Logo Logo
/// 

Adobe - na wann kommt denn das Update?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von iasi:


Die Unterschützung von HEVC und vor allem die Fehlerbehebungen sollten doch eigentlich auch mal irgendwann kommen ...



Antwort von klusterdegenerierung:

Sie haben stattdessen erstmal vorgezogen, für meine Cloud mehr abzubuchen!



Antwort von iasi:

Sie haben stattdessen erstmal vorgezogen, für meine Cloud mehr abzubuchen!

verständlich ... aus deren Sicht :)





Antwort von iasi:

Statt endlich die versprochenen Aktualisierungen liefert Adobe leider nur mehr Lockangebote für ihren Bildermarkt - als ob man bei einem Online-Shop ein Abo hätte.
AE schmiert währenddessen noch immer ab, wenn man wähernd des Trackens STOP klickt - toll.

Mir scheint, die beworbenen Abo-Vorteile bleiben mittlerweile aus.



Antwort von ArnAuge:


Mir scheint, die beworbenen Abo-Vorteile bleiben mittlerweile aus.

Deshalb bin ich auf EDIUS umgestiegen und soweit ganz happy damit. Das erübrigt sogar in vielen Fällen den Einsatz von AfterEffects.
Wie gut, dass es noch Alternativen gibt!

Seit die Abo-Kohle monatlich automatisch kommt, haben die sich bei Adobe wohl erst mal zum Chillen zurück gelegt.



Antwort von TomStg:

Deshalb bin ich auf EDIUS umgestiegen und soweit ganz happy damit. Das erübrigt sogar in vielen Fällen den Einsatz von AfterEffects.
Wie gut, dass es noch Alternativen gibt!
Die Argumente der Edius-Jünger werden immer bizarrer und hilfloser.
Edius erübrigt in keinem einzigen Fall den Einsatz von AE mehr als Premiere. Eher umgekehrt. Schon im Adobe-DynamicLink-Verbund scheidet Edius als unbrauchbar aus. Für optimalen Workflow ist Edius sicher keine Alternative.



Antwort von CameraRick:


AE schmiert währenddessen noch immer ab, wenn man wähernd des Trackens STOP klickt - toll.
Wir sind auf 2014 zurück, auch weil das Hardware-management einfach eine Katastrophe geworden ist. Mit dem Tracker ist mir aber nichts aufgefallen (nutze ich aber auch höchst selten, ehrlich gesagt).
Dafür kann ich im MediaEncoder nur die beigelegten LUTs zur PreviewPreview im Glossar erklärt drauf klatschen, und keine importieren ("custom" bringt kein neues Suchfenster, es bleibt der vorher eingestellte Look erhalten). Premiere läuft aber ganz gut.

Ungeduldig werde ich da nur wegen der Instabilität, neue Features sollen kommen wenn sie fertig sind, wie lang auch immer das braucht. Sieht man ja an AE wie toll das ist, wenn immer halbgare Neuigkeiten rein kommen; macht Dir das ganze Programm fast schon untauglich



Antwort von Goldwingfahrer:

Deshalb bin ich auf EDIUS umgestiegen und soweit ganz happy damit. Das erübrigt sogar in vielen Fällen den Einsatz von AfterEffects.
Wie gut, dass es noch Alternativen gibt!
Die Argumente der Edius-Jünger werden immer bizarrer und hilfloser.
Edius erübrigt in keinem einzigen Fall den Einsatz von AE mehr als Premiere. Eher umgekehrt. Schon im Adobe-DynamicLink-Verbund scheidet Edius als unbrauchbar aus. Für optimalen Workflow ist Edius sicher keine Alternative.

Sachte...sachte....
Edius wie auch Adobe CS6 haben hier ihre Berechtigung,glücklich wer Beides hat.
Mängel haben beide Tools.Unschlagbar ist aber das Adobe Gesamtpaket,auch wenn ichs da nicht hinkriege das Rauschen im Bildanteil aus dem Cromakanal zu entfernen,oder wenn ich probiere bei einem InterlacedInterlaced im Glossar erklärt Filmstreifen den Farbversatz zu berichtigen.
Wir wissen ja alle dass in allen original in analog vorliegendem Material ein Farbversatz vorliegt.
Dass in Encore auch heute noch Streams demuxt vorliegen muss um dann eine DVD zu Authoren wissen wir ja,das war früher schon schon so als Encore ein Billigtool war
Mache jede Wette,Encore kann immer noch nichts anfangen mit 7o4 x 576
und produzierts in 720 Breite.
Aber man kennt ja seine Pappenheimer und weiss sich zu helfen.

Gestaunt habe ich allerdings kürzlich mal dass von den hier vorliegenden Videobearbeitungsprogrammen nur grad Premiere in der Lage ist einen Huffyuv Stream,nach dem Grobschnitt,auch wieder als Huffyuv auszugeben.



Antwort von Jörg:

Mache jede Wette,Encore kann immer noch nichts anfangen mit 7o4 x 576

da wettet nur keiner mit Dir Wendo, wissen wir doch alle, dass sich bei Encore seit Jahren in der Entwicklung nichts mehr tut.
Der joke Edius ersetzt After effects ist allerdings großartig, der Autor wird doch nicht die OFX oder AFX Schnittstelle damit meinen ;-))) ?



Antwort von schwarznachtfilmer:

Oh...sie haben schon Vorderlader.. sehr gefährlich....)
Wann kommt errrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.. jawohl....



Antwort von Jogi:

Adobe CC ist schon eine super Anwendung. Nur die aktuelle Version ist die instabilste aller Zeiten. Wirklich sehr sehr ärgerlich!



Antwort von pixler:

Sie haben stattdessen erstmal vorgezogen, für meine Cloud mehr abzubuchen!

tja - sag ich schon die ganze Zeit. Sind mal alle von der Cloud "abhängig" gemacht. Kann Adobe den Preis fast beliebig hochschrauben....alle werden Zahlen !

DAS - und nix anderes ist die Idee hinter CC !



Antwort von Alf_300:

https://creative.adobe.com/plans



Antwort von Jörg:

danke Alf für den link...
da sieht man mal, was solch Blödsinn wie

tja - sag ich schon die ganze Zeit. Sind mal alle von der Cloud "abhängig" gemacht. Kann Adobe den Preis fast beliebig hochschrauben....alle werden Zahlen !

DAS - und nix anderes ist die Idee hinter CC !DAS - und nix anderes ist die Idee hinter CC !

REAL bedeutet.
Preissenkung um 20 %, sagt man gerne danke Adobe, ist schön, dass ihr eure "Marktmacht" so freundschaftlich mit euren Abonenten teilt ;-)))
sind jetzt via Jahresprepaid Abo noch 47, 35 monatlich für das Paket. Ausbeuterpack



Antwort von Alf_300:

Wenn Adobe noch wie angekündigt das Mainconcept HEVC (H.265) SDK "unsonst" drauflegt, gibts nichts zu meckern ;-))



Antwort von Jörg:

wer es denn so dringend benötigt, die Studioversion kostet bei MC gerade mal 335 €



Antwort von Alf_300:

Stimmt, solange es keine Player gibt ist das nur was füe Iasi ;-))

Aber es zeigt auch dass Adobe am Ball bleiben will.



Antwort von iasi:

tja - als Kunde hat man rein gar nichts von dem "tollen" Lock-Angebot.

Die zeitnahe Unterstützung von neuen Codecs ist und war doch eigentlich einer der wichtigen Gründe für ein Abo-Modell.
Für irgendwelche Gimick-Apps brauch ich kein Abo - dann kann ich wirklich bei Kaufversionen bleiben.



Antwort von Jörg:

tja - als Kunde hat man rein gar nichts von dem "tollen" Lock-Angebot.

warum nicht?
Wer hat sonst etwas davon, wenn nicht Kunden???



Antwort von iasi:

tja - als Kunde hat man rein gar nichts von dem "tollen" Lock-Angebot.

warum nicht?
Wer hat sonst etwas davon, wenn nicht Kunden???

"Angebot ist nur für Erstabonnenten verfügbar. "

Wer also schon Kunde bei Adobe ist, ...



Antwort von Jörg:

ach gottchen...
So wenig Erfahrung im Umgang mit modernem marketing?
Das Schreiben an Adobe fängt mit dem Satz an;
Wie ich durch die sozialen Medien erfahren habe, blah blah, keine Drohungen mit Veröffentlichungen, lediglich als Hinweis, dass man sich auskennt, verbunden mit den Forderungen als Altkunde genauso behandelt zu werden,
wie die neuen, blah blah.

Du glaubst nicht ernsthaft, dass ich irgendeinen Altvertrag nicht in nullkommanix auf neue Konditionen getauscht bekomme...



Antwort von iasi:

Als langjähriger Kunde und Nutzer des Komplett-Abos bin ich mittlerweile sehr verärgert über
1. die aktuell sehr instabile Version von CC
2. die nicht erfolgten Updates mit z.B. der Unterstützung neuer Codecs (stattdessen bekommt man Gimick-Apps)
3. an den Anwendungen wie z.B. der Speedgrade-Baustelle wird scheinbar gar nicht mehr gearbeitet.
4. packetinterne Schnittstellen sind wenig wert, wenn Programme nicht konkurrenzfähig sind - Speedgrade im Vergleich zu Resolve - ein Workflow Premiere/Resolve ist noch immer so holprig, wie vor Jahren
4. Sonderangebote, von denen man als Bestandskunde nichts hat.
...

Das Abo bringt momentan nichts - eher im Gegenteil.
Vielleicht muss ich wirklich die Zeit und Arbeit investieren und mich in eine andere Software einarbeiten.

Dabei war ich eigentlich früher sehr angetan von der Abo-Idee.



Antwort von iasi:

ach gottchen...
So wenig Erfahrung im Umgang mit modernem marketing?
Das Schreiben an Adobe fängt mit dem Satz an;
Wie ich durch die sozialen Medien erfahren habe, blah blah, keine Drohungen mit Veröffentlichungen, lediglich als Hinweis, dass man sich auskennt, verbunden mit den Forderungen als Altkunde genauso behandelt zu werden,
wie die neuen, blah blah.

Du glaubst nicht ernsthaft, dass ich irgendeinen Altvertrag nicht in nullkommanix auf neue Konditionen getauscht bekomme...

Das sind keine neuen Konditionen sondern nur befristete Angebote zur Neukundengewinnung. Da bekommst du gar nichts, wenn dein Altvertrag nicht kurz vor dem Auslaufen ist und du mit Kündigung drohen kannst.



Antwort von Jörg:

;-))) wenn du meinst...

Vielleicht muss ich wirklich die Zeit und Arbeit investieren und mich in eine andere Software einarbeiten.

wer solch existentielle Probleme mit einer software hat, sollte sie nicht eine Sekunde länger nutzen.
Du hast doch unbegrenzte Auswahl, nutze sie, statt jeden Augenblick mit deiner Verzweiflung leben zu müssen...

Wobei die Probleme der 2015 tatsächlich in manchen Fällen nerven könnten...



Antwort von Jogi:

So langsam habe ich auch die Schnauze voll von cc 2015. Ständig Abstürze vor allem beim rendern. Nach zig-Versuchen hatte es dann endlich geklappt.
So kann man nicht arbeiten.
Es scheint von Adobe auch keine weiteren Updates zu geben die die Masse an Problemen beseitigt!!!



Antwort von iasi:


Du hast doch unbegrenzte Auswahl, ...

aha ... als da wäre?



Antwort von freezer:

Ich kann iasi nur zustimmen.

Für mich die größte CC2015 Enttäuschung: wie lahm AE-Comps in Premiere rendern. In der CC2014 gehen die gleichen Comps in Echtzeit dank GPU.

Ich nutze die sehr praktische Möglichkeit meine Inserts als AE-Projekt direkt in die Premiere-Timeline zu legen und ihn Echtzeit rendernrendern im Glossar erklärt zu lassen. Ist super praktisch, da man den Text direkt in Premiere editieren kann und nicht mehr das grottige Uralttool von Premiere nutzen muss bzw. auch kein Drittherstellerpaket benötigt.

Bin wieder zurück auf die CC2014.



Antwort von Jörg:

aha ... als da wäre?

tja...die Ironie ist wohl untergegangen, wirst wohl warten müssen, bis die angekündigten Sachen anrollen.



Antwort von PowerMac:

Kann auch um die zehn Bugs reproduzierbar vorführen. Hauptsächlich Wiedergabe- und Darstellungsprobleme, aber auch einfach eine beschissene Stabilität.



Antwort von Alf_300:

Am 1.12.2015



Antwort von Jott:

HEVC-Support pünktlich zum "Tod" der NX1.



Antwort von iasi:

Am 1.12.2015

Wirklich?!

Hoffentlich haben sie nicht wieder an der Bedienung rumgespielt. Ich hasse es, wenn ich plötzlich in Premiere im Medienbrowser keine gewohnte Laufwerks- und Verzeichnisdarstellung mehr habe und erst mal suchen muss, wo und wie man das nun wieder einstellt. Es sind diese kleinen nervigen Sachen, die Zeit kosten.
Neben den Abstürzen natürlich.



Antwort von Starshine Pictures:

"Update wird installiert..." Schauen wir mal.



Antwort von Jörg:

http://blogs.adobe.com/premierepro/2015 ... 015-1.html

https://helpx.adobe.com/premiere-pro/kb ... fixes.html



Antwort von stefanhuberfilms:

und was hat's gebracht das update? crashes besser geworden? irgendiwe kommt mir CC 2015 auch so langsam vor... am Rechner kanns nicht liegen...



Antwort von merlinmage:

Nutze CC15 mittlerweile nur noch, funktioniert auch für alles was ich damit machen will. Kann mich net beschweren, mache allerdings keinen fancy shit und weiss wie man mit dem NLe umgeht.



Antwort von Alf_300:

Wann kommt das Update.

Gestern am 27.1.



Antwort von TomStg:

... am Rechner kanns nicht liegen...
Natürlich nicht - genauso wenig liegts am User und schon garnicht am OS X.
In Frage kämen eher noch Merkel oder Putin...



Antwort von stefanhuberfilms:

sodala, gerade fertig mit updaten - dann bin ich mal gespannt...

@Tom: Was willst du mir sagen?



Antwort von merlinmage:

Dass du dein Nichtkönnen nicht aufs NLE schieben sollst.



Antwort von stefanhuberfilms:

schon klar, langeweile?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
31.Okt - Heute kommt das große Adobe CC-Update ...
Wann kommt 4K
Kurznews: Das Adobe CC Oktober Update ist da!
GH5 Zhiyun Crane 2 wann Update?
Wo ist denn das Filmerforum hin?
Wo ist denn jetzt das Video "MITE"?
BM-Kameras: update zum update über das update
Frage zu Stativen: Wann Bodenspinne / wann Mittelspinne?
Final Cut Pro X 10.4.1 Update kommt am Montag
2018 kommt das offizielle "Rambo" Remake aber ...
Kommt das Aus für den Windows Media Player?
das kommt davon, wenn man schläft: Canon verkauft weniger
AtomOS Update für Shogun Inferno und Sumo19 kommt zur // NAB 2018
Firmware-Update 4.0 für JVC LS300 kommt im Mai mit 4K 4:2:2 bzw. 50/60p // NAB 2017
Magic Leap: das erste photonische Lichtfeld-Headset für Mixed Reality kommt 2018
Adobe CC Update
Adobe Photoshop Update ist da!!!!
Neues Adobe Premiere Update
Das GH5 Update 1.1 ist da! (FHD 10-bit 4:2:2)
Kurznews: Adobe Premiere Pro CC 2014.0.1 Update
Kurznews: Adobe CC Update bringt paralleles CS6
Verkrümmungsstabilisierung Bildfehler nach Update Adobe Premiere CC
Das ging fix: Neues Natron 1.1.0 Compositing Update
Red Firmware update - wer kann das enträtseln?
Adobe Creative Cloud 2014.2 Update wird ausgeliefert
Adobe Premiere Pro CC: Was vor dem Update sichern?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
28. Juni - 7. Juli / München
Filmfest München
19-22. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
16-18. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
12-16. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
alle Termine und Einreichfristen