Logo Logo
/// 

Alternative zu WinTV2000



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Andreas R.:


Hallo!

Ich habe eine WinTV PVR2 (;USB 2.0) von Hauppauge mit integriertem
MPEG2-Encoder. Mit dabei war das Programm WinTV2000 von Hauppauge. Mit
diesem Programm kann ich auf Festplatte aufnehmen mit - wie ich finde -
sehr guter Qualität. Doch erlaubt das Programm nur 3 verschiedene
Bildgrössen (;damit mein ich Länge & Breite, nicht Byte), mit denen
ich nicht unbedingt zufrieden bin.
Mit VirtualDub konnte ich (;mit einer alten WinTV-PCI) mit beliebiger
Bildgrösse aufnehmen. Leider will VirtualDub meine USB-Kiste nicht
akzeptieren... Es heisst: "Error 418: Capture Device was not detected."
Wie kann ich VirtualDub dazu bringen, das USB-Gerät zu erkennen? Dabei
soll der MPEG2-Encoder natürlich aktiviert sein, um die CPU zu
entlasten.
Oder gibt es vielleicht noch andere Capture-Programme, die stufenlose
Bildgrössen erlauben?

Danke für jede Hilfe,
Andreas





Antwort von Frank Derlin:

"Andreas R." schrieb...
* posting.google

> Ich habe eine WinTV PVR2 (;USB 2.0) von Hauppauge mit integriertem
> MPEG2-Encoder. Mit dabei war das Programm WinTV2000 von Hauppauge. Mit
> diesem Programm kann ich auf Festplatte aufnehmen mit - wie ich finde -
> sehr guter Qualität. Doch erlaubt das Programm nur 3 verschiedene
> Bildgrössen (;damit mein ich Länge & Breite, nicht Byte), mit denen
> ich nicht unbedingt zufrieden bin.

http://www.hauppauge.de/files/hcwsoloadvanceddialogon.reg der PCI-
Version hilft nicht? Würde ich als erstes versuchen, um dem Gerät
meine Vorstellungen über Aufnahmen zu entlocken bzw. eigene Aufnahme-
definitionen zu erstellen.

> Mit VirtualDub konnte ich (;mit einer alten WinTV-PCI) mit beliebiger
> Bildgrösse aufnehmen. Leider will VirtualDub meine USB-Kiste nicht
> akzeptieren... Es heisst: "Error 418: Capture Device was not detected."
> Wie kann ich VirtualDub dazu bringen, das USB-Gerät zu erkennen? Dabei
> soll der MPEG2-Encoder natürlich aktiviert sein, um die CPU zu
> entlasten.

Ich habe keine PVR2, aber trotzdem würde ich behaupten das geht nicht.
Zeitverschwendung weiter darüber nachzudenken. Das kann man sicher an
zwei Dingen fest machen. VirtualDub schreibt von sich aus nur AVIs.
Selbst wenn VD Dein CaptureDevice erkennen würde, müsste es bei akti-
viertem MPEG-Encoder die ankommenden Streams unbedingt kennen um sie
ins AVI packen zu können. Diese Funktionalität ist nicht gegeben; VD
lehnt es ja auch ab MPEG2-Videos überhaupt zu laden.
Und zum Anderem braucht es dann dazu einen Filtertreiber wie den von
Deiner alten WinTV-pci, der sich systemweit als VfW-Treiber einträgt
und sich damit uA. auch VirtualDub bekannt gemacht hat.

> Oder gibt es vielleicht noch andere Capture-Programme, die stufenlose
> Bildgrössen erlauben?

Mit Sicherheit ja. ;)
Die eigentliche Frage sollte vielleicht sein, ob die PVR2-USB einen
systemweiten unabhängigen CaptureTreiber installiert oder propietär
nur mit dem mitgeliefertem WinTV2k funktioniert.
Falls der auf WDM/DirectShow basiert sollte Amcap funktionieren. Das
ist ähnlich einfach wie Vidcap32 für VfW. Wenn das geht kannst Du jedes
DS-Aufnahmeprogramm nutzen. Etwa iuVCR oder Virtual VCR.
Falls es doch eine propietäre Box ist bis Du auf dessen Fähigkeiten
festgelegt.

Gruß, Frank




Antwort von Andreas R.:


Frank Derlin schrieb:

> "Andreas R." schrieb...
> * posting.google
>
> > Ich habe eine WinTV PVR2 (;USB 2.0) von Hauppauge mit integriertem
> > MPEG2-Encoder. Mit dabei war das Programm WinTV2000 von Hauppauge. Mit
> > diesem Programm kann ich auf Festplatte aufnehmen mit - wie ich finde -
> > sehr guter Qualität. Doch erlaubt das Programm nur 3 verschiedene
> > Bildgrössen (;damit mein ich Länge & Breite, nicht Byte), mit denen
> > ich nicht unbedingt zufrieden bin.
>
> http://www.hauppauge.de/files/hcwsoloadvanceddialogon.reg der PCI-
> Version hilft nicht? Würde ich als erstes versuchen, um dem Gerät
> meine Vorstellungen über Aufnahmen zu entlocken bzw. eigene Aufnahme-
> definitionen zu erstellen.

Das hab ich probiert, hat aber leider nicht geholfen.

> > Mit VirtualDub konnte ich (;mit einer alten WinTV-PCI) mit beliebiger
> > Bildgrösse aufnehmen. Leider will VirtualDub meine USB-Kiste nicht
> > akzeptieren... Es heisst: "Error 418: Capture Device was not detected."
> > Wie kann ich VirtualDub dazu bringen, das USB-Gerät zu erkennen? Dabei
> > soll der MPEG2-Encoder natürlich aktiviert sein, um die CPU zu
> > entlasten.
>
> Ich habe keine PVR2, aber trotzdem würde ich behaupten das geht nicht.
> Zeitverschwendung weiter darüber nachzudenken. Das kann man sicher an
> zwei Dingen fest machen. VirtualDub schreibt von sich aus nur AVIs.
> Selbst wenn VD Dein CaptureDevice erkennen würde, müsste es bei akti-
> viertem MPEG-Encoder die ankommenden Streams unbedingt kennen um sie
> ins AVI packen zu können. Diese Funktionalität ist nicht gegeben; VD
> lehnt es ja auch ab MPEG2-Videos überhaupt zu laden.
> Und zum Anderem braucht es dann dazu einen Filtertreiber wie den von
> Deiner alten WinTV-pci, der sich systemweit als VfW-Treiber einträgt
> und sich damit uA. auch VirtualDub bekannt gemacht hat.

Wenn du meinst, es sei Zeitverschwendung, weiter daran herumzuwerkeln,
lasse ich es am besten sein! Du hast wahrscheinlich recht.

> > Oder gibt es vielleicht noch andere Capture-Programme, die stufenlose
> > Bildgrössen erlauben?
>
> Mit Sicherheit ja. ;)
> Die eigentliche Frage sollte vielleicht sein, ob die PVR2-USB einen
> systemweiten unabhängigen CaptureTreiber installiert oder propietär
> nur mit dem mitgeliefertem WinTV2k funktioniert.
> Falls der auf WDM/DirectShow basiert sollte Amcap funktionieren. Das
> ist ähnlich einfach wie Vidcap32 für VfW. Wenn das geht kannst Du jed=
es
> DS-Aufnahmeprogramm nutzen. Etwa iuVCR oder Virtual VCR.
> Falls es doch eine propietäre Box ist bis Du auf dessen Fähigkeiten
> festgelegt.
>
> Gruß, Frank

Vielen Dank für die Hilfe, das wär damit geklärt!
Gruß, Andreas










Antwort von Frank Derlin:

"Andreas R." schrieb...
[snip]
> Wenn du meinst, es sei Zeitverschwendung, weiter daran herumzuwerkeln,
> lasse ich es am besten sein! Du hast wahrscheinlich recht.

Meine ich. Ob ich Recht habe weis ich leider nicht.
Ich hab mal in den Treiber geschaut. Scheint sich dabei tatsächlich um
einen WDM-Treiber zu handeln. Es müssten vier Bildgrößen einstellbar
sein. 352, 480, 640 und 720. Zumindes kann man das in hcwECP.ax lesen.

VirtualDub kann seit Kurzem mit WDM-Treibern umgehen, zumindes sollte es
das; ich hab selber keinen analogen Capturetreiber hier laufen. Wenn Amcap
nicht funktioniert und man auch mit GraphEdit keinen eigenen Filtergraphen
bauen kann, dann sind die DirectShowFilter wohl irgendwie gesperrt.
Bei der Gelegenheit würde mich dann aber doch mal interessieren, was genau
"DoNotUseDShow" beim Encoder in der Registry da eigentlich tut.

Gruß, Frank




Antwort von Heiko Nocon:

Frank Derlin wrote:

>VirtualDub kann seit Kurzem mit WDM-Treibern umgehen, zumindes sollte es
>das; ich hab selber keinen analogen Capturetreiber hier laufen.

Ich kann bestätigen: die 1.6er Version von VD kann direkt WDM-Treiber
benutzen. Das habe ich mit drei verschiedenen Geräten selber
ausprobiert.

Allerdings hat die Fähigkeit, AV-Asynchronitäten gleich bei der
Entstehung wirkungsvoll zu bekämpfen, unter diesem neuen Feature
erheblich gelitten. Da sollte der gute Avery noch nachbessern.






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
suche Ersatz für WinTV2000
WinTV2000 Record: Ton wird nicht aufgenommen
Alternative zu VirtualDub?
Alternative zu WinTV
WinDVR Alternative
Alternative zu tvtv.de?
Alternative zu Virtual Dub ?
Glidecam HD 2000 Alternative
Quicktime und QT Alternative
Alternative zum MoviePlayer ?
Alternative zu DVD-lab
Alternative zu Sennheiser MKE 600
Capturing Tool vermisst - Alternative?
Alternative zum Manfrotto-Schwenkarm?
Alternative zu Hauppauge WinTV / Anzeigefehler
YouTube Alternative ohne Limit
Laptop > Win-Alternative zu MPB?
Alternative zum Orange-Türkis-Look
After Effects Alternative: Cavalry.app
Bluray Authoring, Alternative zu Toast
Rec709 to LOG als Alternative?
alternative für Oxford Plugins
Langzeit Backup LTO alternative
Alternative zu air2mp3 oder ClipInc
PeerTube als YouTube-/Vimeo-Alternative
Alternative TV-Software für Tevion MD9717?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom