Logo Logo
/// 

Besser natives SONY-Objektiv oder Canon EF mit Sigma-Adapter an der A7 III



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von Heiner Kunk:


Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Standard-O für meine neue A7 III. Das Sony SEL-1635GM ist gut, weiß jeder, aber eben auch nicht sehr lichtstark. Daher frage ich mich ob ich nicht besser z.B. das SIGMA 18-35 mit 2.8 oder das Tamron 24-70 kaufen sollte, das ja per MC11-Adapter auch passen sollte. Ich meine, bei der A9 sollen ja MASTER-Objektive Sinn machen, aber bei der A7 III sind doch qualitative und performative Einbußen doch eher minimal, nicht wahr?

Mein Einsatz ist Video aber auch Fotografie: Standard eben ;-)

Danke für Anregungen



Antwort von rush:

Kann es sein das du einiges durcheinander würfelst?

Welches Sigma Objektiv meinst Du?
Wenn du das 18-35er 1.8 meinst - so kannst du dieses nur im Crop-Modus an der A7III benutzen, nicht aber im vollen 35mm Kleinbildmodus. Das würde dich also schon einschränken, da dieses Objektiv für APS-C und nicht für KB gerechnet ist.

Ich tue mich mit dem Begriff "Standard" immer etwas schwer - würde aktuell wohl aber das 24-105er f/4 von Sony wählen. Leider noch immer schwer zu bekommen und auch ganz schön teuer.
Das kleinere Sony/Zeiss 24-70 f/4 gibt es gebraucht ab und an auch mal halbwegs erschwinglich.

Zu adaptierten Lösungen kann ich nicht ganz so viel beitragen... Der MC-11 ist aber sicher einer der besten Adapter wenn du Objektive mit Canon-Mount verwendest... ob und wie gut da bspw. der Autofokus bei bestimmten Objektiven wie dem 24-70 von Tamron arbeitet kann ich nicht sagen... vermutlich gibt es auf youtube aber bereits videos wo Leute genau das ausprobiert haben...



Antwort von Roland Schulz:

Also da geht einiges durcheinander: das Sony 16-35 2.8 GM ist ein Fullframe Weitwinkelobjektiv und mit 2.8 in der Klasse am oberen Ende der Lichtstärke.
Wie rush schreibt ist das 1.8er Sigma ein APS-C Objektiv, bringt Dich an ner FF Kamera nicht nach vorne da hier nur der mittlere Teil nutzbar wäre.
Glaube ob das Tamron am MC11 läuft werden dir nicht all zu viele im Detail beantworten können. Zum MC11 nur soviel dass im Fotomodus anscheinend und nach eigenem Kurztest alles ganz gut klappen sollte, im Videomodus aber je nach Optik starke Einschränkungen entstehen. So funktioniert häufig gar kein kontinuierlicher AF und wenn dann nicht so gut wie bei originalen Sonyobjektiven da die Fokussiergeschwindigkeit der Optik der Kamera nicht bekannt ist und so die Nachführregelung nicht fließend arbeiten kann. Video AF funktioniert mit manchen Optiken, aber unschön.

Wenn"s ein lichstarkes Standardzoom sein soll käme das 24-70 2.8GM von Sony in die engere Auswahl. Das ist im mittleren Bereich auch top, zu den Rändern hin aber leicht eingeschränkt. Eine bessere Leistung an den Rändern liefert das von rush erwähnte 24-105 4G. Das ist eine BlendeBlende im Glossar erklärt lichtschwächer, hat dafür aber oben etwas mehr Luft und ist von der Schärfeverteilung etwas homogener, zudem auch merklich günstiger.
Ich habe gestern eins ergattern können (Verfügbarkeit geht wie bei den FZ100 Akkus gegen 0) und bin sehr zufrieden, wobei ich sonst sehr kritisch bei Objektiven bin.

Die a7III ist was Objektive angeht sogar "empfindlicher" bzw. vom Bild "hochwertiger" als die a9!! Die a9 hat z.B. einen Antialiasingfilter welcher das Bild einfach gesagt in der Schärfe schwächt, dadurch aber Moiré mindert. Die a7III hat wenn überhaupt nur einen schwachen Filter und bildet schärfer ab, kann demnach hochwertige Objektive besser ausnutzen.

vgl.:
https://www.dpreview.com/reviews/image- ... 9264328486

Die a9 ist zudem überhaupt eher schlecht für Video geeignet, da im Videomodus wenn ich nicht ganz irre bis heute keine Bildprofile nutzbar sind. Ob das per Firmware nachgeliefert wird steht in den Sternen (ggf. Bitte um Korrektur, ich sehe da nichts).

"Meine" Empfehlung wäre das 24-105 4G oder das 24-70 2.8G als Standardoptik. Das differiert allerdings stark zum ebenfalls genannten 16-35 was weitwinkliger ist. Der Unterschied der a7III zu Kameras mit APS-C Sensor ist, dass die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt die spezifizierte bleibt. Das bleibt sie auf einem APS-C Sensor zwar auch, erhält jedoch eine Ausschnittvergrößerung um Faktor 1,5, 16mm würde also wie 24mm wirken.

Vom 24-70 4.0 Zeiss würde ich eher abraten. Da war ich auch zuerst interessiert, nahezu sämtliche Reviews sagen der Optik aber eine schlechte Leistung nach. Scheint eine ähnliche Gurke wie das 16-70 4.0 Zeiss für APS-C zu sein.





Antwort von rush:



Vom 24-70 4.0 Zeiss würde ich eher abraten. Da war ich auch zuerst interessiert, nahezu sämtliche Reviews sagen der Optik aber eine schlechte Leistung nach. Scheint eine ähnliche Gurke wie das 16-70 4.0 Zeiss für APS-C zu sein.

Gurke würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, aber zumindest an hochauflösenden Sensoren nicht allzu potent... Habe meines nach 1-2 Einsätzen auf Veranstaltungen auch wieder verkauft... es lieferte an der A7rII nicht die von mir erhoffte Abbildungsleistung. Besonders im Parallelbetrieb mit Festbrennweiten fällt sie schon sehr markant ab.

Es gibt halt leider noch immer sehr wenig brauchbare und vor allen Dingen bezahlbare native Alternativen.

Ich hoffe weiterhin auf Sigma... und natürlich auch auf Tamron, die ja mit dem 28-75 2.8 RXD eine durchaus spannend klingende Alternative zum 24-70 2.8 GM angekündigt haben.

Eine Budgetvariante für den Einstieg oder zum überbrücken könnte das SEL-2870 darstellen... das bekommt man gebraucht wirklich "günstig".



Antwort von Roland Schulz:

Mag sein dass das 28-70 günstig ist und ganz ehrlich, für den 100er den ich im Kit mehr bezahlt habe ist das auch ganz ok - ein Vergleich zum 24-105G ist das aber in keinem Fall!!
Das 24-105 scheint echt nen super Allrounder mit sehr guter optischer Leistung zu sein und "ich" ziehe da die 35mm oben mehr der BlendeBlende im Glossar erklärt Gewinn gegenüber dem 24-70 GM vor, vor allem die Randleistung ab ~5.6 ist beim 24-105 klar besser. Bin meistens eher weiter zu unterwegs wenn ich so Linsen in der "Botanik" nutze.

2.8 und 4.0 ist von der Wirkung nun auch nicht sooo der Riesenmegaunterschied.
Unter anderen, dunkleren Bedingungen hat ein 2.8er aber ohne Frage seine Berechtigung!

Dazu auch noch mal folgendes: habe gestern mit dem 24-105G auch noch mal nen Dunkellicht Foto-AF Vergleich gegen meine D4 gemacht. Zugegeben hatte ich auf der D4 wieder nen 2.8er (70-200VRII) und auf der a7III das 24-105G drauf. Laut Specs ist der Sony AF ja eine BlendeBlende im Glossar erklärt lichtstärker als die Nikon. In der Praxis fokussiert die Nikon bei gleichem Licht aber immer noch besser! Denke wenn auf der Sony nen 2.8er wäre würde das für die Sony ausgehen. Bis dahin aber eher nicht.
Nikon 1.4 gegen Sony 1.8 ging zur Erinnerung dagegen klar für die Sony aus.



Antwort von rush:


Mag sein dass das 28-70 günstig ist und ganz ehrlich, für den 100er den ich im Kit mehr bezahlt habe ist das auch ganz ok - ein Vergleich zum 24-105G ist das aber in keinem Fall!!

Das sagt ja auch niemand - bzw. wäre ja auch dramatisch wenn dem so wäre ;) Da klafft immerhin eine Preisdifferenz von round about 1000€ zwischen den beiden :D

Ich bin noch immer unschlüssig ob es bei mir tatsächlich das 24-105er wird... jaaa... es soll gut sein. Aber wie du selbst sagst/festgestellt hast: Das Sony System freut sich über lichtstärkeres Glas um auch bei Schwachlicht gut fokussieren zu können... zumal meine A7rII noch nicht ganz so sicher fokussiert wie deine A7III... und besonders auf Veranstaltungen wie Hochzeiten wäre das manchmal schon ein Argument... auch wenn ich da dann sowieso mehr auf FB's am Abend gehe.

Ich warte wahrscheinlich mal ab was Tamron mit dem 28-75er RXD abliefert und werde dann entscheiden... bis dahin hab ich halt nur meine drei FB's und das günstige 28-70er wenn ich indoor mal etwas flexibler sein muss aufgrund vorgegebenen Standpunkten oder so.



Antwort von Roland Schulz:

Hab auch mal ne ganze Reihe Hochzeiten geknipst und ja, bei den Bedingungen teilweise dann ganz klar das 24-70 2.8GM, keine Frage!!
Tamron kann man abwarten, die haben in der Vergangenheit immer mal ganz gute Sachen dabei gehabt. Für Videokram mit AF wäre ich da trotzdem erstmal "vorsichtig und aufmerksam".



Antwort von 20k:

Ich würde an deiner Stelle noch ein wenig abwarten. Neben dem Tamron kommen in den nächsten Monaten noch viele Objektive von Sigma. Ansonsten würde ich lieber ein Sigma- als ein Tamron-Objektiv adaptieren. Der MC-11 Adapter stammt ja schließlich von Sigma und funktioniert am besten mit den Linsen dieses Herstellers. Daher hole dir entweder das 24-70mm f2.8 Art oder das 24-35mm f2 Art.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
EOS-Objektiv an XL1: auch mit VL-EX-adapter?
Objektiv passt plötzlich nicht mehr auf Adapter- Canon FD
Objektiv-Adapter Sony RX 10
XL Objektiv an Canon 600 D - Adapter?
Welchen Pentax Objektiv Adapter nehmen?
Objektiv Adapter
"Flip-Objektiv" für 35mm Adapter
Objektiv Adapter
Sigma MC11-Adapter + Canon EF Objektive
Sony Alpha 77 II mit billigem Objektiv oder Nikon D7200 mit Strd. Objektiv
Welche Lumix? G81 mit guten Objektiv oder GH5 mit Adapter für vorhandene EF-Objektive?
Canon EOS 5D Mark III mit Atomos Ninja oder ML?
Canon präsentiert mit der PowerShot G1 X Mark III DSLR Qualität
Was haltet ihr davon ein Canon Objektiv an der Sony A7SII zu verwenden?
Wie Sigma-Objektiv am besten an die Sony FS7?
Canon hf g10 oder eos d700 besser?
Sigma geht auch in den Adapter-Markt! Sigma MC-11
GH5 und Canon EF Objektiv - IS oder IBIS oder beides?
Anfrage wegen Mikrofon-Adapter mit Speisung für den "erweiterten Mini Zubehörschuh an der Canon Legria GX10
Toller neuer Viltrox EF NEX III Adapter mit tücken
Sigma Art 18-35 oder Canon EF 16-35 L II USM ?
Sony a7 III gegen Canon C300 schneiden?
Matching Sony pxw-x70 & Canon 5d mark III
Camcorder gesucht - Sony FDR AX33 oder doch besser AX53
Sony A7 III ISO Problem oder falsche Einstellung?
Canon: Flaggschiff Zoom EF 70-200mm F2.8L IS III USM in Version III 100 Euro günstiger, weniger reflexanfällig

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 21.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*