Logo Logo
/// 

Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Test: Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? von rudi - 13 May 2015 10:09:00
>4K, kleiner Sensor, Balanced Optical Steady Shot und Beamer. Mit diesem wilden Feature-Mix geht Sony auf die Jagd nach der Camcorder-Käufergunst in 2015...
zum ganzen Artikel



Antwort von Tiefflieger:

Für mich ein Schaf im Wolfspelz.

D.h. knapp FullHDFullHD im Glossar erklärt Auflösung im UHD XAVC-S Kleid, dann lieber 400 CHF mehr investieren und die sehr gute AX100 kaufen.

Die X70 kostet nochmals 300 CHF mehr.
Dann noch für die 4K Option draufzahlen und es sieht, je nach dem was Sony im Upgrade zulässt, noch etwas besser als das Bild der AX100 aus.

Gruss Tiefflieger



Antwort von Rudolf Max:

Welche Ironie...

Im Kino wird mir auf grosser Leinwand 2k vorgesetzt, und zu Hause sehe ich in nächster Zukunft verwackelte Amateurfilmchen in 4k... hat ja schliesslich jeder einen entsprechne Glotze für sowas...

Entweder gehe ich nicht mehr ins Kino, oder aber ich gehe nie mehr zu jemandem nach Hause... ich glaub, ich wandere aus... *smile

Rudolf





Antwort von Bergspetzl:

ach, wenn man das mal rein für den consumer sieht ist es schon lustig. Irgendwo war ich mal dabei wo jemand so eine hatte. wenn man williges publikum hat ist es "nett" sich das abends nochmal anzuschauen und den tag so revue passieren zu lassen. ein alter 8mm film war ja auch ungeschnitten. das ist eine stilfrage. aber rein um "info" weiterzugeben funktionierts, und abends am campingplatz kurz an die wand vom wohnmobil ists ein netter gag. angenehmer wie handy rumreichen. schade klar, das man nichts draufspielen kann, aber per hdmi out vom tablet zur kamera würde auch als notprojektor zum bilderschauen gehen. seit dem die smartphones bei 50 und 60+ normalbürger angekommen sind ist man ja nie mehr sicher vor einem spontanen diaabend. und meine oma ignoriert das runterladen ihrer sd karte in ihrer knipse (mit mitte 80) gewissentlich. nichts ist schöner wie beim durchschauen der frischen bilder in die historie der letzten 5 jahre abzutauchen (ach gott, schau, da war inge zu besuch...) Sie hat eine riesen freude dran.

also auch mal etwas entspannt an die sache rangehen. natürlich ists kein 2000ansi beamer mit fhd, aber des brauchts auch nicht immer (ausnahmsweise mal)...



Antwort von rush:

ich hatte die 780er mit pj... als gag ist das schon ganz witzig aber natürlich nichts ernsthaftes... mir wäre ein größerer sensor oder mehr manuelle einstellmöglichkeiten jedenfalls lieber... aber sony scheint ja zumindest nicht ganz ignorant zu sein und hat immerhin wieder eine variante ohne projektor am start.



Antwort von Coco21:

danke für den Testbericht.

Für mich sind insbesondere immer die Testbilder interessant, da man damit einzelne Modelle gut vergleichen kann. Denn letztlich kommt es nicht so sehr auf irgendwelche theoretischen Parameter an, sondern vielmehr auf das praktische Ergebnis.

Was mir bei der AXP33 negativ auffällt ist das sehr schlechte Bild unter lowlight-Bedingungen. Es ist extrem dunkel und in den Schattenbereichen kann man viele Details kaum noch erkennen. Das bekommen viele andere Modelle (auch bei Sony) erheblich besser hin. Da hätte ich bei einem Geräte dieser Preisklasse mehr erwartet.



Antwort von Jott:

Lowlight- und 4K-Wünsche beißen sich. Da muss man schon weise abwägen.

Angesehen davon sieht 4K nur bei fester oder ganz ruhig bewegter Kamera gut aus (Sachen, wie sie die Elektronikmärkte als 4K-Demos laufen lassen). Für den üblichen Home Video-Style (Handkamera, mehr oder weniger wild schwenken und zoomen) ist 4K sinnlos, dafür lieber eine lichtstärkere HD-Kamera nehmen.



Antwort von Tiefflieger:

Grundsätzlich hat die Kamera genug Sensorpixel um in FullHDFullHD im Glossar erklärt mit einer 3-Chip vergleichbare Farbdetails aufzulösen.
Dazu kommt, dass sie in UHD effektiv Details bis FullHDFullHD im Glossar erklärt und ggf. etwas mehr auflösen kann. Der gesamte "bearbeitete" Sensorinhalt wird in XAVC-S aufgezeichnet.

Was LowLight betrifft 1/2.3" war das früher und auch heute professioneller TV-Standard.
An einem 65" 4K Fernseher bei 2m Sichtabstand wird man kaum Rauschen wahrnehmen. Das sieht man erst bei näherer Betrachtung.
Gegen ein dunkles Bild kann man etwas tun, mehr Licht.

In der Bildqualität bei gutem Licht ist sie besser als normale FullHDFullHD im Glossar erklärt Kameras, sie löst mehr Details auf. Insofern ist das eine Verbesserung.
Dazu kommt eine Bildstabilisierung, die auch beim "gehen" noch ruhige Bilder generieren kann.

Gruss Tiefflieger



Antwort von rush:



Was LowLight betrifft 1/2.3" war das früher und auch heute professioneller TV-Standard.

Damit liegst du leider komplett daneben... aber das ist ein oft auftretender Irrtum. Auch wenn 1/2.3" so klingt - hat es nichts mit den typischen 2/3" Sensoren aus den gängigen EB-Mühlen des TV-Bereichs zu tun... die Fläche eines 2/3" Sensors gegenüber eines 1/2.3" Sensors ist quasi doppelt so groß. Ganz konkret:

1/2,3″ (z.b. bei der der FDR-AXP33) Breite: 6,2mm; Höhe: 4,6mm; Diagonale: 7,7mm; Fläche: 29mm²

2/3″ (gängiger Broadcaststandard ) Breite: 8,8mm; Höhe 6,6mm; Diagonale: 11mm; Fläche: 58mm²



Antwort von Tiefflieger:

Ok danke rush werde es mir merken :-)



Antwort von Roland Schulz:

Totaler Mist die Ergebnisse, mehr fällt mir dazu nicht ein!!
Dass die Auflösung hinter einer AX100 abfällt, damit könnte man noch leben denke ich (immerhin mehr als die besten FHD a la X909 etc.), aber dieser geringe Kontrastumfang, die überzogenen Farben und das Low-Light Verhalten sind einfach nur gruselig.

Richtig aufwachen tun Sony und Panasonic etc. wohl immer noch nicht - für 1200/1000 muss eigentlich schon die Post abgehen wenn man gegenüber Smartphones noch bestehen will - mit so einem Schrott kann keiner was anfangen!!



Antwort von nachtaktiv:

sehe ich ähnlich wie du..

1000 steine für n camcorder, der keine komplette manuelle kontrolle hat. und nen winzsensor, der bei lowlight schnell die waffen streckt.

war da der praktikant am werk ?

BOSS is natürlich ne feine sache.



Antwort von Angry_C:



Richtig aufwachen tun Sony und Panasonic etc. wohl immer noch nicht - für 1200/1000 muss eigentlich schon die Post abgehen wenn man gegenüber Smartphones noch bestehen will - mit so einem Schrott kann keiner was anfangen!!

Aber mit verwackelten, wobbelnden, auschließlichen Weitwinkelaufnahmen mit variablen Bildraten und unzureichenden Bitraten kann man was anfangen?



Antwort von rush:

@angry... Die Meinungen gehen hier ja sowieso immer extrem weit auseinander. Ich war mit der pj780 relativ zufrieden weil kompakt, super bildstabi und halt optischer zoom... für kleinere sachen war die kiste völlig ausreichend und man spart sich halt jedwegliches gedöns.

Über die ax33 ohne projektor hatte ich kürzlich nochmal nachgedacht - aber momentan habe ich keinen Bedarf an klassischen kleinen Camcordern mehr... das ist aber rein individuell. Für bestimmte Sachen finde ich die nach wie vor gut und sehr brauchbar. Aber volle manuelle kontrolle sollte sony den winzlingen irgendwann doch nochmal einimpfen.

Das der Handyvergleich immer öfter kommt fällt mir halt auch auf... Erst vorgestern war ich mit Freunden auf einem gemütlichen Familienfest und holte meine Nikon mit sigma 50mm art heraus... Eine freundin fragte ganz irritiert ob ich denn kein smartphone hätte - die bilder sehen doch letzten endes genauso aus. Was soll man darauf noch antworten?

Erst beim späteren Betrachten meiner Bilder verhallte ihre Frage dann wieder weil die Ergebnisse und der Look eben nicht so ganz vergleichbar sind.
Dennoch wird sie weiterhin ausschließlich mit dem Smartphone knipsen - und ja - auch die Dinger werden von Generation zu Generation besser.



Antwort von Tiefflieger:

Ich weiss wie Bilder einer DSLR mit 50mm Objektiv ohne Stabilisierung aussehen.
Genau so ab Smartphone bis zu 4Kp30 (mit optischem Stabi).

Gruss Tiefflieger



Antwort von Angry_C:

Ich weiss wie Bilder einer DSLR mit 50mm Objektiv ohne Stabilisierung aussehen.
Genau so ab Smartphone bis zu 4Kp30 (mit optischem Stabi).

Gruss Tiefflieger

Ich auch, aber zum Glück muss sich ja niemand zwischen Pest und Cholera entscheiden.



Antwort von Roland Schulz:



Richtig aufwachen tun Sony und Panasonic etc. wohl immer noch nicht - für 1200/1000 muss eigentlich schon die Post abgehen wenn man gegenüber Smartphones noch bestehen will - mit so einem Schrott kann keiner was anfangen!!

Aber mit verwackelten, wobbelnden, auschließlichen Weitwinkelaufnahmen mit variablen Bildraten und unzureichenden Bitraten kann man was anfangen?

War klar dass sowas wieder kommt: Natürlich kann man damit was anfangen, "Tagesguck" an, unzählige Berichte aus Krisenländern stammen heutzutage direkt aus nem Smartphone!! Ist zwar auch Mist, aber interessiert anscheinend keinen.

Na ja, denke hast mich schon verstanden, ich glaube Panasony nur noch nicht, krebsen immer näher am Rand des Ruins, verkloppen eine Sparte nach der anderen, bauen aber trotzdem weiter Bremsen in ihre "hochpreis" Konsumermaschinen, die somit immer uninteressanter werden. Qualitativ ist der Zenith wohl auch überschritten, denn die wird seit einiger Zeit in der Klasse wieder schlechter.



Antwort von Angry_C:



Richtig aufwachen tun Sony und Panasonic etc. wohl immer noch nicht - für 1200/1000 muss eigentlich schon die Post abgehen wenn man gegenüber Smartphones noch bestehen will - mit so einem Schrott kann keiner was anfangen!!

Aber mit verwackelten, wobbelnden, auschließlichen Weitwinkelaufnahmen mit variablen Bildraten und unzureichenden Bitraten kann man was anfangen?

War klar dass sowas wieder kommt: Natürlich kann man damit was anfangen, "Tagesguck" an, unzählige Berichte aus Krisenländern stammen heutzutage direkt aus nem Smartphone!! Ist zwar auch Mist, aber interessiert anscheinend keinen.

Schon klar, aber ich glaube nicht, dass hier viele User unterwegs sind, für die diese Anwendung relevant ist.



Antwort von Tiefflieger:

Ich weiss wie Bilder einer DSLR mit 50mm Objektiv ohne Stabilisierung aussehen.
Genau so ab Smartphone bis zu 4Kp30 (mit optischem Stabi).

Gruss Tiefflieger

Ich auch, aber zum Glück muss sich ja niemand zwischen Pest und Cholera entscheiden.
Ich habe schon 50mm Homevideos gesehen.

Ein aktuelles 4Kp30 Smartphone mit optischem Bildstabilisator liefert im Video mehr Bilddetails als eine 2 Jahre alte 4K DSLR. Ausser in dunklen Garagen.
Die Sony FDR-AXP33 bietet gegenüber einem Smartphone eine variable BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und keine 5 Minuten Szenen-Aufnahmelimitierung.

Gruss Tiefflieger



Antwort von WoWu:

Mach den Test ... Du wirst Dich wundern, wie wenig Bilddetails dabei herauskommen.
Und Testbilder mit geraden Linien und Kreisen, wie man sie für optisch/analoge Tests benutzt hat, sind das gefundene Fressen für heutige Algorithmen, denn die Kantenortbestimmung von geraden Linien oder Kreisen sind für heutige Rechner ein Lachsack und was Du dann bekommst, sind Rechenpunkte aber keine Bilddetails.
Aber Sohn natürlich knackescharf aus. Es mangelt eben nur an optischen Details.
Also, ich hatte Dir das ja schon mal vorgeschlagen ... statt Fensterkanten und Brunnenecken solltest Du mal 16 2cm Kacheln kaufen und sie so anbringen, dass sie die Eckformate der Kamera so füllen, das Du theoretisch noch 4000 bzw 2000 dazwischen haben könntest.
Dann zeig das Bild mal her und dann wissen wir, über welche Auflösung wir nicht mehr sprechen.



Antwort von Angry_C:

Ich weiss wie Bilder einer DSLR mit 50mm Objektiv ohne Stabilisierung aussehen.
Genau so ab Smartphone bis zu 4Kp30 (mit optischem Stabi).

Gruss Tiefflieger

Ich auch, aber zum Glück muss sich ja niemand zwischen Pest und Cholera entscheiden.
Ich habe schon 50mm Homevideos gesehen.

Ein aktuelles 4Kp30 Smartphone mit optischem Bildstabilisator liefert im Video mehr Bilddetails als eine 2 Jahre alte 4K DSLR. Ausser in dunklen Garagen.
Die Sony FDR-AXP33 bietet gegenüber einem Smartphone eine variable BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und keine 5 Minuten Szenen-Aufnahmelimitierung.

Gruss Tiefflieger

Welche 2 Jahre alte DSLR soll denn das gewesen sein? Nicht dass sie defekt war;-)

Ehrlich, ich habe ein Iphone 6 und besaß das LG G3 und das Samsung S6. Jedes Smartphone liefert bescheidene Videogrütze, gerade mal gut genug, um Momente einzufangen die einem später wichtig sind, aber man gerade kein gescheites Aufnahmegerät zur Verfügung hatte. Ich wundere mich, dass du als alter Panasonic Pixelpeeper zu dieser Auffassung kommst, lasse mich von deinen Aufnahmen aber gerne eines Besseren belehren, zeig doch mal.

Selbst wenn ein Smartphone mehr Details aufzeichnen sollte, was ich aber allein schon aufgrund der Nadelkopf großen Plastiklinsen ausschließe, was soll man damit aufnehmen? Nur Weitwinkel? Sehr spannend....



Antwort von Tiefflieger:

Es stellt sich die Frage, was ist spannend?
- Wenn etwas funktioniert wie man es sich vorstellt und es einem einfach in den Schoss fällt.
- Wenn etwas funktioniert, weil man es dazu gebracht hat so zu funktionieren wie man es sich vorgestellt hat.
- Wenn das Ergebnis eine unerwartete und interessante Wendung genommen hat.
- Wenn die Vorarbeit und die spannende Wartezeit, dass langweilige Ergebnis vergessen lassen.

Nein die Spannung ist, ein Erlebnis festzuhalten und es "später" den Kindern oder Verwandten vorzuspielen und Inhaltlich alles erkannt wird.
Alles andere wie Bildästhetik und Perspektive ist Mode, Anpassung, langweilig und vergänglich (Komerziell mmh....?)

Gruss Tiefflieger




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony FDR-AXP33 Videos "zittern"
Axiom Team Talk 6 - wieder alles etwas anders
Mehrpreis der Sony FDR-AX53 gegenüber Sony FDR-AX33 gerechtfertigt?
Mikrofon + Windschutz gesucht für Camcorder Sony AXP33
Sony FDR-AX53 oder Sony FDR-AX100
DJI Ronin V1 mit Sony FDR-AX1
Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
Mit SONY FDR AX 53 4K filmen aber iMovie 6HD schneiden
Dauer einer Zeitlupe mit der Sony FDR AX53
FCP7 Import SONY - FDR-AX 4k: Konvertieren mit videoconverter ultimate?
Sony (4K-)Acioncams FDR-X3000 und HDR-AS300 mit Balanced Optical SteadyShot
Sony VENICE mit X-OCN Recoder - Bildqualität im slashCAM-Test(labor)
Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony
Vorher alles rausdrehen und hinterher alles reindrehen = kein Rauschen?
Sony FDR AX53
Sony FDR-AX53
Sony fdr-ax53....
SONY FDR AX 53 FERNBEDIENUNG
Alles 4K – die neuen Konsolen von Sony und Microsoft
Sony FDR AX-100, Kopfhörerausgang Asynchron
Sony FDR-Ax700 falsche Entscheidung??
Sony FDR-Ax53 Firmware update
Tasche für Sony FDR AX 100E
Sony FDR-AX53 Warnmeldung (Display)
Sony FDR AX53 für speziellen Einsatz
Canon GX10 oder Sony FDR AX700

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. Mai / St. Ingbert
Bundesfestival junger Film 2020
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
4. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2020
alle Termine und Einreichfristen