Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Infoseite // 26.10.22 - Vorstellung der neuen Sony Alpha 7R V



Frage von Jan:


Am 26.Oktober stellt Sony wohl die neue Alpha 7R V vor, die sich nochmals in Sachen Video, Bildstabilisator und Autofokus gesteigert haben soll.


https://www.youtube.com/watch?v=nR2W-Qni3sY

Space


Antwort von roki100:

Jan hat geschrieben:
Am 26.Oktober stellt Sony wohl die neue Alpha 7R V vor, die sich nochmals in Sachen Video, Bildstabilisator und Autofokus gesteigert haben soll.
Rolling Shutter auch?

Space


Antwort von rush:

Roki... Mal im Ernst. Die R hatte bei Sony noch nie den Schwerpunkt "Video" - und dennoch in Hinblick auf den S35/Crop Bereich durchaus Potential.

Lass die Kiste doch erstmal offiziell angekündigt werden bevor die endlos selben Diskussion mit dem Bademeister erneut aufflammen.

Space


Antwort von roki100:

einverstanden :D

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Jott
Ha, ha, sehr witzig.
Ironie of !
Abgesehen davon hast du aber schon recht.

Und Nein, keine Angst, mit dem Rolling Schnatter roki, diskutiere ich endgültig gar nix mehr.
Was der so schreibt/behauptet, kann ich gar nicht mehr ernst nehmen, macht oft unterschwellig meine Ansichten herunter und liest ja so oder so fast nie richtig was ich schreibe, was mich dann absolut zur Weissglut treibt..

Gruss der Bademeister

Space


Antwort von Mediamind:

Ich bin gespannt. Die Kamera könnte im Bereich von 4.000 Euro liegen. Dann wäre eine A7RV und eine A7SIII zusammen nicht viel teurer als eine A1. Im fotografischen Bereich wird der Vergleich mit der A1 von daher zu einer Gretchenfrage für potentielle Käufer. Sollte sie mehr Auflösung und ansonsten vergleichbare AF Performance wie die A1 haben, sieht das für die überteuerte A1 nicht gut aus. Sollte sie eher einer A7IV mit mehr Auflösung gleichen, werden viele einen Aufpreis von der A7IV investieren wollen. So oder so, die Kamera wird voraussichtlich einer anderen Kamera im Sortiment das Wasser abgraben.

Space


Antwort von iasi:

Sie soll - so die rumors - den gleichen Sensor wie das Vorgängermodell haben.
Nur bei der Rechenpower soll die 7R V zulegen.

Mit ihren 9,5k-Bayer ist sie immerhin eine echte 8k-Kamera - immerhin soll die 8k/30p bieten.
Also alle, die 8k-Videos drehen wollen, können sich auf die neue Kamera freuen.

Mal sehen.

Space


Antwort von rush:

Demnach wieder eine Neue für's Handschuhfach? ;-)

Ich bin ja prinzipiell großer Fan der R-Reihe... auch wenn ich dann umständehalber irgendwann mangels Neuerungen im Videobereich bei der S gelandet bin.

Mit der V scheint man endlich den 10Bit Gap zu schließen und wieder ein spannenderes Gerät als die eher aufgewärmte III und IV zu bringen - die beide videomäßig kaum mehr als schwache Hausmansskost hervorbrachten.

Mal schauen was sie am Ende des Tages kann, kostet und wie sie im Vergleich zur Alpha 1 dastehen wird.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Demnach wieder eine Neue für's Handschuhfach? ;-)
Wird wohl auch wieder nur "ne 10bit-Videoknipse.
Was dein Handschuhfach betrifft musst du das schon selbst wissen - darüber will ich mir eigentlich keine Gedanken machen. ;)
rush hat geschrieben:
Ich bin ja prinzipiell großer Fan der R-Reihe... auch wenn ich dann umständehalber irgendwann mangels Neuerungen im Videobereich bei der S gelandet bin.

Mit der V scheint man endlich den 10Bit Gap zu schließen und wieder ein spannenderes Gerät als die eher aufgewärmte III und IV zu bringen - die beide videomäßig kaum mehr als schwache Hausmansskost hervorbrachten.

Mal schauen was sie am Ende des Tages kann, kostet und wie sie im Vergleich zur Alpha 1 dastehen wird.
Wenn Sony wenigstens einen 12bit-Codec nutzen würde, wär das ja wirklich beeindruckend. Und vielleicht dann auch gleich einen 8k-Crop mit 50p und Downsampling auf 4k.

Space



Space


Antwort von Jott:

Und wenn‘s so wäre, wäre es trotzdem eine Videoknipse, weil du dann plötzlich 14Bit und 8K 120p als Mindeststandard verlangen würdest. Denn eine Kamera, die es zu kaufen gibt, kann unmöglich ausreichend sein für Iasi. Das ist Gesetz.

Space


Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Und wenn‘s so wäre, wäre es trotzdem eine Videoknipse, weil du dann plötzlich 14Bit und 8K 120p als Mindeststandard verlangen würdest. Denn eine Kamera, die es zu kaufen gibt, kann unmöglich ausreichend sein für Iasi. Das ist Gesetz.
Und doch hat der Iasi zhlreiche Kameras gekauft, während unser Jott noch immer über das Handschuhfach sinniert. :D

Vielleicht sollte sich Jott weniger auf die Handschuhfächer anderer und doch mehr auf Kameras konzentrieren, dann käme er vielleicht auch mal in den Besitz einer Kameras. ;)

Klar findet ein 8bit-FHD-Vilmer wie Jott, 12bit/8k/HFR für überflüssig - dies ist ein Selbstschutzreflex.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ach da gibt es andere die filmen nur mit 10 Bit, und finden darum 12 Bit basicly unnötig..
Der nächste hat einen Fiat will aber lieber ein Range Rover und findet darum die BMWs alle doof…
Was soll’s. Jungs mit ihren Spielzeugen, und der gute alte Neid, nix Neues..
Gruss Boris

Space


Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ach da gibt es andere die filmen mit nur 10 Bit, und finden darum 12 Bit basicly unnötig..
Der nächste hat einen Fiat will aber lieber ein Range Rover und findet darum die BMWs alle doof…
Was soll’s. Jungs mit ihren Spielzeugen, und der gute alte Neid, nix Neues..
Gruss Boris
Die Paris-Dakar fährt man nicht mit einem Sportwagen. Und auch für den Stadtverkehr gibt es geeignetere Fahrzeuge.

Die Frage von 10bit oder 12bit ist schon eher eine Frage des Kofferraumvolumens. Für youtube-Videos muss man eben nicht soviele bits verstauen, wie für eine Kinoprojektion.

Und nun fragen wir uns doch mal:
Da soll also eine neue Sony-Kamera 8k/30p/10bit von einem 9,5k-Sensor bieten.
Die Canon R5C bietet 8k/60p/12bit-Raw.
Die Nikon Z9 ... dasselbe.
...?

Space


Antwort von Jott:

„ Klar findet ein 8bit-FHD-Vilmer wie Jott, 12bit/8k/HFR für überflüssig - dies ist ein Selbstschutzreflex.“

Durchaus nicht, aber ich tu halt nicht so angeberisch, als ob ich nur Spielfilme drehen würde. Es bleibt dabei: stimmt alles vor der Linse, passt auch eine olle 8Bit-Kamera. Das so gefürchtete Banding entsteht nie in der Kamera, erst in versemmelter Post Production. Oder bist du nicht in der Lage, zum Beispiel GoPros unfallfrei als C-Cams zu verwenden und zu graden? Ginge das nicht wegen behauptetem Banding im Himmel, wäre GoPro nicht existent.

In unseren Handschuhfächern (extrem vergrößert auf Kosten des Beifahrersitzes) tummeln sich rund ein Dutzend Kameras für verschiedene Zwecke. Aber nichts über 4K 10Bit. Und nichts mit externem Gefrickel. Mehr braucht im realen Leben außerhalb von Hollywood kein Mensch, wenn er weiß was er tut.

Reden wir von Leuten, die nicht wissen was sie tun und daher möglichst viel „Gestaltungsspielraum“ brauchen? Mag sein. Für alle anderen wird allerdings die neue Sony ein feines Arbeitsgerät werden.

Space


Antwort von rush:

@iasi: Du muss das ganze Ökosystem mit in Bezug setzen und Sony's vergangene Releases im Hinterkopf behalten.

Warum sollten sie mehr als 10bit intern bringen wenn das selbst die höheren Modelle repsektive dedizierte Cinema-Kameras vom Schlage einer FX6 nicht "dürfen"?

Nochmal: die R Reihe ist bei Sony primär die High Pixel Fotomaschine - Video ist hier eher als Bonus zu betrachten. Man wird sich da offenbar dem von Dir ausgerufenen 8K Trend beugen und einen entsprechenden Crop Mode bringen der Deine Bayer Theorien bedient. Aber das ganze wird intern gewiss nicht mehr als 10bit erhalten, davon ist auszugehen.

Nikon spielt da allein auf großem Parkett und muss liefern, Stichwort Zugzwang um noch Marktanteile anderswo (als bei den Fotografen) abzuzwacken. Man darf nicht vergessen das die RAW Diskussion bei Nikon noch "heiß" ist und Dir niemand garantieren kann ob Du den Hobel auch mit Updates weiterhin wirst verwenden können. Es kann immer passieren das neue Gläser Mal Updates am Body erfordern - das ist im Zuge der elektronischen Komponenten nicht immer gänzlich auszuschließen.

Und Canon... Nun ja - sollen sie machen. Komischerweise wird die R5C hier maximal homöopathisch besprochen - das Interesse scheint eher verhalten zu sein - so zumindest mein Eindruck.
Rückrufe in Bezug auf das AF System in einigen Märkten und andere anfängliche Probleme machen Canon nicht durchweg attraktiv - sonst wärst Du da doch längst aufgesprungen.

Die 7R V könnte aber in der Tat ein wirklich guter Hybrid-Body werden - also für Nutzer die Wert auf hohen Pixelcount in der Fotografie legen aber dennoch auch Interesse am Bewegtbildbereich haben.

Realistisch betrachtet wird am Ende der Preis und Abstand zur Alpha 1 das Zünglein an der Waage für den ein oder anderen ausmachen bzw. weiterhin die Frage ob man als Endnutzer einen hybriden Body für zwei Welten sucht - oder aber lieber zwei dedizierte Geräte haben möchte.

Space


Antwort von iasi:

@rush
Mit den Gründen, weshalb Sony wahrscheinlich bei 10bit bleiben wird, hast du sicherlich recht.

Wobei bei der R5C noch immer auffällig ist, dass nur 2 von 14 Händlern bei einem kurzen Blick auf idealo sie als "sofort lieferbar" führen.

Bei der Z9 sieht es ganz ähnlich aus.

Letztlich wird sich das technisch Mögliche durchsetzen.
Nur 8bit bieten selbst aktuelle Sony-Kameras seit geraumer Zeit nicht mehr.
Canon und Nikon haben nun die 12bit-Film-Tür im Fotokamerabereich aufgestoßen.

Nun warten viele (mich eingeschlossen) darauf, wie die Konkurrenz darauf reagiert.

Kameras, die Serienbildreihen mit hohen Bildraten und hohen Auflösungen wegschreiben können, haben technisch gesehen auch keine Probleme damit, 12bit-Film wegzuschreiben.

Space


Antwort von rush:

iasi hat geschrieben:

Nur 8bit bieten selbst aktuelle Sony-Kameras seit geraumer Zeit nicht mehr.

Nun warten
Alle gecroppten Sonys inkl a6xxer LineUp bis zur FS5 ii und der A7RIV bieten nur 8bit.

Geraume Zeit ist also relativ - die FX30 hat das jetzt erstmals im "unteren"/mittleren Preisbereich neben der A7IV durchbrochen.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Nur 8bit bieten selbst aktuelle Sony-Kameras seit geraumer Zeit nicht mehr.

Nun warten
Alle gecroppten Sonys inkl a6xxer LineUp bis zur FS5 ii und der A7RIV bieten nur 8bit.

Geraume Zeit ist also relativ - die FX30 hat das jetzt erstmals im "unteren"/mittleren Preisbereich neben der A7IV durchbrochen.
Die A7RIV wird ja nun auch ersetzt.

Bei der PXW-FS5M2 liest man auf Sonys-Webseite: "Eingestellt"

Space



Space


Antwort von rush:

Eben - es sind also bei weiten nicht alle Kameras von Sony im 10bit Zeitalter angekommen.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Eben - es sind also bei weiten nicht alle Kameras von Sony im 10bit Zeitalter angekommen.
Abgesehen von den Billigkameras sind die von dir genannten Kameras Auslaufmodelle und werden schon gar nicht mehr produziert.

Space


Antwort von rush:

Es gibt aber auch keine Nachfolger. Keine 7xxx, keinen Semi-professionelle FS5 Crop Nachfolger und auch die A7rV kann man noch nicht kaufen - sie soll erst angekündigt werden.

Und über alle gleichermaßen hinweg: Mehr als 10bit intern jibbet im vierstelligen Bereich meines Wissens bei Sony nicht - da wird auch die Neue gewiss nichts dran ändern.

Da ist Sony offenbar einfach nicht der richtige Hersteller für Dich.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Es gibt aber auch keine Nachfolger. Keine 7xxx, keinen Semi-professionelle FS5 Crop Nachfolger und auch die A7rV kann man noch nicht kaufen - sie soll erst angekündigt werden.

Und über alle gleichermaßen hinweg: Mehr als 10bit intern jibbet im vierstelligen Bereich meines Wissens bei Sony nicht - da wird auch die Neue gewiss nichts dran ändern.

Da ist Sony offenbar einfach nicht der richtige Hersteller für Dich.
Schau dir die Sony-Webseite an:
Eingestellt
Dieses Element wird ersetzt durch :
ILME-FX6


https://pro.sony/de_DE/products/handhel ... /pxw-fs5m2

Und denkst du wirklich, Sony lässt die Produktion der A7RIV noch weiterlaufen, wenn doch die A7RV auf den Markt kommen soll?

Ich habe übrigens einen Sony-Camcorder und auch eine Sony-Action-Cam.
Aber da ich so extrem selten die extrem hohe Empfindlichkeit der 7S3 benötige, ist Sony wirklich nicht der Hersteller für mich, denn ich sehe sonst keine Sony-Kamera, die Kameras anderer Hersteller etwas voraus hat.
Vielleicht noch eND.

Space


Antwort von rush:

Ich kenne die Sony Website zur FS5 II.
Eine Kleinbild-Kamera ist in meinen Augen dennoch kein S35 Nachfolger - schon gar nicht im Falle der FX6/A7SIII/FX3 welche allesamt nicht einmal verlustfrei nach S35 umschaltbar sind. Die FX9 wäre das dann schon eher - allerdings nicht in Hinblick auf den Body/Preis.

Sony verkauft übrigens noch munter die A7III auf allen Verkaufsportalen weiter. Ich würde nicht gänzlich ausschließen das sie auch die IV noch produzieren/verkaufen - wenn entsprechende Hardware vorhanden ist, macht das durchaus Sinn.

Allerdings war und ist das zu keiner Zeit mein Standpunkt gewesen. Du behauptest das bei Sony seit geraumer Zeit 8bit Geschichte sei: iasi hat geschrieben:
Nur 8bit bieten selbst aktuelle Sony-Kameras seit geraumer Zeit nicht mehr.


Diese Aussage kann ich eben nicht vollends teilen - im Gegenteil. Sony ist erst jetzt so langsam dabei das vollständige Line-Up auf 10bit zu hieven. Mit der FX30 ist das auch erstmals im S35 Bereich der Fall - also so gesehen noch eher Neuland für Sony-Nutzer im entsprechenden Bildfenster. Und die R-Reihe musste ewig lang auf das nun kommende 10Bit Update warten... Seit der 2. Generation habe ich gehofft das die 3. oder 4. Generation das "10Bit Update" bekommen. Auch deswegen wurde es die 7SIII, weil Sony die R nicht als Videomaschine ansah und weiterhin 8bit implementierte.

Sei es drum. Sony passt für Dich nicht - dann ist das doch in Ordnung. Allerdings passt es für Dich offenbar bei keinem einzigen Hersteller - gefühlt quälst Du dich mit jeder vermeintlichen Kaufentscheidung und wenn es dann soweit ist, wird die nächst beste Kuh ähh Superlativ durchs Dorf getrieben ohne auch nur im Ansatz zu belegen das mehr Pixel und Bittiefe automatisch das gefälligere Bild liefern. Klar - mehr Potential in der Post *gähn*. Das ist eben die leidige Theorie/Praxis Diskussion in die Du dann wieder verfällst anstatt mal einen Status Quo zu nutzen und daraus das Beste herauszuholen um nicht in der nächsten Traumsequenz mit höheren Pixeln/Bit-Tiefen dieselben Kreise zu drehen.

Ob jemals der Tag x eintreten wird an dem iasi sagt: "wow - das ist eine wirklich tolle Kamera." ? Vermutlich nicht... Ich würde es Dir aber von Herzen wünschen - und das meine ich gänzlich frei von Ironie.

Space


Antwort von Jott:

Das Schlimmste ist ja, dass man auch bei den neuesten Sonys weiterhin 8 Bit-Codecs zur Auswahl hat! Für Leute zum Beispiel, deren Rechner H.265 nicht packt, und vor allem natürlich, um Iasi zur Weißglut zu treiben.

Space


Antwort von DKPost:

Jott hat geschrieben:
Das Schlimmste ist ja, dass man auch bei den neuesten Sonys weiterhin 8 Bit-Codecs zur Auswahl hat! Für Leute zum Beispiel, deren Rechner H.265 nicht packt, und vor allem natürlich, um Iasi zur Weißglut zu treiben.
Diese Codecs sind doch meistens nur für die parallelen Proxies da.

Space


Antwort von roki100:

DKPost hat geschrieben:
Jott hat geschrieben:
Das Schlimmste ist ja, dass man auch bei den neuesten Sonys weiterhin 8 Bit-Codecs zur Auswahl hat! Für Leute zum Beispiel, deren Rechner H.265 nicht packt, und vor allem natürlich, um Iasi zur Weißglut zu treiben.
Diese Codecs sind dich meistens nur für die parallelen Proxies da.
Bin mir nicht sicher, aber ob 8 oder 10Bit, die Dateigröße unterscheidet sich nicht viel? Da kann man es gleich bei 10Bit belassen.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:

Ob jemals der Tag x eintreten wird an dem iasi sagt: "wow - das ist eine wirklich tolle Kamera." ? Vermutlich nicht... Ich würde es Dir aber von Herzen wünschen - und das meine ich gänzlich frei von Ironie.
Der Tag liegt schon lange zurück.

Ich bin nicht grundlos ein Red-Fan.

Aber ich träume eben auch nicht von der eierlegenden Wollmilchsau und schaue mir die Schwächen und Stärken jeder Kamera an.
Was mich interessiert, sind besondere Stärken bei möglichst geringen Kompromissen.

Den 10bit-Kompromiss muss ich jedoch wirklich nicht mehr eingehen.
Immerhin hat selbst die 7S3 ein 16bit-Raw-out, falls ich maximale Lichtempfindlichkeit in kleinem Gehäuse benötige.

Den Stand der Technik kann man zudem als Maßstab nehmen.
Und da sind wir eben bei
12bit
8k-Bayer
HFR.
Für ein 4k-Ergebnis sind dies jedenfalls sehr gute Ausgangswerte.

Space



Space


Antwort von rush:

Und dabei kommen dann solch Kraftwerke an Kameras heraus die man im Innenraum kaum noch verwenden kann weil das Sound Department die Hufe macht... Hauptsache 8k.



Vielleicht ist auch deswegen die 12bit fähige R5C nur so mittelmäßig gefragt?!

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Und dabei kommen dann solch Kraftwerke an Kameras heraus die man im Innenraum kaum noch verwenden kann weil das Sound Department die Hufe macht... Hauptsache 8k.



Vielleicht ist auch deswegen die 12bit fähige R5C nur so mittelmäßig gefragt?!
So laut bläst auch eine Red zwischen den Aufnahmen.

Du behauptest zudem ständig, die R5C würde sich schlecht verkaufen. Wie kommst du denn eigentlich zu dieser Annahme?

Space


Antwort von rush:

iasi hat geschrieben:

Du behauptest zudem ständig, die R5C würde sich schlecht verkaufen. Wie kommst du denn eigentlich zu dieser Annahme?
Das stimmt nicht - behaupten tue ich das nicht. Ich stelle nur fest das sie beispielsweise hier im Board eher als gefühlte Randerscheinung behandelt wird und auch Du kommst ja zum Resultat das sie eher schlecht verfügbar zu sein scheint.

Möglicherweise verkauft sie sich gut - darüber mag ich gar nicht urteilen. Im freier Wildbahn ist mir jedoch noch keine über den Weg gelaufen.

Und zur Lautstärke: für mich ist das in solch einem kleinen Body eben eher ein Indikator das man hier zuviel will. Nur weil etwas thoeretisch möglich ist zu implementieren - muss dies nicht automatisch besser sein. In der nächsten Generation kann das schon ganz anders ausschauen - aber mich nerven auch Lüfter-blasende Field Monitore. Daher wäre das für mich eher ein Manko als für andere User.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Du behauptest zudem ständig, die R5C würde sich schlecht verkaufen. Wie kommst du denn eigentlich zu dieser Annahme?
Das stimmt nicht - behaupten tue ich das nicht. Ich stelle nur fest das sie beispielsweise hier im Board eher als gefühlte Randerscheinung behandelt wird und auch Du kommst ja zum Resultat das sie eher schlecht verfügbar zu sein scheint.

Möglicherweise verkauft sie sich gut - darüber mag ich gar nicht urteilen. Im freier Wildbahn ist mir jedoch noch keine über den Weg gelaufen.

Und zur Lautstärke: für mich ist das in solch einem kleinen Body eben eher ein Indikator das man hier zuviel will. Nur weil etwas thoeretisch möglich ist zu implementieren - muss dies nicht automatisch besser sein. In der nächsten Generation kann das schon ganz anders ausschauen - aber mich nerven auch Lüfter-blasende Field Monitore. Daher wäre das für mich eher ein Manko als für andere User.
Kompromisse muss man bei allen Kameras eingehen. Wenn der Lüfter aufheult, ist das natürlich nicht schön, aber bedenkt man Größe und Gewicht kann ich das akzeptieren.

Was mich an der R5C stört, ist die Stromversorgung.
Die Akkus sind am Limit.
Die Versorgung über USB ist nun auch nicht gerade elegant.
Vielleicht muss man dies aber einfach positiv betrachten - eben als halbvolles Glas:
Es ist zwar ein externer Akku wie bei anderen Cine-Cams notwendig, aber Aufnahmen sind auch mit internem Akku möglich.

Space


Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
Was mich an der R5C stört, ist die Stromversorgung.
Die Akkus sind am Limit.
Die Versorgung über USB ist nun auch nicht gerade elegant.
Passt sie zB. SO nicht im Handschuhfach? ;)

Space


Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Was mich an der R5C stört, ist die Stromversorgung.
Die Akkus sind am Limit.
Die Versorgung über USB ist nun auch nicht gerade elegant.
Passt sie zB. SO nicht im Handschuhfach? ;)
Da passt meine Red auch nicht rein.
Ohne externen Akku bekommt man die R5C aber leicht rein.
Abmessungen 142 x 101 x 111 mm
Gewicht (nur Gehäuse) 680 g
Dagegen ist meine P4k ja ein dicker Brummer. :)

Space


Antwort von Darth Schneider:

@iasi
Klar , aber ihren Lüfter hört man im Gegensatz zur R5C so gut wie gar nicht. Gerade in kleineren Innenräumen wenn Audio auch mit dem Bild aufgenommen werden soll, sind solche eher lauten Kameras eigentlich ziemlicher Mist.
Ausser man kann den Lufter manuell aus und einschalten.
Und wenn nicht, ja dann aber bitte, viel lieber ne doppelt so grosse und schwerere R5c deren Lüfter dafür gar nicht aufheult…
Gruss Boris

Space


Antwort von DKPost:

Der Lüfter der R5 C ist unhörbar sobald man record drückt. Deswegen kühlt die Kamera stärker wenn man nicht aufnimmt. Den Fan kann man übrigens auch einstellen.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Alles klar, hätte mich irgendwie auch gewundert bei Canons C Serie.
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von rush:

Nu isses soweit - der Hobel wurde offiziell vorgestellt und kann für knapp 4500€ vorbestellt werden.



Ob iasi mit den internen 10bit 420 @ 8k wird leben können? Zudem scheint ein kleiner Crop unvermeidlich und HFR mit mehr als 60fps ist offenbar gar nicht an Board laut der Tabelle von dpreview...

Erste Previews/Reviews sind online - sowohl in Text als auch Videoform... z.B.

https://petapixel.com/2022/10/26/sony-a ... and-power/

https://m.dpreview.com/reviews/sony-a7rv-initial-review



Space


Antwort von slashCAM:


Sony hat heute nicht ganz unerwartet eine neue Alpha Kamera vorgestellt - und zwar die Alpha 7R V. Wie das Addendum "R" bereits andeutet, handelt es sich hierbei um ein ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony Alpha 7R V - mit 8K-Video und 4K-Downsampling


Space


Antwort von iasi:

Für Filmer ist das Teil also ein rechte Gurke.

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, wie fast alle neuen Kameras. Alles total unbrauchbares Zeug... also, lieber schnell die Kamera weglegen und über die perfekte Kamera schwadronieren 🙃

VG

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:

Ob iasi mit den internen 10bit 420 @ 8k wird leben können? Zudem scheint ein kleiner Crop unvermeidlich und HFR mit mehr als 60fps ist offenbar gar nicht an Board laut der Tabelle von dpreview...
Das Teil ist in keinster Weise konkurrenzfähig.
Ohne Binning geht"s nur im S35-Crop: 4K-Video-Oversampling von 6,2 K.

Der lahme Ofen schafft zudem auch kein 8k-Video-Oversampling vom vollen Sensor - nicht mal bei 24/25p.

Space


Antwort von rush:

Die R stand bei Sony noch nie für den "High End Video Killer" - wundert mich wenn du hier offenbar falsche Erwartungen hattest.

Im Sony LineUp gliedert sie sich nur logisch und konsequent ein - das Teil richtet sich primär an Fotografen - kann aber auch Video und schließt familienkonform auf 10bit intern auf.

Gewiss nichts für Dich - für andere Nutzer aber vielleicht dennoch ein spannendes Tool wenn der Fokus eher auf Standbild liegt.

Mit der alpha 1 musste man sich irgendwo auch nach oben abgrenzen - und man lässt Luft für eine potentielle A7S IV- die ja nach Namensklatur noch zwei Stufen hinter der R V hinterherhinkt.

Kurz gesagt: Wer hier mehr erhoffte, hat sich zu wenig mit dem Sony Portfolio befasst.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Die Frage ist ja wo die Reise hingesehen soll und rekardrierung in allen Ehren, aber was wollen wir denn mit all dem bald machen, Wimpern formatfüllend aus 16K in 2K auf einer Kinoleinwand zeigen?

