Logo Logo
/// 

Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Charlinsky:


Hallöchen,
ich habe ne DJI Phantom 3 Standard geschenkt bekommen und jetzt erste Aufnahmen davon gemacht in 2,7K, NTSC/30 fps. Ein neues Projekt in FCXP angelegt mit den identischen Daten, als Proxy editiert und dann wieder optimiert in original als BD bereitgestellt.
Jetzt stellte ich fest, das das Bildformat nicht stimmt und ich weiß echt nicht, wo der Fehler liegt.
Das Bild am TV-Gerät ist kleiner als der Bildschirm
Die Qualität entspricht aber 2,7K wenn ich das Bild dann als ZoomZoom im Glossar erklärt bildschirmfüllend dargestellt wird!
ich will es künftig mit den Aufnahmen meiner FS 700 koppeln und dieses Problem hatte ich noch nie.
Kann mir da jemand helfen dabei????

Lieben Dank und Gruß
Charly



Antwort von Jott:

Das Projekt muss natürlich 1920x1080 haben, nicht das schräge FormatFormat im Glossar erklärt der Phantom.

Und wieso 30p ("NTSC")? Du willst doch mit deiner FS700 mischen, also 25p oder meinetwegen 24p, falls du das vorziehst, auf jeden Fall aber gleich wie die Sony.



Antwort von Charlinsky:

Ok, Danke.
Hängt damit aber auch die kleinere bildgröße auf der Bluray zusammen?
Lg





Antwort von Jott:

Anzunehmen. 2.7K als Videoformat gibt es ja nicht, daher ist eine TimelineTimeline im Glossar erklärt in diesem DJI-Privatformat Unfug.



Antwort von Charlinsky:

Ok, ist verständlich.
Aber ist 30p nicht flüssiger vom Bewegungsablauf her - ohne ruckeln?
Letztendlich werden ja auch die 50p der 700er auf bd FormatFormat im Glossar erklärt umgewandelt und der flüssige Bewegungsablauf bleibt erhalten?

Lg



Antwort von Mediamind:

30P können ein Problem werden. Wenn die Software das 30P Material auf 24 P anpasst, so gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder die Software lässt Bilder aus, damit es passt oder es werden andere Eingriffe ins Bildmaterial gemacht. Bei FCPX gibt es hierfür 3 Lösungen, keine davon ist wirklich gut. Ich empfehle, das 30P Material auf 24P so umzuwandeln, dass der resultierende Clip länger wird. Das Geht in Premiere und FCPX recht einfach. Da hier kein Ton betroffen ist, ist das ohne Auswirkungen auf die Tonhöhe. Ansonsten kann ich nur raten, in der selben FramerateFramerate im Glossar erklärt zu bleiben. Da wird leider nichts smoother, sondern nur schwieriger und ruckliger, wenn es hier nicht passt.



Antwort von Charlinsky:

Hi,
Ist schon klar. Andererseits kann ich ja auch in der Sony auf 60i gehen, ist alles nur ein probieren und testen.
Was mich einfach nicht weiterhilft, ist letztendlich die Bildgrösse auf der Bluray, warum hat die sich verkleinert - obwohl es in 2, 7 K erstellt wurde, sprich liegt von der Auflösung über dem, was auf die bd draufpasst.

Ich hab das Bild am TV-Gerät dann gezoomt, damit es bildschirmfüllend war, die Qualität war exzellent und entspricht trotz des Crops 2,7k....

Die andere frage ist, passiert das gleiche , wenn ich die Filme auf externe Festplatte ziehe und direkt von der Festplatte auf den TV-Gerät ansehen möchte? In O - Qualität natürlich, habe ich das gleiche Problem dann mit der Größe????
Da steh ich jetzt echt an....

Lg



Antwort von Mediamind:

Due kannst nicht einfach ohne Anpassungen Auflösungen mischen. Man muss den Prozess genau definieren. Ich mische manchmal in der TimelineTimeline im Glossar erklärt 4K und UHD Material. Das HD Material wird dann hoch skaliert. Wenn man das nicht macht, hat man plötzlich einen kleinen Ausschnitt mit HD Auflösung. Auch unschön: 4K Material mit UHD kombinieren. Das sind ähnliche Formate aber eben nicht wirklich identische Auflösungen. das gibt dann gerne einen schmalen Rand öden und unten. Wandele 2.7 K in HD um, anschließend in die TimelineTimeline im Glossar erklärt einbinden. Das wäre eine von mehreren Optionen.



Antwort von Jott:

Nicht vorher umwandeln, um Himmels Willen, fcp skaliert automatisch (sofern man's nicht bewusst abschaltet). Sony 25p oder 50p, wenn du willst, Phantom 25p, in 25p oder 50p-Timeline (1080p) rein, Blu-ray brennen, fertig. fcp x codiert dann automatisch als normgerechtes 1080i50 bzw psf.

So ist es optimal, wer will, kann das aber gerne auch mit mehr Aufwand anders zusammenwürgen. Dann aber nicht wegen unsauberer Bewegungen jammern.

Das mit dem zu kleinen Bild dürfte passiert sein, weil die Automatismen beim Blu-ray-Brennen nicht kapiert hatten, was das mit den schrägen 2,7K soll. Kann man ihnen ja nicht vorwerfen, es gibt kein Medium mit dieser Auflösung.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT
3D auf Samsung TV - MVC - Dateiformat
TV-Format 4:3;16:9
Falsches Format am TV
Format 720X576 mit PinnacleTv???
Welches Videoformat ist bei TV-Aufzeichnung überlegen?
swf in HDTV-Format
Dvd in MTV Format bring???
tv gerät als pc monitor nutzen
Such jemanden der mir ein Intro für meine Website erstellt.
Camera Dolly und Drehteller in einem "Gerät"
H264 so klein rendern wie möglich
Klein aber gut Rendern mit h264
GoPro Hero 4 Session: klein - und kaum reparierbar
GoPro HERO4 Session im Test -- klein, aber nicht oho
Aputure Amaran M9 LED Licht: so klein wie eine Kreditkarte
Adobe Premiere CC - Videos werden zu klein exportiert trotz Skalierung
Bd erstellt Bildformate
Apple iPhone SE & iPad Pro 9,7" - klein(er) aber 4K-fähig
Wie werde solche Kamerafahrten erstellt?
Wie erstellt man die modernen Bauchbinden?
Wie man DCPs mit OpenDCP selbst erstellt
Kostenloses Tool MoviePrint erstellt automatisch Poster aus Filmszenen
Insta360 ONE -- kleine 360°-Kamera erstellt ua. Bullet-Time Videos
Resolve erstellt aus DNG-Sequenz keine zusammenhängenden Clips
Panasonic HC-V700: Warum Video mit 25fps interlaced erstellt?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11. April - 27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. Mai - 2. Juni / St. Ingbert
Bundesfestival junger Film 2019
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
alle Termine und Einreichfristen