Logo Logo
/// 

? MPEG2 schneiden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Raimund Jakob:


Hallo Videospezialisten

Welche kostenlose Software empfehlt ihr zum schneiden von
MPEG2-Videoclips?

Viele Grüße,
Raimund





Antwort von Alan Tiedemann:

Raimund Jakob schrieb:
> Welche kostenlose Software empfehlt ihr zum schneiden von
> MPEG2-Videoclips?

Wie alle paar Stunden hier erwähnt: MPEG2Schnitt.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Kai Rohrbacher:

Hi!

Alan Tiedemann (;at 0815@hotmail.com) wrote about "Re: ? MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt schneiden":
> Raimund Jakob schrieb:
>> Welche kostenlose Software empfehlt ihr zum schneiden von
>> MPEG2-Videoclips?
> Wie alle paar Stunden hier erwähnt: MPEG2Schnitt.
Gibt's denn immer noch nix, wo man nicht erst die Audio-Spur demuxen muss?

Kai









Antwort von Alan Tiedemann:

Kai Rohrbacher schrieb:
> Alan Tiedemann (;at 0815@hotmail.com) wrote about "Re: ? MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt schneiden":
>> Raimund Jakob schrieb:
>>> Welche kostenlose Software empfehlt ihr zum schneiden von
>>> MPEG2-Videoclips?
>> Wie alle paar Stunden hier erwähnt: MPEG2Schnitt.
>
> Gibt's denn immer noch nix, wo man nicht erst die Audio-Spur demuxen muss?

Kostenlos? Anscheinend nicht. Aber demuxen kannst Du's ja mit ProjectX.
Eventuell kann das auch schneiden, das habe ich aber noch nicht
ausprobiert. Die Bedienung von ProjectX ist außerdem IMHO "leicht"
(;*hüstel*) umständlich.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Jürgen He:

Kai Rohrbacher schrieb:

> Hi!
> [...]
> Gibt's denn immer noch nix, wo man nicht erst die Audio-Spur demuxen
> muss?

www.womble.com

Gruß, Jürgen





Antwort von Olaf Schultze:

Kai Rohrbacher schrieb:
> > Wie alle paar Stunden hier erwähnt: MPEG2Schnitt.
> Gibt's denn immer noch nix, wo man nicht erst die Audio-Spur demuxen muss?

MPEG2CUT
Ob das noch downloadbar ist weiß ich jetzt nicht, früher hab ich das ganz
gerne genommen. Zumindest um den Anfang und Ende zu beschneiden.
http://mitglied.lycos.de/darkav/

mfG Olaf Schultze





Antwort von nn:





Antwort von Marc Fehrenbacher:

Kai Rohrbacher schrieb:

>Hi!
>
>Alan Tiedemann (;at 0815@hotmail.com) wrote about "Re: ? MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt schneiden":
>> Raimund Jakob schrieb:
>>> Welche kostenlose Software empfehlt ihr zum schneiden von
>>> MPEG2-Videoclips?
>> Wie alle paar Stunden hier erwähnt: MPEG2Schnitt.
>Gibt's denn immer noch nix, wo man nicht erst die Audio-Spur demuxen muss?

Vidomi. Wenn man in den Optionen es richtig einstellt, wird kopiert
ohne neu zu codieren.

Marc
--
Früher sind die Menschen in die Kirche gegangen, heute wird gezappt. Ich
find' beides sche*ße. Tim van de Bovenkamp in dard.




Antwort von Marc Fehrenbacher:

Alan Tiedemann schrieb:

>Eventuell kann das auch schneiden, das habe ich aber noch nicht
>ausprobiert. Die Bedienung von ProjectX ist außerdem IMHO "leicht"
>(;*hüstel*) umständlich.

Warum? Es hat ein anderes Konzept um Dateien zu öffnen. IMHO ist
dieses Konzept in diesem Fall aber allen anderen überlegen.

Auf der Registerkarte "Files" (;alles aus dem Kopf, da ich nicht am
richtigen Rechner sitze) stellt man sich links ein wo die Zieldateien
immer hin sollen. Bei mir ist es der selbe Ordner wie die
Quelldateien.

Rechts kann man sich MEHRERE Ordner einstellen für Quelldateien. Ist
ganz praktisch, wenn man von verschiedenen Programmmen in verschiedene
Ordner erzeugen lässt. Ich habe z.B. zwei Fernsehprogramme mit denen
ich digital aufzeichne.

Mit eine neue Collection aufmachen. (;In anderen Programmen heißt das
Playlist, aber hier wird ja nichts abgespielt.)

Mit < kann man dabei auch gleich eine neue Datei in die Collection
kopieren.

Mit < weitere Dateischnipsel hinzufügen. Dies ist nötig, wenn ein Film
in mehreren Dateien vorliegt, z.B. durch Schneiden.

Auf der Hauptkarte kann man den Haken bei "work with all collections"
immer dran lassen.

Und ab geht die Post. Ganz toll finde ich die Pausetaste. Manchmal
will man doch noch zwischendurch mal was mit dem Rechner anfangen, da
kann man mal kurz pausieren. Wobei ich sagen muss, dass ProjectX ganz
sanft mit den Resourcen umgeht.

Schön auch die Möglichkeit, den Videotext-Untertitel als
DVD-Untertitel zu kopieren.

Marc
--
Früher sind die Menschen in die Kirche gegangen, heute wird gezappt. Ich
find' beides sche*ße. Tim van de Bovenkamp in dard.




Antwort von Alan Tiedemann:

Marc Fehrenbacher schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> Eventuell kann das auch schneiden, das habe ich aber noch nicht
>> ausprobiert. Die Bedienung von ProjectX ist außerdem IMHO "leicht"
>> (;*hüstel*) umständlich.
>
> Warum? Es hat ein anderes Konzept um Dateien zu öffnen. IMHO ist
> dieses Konzept in diesem Fall aber allen anderen überlegen.

Das Konzept mag ja noch so toll sein, die gesamte Benutzungsoberfläche
ist aber eine Mischung aus "ach, da haben wir noch was vergessen" und
"mal sehen, wo wir diese Option noch unterbringen". Es ist auf den
ersten Blick *keine* dem Arbeitsfluß angepaßte Organisation zu erkennen,
von teilweise mangelhafter oder fehlender Tastatur-Steuerung oder
Button-Beschriftung ganz zu schweigen.

[ausführliche Anleitung gesnipt]

Anhand der Beschriftungen der Buttons (;"<", "< ") erkennt man deutlich,
daß dem Programmierer *nichts* an einer vertrauten oder auch nur im
geringsten intuitiven Oberfläche gelegen hat. Die Buttons hat er benannt
wie sie ihm gerade paßten (;vor allem vom Platz her), selbsterklärend ist
quasi gar nichts, und die Optionen sind IMHO teilweise wüst über diverse
Registerkarten verstreut.

"Workflow"? Fehlanzeige.
"intuitive Bedienbarkeit"? Fehlanzeige.
"sinnvolle Button-Beschriftungen"? Fehlanzeige.
"Erläuterung programmspezifischer Eigenheiten innerhalb des GUI"? Nix.

TMPGencs "Cut&Merge" bietet zwar *deutlich* weniger Funktionen, bringt
diese aber in einer Oberfläche unter, die sogar ein Laie in wenigen
Sekunden durchschaut, wenn er mal was von "(;De)Multiplexing", "Cut" und
"Merge" gehört hat und weiß, was ein TimecodeTimecode im Glossar erklärt ist (;eine Uhr mit
digitaler Anzeige hat ja wohl jeder schonmal gesehen). Außerdem ist die
Navigation innerhalb des Videos bei TMPGenc deutlich eleganter gelöst,
man kann nämlich den gewünschten TimecodeTimecode im Glossar erklärt einfach eintippen, während man
bei ProjectX sich entweder mit der Maus oder der Tastatur schrittweise
oder höchst ungenau hindurchklickern "darf".

Kurz: Das GUI von ProjectX ist für die Tonne, völlig im Gegensatz zu den
Fähigkeiten, die das Programm bietet. Das ist ähnlich wie bei "Feurio!"
- herausragende Leistung hinter einem GUI, das einem die Zehennägel
hochklappt.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Marc Fehrenbacher:

Alan Tiedemann schrieb:

>Kurz: Das GUI von ProjectX ist für die Tonne, völlig im Gegensatz zu den
>Fähigkeiten, die das Programm bietet. Das ist ähnlich wie bei "Feurio!"
>- herausragende Leistung hinter einem GUI, das einem die Zehennägel
>hochklappt.

Hast ja recht. Drum heißt es ja auch Project X. Ist halt noch im
Fluss. Wenigstens heißt es nicht mehr ds.jar :-)

Die Grundüberlegung mit den Collections hat aber schon was.

Marc
--
Früher sind die Menschen in die Kirche gegangen, heute wird gezappt. Ich
find' beides sche*ße. Tim van de Bovenkamp in dard.




Antwort von Alan Tiedemann:

Marc Fehrenbacher schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> Kurz: Das GUI von ProjectX ist für die Tonne, völlig im Gegensatz zu den
>> Fähigkeiten, die das Programm bietet. Das ist ähnlich wie bei "Feurio!"
>> - herausragende Leistung hinter einem GUI, das einem die Zehennägel
>> hochklappt.
>
> Hast ja recht. Drum heißt es ja auch Project X. Ist halt noch im
> Fluss. Wenigstens heißt es nicht mehr ds.jar :-)

Das waren noch Zeiten ;-) Immerhin habe ich seitdem endlich wieder einen
JavaCompiler an Bord, ist eine nette Nebenwirkung *g*

> Die Grundüberlegung mit den Collections hat aber schon was.

Das sehe ich ähnlich. Nur müßte halt das GUI mal *sehr* gründlich
entrümpelt werden.

Naja, Sourcen wären ja dabei... nur habe ich weder Zeit noch sonderlich
viel Ahnung von Java :-/

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
MPEG2 schneiden
MPEG2-Files schneiden
Mal wieder MPEG2 schneiden...
? MPEG2 schneiden - richtig: MPEG1
MPEG2 schneiden - Fehler bei TMPGEnc
? MPEG2 schneiden - perfekt mit VideoReDo !
mpeg2 in Teile schneiden - suche Programm
Schneiden von mpeg2-DVB-S-Aufzeichnungen
muxen zu einer MPEG2-Datei nach dem Schneiden
DVB MPEG2-TS (Transportstream) als TS schneiden und brennen (war: Zeitbedarf DVB --> DVD)
DVD schneiden
mpeg"s schneiden?
AVCHD schneiden
4:3 nach 16:9 schneiden
Avi schneiden
Video schneiden
DVDs schneiden
AVI schneiden
Videos schneiden
wmfs schneiden
DV AVI schneiden
DVD bearbeiten / schneiden
DVD neu schneiden
mpg-Dateien schneiden?
DVD Film schneiden
"Kapitel" in Hauptfilm schneiden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom