Logo Logo
/// 

Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von Hardrain30:


Hi,

hatte eigentlich vor einen Schenker Laptop mit zu konfigurieren.

Jetzt hat mich mein Nachbar angesprochen, er verkauft für 2800 Euro sein 3 Monaten alten Mac Book Pro 16, Modell 2020

Ich würde dann natürlich mit FCP arbeiten,
Material, 4k, 10bit, 422 zur Zeit arbeite ich mit der Panasonic S5.

ColorGrading und ein wenig Effekte. Überwigend Kurzfilme und Dokus.

Ich mag grundsätzlich Apple, da die labgliebig sind und im Notfall auch wieder gur verkaufen lassen. Ausserdem schwören viele auf die Kombi FCP mit Apple.

Meine Frage ist, reicht das Teil oder werde ich es nächstes Jahr schon bereuen...oder sogar bereits jetzt schon? Wie wird die Performance sein mit dem Material?

Hier das Teil
Apple Mac Book Pro
Preis: 2800 Eur mit apple Care bis 2022
16" Bildschirm / Spacegrey / Mod. 2020
i9 2,3 GHz, 8-Core
32 GB RAM
1 TB SSD
8 GB Radeon 5500



Antwort von Jott:

"



Antwort von Jott:

" Wie wird die Performance sein mit dem Material?"

Das kriegst du einfach hands-on raus. Beim Nachbar oder besser im Apple Store. Einfach Material aus deiner Kamera mitnehmen.








Antwort von Hardrain30:

Jott hat geschrieben:
" Wie wird die Performance sein mit dem Material?"

Das kriegst du einfach hands-on raus. Beim Nachbar oder besser im Apple Store. Einfach Material aus deiner Kamera mitnehmen.
Hi Jott, leider ist kein FCP installiert :) sonst hätte ich das getestet. Ausserdem hat er wieder fein säuberlich verpackt.
Daher frage ich die Community! :)



Antwort von Darth Schneider:

Mama mia...
Ich kann sogar mit meinem zwei Jahre alten 300€ I Pad schneiden....
Natürlich reicht ein Mac Book Pro zum Filme schneiden....
Aber auf einem grösseren Computer geht das natürlich immer komfortabler und auch schneller.
Spass beiseite, wenn das bei so einem teuren Mac Book nicht geht, dann wird Apple wohl nicht mehr lange Mac Books Pro im Angebot haben....
Gruss Boris



Antwort von Hardrain30:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Mama mia...
Ich kann sogar mit meinem zwei Jahre alten 300€ I Pad schneiden....
Natürlich reicht ein Mac Book Pro zum Filme schneiden....
Aber auf einem grösseren Computer geht das natürlich immer komfortabler und auch schneller.
Gruss Boris
Naja wahrscheinlich kann ich auch auf meinem 300 Euro Laptop von 2018 schneiden.
Meine Frage ist wie sind die Renderzeiten? Keine Lust für ein Miniclip 30 min zu warten :)

Ich will hier auch eine "Religionsfrage" stellen ob Apple oder Windows. Meine Frage ist halt ob man mit dem Material, 4k, 10bit und 422 eine schönen Worklflow hat



Antwort von Darth Schneider:

Wenn nicht, dann würde ich Apple gar nicht in Betracht ziehen, in deinem Fall.
Das soll auch keine Religionsantwort sein, also besser ausprobieren.
Ich habe nur sehr wenig Ahnung von Windows und Apple Computern...und auch keinen Bock mich damit gross auseinanderzusetzen.
Nutze und kaufe aber Apple Produkte seit ner Ewigkeit, nicht das ich ein Fan bin, ist ganz einfach, einfacher.
Wenn es um Renderzeiten geht, finde ich ein Desktop viel effektiver, ansonsten, über Nacht rechnen lassen ? Das geht auch.
Gruss Boris



Antwort von Jott:

Den schönen Workflow hast du bei fcp IMMER. Wenn ein Rechner irgend welches Material nicht so recht mögen sollte, reicht das Anklicken eines Kreuzchens in fcp. Das ist Puristen zwar nicht geheuer und vielen völlig unbekannt, ist aber dann deren Problem.

Glaube nicht der "Community", glaube was du selbst siehst. Demo im Apple Store. Glaube und Meinung reichen nicht, wenn's um ein paar Tausender geht, finde ich. Kein Apple Store in der Nähe?
Es gibt übrigens Apple Refurbished, Gebrauchtrechner wie neu, volle Garantie. Guck bei Apple selbst. Der Nachbar ist riskanter.

Und damit genug, das Forum ist voll mit diesem Thema.



Antwort von Darth Schneider:

@ Jott
Zu dem Thema gibt es doch nie genug, die Technik entwickelt sich ja inzwischen bewiesenermassen schneller weiter als wir Menschen das lernen können.
Nur mal zum darüber nachdenken....

Einen schönen Workflow habe ich aber mit Resolve Studio und mit meinem 1000€ i Mac, mit nur 8Giga RAM auch...
Aber, bei 4K Material halt nur, wenn ich auf Proxis umschalte, und nachher über Nacht die volle Auflösung rechnen lasse.
Stört mich jetzt bei kurzen Filmen gar nicht.
Gruss Boris



Antwort von Hardrain30:

Ok danke! :)

Eine Frage noch, wenn ihr sein Macbook Pro kaufen würdet. Lieber mit 32 oder 64GB?