Irgendwann hat der Reiz der Auflösung doch auch mal ein Ende, da gibt es doch weitaus interessantere Dinge!

Space


Antwort von iasi:

Im Vergleich zur Konkurrenz ist die neueste Sony recht schwach auf der Brust.

Selbst eine alte Panasonic bietet 4k von 6k-Downsampling bei voller Sensorauslesung.

Es ist ja wohl zudem auch der selbe Sensor, wie im Vorgängermodell.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Und?

Space



Space


Antwort von iasi:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Die Frage ist ja wo die Reise hingesehen soll und rekardrierung in allen Ehren, aber was wollen wir denn mit all dem bald machen, Wimpern formatfüllend aus 16K in 2K auf einer Kinoleinwand zeigen?

Irgendwann hat der Reiz der Auflösung doch auch mal ein Ende, da gibt es doch weitaus interessantere Dinge!
Deshalb wirbt Sony wohl auch mit 240,8 Megapixel.

Space


Antwort von Mantas:

iasi hat geschrieben:
Im Vergleich zur Konkurrenz ist die neueste Sony recht schwach auf der Brust.
Das ist eine Fotokamera

Space


Antwort von iasi:

Mantas hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Im Vergleich zur Konkurrenz ist die neueste Sony recht schwach auf der Brust.
Das ist eine Fotokamera
Und doch diskutieren wir hier darüber.

Andere "Fotokamera" können zudem mehr, als die neueste Sony.

Space


Antwort von roki100:

Ich finde RS unter 8K ist besser als RS von A7IV oder FX30? ZB. besser als das:

https://youtu.be/Edk7IpPgtyA?t=198

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

iasi hat geschrieben:
Andere "Fotokamera" können zudem mehr, als die neueste Sony.
Und?

Space


Antwort von iasi:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Andere "Fotokamera" können zudem mehr, als die neueste Sony.
Und?
Für Filmer ist die Sony Alpha 7R V ein lahmer, veralteter Ofen.

Space


Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:

Und?
Für Filmer ist die Sony Alpha 7R V ein lahmer, veralteter Ofen.
so schlimm, wie Canon RV (die so tut als wäre sie kein Ofen, in Wirklichkeit aber ein Vulkan) wird es wohl nicht sein. Oder ?

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

iasi hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:

Und?
Für Filmer ist die Sony Alpha 7R V ein lahmer, veralteter Ofen.
Sind die Zeiten nicht vorbei wo Filmer oder solche die es werden wollen sich dezidierte Fotoknipsen zum filmen kaufen?

Space


Antwort von rush:

@iasi:
Interessant das Du hier die Maststäbe setzt ... Und nebenbei immer am lautesten nach 8k geschrien hast. Nun verbauen sie es extra für Dich in rudimentärer Form und dann isses auch wieder falsch ;-)

Lass die Kamera doch einfach links liegen wenn sie Dich überhaupt nicht anspricht. Wozu hier negative Vibes verbreiten?

Das sie für Dich nicht dem passenden Endgegner darstellt ist wohl angekommen.
Und das sie in Sachen Video eben keine 7S III und schon gar nicht die Alpha 1 attackierten würde, ist nun wirklich keine Überraschung.

Nochmal: Sony hat bewusst verschiedene Modellreihen im Portfolio und setzt die Speerspitze mit der Alpha 1.

Alle anderen sind in diversen Flavors darunter angesiedelt mit ihren jeweiligen Spezialisierungen (S und R) sowieso dem Allrounder Alpha 7 ohne Buchstabe.

Sony ist breit aufgestellt und muss hier überhaupt nicht mehr "Video" mit der R liefern. Das ist zugegeben nicht unbedingt schön - aus unternehmerischer Sicht aber nur konsequent und nachvollziehbar.

Space



Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
@iasi:
Interessant das Du hier die Maststäbe setzt ... Und nebenbei immer am lautesten nach 8k geschrien hast. Nun verbauen sie es extra für Dich in rudimentärer Form und dann isses auch wieder falsch ;-)
Sie verbauen zwar einen 8k-Sensor, nutzen ihn aber nicht.

Denn 8k-Bayer liefert die ideale Voraussetzung für 4k.
Genau dies aber, lässt Sony ungenutzt.

Da wird dann 1:1 ein 8k-Crop in 8k debayert.
Und für 4k nutzt die Sony beim Debayern nur einen 6,2k-Crop.

Welch ein Murks.

Space


Antwort von j.t.jefferson:

Ich glaub die Cam ist auch mehr an die Fotografen gedacht die sekundär Mal Video brauchen.

Im selben Preissegment ist ja auch die fx3 und die kann ja einige Sachen besser/mehr aber ist dafür schlechter bei foddos. Alleine der Timecode ist ja schon n Argument

Space


Antwort von Mantas:

iasi hat geschrieben:
...
Welch ein Murks.
ok, dann lass dein Gemüt ruhen.

Space


Antwort von Mediamind:

Sony bedingt die einzelnen Marktsegmente sehr geschickt. Mit der neuen Kamera werden Fotografen adressiert. Ich würde gerne meine A74 gegen die neue tauschen. Da der fotografische Bereich bei mir immer mehr Anteil einnimmt, wäre das eigentlich die richtige Kamera zur Ergänzung der A1. Was ich bis jetzt gesehen habe ist schon sehr überzeugend. Mal schauen, ob ich noch schwach werde und die A74 zu Geld mache und die R bestelle.

Space


Antwort von iasi:

Mantas hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
...
Welch ein Murks.
ok, dann lass dein Gemüt ruhen.
Schlägt dir die Schwäche einer Kamera aufs Gemüt?
Du scheinst ja mit vollem Herzen beim Kamerakauf dabei zu sein.
Geht"s dir etwa mit Winterreifen ebenso? :)

Es ist einfach ein Bockmist, wenn eine 61 MPixel-Kamera für 4k nur mit 6k ausgelesen wird.
Und auch für 8k schafft Sony es nicht, die Sensorkapazität auszunutzen.
Da bekommt man also als Filmer nicht Fisch, nicht Fleisch, sondern nur den Mist eines Bocks.

Space


Antwort von rush:

Mediamind hat geschrieben:
Ich würde gerne meine A74 gegen die neue tauschen. Da der fotografische Bereich bei mir immer mehr Anteil einnimmt, wäre das eigentlich die richtige Kamera zur Ergänzung der A1.
Kann ich gut nachvollziehen....

Was mir noch nicht ganz klar ist: hat die A7R V den Verschluss der A1 geerbt um auch mit elektronischen Shutter absolut stressfrei fotografieren zu können? Wahrscheinlich eher nicht?

Bei der A7SIII bin ich ja kürzlich Mal wieder beim Fotografieren mit dem Silent Shutter auf wabernde LED Leuchten gestoßen - die sich glücklicherweise im Nebenraum befanden und mich daher nicht allzu sehr tangiereten, bei der Bildauswahl aber dennoch leicht negativ auffielen.

Ansonsten scheint die 7R V jetzt wirklich auf einem guten Niveau angekommen zu sein, auch wenn iasi weiterhin nicht zu verstehen scheint an wen sich diese Kamera primär richtet. Und das, wo er doch immer vom richtigen Hammer für den entsprechenden Job spricht. Die 7R V möchte überhaupt gar nicht der hybride Allrounder sein sondern ist ein Fotografentool für Nutzer die nebenbei auch Mal was mit Bewegtbild am Hut haben und denen die A1 noch zu preisintensiv ist.

Würde Geld keine Rolle spielen, würden wohl fast ausnahmslos jeder zur Alpha 1 im Sony Regal greifen. Es spielt aber häufig eine Rolle.

Space


Antwort von roki100:

https://www.youtube.com/watch?v=BQ3vwxS4p3w

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:


Ansonsten scheint die 7R V jetzt wirklich auf einem guten Niveau angekommen zu sein, auch wenn iasi weiterhin nicht zu verstehen scheint an wen sich diese Kamera primär richtet. Und das, wo er doch immer vom richtigen Hammer für den entsprechenden Job spricht. Die 7R V möchte überhaupt gar nicht der hybride Allrounder sein sondern ist ein Fotografentool für Nutzer die nebenbei auch Mal was mit Bewegtbild am Hut haben und denen die A1 noch zu preisintensiv ist.

Da versteht einer wohl nicht was "für Filmer" bedeutet.

Und mal ganz nebenbei:
Wenn eine Nikon Z9 8k-12bit-Raw mit 60fps ohne Limit wegschreiben kann, dann ist das eben doch nochmal etwas anderes als die 60fps JPGs mit mittlerer Komprimierung für 4 Sekunden der Sony-Mähre.

Auch ein Fotograf ist nicht begeistert, wenn gerade beim Auslösen die Person blinzelt und auf dem Bild dann verschlafen statt freudenstrahlend aussieht. ;)

Space


Antwort von rush:

Nikon hat aber eben nur die Z9 - quasi das A1 Pendent. Vergleiche doch dann auch eher Gleiches mit gleichem anstatt hier sinnlos rumzujammern.

Die A7rV hat 60MP! - das bietet Dir aktuell keine Nikon - entsprechend langsamer ist die Sony dann eben auch beim Auslesen etc.

Klar hätte Sony da sicher mehr rausholen können, aber warum sollten sie? Die A1 wollen sie doch auch verkaufen.

Space



Space


Antwort von Mediamind:

rush hat geschrieben:
Mediamind hat geschrieben:
Ich würde gerne meine A74 gegen die neue tauschen. Da der fotografische Bereich bei mir immer mehr Anteil einnimmt, wäre das eigentlich die richtige Kamera zur Ergänzung der A1.
Kann ich gut nachvollziehen....

Was mir noch nicht ganz klar ist: hat die A7R V den Verschluss der A1 geerbt um auch mit elektronischen Shutter absolut stressfrei fotografieren zu können? Wahrscheinlich eher nicht?

Bei der A7SIII bin ich ja kürzlich Mal wieder beim Fotografieren mit dem Silent Shutter auf wabernde LED Leuchten gestoßen - die sich glücklicherweise im Nebenraum befanden und mich daher nicht allzu sehr tangiereten, bei der Bildauswahl aber dennoch leicht negativ auffielen.

Ansonsten scheint die 7R V jetzt wirklich auf einem guten Niveau angekommen zu sein, auch wenn iasi weiterhin nicht zu verstehen scheint an wen sich diese Kamera primär richtet. Und das, wo er doch immer vom richtigen Hammer für den entsprechenden Job spricht. Die 7R V möchte überhaupt gar nicht der hybride Allrounder sein sondern ist ein Fotografentool für Nutzer die nebenbei auch Mal was mit Bewegtbild am Hut haben und denen die A1 noch zu preisintensiv ist.

Würde Geld keine Rolle spielen, würden wohl fast ausnahmslos jeder zur Alpha 1 im Sony Regal greifen. Es spielt aber häufig eine Rolle.
Der Shutter der A1 ist, obwohl ich das ursprünglich gar nicht als so wichtig für mich betrachtet hatte, eines der Hauptargumente für diese Investition geworden. Ich fotografiere hiermit unter wirklich allen Bedingungen und habe kein Probleme mit LED und Co. Selbst bei der übelsten LED, bei der man das Flackern schon mit bloßem Auge sieht, sehe ich davon nichts im Bild. Der mechanische Verschluss wird bei mir in Folge geschont. Ich bin gespannt, wie die A7RV sich in diesen Belangen schlägt. Iasi ist wie er ist,.... Am Ende wird er niemals eine Kamera kaufen. Seit Jahren werden wir mit tollen Kameras zugeschüttet und man hat für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die Technik hält einen schon lange nicht mehr davon ab, gutes Material für überschaubares Geld zu erstellen. Ich habe nie rausgefunden, ob Iasi überhaupt eine Kamera hat oder ob das Hobby aus "darüber sprechen" besteht.
Ich bin mit dem aktuellen Sortiment bei Sony in allen Belangen zufrieden und kann meinen Job gut und stressfrei machen. Beim letzten Shooting waren es 1600 Aufnahmen, es gab kaum einen Fehlfocus seitens der A1. Wobei ich sagen muss, bei Lowlight und Film greife ich zur A7SIII. Die Iso 12800 sind einfach besser als bei der A1.

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Nikon hat aber eben nur die Z9 - quasi das A1 Pendent. Vergleiche doch dann auch eher Gleiches mit gleichem anstatt hier sinnlos rumzujammern.

Die A7rV hat 60MP! - das bietet Dir aktuell keine Nikon - entsprechend langsamer ist die Sony dann eben auch beim Auslesen etc.

Klar hätte Sony da sicher mehr rausholen können, aber warum sollten sie? Die A1 wollen sie doch auch verkaufen.
Man kann auch die Canon R5 nehmen.

Und das ist ja das große Problem mit Sony:
Sony hält seinen Kunden aus kaufmännischen Gründen technisch Mögliches vor.

Da gibt Sony ganz groß mit der Rechenleistung der neuen Kamera an, aber ein deBayering und Scaling der vollen Sensorauflösung soll dann doch nicht drin sein?!

Space


Antwort von cantsin:

Mediamind hat geschrieben:
Wobei ich sagen muss, bei Lowlight und Film greife ich zur A7SIII. Die Iso 12800 sind einfach besser als bei der A1.
Auch wenn Du die 50 MP-Bilder der A1 auf die 12 MP der A7sIII runterskalierst (bzw. eine 50%-Skalierung machst)?

Space


Antwort von iasi:

Mediamind hat geschrieben:
Iasi ist wie er ist,.... Am Ende wird er niemals eine Kamera kaufen. Seit Jahren werden wir mit tollen Kameras zugeschüttet und man hat für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die Technik hält einen schon lange nicht mehr davon ab, gutes Material für überschaubares Geld zu erstellen. Ich habe nie rausgefunden, ob Iasi überhaupt eine Kamera hat oder ob das Hobby aus "darüber sprechen" besteht.

... Wobei ich sagen muss, bei Lowlight und Film greife ich zur A7SIII. Die Iso 12800 sind einfach besser als bei der A1.
Schon interessant, dass Mediamind darüber sinniert, ob der Diskussionspartner eine Kamdera hat, wenn ihm die Argumente ausgehen.

Ebenfalls interessant ist doch auch, dass Mediamind nicht gern Licht zum Fotografien und Filmen benutzt.
Iso 12800 deutet darauf hin, dass Lichtsetzen nicht so sein Ding ist - selbst wenn er dann 1600 Aufnahmen macht.

Space


Antwort von rush:

iasi hat geschrieben:
Ebenfalls interessant ist doch auch, dass Mediamind nicht gern Licht zum Fotografien und Filmen benutzt.
Iso 12800 deutet darauf hin, dass Lichtsetzen nicht so sein Ding ist - selbst wenn er dann 1600 Aufnahmen macht.

Und wieder einmal hast Du offenbar überhaupt nicht verstanden worum es geht @ iasi. Du disqualifizierst Dich hier erneut im Sony Bereich.

Wo liegt nochmal die zweite native ISO Base der A7sIII/FX3 @ Slog3? Dämmerts?

Space


Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Ebenfalls interessant ist doch auch, dass Mediamind nicht gern Licht zum Fotografien und Filmen benutzt.
Iso 12800 deutet darauf hin, dass Lichtsetzen nicht so sein Ding ist - selbst wenn er dann 1600 Aufnahmen macht.

Und wieder einmal hast Du offenbar überhaupt nicht verstanden worum es geht @ iasi. Du disqualifizierst Dich hier erneut im Sony Bereich.

Wo liegt nochmal die zweite native ISO Base der A7sIII/FX3 @ Slog3? Dämmerts?
Nein - es dämmert ja noch nicht einmal, denn Iso 12800 ist ein extremer Wert, für extreme Aufnahmesituationen.
A7sIII/FX3 habe ich daher auch nur im Hinterkopf, für solche extremen Aufnahmesituationen - und dann auch nur mit extrenem Raw-out.

Und frag dich mal, wer sich hier disqualifizierst:
Es war von Fotoaufnahmen die Rede und unser rush kommt uns mit Slog3.

Die neueste Sony-Kamera bietet den selben Sensor des Vorgängermodells und vor allem die groß beworbene höhere Rechenpower. Was dann aber nicht mal fürs Scaling der vollen Sensorauflösung auf 4k genügt.

Nikon bringt mit einem Firmeware-update so viele Verbesserungen wie Sony mit einem neuen Kameramodell.

Space


Antwort von rush:

Nein iasi, da gehe ich vehement dagegen. Mediamind schrieb das er für einige Use Cases (auch Lowlight Video) die A7S bevorzugt - eben weil die zweite Base entsprechend hoch liegt.

Wenn Du dich auch nur ansatzweise mit der 7SIII/FX3/FX6 auseinander setzen würdest, kämen solch sinnlose Phrasen erst gar nicht zustande. Das zeigt eben wieder wie weit weg Du von der Praxis bist, denn 12.800 ISO @ slog3 kannst Du an genannten Kameras völlig ohne Bauchschmerzen nutzen.
Genau deswegen hat sie ja auch Ihre Berechtigung - neben einer A1 oder A7RV.

Space


Antwort von Mediamind:

iasi hat geschrieben:
Mediamind hat geschrieben:
Iasi ist wie er ist,.... Am Ende wird er niemals eine Kamera kaufen. Seit Jahren werden wir mit tollen Kameras zugeschüttet und man hat für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die Technik hält einen schon lange nicht mehr davon ab, gutes Material für überschaubares Geld zu erstellen. Ich habe nie rausgefunden, ob Iasi überhaupt eine Kamera hat oder ob das Hobby aus "darüber sprechen" besteht.

... Wobei ich sagen muss, bei Lowlight und Film greife ich zur A7SIII. Die Iso 12800 sind einfach besser als bei der A1.
Schon interessant, dass Mediamind darüber sinniert, ob der Diskussionspartner eine Kamdera hat, wenn ihm die Argumente ausgehen.

Ebenfalls interessant ist doch auch, dass Mediamind nicht gern Licht zum Fotografien und Filmen benutzt.
Iso 12800 deutet darauf hin, dass Lichtsetzen nicht so sein Ding ist - selbst wenn er dann 1600 Aufnahmen macht.
Mir gehen nicht die Argumente aus, ich diskutiere nur nicht mehr mit Dir. Du wirst immer bei den Prospekten kleben bleiben. Ich arbeite mit dem Zeugs und verdiene damit Geld. Du redest lieber über Details und kommst nie in die Verlegenheit, in der Praxis eigene Erfahrungen zu machen. Das befruchtet keinen Austausch. Für mich passen die aktuellen Sonys wie angegossen und passen zu dem, was ich eben so mache. Ich warte nicht auf die perfekte Kamera. Die neue Fujnikosony (die Marke kennst Du noch nicht, ist neu) hat einen Globalshutter mit 30 Blendenstufen DR, tripple Base ISO bei 100, 12.800 und 1 Million, 4 Kartenschächte, Internes RAW mit 32 Bit Flaoting Point, Internen ND (besser als bei Sony), Wechsel Bajonett für alle gängigen Hersteller mit nativer Unterstützung aller jemals gebauten Optiken und 4 Mini XLR-Anschlüsse in einem normal großen Body, 20 Stunden Laufzeit mit nur einem Akku und wiegt nur 500 g bei einem Preis von 999€. Erhältlich weltweit ab dem 01.04.2023 mit 50% Vorbestellerrabatt. Ich vermute, Du würdest sie nicht kaufen. Deswegen gehe ich nicht auf Deine Argumente ein.

Space


Antwort von Funless:

Du hast bei der Fujnikosony den Instant Quattro Pixel Hekta Phase Detect AF vergessen zu erwähnen, mit automatischer Motiverkennung via drahtloser und KI unterstützter Direktübertragung vom Sehnerv des Operators.

Space



Space


Antwort von Jörg:

jetzt habt ihr iasi verunsichert....

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Cams sind doch eh bald was fürs Museum, wenn man mit seinen eigenen Augen in der Auflösung & DR seiner Wahl via Airtrans die Daten in Echtzeit auf den Heimcomputer kopieren kann.

Space


Antwort von iasi:

Mediamind hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Schon interessant, dass Mediamind darüber sinniert, ob der Diskussionspartner eine Kamdera hat, wenn ihm die Argumente ausgehen.

Ebenfalls interessant ist doch auch, dass Mediamind nicht gern Licht zum Fotografien und Filmen benutzt.
Iso 12800 deutet darauf hin, dass Lichtsetzen nicht so sein Ding ist - selbst wenn er dann 1600 Aufnahmen macht.
Mir gehen nicht die Argumente aus, ich diskutiere nur nicht mehr mit Dir. Du wirst immer bei den Prospekten kleben bleiben. Ich arbeite mit dem Zeugs und verdiene damit Geld. Du redest lieber über Details und kommst nie in die Verlegenheit, in der Praxis eigene Erfahrungen zu machen. Das befruchtet keinen Austausch. Für mich passen die aktuellen Sonys wie angegossen und passen zu dem, was ich eben so mache. Ich warte nicht auf die perfekte Kamera. Die neue Fujnikosony (die Marke kennst Du noch nicht, ist neu) hat einen Globalshutter mit 30 Blendenstufen DR, tripple Base ISO bei 100, 12.800 und 1 Million, 4 Kartenschächte, Internes RAW mit 32 Bit Flaoting Point, Internen ND (besser als bei Sony), Wechsel Bajonett für alle gängigen Hersteller mit nativer Unterstützung aller jemals gebauten Optiken und 4 Mini XLR-Anschlüsse in einem normal großen Body, 20 Stunden Laufzeit mit nur einem Akku und wiegt nur 500 g bei einem Preis von 999€. Erhältlich weltweit ab dem 01.04.2023 mit 50% Vorbestellerrabatt. Ich vermute, Du würdest sie nicht kaufen. Deswegen gehe ich nicht auf Deine Argumente ein.
Ja - so sind sie, die "ich ... ich ...ich"- Sager.
Eben ganz so, als würde sich die Welt um sie drehen und sich daher Argumente eh erübrigen.

Jedoch ändert dieser Egozentrismus nichts daran, dass die neueste Sony-Cam nur einen 6,2k-Crop nutzt, um 4k zu errechnen und auch für 8k nicht in der Lage ist, den 9,2k-Sensor voll auszureizen, sondern ebenfalls cropt.

Das ist dann wie beim 4k-Raw-out der F30 von einem 6k-Sensor.

Andere können dies längst besser, da muss man auch gar nicht über die Zukunft fabulieren.

Sony bietet kastrierte Mühlen.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

iasi hat diesen Monolog vor dem Spiegel geschrieben.... ich ich ich ich iasi.....

Space


Antwort von ruessel:

Sony will die Alpha 7R V ab Mitte November für 4.499 Euro (UVP brutto) ausliefern. https://www.film-tv-video.de/equipment/ ... a-7r-v-an/




Space


Antwort von Mediamind:

iasi hat geschrieben:
Mediamind hat geschrieben:

Mir gehen nicht die Argumente aus, ich diskutiere nur nicht mehr mit Dir. Du wirst immer bei den Prospekten kleben bleiben. Ich arbeite mit dem Zeugs und verdiene damit Geld. Du redest lieber über Details und kommst nie in die Verlegenheit, in der Praxis eigene Erfahrungen zu machen. Das befruchtet keinen Austausch. Für mich passen die aktuellen Sonys wie angegossen und passen zu dem, was ich eben so mache. Ich warte nicht auf die perfekte Kamera. Die neue Fujnikosony (die Marke kennst Du noch nicht, ist neu) hat einen Globalshutter mit 30 Blendenstufen DR, tripple Base ISO bei 100, 12.800 und 1 Million, 4 Kartenschächte, Internes RAW mit 32 Bit Flaoting Point, Internen ND (besser als bei Sony), Wechsel Bajonett für alle gängigen Hersteller mit nativer Unterstützung aller jemals gebauten Optiken und 4 Mini XLR-Anschlüsse in einem normal großen Body, 20 Stunden Laufzeit mit nur einem Akku und wiegt nur 500 g bei einem Preis von 999€. Erhältlich weltweit ab dem 01.04.2023 mit 50% Vorbestellerrabatt. Ich vermute, Du würdest sie nicht kaufen. Deswegen gehe ich nicht auf Deine Argumente ein.
Ja - so sind sie, die "ich ... ich ...ich"- Sager.
Eben ganz so, als würde sich die Welt um sie drehen und sich daher Argumente eh erübrigen.

Jedoch ändert dieser Egozentrismus nichts daran, dass die neueste Sony-Cam nur einen 6,2k-Crop nutzt, um 4k zu errechnen und auch für 8k nicht in der Lage ist, den 9,2k-Sensor voll auszureizen, sondern ebenfalls cropt.

Das ist dann wie beim 4k-Raw-out der F30 von einem 6k-Sensor.

Andere können dies längst besser, da muss man auch gar nicht über die Zukunft fabulieren.

Sony bietet kastrierte Mühlen.
Du hast natürlich Recht. Ich bin ein Egomane. ICH kann nur sagen, wie ICH mit dem Krempel von Sony umgehe. Bei mir passt das. Ich habe aber auch nicht Deine Ansprüche. Wie gesagt, Du wirst immer nur darüber schwadronieren was noch fehlt und Specs vergleichen. Du wirst Deine Gründe haben. Als Hobbys könnte bei Dir stehen "Fahrradfahren, Wandern und Über-kameras-reden"
Da ich mich dabei ertappe bei dem ganzen Unsinn hier mitzumachen, muss ich mir selbst den Spiegel vorhalten. Das dumme Gequatsche kostet nur Zeit und bringt nichts bis sehr wenig. Echte Erfahrungsaustausche von Praktikern haben hier nur wenig Raum. Statt dessen füttere ich Trolle, die meinem Leben nichts vernünftiges geben können.
Ich ertappe mich dabei, dass ich eine Anfängerfrage im Forum als erfrischend finde.
Ich bin raus und genüge mir jetzt erst einmal selber :-)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
Sony stellt wegen Chipmangel die Produktion von Sony Alpha 7 II, Alpha 6100/6400 und PXW-Z190 ein
Sony teasert Alpha Kamera Special Event: Neue Sony Alpha 9 III im Anflug?
Sony Alpha 9 III - schneller Global Shutter erstmals in Sony Alpha Kamera
Sony präsentiert Alpha 6600 mit IBIS für Filmer sowie Alpha 6100
Akkulaufzeit für Videoaufnahme Alpha | sony alpha 7 iii
Sony: Stilles Hardware Update Alpha 7R III und Alpha 7R IV Kameras
Sony stellt kompakte Alpha 7C II und Alpha 7C R Vollformat-DSLMs mit 33 und 61 MP vor
Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
Der Sensor der Sony Alpha 7S III - Rolling Shutter und Debayering
Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
Kaufberatung Alpha 7 iv oder Alpha 7s iii
Serie "Alpha Alpha" und Bilschirmrand
Vorstellung und Bitte um Hilfe
Sigma Stage Online ab 13h -- Vorstellung einer fp-L Kamera?
Streaming Setup (Vorstellung: 10.000€)
Canon EOS R3 Vorstellung (14.09.21)
Vorstellung und 4K Nachfolger für Canon XM2




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash