Logo
///  >

Scoop : Color (Grading) in Final Cut Pro X?

von Di, 14.Juni 2011


Aktuell bin ich persönlich ja eher kein glühender Verfechter von Final Cut Pro, jedoch lassen die aktuellen Hinweise zum neuen Final Cut Pro X bei mir die Hoffnung keinem, dass sich hier einmal wirklich ein Hersteller Gedanken gemacht hat, wie man eine FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt brauchbar in ein Schnittprogramm integrieren kann. Wie man aus den geleakten Screenshots sehen kann, darf jeder einzelne Clip eine eigene sekundäre FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt mit mehreren Masken besitzen, auf die sich Hue, Saturation und Value in drei Subbereichen (Schatten, Mitten und Highlights) sowie global anwenden lassen. Gerade durch die (wahrscheinlich animierbaren) Masken lässt sich hier deutlich mehr graden, als bei aktuellen Schnittprogrammen der Konkurrenz.

Viele Anwender dürfte nun natürlich vor allem interessieren inwieweit die Farbtiefe vor und nach der Filterkette erhalten bleibt und ob sich anschließend noch "Master Looks" auf die gesamte Ausgabe, bzw. mehrere Clippbereiche legen lassen. Die Crux bei den meisten Schnittprogrammen ist ja, dass die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt aus Performance-Gründen nur mit 8 BitBit im Glossar erklärt durchgereicht wird und/oder die Performance bei höheren Farbtiefen komplett einbricht. Vielleicht ist dies ja bei Apple ja anderes und dank einer guten GPU-integration bleiben Korrekturen zwischen den Filtern in einer höheren Farbtiefe erhalten. Nachdem man solche Anforderungen ja bereits aus dem hauseigenen Color kennen sollte, ist eigentlich anzunehmen, dass Apple dies ebenso unterstützen wird.

Adobe ist ja mit seiner Mercury Engine dank 32 Bit-Floating-Point-Farbraum schon auf der "guten" Seite (was das Durchreichen angeht), hat jedoch noch keine integrierten Masken zu bieten. Diese müssen noch etwas umständlich dazu gebastelt werden, indem man Clips übereinanderlegt. Wie man Adobe kennt, wird diese Funktion jedoch auch nicht mehr lange auf sich warten lassen, wodurch die neue Integration von Apple vor allem einen Verlierer hervorbringt: Tools wie Magic Bullet Colorista dürften für Final Cut Pro X in Zukunft kaum noch eine interessante Option darstellen.


  

[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jott    15:49 am 18.6.2011
Yep, es ist viel eleganter und auch besser im Gesamtworkflow, direkt in der Timeline zu bleiben, anstatt vorübergehend in eine andere Software mit völlig anderer Oberfläche zu...weiterlesen
vfxhansi    12:58 am 16.6.2011
Sorry, dann must du mal "Zielgruppenunterscheidung" nachschlagen und vor allem schauen was der "gemeine FCPler" braucht und sucht und was ein professioneller Colorist braucht und...weiterlesen
Axel    12:44 am 16.6.2011
Ich rede nicht von FCP 7, sondern von FCS 3, namentlich von Color.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Scoop: HD(V)-Hardwaretrends in der Videobearbeitung Sa, 15.Oktober 2005
Hochauflösende Videobearbeitung benötigt jede Menge Rechenpower. Doch diese kommt in Zukunft nicht nur aus einem Hauptprozessor...
Test: Loupedeck+ Steuerpult u.a. für Premiere Pro CC - flexibel und ungezähmt Di, 30.April 2019
Loupedeck verspricht mit seinem externen Controller einen deutlichen Produktivitätsschub in diversen Applikationen. Wir haben uns das aktuelle Steuerpult einmal näher unter Premiere Pro angesehen...
News: RAW WARS - Wachsende ProRes RAW Unterstützung, aber noch kein Durchbruch // NAB 2019 Di, 9.April 2019
Pünktlich zur NAB haben einige Hersteller die Unterstützung von ProRes RAW angekündigt. Doch der Support von vielen wichtigen Softwareschmieden (und Kamera-Modellen) steht nach wie vor aus...
News: Viele Neuigkeiten für Adobe Premiere Pro, After Effects und Audition zur // NAB 2019 Mi, 3.April 2019
Pünktlich vor der NAB lässt Adobe jedes Jahr viele Neuerungen in die Videoprodukte der Creative Cloud einfließen. Wir werfen einen kurzen Blick auf die wichtigsten neuen Features von Premiere Pro, After Effects und Audition...
News: Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018 Mi, 12.September 2018
News: Neue CC-Funktionen u.a. für Adobe Premiere Pro und After Effects zur // NAB 2018 Di, 3.April 2018
Grundlagen: Smartphone-Filmen: Die Krux mit der variablen Framerate Mo, 5.März 2018
Ratgeber: Videobearbeitung unter Linux 2018 Di, 27.Februar 2018
News: Neues im Adobe Premiere Pro und After Effects CC Update Januar 2018 Mi, 31.Januar 2018
News: Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017 Mi, 13.September 2017
Berichterstattung: Günstige GPUs für die Videobearbeitung am Horizont... Mo, 19.Juni 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Apple Final Cut Pro X:
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Bild und Ton nach Import in FCP X nicht mehr synchron
Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
FCP X für iOS?
Das neue fcpx und die anderen Tools sind online
Messevideo: AJA Kona 5 mit 12G-SDI und HDMI 2.0 für Avid MC, FCPX, Premiere Pro CC u.a. // IBC 2018
final cut x - Doku :D
mehr Beiträge zum Thema Apple Final Cut Pro X

Videoschnitt:
Video Editor sucht Projekte
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Fujifilm X-T3 Firmware 3.0 im April: Verbesserungen bei AF-Tracking, Gesichts- und Augenerkennung u.a.
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Keyframe Kurven
Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Apple Final Cut Pro:
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Bild und Ton nach Import in FCP X nicht mehr synchron
Hi8/Video8 digitalisieren mit Final Cut - Bildqualität
FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
FCP - Zähler mit individueller Geschwindigkeit
FCP - Clips "magnetisch" an Marker / Position hängen
Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
mehr Beiträge zum Thema Apple Final Cut Pro


Specialsschraeg
22-23. Juni / Düsseldorf
24h To Take
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.Juni 2019 - 15:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*