Logo Logo
/// 

Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Das Animaionic Kickstarterprojekt will Apples Mac Mini durch eine per Thunderbolt 3 angeschlossene Dockingstation zur Workstation aufrüsten. Sie erweitert ihn um zwei PC...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation




Antwort von kling:

Dem Teil fehlt einfach - wie so oft bei schlichtgestrickten IngenieurStreichen - der Sex-Appeal. Denn auch die Zahlen in den technischen Daten der MiniMacs sind irgendwie nicht schön.



Antwort von carstenkurz:

Bevor die Preise für den neuen Mac Pro veröffentlicht wurden, sicher eher uninteressant. Jetzt sieht das vielleicht anders aus. Nicht weil's per se toll ist, sondern weil's ne Alternative ist.


- Carsten








Antwort von Darth Schneider:

Das finde ich aber irgendwie voll sinnfrei. Warum kauft man sich so einen kleinen süssen Mac Mini ? Irgendwie wohl kaum mit Idee dahinter irgendwas da drin zu erweitern, das 3000 € kostet und so pothässlich ist....Das ist doch so etwas von unrealistisch.
(Das sieht für mich irgendwie eher aus wie ein Designer Meerschweinchenstall, mit dem Gitter.)

Aber irgendwie ist es ja schon verständlich, wenn Apple die Desktop Consumer Kunden, die halt keinen All in One Computer wollen, mit den horrenden Preisen vom neuen Mac Pro einfach draussen im Regen stehen gelassen werden...
Gruss Boris



Antwort von markusG:

Tja...Denkbar wäre auch eine modulare Variante a la HP Elite Slice:
https://store.hp.com/GermanyStore/Merch ... ce-desktop

Hat mMn mehr sex-appeal, aber da wäre die Frage, wie man da ne ausreichende GPU reinbekommt. Am Ende macht es wohl mehr Sinn, sich die Trashcan zu holen; da macht die Dockingsttion höchstens Sinn für Leute die upgraden wollen, oder den Mac Mini transportieren müssen. Aber da finde ich ein Notebook sinnvoller...

Aber ja, Apple hinterlässt eine Lücke. Vielleicht nicht für die Mehrheit, aber für die Nischen.



Antwort von godehart:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Das finde ich aber irgendwie voll sinnfrei. Warum kauft man sich so einen kleinen süssen Mac Mini ? Irgendwie wohl kaum mit Idee dahinter irgendwas da drin zu erweitern, das 3000 € kostet und so pothässlich ist....Das ist doch so etwas von unrealistisch.
Nö. Ich hab den 2018 Mac Mini nur gekauft, weil eGPU möglich ist und ich damit einen modularen Mac hab. Ausserdem konnte ich meine RX580 weiter verwenden. Jetzt hab ich die Möglichkeit bei der GPU Power draufzulegen, ohne gleich Bankrott zu gehen. Außerdem hatte ich hier 2 anständige Monitore, die ich weiterhin nutzen kann, ein iMac passt da nicht. Der Mac Pro ist preislich einfach jenseits von gut und böse. In der Standartvariante für +6000€ ist da auch nur eine RX580 drin, wtf? Da bin ich mit der modularen Variante hier besser aufgestellt und günstiger. Und was das Design angeht pfft. Hier fliegt soviel unterschiedliche Technik rum die alle optisch nicht zueinander passen.



Antwort von pixelschubser2006:

Ich denke, der heftige Preis von der Kiste kommt wesentlich durch die mitgelieferte GPU-Power und die SSDs. Allerdings müsste man dann doch mal mit dem neuen Mac Pro vergleichen.

Was ich viel bedenklicher finde: Sowohl der iMac als auch der Mini eignen sich hervorragend als Bürorechner. Vor allem in der Einstiegskonfiguration. Nur ist der Mini elendig teuer geworden. Daß er nicht in Silber zu kriegen ist, sehe ich noch als mein eigenes Geschmacksproblem. Aber 840 Euro, obwohl ein ähnlich kompakter PC schon für die Hälfte brauchbare Leistung bietet, ist schon ein Brett. Das war früher mal anders, erinnere mich an Preise um die 500 Euro.
Und bei den iMacs fehlen preiswerte Modelle mit SSD, vor allem mit großer SSD. Also das Thema, was Apple-Liebhaber generell umtreibt. Allerdings habe ich mit den neuen MacBook-Generationen das Gefühl, dass man bei Apple diesbezüglich etwas geschmeidiger wird. Mal schauen. Ich finde jedenfalls alles unter ca. 250 GB nicht mehr zeitgemäß.



Antwort von Darth Schneider:

Das sehe ich auch so, und ein Rechner mit anständigem Monitor (so wie die aktuellen iMacs ja sind) um ein wenig hobbymässig Fimchen zu zu schneiden sollte Heute doch auch nicht mehr zwangsläufig 3000 € kosten....Was die iMacs mit grösseren Monitoren und genug RAM und Speicher ja eh leider kosten.
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:

Sieht jedenfalls deutlich besser aus als der Rollator. Apple sollte auf jeden Fall die Designer abwerben :-)



Antwort von markusG:

Warum man es nicht direkt im Stile von Apples Time Capsule gemacht hat erschließt sich mir aber auch nicht. Vlt zu klein für bestimmte Gpus, aber gibt auch bestimmt genug "dazwischen"...



Antwort von rush:

Ist doch aber zumindest Mal eine Alternative - könnte mir durchaus vorstellen das sowas bei dem ein oder anderen Nutzer Anklang findet.

Klar - optisch hat das dann sicher nichts mehr mit den "Mini" Prinzip zu tun und ist auch fernab vom "Style" den man bei Apple mit erwirbt, aber preislich kann man den 6Kerner dann ja durchaus mit entsprechender GPU Power nochmal flott für kommende Aufgaben machen wenn die Anforderungen steigen und der Mac Pro perspektivisch nicht drin ist.

Alternativen finde ich per se immer gut - die Wahl zu haben erweitert die Bandbreite.

Mal schauen ob das Teil überhaupt das Finanzierungsziel erreicht um so später einen realen Weg in den Markt zu finden.



Antwort von Darth Schneider:

Könnte man dann nicht einfach zwei Mac Minis zusammen werkeln lassen, so ähnlich wie bei einer Render Farm ?
Dann braucht es den schwarzen Hamsterkäfig nicht ;)

Der Apple Rollator ist schon gescheiter, man muss an die Zukunft denken, dann hat man schon einen...
Spass beiseite, wieviel kostet das Dockingteil ?
Und ein gut ausgestattet Mac Mini mit Monitor ?
Etwa gleich viel wie der Einsteiger Apple Rollator....
Also für Neukunden wird das eher nix, nur für solche die schon einen Mac Mini haben.
Wie lange baut Apple den Mac Mini noch im selben Design ? ich denke nicht mehr lange.
Gruss Boris








Antwort von vaio:

Ich finde man kann den sehr gut als Schemel verwenden. Liest hier etwa einer gerade Lektüre zum günstigen Nachbau oder Erweiterung für eine MP-Workstation... :-)



Antwort von Jott:

Weihnachtsgeschenk für Apple-hassende PC-Selbstbauer:

https://www.computerbild.de/artikel/cb- ... 73881.html

Der MacMini-Hamsterkäfig geht gar nicht.



Antwort von kling:

Jott hat geschrieben:
Weihnachtsgeschenk für Apple-hassende PC-Selbstbauer:

https://www.computerbild.de/artikel/cb- ... 73881.html

Der MacMini-Hamsterkäfig geht gar nicht.

Andersrum wär's mir viel lieber! Mir gefällt Apple's Käsereibe-Design überhaupt nicht, vom überzogenen Preis mal ganz abgesehen. Aber was will ich mit so'nem Teil, wenn darin zusätzlich noch Windoofs werkelt?



Antwort von markusG:

kling hat geschrieben:
Aber was will ich mit so'nem Teil, wenn darin zusätzlich noch Windoofs werkelt?
Na dann halt nen Hackintosh draus machen. Scheint ja immer einfacher zu werden :



(Oder halt mit Windows arrangieren, aber das ist dann wieder ein Thema für sich.)

P. S. Und hier nochmal die Rezension von Ltt:


Aber das hat alles nichts mehr mit der docking station zu tun ^^



Antwort von kling:

markusG hat geschrieben:
kling hat geschrieben:
Aber was will ich mit so'nem Teil, wenn darin zusätzlich noch Windoofs werkelt?
Na dann halt nen Hackintosh draus machen. Scheint ja immer einfacher zu werden :



(Oder halt mit Windows arrangieren, aber das ist dann wieder ein Thema für sich.)

P. S. Und hier nochmal die Rezension von Ltt:


Aber das hat alles nichts mehr mit der docking station zu tun ^^
Falsch! Das mit dem Hackintosh wird Hardware-technisch immer schwieriger. Besonders dann, wenn er auch funktionieren soll.



Antwort von Jott:

Es geht darum, dass er billig ist und dass man der Bande in Cupertino ein Schnippchen schlägt. Nicht darum, dass er problemlos funktioniert.



Antwort von roki100:

kling hat geschrieben:
Falsch! Das mit dem Hackintosh wird Hardware-technisch immer schwieriger. Besonders dann, wenn er auch funktionieren soll.
Also hier ist Hardware-technisch alles im grünen Bereich und es funktioniert alles besonders gut. ;) Schwieriger war es mit jeder neuen OSX/MacOS Version, da aber unter Hackintosh Community echte programmier Gurus sind, dauert es meistens ein paar Tagen, höchstens ein paar Wochen, und schon gibt es passenden Bootloader und Kernel Patches...womit alles wieder im Grünen Bereich ist.



Antwort von markusG:

kling hat geschrieben:
Falsch! Das mit dem Hackintosh wird Hardware-technisch immer schwieriger. Besonders dann, wenn er auch funktionieren soll.
Also angeblich soll die community so groß geworden sein, dass sogar Hardware läuft, die Apple gar nicht unterstützt, siehe AMD Prozessoren. Und Linus mutmaßt ja auch das die "Dongles" sich nicht maßgeblich unterscheiden und schonmal gehackt wurden. Und damit waren wir auch schon dabei: es ist immer noch ein Hack. Wer darauf bock hat kriegt nun ein zeitgemäßes Gehäuse, noch vor der Auslieferung des originalen Mac Pro (an Normalsterbliche).



Antwort von rush:

markusG hat geschrieben:

(Oder halt mit Windows arrangieren, aber das ist dann wieder ein Thema für sich.)
Ich mag Windows ;-)








Antwort von motiongroup:

https://www.blackbeastpro.com/

Das Runde muss in die Ecke---



Antwort von kling:

motiongroup hat geschrieben:
https://www.blackbeastpro.com/

Das Runde muss in die Ecke---
Habe ich mir auch schon mal gedacht. Vorallem hätte Apple eine
neue vernünftige Generation von ProMacs in einem kompaktem Tower
mit MiniMac-Footprint designen können. Aber...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation
Hackintosh Workstation optimiert auf FCPX!
Messevideo: ARRI Alexa Mini LF - die Unterschiede zur Alexa Mini + Neues zur S35 4K ARRI 2020// NAB 2019
Mac Studio mit M1 Ultra - Volle Workstation-Performance?
2022: Neuer MacBook Pro/Air, iMac, Mac mini mit M2 - und erstmals Apple Silicon Mac Pro
Neue HP Z2 Mini G4 Workstation mit Intel Xeon und Nvidia P6000
Mac Mini M1 20 Sekunden Freezes auf Premiere
Workstation HP Z4 G4 - Was haltet ihr von dieser Workstation Konfiguration
Neuer Apple Mac Mini für Videoschnitt empfehlenswert?
Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
ARRI-Kracher zur NAB: ALEXA Mini LF - ALEXA LF 4.5K Large Format Sensor im Alexa Mini Body // NAB 2019
StarTech Thunderbolt 3 Dual 4K Dockingstation
StarTech Thunderbolt 3 Dual 4K Dockingstation
Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
Alternative zur Sony Alpha 7iii - zurück zur Canon?
Neuer Asus ProArt PA248CNV: Monitor mit USB-C Dockingstation - speziell für Kreative
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation
Suche Mini-Mini-Mini Cam
Sabrent Thunderbolt 3 NVMe SSD Dockingstation bringt 16 TB NVME SSD, DisplayPort, SD-Kartenleser und Ethernet
AJA Mini-Config v2.26.4 bringt Mini Convertern u.a. 12-Bit SDI
HP Workstation Z800 als Schnittrechner
Neuer Schnittrechner - 4K Workstation - Meinungen?
Cinema Light Raw Workstation
UVI Workstation & Ableton Live

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom