Logo Logo
/// 

1080/50M für Fernseher störungsanfällig?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von fabchannel:


Hallo,

ich habe mit meiner Panasonic HC-V777 bisher in 1080/28M aufgenommen und war zufrieden. Wenn ich den Aufnahmemodus auf 1080/50M umschalte, erscheint für ein paar Sekunden ein Hinweis, daß 1080/50M für den PC geeignet sei.

Heißt das: nur für den PC und nicht (oder eher nicht) für den Fernseher? Ich möchte nicht, dass ich mir meine Videos nicht auf dem Fernseher oder Projektor ansehen kann (weil sie da vielleicht ruckeln?).

Nebenbei: bis jetzt habe ich nicht richtig kapiert, wo der Mehrnutzen von 1080/50M gegenüber 1080/28M ist. Ich weiß nur, daß bei 1080/50M die Kompression geringer und die Datenmenge je Bild höher ist. Aber die Auflösung ist doch die gleiche?

Bei Google habe ich nach einer halben Stunde Suchen dazu keine Aussage gefunden.

Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen?

Grüße von

Jürgen



Antwort von carstenkurz:

Wenn Du sie auf dem Fernseher oder Projektor anschaust - wie/womit werden sie denn dann abgespielt? Steckst Du da einen Stick mit der Videodatei in den Fernseher oder Projektor, oder schließt Du die Kamera an Fernseher oder Projektor an (z.B. über HDMI)?

Soweit Du da wirklich nur zwei Einstellungen mit unterschiedlichen Datenraten (28 vs. 50MBit/s) hast, ändert sich an Auflösung und Bildrate in der Tat nichts - die höhere Datenrate liefert eine etwas bessere Bildqualität. Das darf man freilich nicht mit 25 vs. 50 fps/Bilder pro Sekunde verwechseln.

- Carsten



Antwort von fabchannel:

Hallo Carsten,

einen Fernseher habe ich nicht und brauche und will auch keinen. Aber ich habe mir - nur zum Ansehen selbst gedrehter Videos - einen Projektor gekauft.

Bisher habe ich 1080/28M-Videos (MP4, 50fps)

1. vom PC mit HDMI-Kabel zu meinem Projektor geschickt, das ging problemlos

2. Wenn ich im Urlaub Videos gedreht habe, anschließend mir die Videos direkt aus dem Camcorder im Hotel über HDMI-Kabel auf dem Fernseher im Hotelzimmer angesehen; auch problemlos.

Die Frage ist für mich: geht das alles genau so gut auch mit 1080/50M-Videos?

Okay, Mehrnutzen wäre also etwas bessere Bildqualität, wenn ich dich richtig verstehe. Gibt es einen Unterschied bei der Nachbearbeitung? Und kann ein Fernseher bzw. Projektor 1080/M50-Videos irgendwie schwerer verdauen? Dieser komische Hinweis "ist zum Abspielen auf dem PC geeignet" macht mich irgendwie unsicher.

Grüße von

Jürgen








Antwort von carstenkurz:

Ja, wenn Du über HDMI gehst, ist 28M vs. 50M wirklich egal. Panasonic baut ja auch Fernseher, von denen die meisten auch Videos direkt von USB-Sticks oder SD Karten abspielen können. Da mag es sein, dass die Gerätekategorie, die Panasonic damals zeitgleich zur Kamera verkauft hat, die 50M Dateien nicht wiedergeben können/konnten. Über HDMI aus der Kamera spielt das aber keinerlei Rolle.

- Carsten



Antwort von rainermann:

fabchannel hat geschrieben:
Hallo,

ich habe mit meiner Panasonic HC-V777 bisher in 1080/28M aufgenommen und war zufrieden. Wenn ich den Aufnahmemodus auf 1080/50M umschalte, erscheint für ein paar Sekunden ein Hinweis, daß 1080/50M für den PC geeignet sei.

Heißt das: nur für den PC und nicht (oder eher nicht) für den Fernseher? Ich möchte nicht, dass ich mir meine Videos nicht auf dem Fernseher oder Projektor ansehen kann (weil sie da vielleicht ruckeln?).

Nebenbei: bis jetzt habe ich nicht richtig kapiert, wo der Mehrnutzen von 1080/50M gegenüber 1080/28M ist. Ich weiß nur, daß bei 1080/50M die Kompression geringer und die Datenmenge je Bild höher ist. Aber die Auflösung ist doch die gleiche?

Bei Google habe ich nach einer halben Stunde Suchen dazu keine Aussage gefunden.
in der halben Stunde kann man das doch selbst ausprobieren?!?



Antwort von fabchannel:

Hallo Rainermann,

"in der halben Stunde kann man das doch selbst ausprobieren?!?"

Würde ich machen, wenn ich einen Fernseher hätte. Und wenn nicht mein Projektor unverkabelt und staubgesichert im Hängeboden verstaut wäre. Außerdem wollte ich ja noch was zu den sonstigen Unterschieden zwischen den Aufnahmemodi erfahren (z.B. bei der Nachbearbeitung, Schnitt usw.).

Grüße von

Jürgen



Antwort von fabchannel:

Hallo Carsten,

danke , hilft mir erstmal weiter.

Grüße von

Jürgen



Antwort von freezer:

Die Aussage das 50MBit/s nicht für den Fernseher geeignet sind, bezieht sich nur darauf, dass man die Dateien nicht einfach auf eine Bluray brennen und abspielen kann, da die Blueray auf 48Mbit/s vom Standard her limitiert ist.
Da heutzutage sowieso meistens von einem USB-Stick oder über ein NAS zugespielt wird, spielt das keine Rolle.



Antwort von fabchannel:

Danke, freezer!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Hardware für Lightworks 1080 HD
Welcher Codec für 1920*1080?
'1080/25p All-Intra' bei gleicher Datenrate besser als '1080/50p All-Intra' ?
Richtige Einstellungen GH5 für 1080 - 180 fps? Need help!
AMD Radeon RX Vega 64 Grafikkarte: Konkurrenz für GeForce GTX 1080
3D Filme für den Fernseher?
FERNSEHER für den Schnitt gesucht
DVB-T für Fernseher und USB?
8K Association stärkt Leistungsspezifikation für 8K-Fernseher
1080 HDMI to 2K SDI ?
DVB-T für Fernseher ohne Scart Eingang?!
Tips für Fernseher-Kauf und Peripherie
4k / 1080 Timeline - Schlechte Qualität
Manual für Grundig Fernseher Typ ST 70-200 IDTV
Filmmaker Mode für Fernseher bekommt weitere Unterstützung
Photos 72dpi oder 300dpi für Ausgabe auf Fernseher?
Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen
S35 1080/60p 4:2:2 10bit Empfehlungen
Welchen Monitor für den Videoschnitt? Geht auch ein Fernseher ?
Neue Sony Fernseher mit speziell kalibriertem Farbmodus für Netflix
Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf
Zusätzlicher Monitor: BM Decklink oder GeForce 1080?
Intelligentes HDR für Fernseher durch das neue Dolby Vision IQ Format
Filmmaker Mode für Fernseher zeigt Filme wie vom Regisseur beabsichtigt
HDMI-LiveView in 1080 progressive mit Sony A6000
Jetzt auch Panasonic Fernseher mit Netflix Calibrated Mode für originalgetreue Filmwiedergabe

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom