem kleinen Projekt versuchen - vorher fehlt mir die Zeit und Muße mich da wirklich einzuarbeiten ohne es vorschnell zu beurteilen.



Antwort von Bruno Peter:

Nach der Umstellung vom QuickSync-Betrieb auf NVidia-Grafik-Betrieb und Entfernung
der HDMI-QS-Verbindung zum Monitor läuft DaVinci 14 jetzt einwandfrei auf meinem PC.

Der Export für eine Minute Rohvideo(UHD-30p) in bester MP4(H.264) Bildqualität aus einer
FHD-Timeline, dauerte - ohne QuickSync - 1 Minute und 30 Sekunden.
Das ist schon sehr gut!



Antwort von motiongroup:

Was sollte daran gut oder schlecht sein... ken Mensch kennt dein Projekt was auf der TimelineTimeline im Glossar erklärt liegt..
Wenn ich ein FullHDFullHD im Glossar erklärt material aus UHD generiere liege ich auf der hälfte der Spielzeit egal ob QSV oder NVENC auf ner alten 970er



Antwort von Bruno Peter:

Edius Pro 8.5x schafft das beschriebene Testdesign per QuickSync in 1 Minute und 12 Sekunden!



Antwort von motiongroup:

Nochmals, kein Mensch kennt Dein Testdesign und somit nicht verwendbar außer für Dich..

Ziehe Dir das Demo von Pugetsystem un stelle es mit dem Quellmaterial nach dann weist Du was geht und was nicht... resp. Was geht weist Du so oder son nur ist es für die anderen Leser nicht nachvollziehbar.. ebenso könntest Du schreiben ich war mit export fertig bevor ich die Entertaste gedrückt hatte ;)



Antwort von Bruno Peter:

Mir scheint, Du verstehst öfters hier irgendetwas nicht...

Habe doch geschrieben:
Der Export für eine Minute Rohvideo(UHD-30p) in bester MP4(H.264) Bildqualität aus einer
FHD-Timeline, dauerte - ohne QuickSync - 1 Minute und 30 Sekunden.

Das war also ein Skalierungstest von UHD auf FHD im ersten Anlauf... und das Ergebnis löste jetzt Neugierde bei
mir aus für mehr Erfahrungswerte...

Schön finde ich, dass DaVinci 14 auch mit den GV-Kodierern HQ und HQX arbeitet.
Obiges Projekt hat DaVinci in GV-HQX in 47 Sekunden exportiert.



Antwort von motiongroup:

Sorry aber das sagt nichts darüber aus... und wenn es wirklich nur skaliert versuche die geschichte mit bspw StaxRip gegenzuchecken .. das müsste viel schneller gehen.. sorry...und DU Goldstück mach dir um mein Verständnis keine Sorgen...



Antwort von Bruno Peter:

Ich habe mir wirklich Sorgen um Dich gemacht, weil Du so einen einfachen Satz nicht verstanden hast...
Dachte schon Du hättest etwas komisches geraucht?



Antwort von motiongroup:

Einfach hat nichts mit Aussagekraft zu tun sorry und darin stand nichts davon....

Das das zu langsam ist weist du aber vermutlich selber wie ich lesen durfte..

Da hat es was, das erledigt jedes Smartphone schneller..




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Problem mit Davinci 16
davinci resolve 16.1 beta 3 erhältlich
Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!
Warum braucht HEVC so viel Leistung in DaVinci Resolve?
DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
Beta 4 von Backmagics DaVinci Resolve 16 zum Download freigegeben
Suche Activation key für Davinci Resolve
DaVinci Resolve: Hardware acceleration
Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve
mit DaVinci Resolve aufnehmen
Minimale Hardware für Full-HD mit DaVinci Resolve
DaVinci Resolve 16 Dongle wird nicht erkannt
Blackmagic DaVinci Resolve 12.5 ist final...
Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
Blackmagic DaVinci Resolve 12 ist da
Blackmagic Updates: DaVinci Resolve 12.5.2 / Video Assist 2.2 // IBC 2016
Blackmagic DaVinci Resolve 12 (Beta) ist da
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 8 ist da
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 14.1 ist ab sofort verfügbar
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
DaVinci Resolve Final Cut Pro Workflow Problem
NAB 2017 - Davinci Resolve 14
Blackmagic DaVinci Resolve 12 im Test
Blackmagic DaVinci Resolve 12.5.3 Update

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen