Logo Logo
///  >

Workshop : Workshop: Audio in After Effects 7.0

von Do, 7.September 2006 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Skripting: Audiopegel und Effekte



Skripting: Audiopegel und Effekte



Nachdem wir nun also unseren Soundtrack in guter Qualität extern erstellt haben, geht es daran, diesen Soundtrack mit Effekten zu koppeln. Hier bieten sich mehrere Möglichkeiten an. Zum einen können wir den Audiopegel direkt an einen Effekt koppeln, um diesen dann über die Intensität des Pegels proportional steuern oder wir können den Audio-Pegel als Hüll-Kurve nehmen und ihn selbst als Teil unserer Animation zur Visualisierung nutzen. Zunächst mal zum Koppeln vom Audio-Pegel mit einem Effekt: Um den Audiopegel für die Steuerung eines Effektes nutzen zu können, müssen wir diesen zunächst in Keyframes umwandeln. Hierzu klicken wir mit der rechten Maustaste (Ctrl-Klick) auf unseren Audio-Layer und wählen aus dem erscheinenden Auswahl-Menue "Keyframe-Assistent/Audio in Keyframes konvertieren". After Effects legt nun eine Art Null-Objekt-Ebene mit Namen "Audioamplitude" an, in der sich unter "Effekte" folgende Werte befinden: "Linker Kanal", "Rechter Kanal" und "Beide Kanäle". Jeder dieser Ton-Pegel-Parameter enthält einen Dezibel-Keyframe pro Frame. Wir müssen jetzt nur noch einen Effekt auf einem beliebigen Layer mit einem dieser Pegel-Parameter koppeln. In diesem Beispiel habe ich die Phase des Kolorama-Effektes genommen, der sich unter "Effekt/Farbkorrektur" befindet. Wir klappen den Colorama-Effekt auf und nehmen also einen Parameter wie beispielsweise die Phase. Per Klick mit gehaltener Alt-Taste auf das Stoppuhr-Symbol (und nur dort!) öffnet sich der Skripting-Parameter für den Effekt.

Effektparameter via Audiopegel steuern



Per bequemem Drag&Drop lässt sich per Klick auf das Schneckensymbol der Paramter nehmen und mit einem "Schieberegler"-Parameter des Audioamplitude-Layers koppeln: Fertig. Colorama und Audioamplitude sind nun miteinander gekoppelt. Wie sich per Skripting noch mehr Anpasssungen vornehmen lassen, schauen wir uns ein anderes Mal an. Die grundsätzliche Vorgehensweise sollte erstmal klar sein. Um dieses proportionale Koppeln auszuprobieren, rate ich mit unterschiedlichen Effekten zu experimentieren. Doch vorsicht, nicht alle Effekte eignen sich dazu - auch hierzu ein anderes Mal mehr, wenn es um Skripting gehen soll. Soweit erstmal zum Steuern von Effekten mit dem Audio-Pegel. Kommen wir nun zur Visualisierung der Hüllkurve selbst:


Audio bearbeiten in After Effects ?
Hüllkurve / Frequenzgang als Visual


6 Seiten:
Einleitung
Henne oder Ei? / Soundbearbeitung in der Timeline
Audio bearbeiten in After Effects ?
Skripting: Audiopegel und Effekte
Hüllkurve / Frequenzgang als Visual
  

[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
Anonymous    19:26 am 29.11.2007
GOIL' ..no less nor more !!! ..in the hood, word up ..zitzit rewind
[Kommentar ganz lesen]

Weitere Artikel:


Workshop: Compositing mit Blender Teil 3 Di, 24.April 2007
In den ersten beiden Workshops zu Blender wurde ein wichtiger Punkt ausgespart, weil er unter Windows und OS X einfach noch nicht richtig funktionierte: Die Animation. Das Problem ist mittlerweile mit der Version 2.43 behoben, weshalb wir uns im dritten Teil dieser Serie nun endlich darum kümmern können...
Workshop: Compositing mit Blender Teil 2 Fr, 22.September 2006
Nachdem wir uns im ersten Teil mit den echten Basics beschäftigt haben, gehen wir im zweiten Teil auf die grundsätzliche Arbeit mit Nodes ein.
Workshop: Compositing mit Blender Teil 1 Di, 11.Juli 2006
Der erste Teil dieses Workshops beschreibt sozusagen die Basic-Basics der Blender-Compositing Funktionen: Nämlich, wie man überhaupt erst einmal ein Bild zu sehen bekommt.
Editorials: Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt Mi, 3.März 2021
Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab...
News: Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus Mo, 14.Januar 2019
Grundlagen: Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums Di, 13.November 2018
Tips: Schneller Breitbild Filmlook via 2.35:1 Cache in DaVinci Resolve Di, 8.August 2017
News: After Effects CC 2015 bald mit GPU-Compositing? Do, 26.Februar 2015
News: Die neuesten Videotechnologien von der Siggraph 2012 Mo, 20.August 2012
Test: DaVinci Resolve Lite für Windows - Erste Eindrücke Di, 31.Januar 2012
Test: CS5 Files, Teil 6 - After Effects Sandy Bridge RAM Einflüsse Di, 29.März 2011
Test: CS5 Files, Teil 5 – After Effects – Auswirkungen der Speicher-Geschwindigkeit Mo, 22.November 2010


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 17.Oktober 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*