Und CPU i9 2,3 GHz, 8-core Oder 2,4 GHz?

Keine Ahnung ob der CPU soviel mehr power hat die auch spürbar ist.

Am Ende muss ich wirklich mal testen



Antwort von MrMeeseeks:

Hardrain30 hat geschrieben:

Und CPU i9 2,3 GHz, 8-core Oder 2,4 GHz?

Keine Ahnung ob der CPU soviel mehr power hat die auch spürbar ist.

Am Ende muss ich wirklich mal testen
Der Prozessor hat die Leistung einer 120€ Desktop-CPU. Völlig egal ob 2,3..2,4 oder 5GHz. Macht alles keinen Unterschied weil A) die Architektur veraltet ist und B) die Kühlung in den Macbook Gurken eh völlig überfordert ist.

Da brauch man sich also keine Gedanken machen.



Antwort von Hardrain30:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Hardrain30 hat geschrieben:

Und CPU i9 2,3 GHz, 8-core Oder 2,4 GHz?

Keine Ahnung ob der CPU soviel mehr power hat die auch spürbar ist.

Am Ende muss ich wirklich mal testen
Der Prozessor hat die Leistung einer 120€ Desktop-CPU. Völlig egal ob 2,3..2,4 oder 5GHz. Macht alles keinen Unterschied weil A) die Architektur veraltet ist und B) die Kühlung in den Macbook Gurken eh völlig überfordert ist.

Da brauch man sich also keine Gedanken machen.

Okay! Und wieso ist laut Reviews die Perfomance mit FCP doch so gut? Viele schwören ja auf die Kombo FCP + Apple.
Es wird gesagt, dass obwohl die Hardware auf dem Papier nicht so toll ist...es trotzdem super funktioniert. Wie mein Arzt Kumpel immer sagt, wer heilt hat recht! ;) auch wenn es eigentlich "wissenschaftlich" nicht geht

Ist halt schwer als Laie abzuschätzen








Antwort von pillepalle:

Kommt eben auch immer darauf an was man macht. Vielleicht wirst Du mit dem MacBook Pro ja glücklich.

Ich kann auf meinem vier Jahre alten Laptop auch noch schneiden, nur dauert alles eben länger. Da ich jetzt öfter mal Kunden hatte die alles schnell haben wollten, hat sich das Schneiden am Schleppi als suboptimal heraus gestellt. Denen kann ich nicht erzählen das mein Rechner lahm ist und ich deshalb einen Tag länger brauche 😅 Wenn Du Zeit hast, spielt das kaum eine Rolle.

Es gibt unzählige Diskussionen über das Pro und Contra eines MacBooks. Die sollten Dir eben klar sein. Die sind schick und klein mit ordentlicher Leistung, aber ein paar Pferdefüssen (weniger Hardware Optionen, Limitationen durch die geringe Größe wie Ports, Thermik, Leistung). Beim PC bekommst Du etwas mehr Leistung für's Geld, wenn auch nicht so schön verpackt. Die Betriebssysteme nehmen sich nicht viel. Auch das Mac OS hat einige Einschränkungen (nicht jede Software läuft auf allen Versionen). Du musst Dich mit ein paar Dingen eben auch selber mal beschäftigen.

VG



Antwort von Cinemator:

Der Einfacheit halber und der Problemlosigkeit wegen würde ich immer einen Apple Rechner (für FCP oder Davinci) nehmen. Persönlich meine ich, besonders schnell schneiden und effektiv graden kann man eigentlich erst mit einem Desktop ab 27" Bildschirm. Laptop wäre mir viel zu fummelig (Ausnahme im Outback, Hotelzimmer, Südseeinsel etc.)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Apple Production Suite HD Schnitt fähig oder Upgrade?
hd schnitt apple
Monitor, Festplatte und Apollo an Mac Book pro 2011 anschließen
Frage : Mac Book Pro 15 vs. High End Gaming Laptop ( Videoschnitt)
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller
Apple Mac Pro: Neue Grafikkarten-Module mit bis zu 4 AMD Radeon Pro W6800X GPUs mit 128 GB VRAM
Neuer Apple Mac Pro 2019 - genau so oder so gar nicht?
Apple Mac Pro im Anflug: Ab 10. Dezember bestellbar - Lieferdatum noch ungewiss
Apple: nächster Mac Pro wird modular und upgrade-fähig sein
Apple stellt den iMac Pro ein
Panasonic LX100 Filmschnitt mit Mac Book Por 15" 2009
schnitt/teil-software
Das Video ist nach den rendern verpixelt! MIT BILDERN! (Premiere Pro)
Wenn das Geld und Talent nicht reicht ... ;)
Schnitt-MAC für Dokus & Co
Welcher neue Mac für 4K Schnitt in Adobe Premiere?
Neuer Apple Mac Mini für Videoschnitt empfehlenswert?
Was ist das kreativste, verrückteste das man mit den BR "Standard" sachen machen kann?
Nächste Adobe CC Version für Apple setzt Mac OS X 10.11 voraus
FERNSEHER für den Schnitt gesucht
Vorschau/Gradingmonitor und zusätzlicher Monitor für den Schnitt
Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
"Das doppelte Lottchen" verhunzt im Schnitt?!?
Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom