Logo Logo
/// 

Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Mittlerweile trudeln immer mehr erste Tests über das Hitzeverhalten der neue Flaggschiff Sony A1 Kamera ein ? Zeit also für einen ersten Überblick wo Sonys neue spiegello...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...




Antwort von Mantas:

Schon wieder ein Canon R5 Thread.



Antwort von Funless:

Mantas hat geschrieben:
Schon wieder ein Canon R5 Thread.
Mal' doch nicht gleich den Teufel an die Wand.








Antwort von Franky3000:

Mal im Ernst, wer 5000-8000€ für eine Kamera ausgibt kann auch 500€ für einen Videorekorder locker machen. Damit ist genug Speicherplatz da, man hat viele Möglichkeiten zur Überprüfung der Videoqualität und das Thema Aufnahmelimit hat ein Ende. Für spontane Clips aus der Hand sollten die Aufnahmezeiten ja allemal ausreichen und wer die Kamera in größerem Umfang benutzt holt sich eben einen Ninja V oder etwas besseres. Es kann so einfach sein.



Antwort von Darth Schneider:

Oder man kauft sich gleich eine Ursa Mini Pro..
Gruss Boris



Antwort von Jott:

Franky3000 hat geschrieben:
Mal im Ernst, wer 5000-8000€ für eine Kamera ausgibt kann auch 500€ für einen Videorekorder locker machen.
Sollte man meinen, aber in der Praxis knausern die Leute ja schon bei simplen Speichermedien, egal wie teuer die Kamera war ...



Antwort von prime:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Oder man kauft sich gleich eine Ursa Mini Pro..
Gruss Boris
Und hat dann:
- kein Full Frame
- kein Autofocus
- kein 8K
- keinen Fotoapparat

Wie man auf solche Vergleiche nur kommt... ;-)



Antwort von teichomad:

prime hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Oder man kauft sich gleich eine Ursa Mini Pro..
Gruss Boris
Und hat dann:
- kein Full Frame
- kein Autofocus
- kein 8K
- keinen Fotoapparat

Wie man auf solche Vergleiche nur kommt... ;-)
was man aber hat:
- eine 8 mal so große cam



Antwort von Darth Schneider:

Es war auf lange Aufnahmezeiten bezogen...Oder wenn es darum geht das man einfach eine professionelle Filmkamera die zuverlässig aufnimmt, braucht...
Die Kamera da oben: Es ist mir schon klar das der Sensor grösser ist und sie fotografieren kann. Und jetzt ?
Wenn man 8K braucht gibt es übrigens noch die Ursa Mini mit 12K...auch nicht viel teurer....
Aber darum geht es ja hier eher weniger.
Nicht das ihr mich falsch versteht, ich denke die Sony A1 ist sicher eine hervorragende Kamera, für filmende Profi Fotografen.;)
Gruss Boris



Antwort von VBehrens:

Wofür braucht man wirklich 8K Video?
Und wofür braucht man 4K 120 FPS?

Alles nur, um neue Kameras zu kaufen - oder?



Antwort von markusG:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Oder man kauft sich gleich eine Ursa Mini Pro..
Fände ja eine FX6 passender, weil gleiches Ökosystem und so. Und sooo groß ist die nun auch nicht ;)
VBehrens hat geschrieben:
Und wofür braucht man 4K 120 FPS?
Na um Raketenstarts zu filmen:
https://vimeo.com/504375385



Antwort von rush:

VBehrens hat geschrieben:
Wofür braucht man wirklich 8K Video?
Und wofür braucht man 4K 120 FPS?

Alles nur, um neue Kameras zu kaufen - oder?
Ja - natürlich.

Nein aber mal im Ernst... für mich stecken die wirklichen Innovationen eher im Inneren und weniger an den augenscheinlich spektakulären, werbewirksamen 8k oder 120fps @4k.

Die Kamera ist in Sachen AF eben sehr weit vorn, hat einen hervorragenden blackoutfreien Sucher, kann im Fotobetrieb nahtlos zwischen APS-C und Kleinbild umgeschaltet werden während der Puffer noch Bilder auf die Karte schiebt während man einfach weiter fotografiert und wieder nahtlos zurückschalten kann. Das ist für viele Bereiche in denen man sich als Fotograf nicht unbegrenzt bewegen kann ein richtig gutes Feature.
Der elektronische Verschluss wurde weiter optimiert um auch bei Kunstlicht besser agieren zu können und weniger Distortion-Artefakte bei Bewegung zu erhalten und die Netzwerkfähigkeiten sind vollumfänglich.
Und in Sachen Video ist sie eben endlich auf der Höhe der Zeit um damit auch im professionelleren Umfeld agieren zu können wenn da Bedarf besteht.

Die Alpha 1 ist ein Technologieträger für Sony. Der Hobel zeigt was momentan möglich ist und das beide Welten (Foto&Video) tatsächlich immer mehr verschwimmen.

Das mit der Überhitzung wird wie bei der R5 sicher immer wieder ein Thema werden - aber in der Praxis dürfte es hier wie da weniger von wirklicher Relevanz sein.
Das Video wo jemand die Kamera im 40° warmen Schrank @8k aufnehmen ließ bis die Karte voll ist zeigt doch das auch hier theoretische Grenzen quasi hasugemachter Natur sind und eher fernab der Realität.

Ob man die Alpha 1 benötigt? Das muss man eben abwägen. Wenn ich ein Tool für beide Welten im (semi)professionellen Umfeld suchen würde dann käme die Alpha 1 ganz sicher in den Warenkorb.
Realistisch betrachtet wird meine Alpha 7RII kaum deutlich schlechtere Bilder auf den Speicherchip bannen - denn in sich betrachtet ist das noch immer eine tolle Kamera. Aber... die Verhältnisse verändern sich. Ob man den Mehrwert letztlich benötigt gilt es dann abzuwägen. Zumal man mit dem Body allein ja noch keine Fotos macht...








Antwort von iasi:

Vielleicht sollte man auch einfach nicht zu viel von den kleinen und dichten Kameras erwarten.
Wenn einem Fotografen das Stativ umkippt und die Kamera im See landet und er nach dem schnellen Herausfischen feststellt, dass sie noch funktioniert, dann muss man wohl bei der Hitzefrage Kompromisse machen.

Die A1 schafft die langen Aufnahmezeiten scheinbar erst im High-Mode und schaltet im Standard-Mode schon nach weniger als 20 Min.-Raw-Aufnahmen ab. D.h. es werden höhere Temperaturen zugelassen.
Wenn die Sonne runterbrennt, dann wird es auch der A1 wohl schnell warm.

Aber dafür ist sie leicht, kompakt, robust und dicht.



Antwort von Darth Schneider:

Es ist wieder einmal Zeit für sowas...;)))

Gruss Boris



Antwort von Jott:

Ich bin ein großer Fan dieses Clips, sehr schöne Szenestudie!



Antwort von nachtaktiv:

hat schon fast was rituelles, dieses sinnlose herumturnen um neuerscheinungen.



Antwort von iasi:

nachtaktiv hat geschrieben:
hat schon fast was rituelles, dieses sinnlose herumturnen um neuerscheinungen.
Warum setzt du dich dann hier mit auf die Schaukel? :)

Nebenbei ist es sicherlich nicht sinnlos, sich über technische Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten und sich auch darüber Gedanken zu machen, inwieweit sie von Nutzen sein könnten.

Sinnlos sind Kommentare, die einzig dem Schreiber dazu dienen, sein Ego zu päppeln, weil er denkt, er stehe drüber.



Antwort von MrMeeseeks:

Nachtaktiv hat mal behauptet eine Kamera "müsse" bei Mondlicht filmen können. In diesem Moment sollte eigentlich jedem klar sein dass der Herr völlig ahnungslos ist. Daher irrelevant was er zu aktuellen technischen Neuerungen zu sagen hat.



Antwort von Largo:

iasi hat geschrieben:
Sinnlos sind Kommentare, die einzig dem Schreiber dazu dienen, sein Ego zu päppeln, weil er denkt, er stehe drüber.
lol Den Eindruck hab ich bei einigen deiner Kommentare iasi. Da geht es nur drum dein Ego und dein Weltbild zu päppeln. Ist zum Beispiel in diesem Thread wenig überraschend, dass du wieder etwas an der A1 zu meckern hast. Obschon du offensichtlich den Unterschieder der Modi nicht kennst. (Die Canon läuft zum Beispiel quasi immer im "High" Modus....)



Antwort von iasi:

Largo hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Sinnlos sind Kommentare, die einzig dem Schreiber dazu dienen, sein Ego zu päppeln, weil er denkt, er stehe drüber.
lol Den Eindruck hab ich bei einigen deiner Kommentare iasi. Da geht es nur drum dein Ego und dein Weltbild zu päppeln. Ist zum Beispiel in diesem Thread wenig überraschend, dass du wieder etwas an der A1 zu meckern hast. Obschon du offensichtlich den Unterschieder der Modi nicht kennst. (Die Canon läuft zum Beispiel quasi immer im "High" Modus....)
Den Unterschieder?
Und ich kenne den Unterschieder nicht?
Das stimmt schon: Den Unterschieder kenne ich nicht.

Aber ich weiß immerhin, was der Unterschied zwischen dem Standard- und High-Mode ist.
Und - wie auch die Canon - schafft auch die A1 mehr als 18 Min. nur im High-Mode.

Übrigens: Warum fängst du nun doch wieder mit der Canon an?

Es muss eben immer damit enden, dass manchen nicht besseres einfällt, als über andere Leute zu diskutieren.
Schau dir mal den Diskussionsverlauf an: Nachtaktiv beginnt und schon sind auch schon MrMeeseeks und Largo zur Stelle.



Antwort von MrMeeseeks:

Largo hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Sinnlos sind Kommentare, die einzig dem Schreiber dazu dienen, sein Ego zu päppeln, weil er denkt, er stehe drüber.
lol Den Eindruck hab ich bei einigen deiner Kommentare iasi. Da geht es nur drum dein Ego und dein Weltbild zu päppeln. Ist zum Beispiel in diesem Thread wenig überraschend, dass du wieder etwas an der A1 zu meckern hast. Obschon du offensichtlich den Unterschieder der Modi nicht kennst. (Die Canon läuft zum Beispiel quasi immer im "High" Modus....)
Die Tatsache dass er deinen Schnellschreibfehler korrigiert, zeigt dass du da völlig ins Schwarze triffst ;)

Mit Iasi kann man nicht diskutieren. 16.000 Beiträge, nie was gefilmt, nie was gekauft. Seit 13 Jahren sülzt er hier nur rum um persönliche Defizite im Alltag zu kompensieren.








Antwort von andieymi:

teichomad hat geschrieben:
prime hat geschrieben:

Und hat dann:
- kein Full Frame
- kein Autofocus
- kein 8K
- keinen Fotoapparat

Wie man auf solche Vergleiche nur kommt... ;-)
was man aber hat:
- eine 8 mal so große cam
Die dann aber auch nie überhitzt, vgl. mit den ganzen 6-8K Fotomühlen die Probleme haben, innerlich nicht zu schmelzen ;)



Antwort von iasi:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Largo hat geschrieben:

lol Den Eindruck hab ich bei einigen deiner Kommentare iasi. Da geht es nur drum dein Ego und dein Weltbild zu päppeln. Ist zum Beispiel in diesem Thread wenig überraschend, dass du wieder etwas an der A1 zu meckern hast. Obschon du offensichtlich den Unterschieder der Modi nicht kennst. (Die Canon läuft zum Beispiel quasi immer im "High" Modus....)
Die Tatsache dass er deinen Schnellschreibfehler korrigiert, zeigt dass du da völlig ins Schwarze triffst ;)

Mit Iasi kann man nicht diskutieren. 16.000 Beiträge, nie was gefilmt, nie was gekauft. Seit 13 Jahren sülzt er hier nur rum um persönliche Defizite im Alltag zu kompensieren.
Warum nur muss ich gerade wieder an die Frau denken, die das Erdgeschossfenster öffnet, vor dem sich auf dem Gehweg einige Leute unterhalten, ein Kissen auf das Fensterbrett legt und sich gemütlich darauf abstützt, um dem Gespräch der Fremden zu folgen. Vielleicht ergibt sich ja etwas Stoff für die nächste Plauderei mit der Nachbarin. ;)



Antwort von iasi:

andieymi hat geschrieben:
teichomad hat geschrieben:


was man aber hat:
- eine 8 mal so große cam
Die dann aber auch nie überhitzt, vgl. mit den ganzen 6-8K Fotomühlen die Probleme haben, innerlich nicht zu schmelzen ;)
Oder man hat eben verschiedene Kameras im Hinterkopf und zur Verfügung und kann die jeweiligen Vorteile und Stärken nutzen.



Antwort von Jott:

Am besten alle neuen Kameras unter 10.000 kaufen, mit irgend einer davon wird man schon einen Clip hinkriegen.



Antwort von Frank Glencairn:

Daß wir in einem (Film)Kamera Forum überhaupt darüber diskutieren, ob es akzeptabel ist, daß sich ne Kamera nach ner Weile wegen Überhitzung von selbst ausschaltet, und man dann warten muß bis sie abgekühlt ist, um weiter arbeiten zu können - das ist es was mich wirklich erstaunt.

Zumal bei Leuten die normal Angst haben in den 20 Sekunden irgendwas zu verpassen, wenn sie mal einen Akku wechseln müssen.



Antwort von rush:

Wahrscheinlich arbeitet Canon und Sony einfach eng mit den Gewerkschaften zusammen um die gesetzlichen Pausenzeiten garantieren zu können in Zeiten in denen eine konstante Arbeitsverdichtung zu beobachten ist.

Davon abgesehen hatten bis vor kurzen fast alle filmenden Fotoapparate noch das 30 Minuten "Zoll-Limit" als Feature verbaut - und trotzdem konnte man damit arbeiten ;-)



Antwort von Frank Glencairn:

Die haben einfach nur nach 30 Minuten die Aufnahme gestoppt (statt sich für ne ganze Weile abzuschalten), man konnte aber trotzdem weiterarbeiten.



Antwort von rush:

War bei Sport (Tor verpasst) oder 'ner Veranstaltung dennoch für den ein oder anderen ein Manko wenn man nur eine Kamera nutzt.

Für szenisches Arbeiten sind solche Limits dagegen wohl kein Problem sofern man nicht ala "Russian Ark" mit laufender Kamera durch die Ermitage wandelt.

Wenn man sich überlegt mit wieviel weniger technischen Aufwand sich sowas heute realisieren lässt...



Antwort von iasi:

Jott hat geschrieben:
Am besten alle neuen Kameras unter 10.000 kaufen, mit irgend einer davon wird man schon einen Clip hinkriegen.
Man muss Kameras nicht unbedingt kaufen.

Und natürlich nimmt man für jede Aufgabe das beste Werkzeug.

Was bei Raw eben auch erfreulich ist: Man kann die Aufnahmen verschiedener Kameras so hinbiegen, dass sie zueinander passen. ;)

Übrigens ist es auch möglich in der Vorproduktion so weit zu planen, dass man abschätzen kann, ob die B-Cam wirklich 20 Minuten am Stück aufnehmen muss. Wenn dem wirklich so sein sollte, mietet man eben zwei R5. Da die R5 ihre Stärken eh in kleinen Setups hat, dauert der Austausch dann auch nicht länger als ein Batteriewechsel.
Eine BM-Pocket muss man auch vom Gimbal nehmen, um an die Speicherkarten zu kommen.








Antwort von dnalor:

iasi hat geschrieben:


Übrigens ist es auch möglich in der Vorproduktion so weit zu planen, dass man abschätzen kann, ob die B-Cam wirklich 20 Minuten am Stück aufnehmen muss. Wenn dem wirklich so sein sollte, mietet man eben zwei R5. Da die R5 ihre Stärken eh in kleinen Setups hat, dauert der Austausch dann auch nicht länger als ein Batteriewechsel.
Eine BM-Pocket muss man auch vom Gimbal nehmen, um an die Speicherkarten zu kommen.
Auftraggeber: Weshalb stehen denn da zwei R5 auf der Rent-Rechnung?
Filmer: Die eine ist zur Sicherheit, weil die andere ausfallen könnte wenn wir die Szene eingestellt haben und zu drehen anfangen.
Auftraggeber: ?🤡



Antwort von iasi:

dnalor hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Übrigens ist es auch möglich in der Vorproduktion so weit zu planen, dass man abschätzen kann, ob die B-Cam wirklich 20 Minuten am Stück aufnehmen muss. Wenn dem wirklich so sein sollte, mietet man eben zwei R5. Da die R5 ihre Stärken eh in kleinen Setups hat, dauert der Austausch dann auch nicht länger als ein Batteriewechsel.
Eine BM-Pocket muss man auch vom Gimbal nehmen, um an die Speicherkarten zu kommen.
Auftraggeber: Weshalb stehen denn da zwei R5 auf der Rent-Rechnung?
Filmer: Die eine ist zur Sicherheit, weil die andere ausfallen könnte wenn wir die Szene eingestellt haben und zu drehen anfangen.
Auftraggeber: ?🤡
Auftraggeber: Wieviel kostet der Film?
Filmer: Insgesamt €€€€

Autokaufinteressent: Warum bekomme ich keine aufgeschlüsselte Rechnung mit allen Produktionskosten?
Autobauer: Weil sie nicht wissen müssen, wie hoch die Leasingraten für die eingesetzten Roboter sind.



Antwort von prime:

... es gehört bei den deutschen Profis wohl einfach dazu, dass man nicht auf"s Preis-Leistungsverhältnis schaut, denn "man stellt es sowieso dem Kunden in Rechnung" oder "der Produzent bezahlt"s". :)

Urheber kann man sich denken ;-D



Antwort von dnalor:

Wenn iasi aus der Praxis erzählt, können wir alle noch was lernen🤡.



Antwort von iasi:

dnalor hat geschrieben:
Wenn iasi aus der Praxis erzählt, können wir alle noch was lernen🤡.
Und unser dnalor scheint wirklich zu denken, dass seine Praxiserfahrungen die gesamte Branche wiederspiegeln. Und dabei hat er gar keine Erfahrung mit der Canon R5.

Übrigens hat jemand hier eine R5 sogar mal in der Praxis eingesetzt - fern von dicken Budgets, bei denen die Mietkosten einer zweiten R5 nicht gleich zu Kürzungen der Drehzeit führen würde: ;):)

https://www.youtube.com/watch?v=FAqU4dMgtW4

Er verdient scheinbar sein Geld damit. Darf man ihn also "Profi" nennen?

Ihr müsst euch nämlich schon auch entscheiden, für welchen professionellen Dreh ein solches Hitzeproblem ein no-go ist.



Antwort von dnalor:

iasi hat geschrieben:
dnalor hat geschrieben:
Wenn iasi aus der Praxis erzählt, können wir alle noch was lernen🤡.
Und unser dnalor scheint wirklich zu denken, dass seine Praxiserfahrungen die gesamte Branche wiederspiegeln. Und dabei hat er gar keine Erfahrung mit der Canon R5.
Und welche Erfahrung hast du mit der R5? Welche Erfahrungen hast du mit Produktionen, bei denen man Angebote und Rechnungen schreibt? Machst du das beruflich?



Antwort von iasi:

dnalor hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Und unser dnalor scheint wirklich zu denken, dass seine Praxiserfahrungen die gesamte Branche wiederspiegeln. Und dabei hat er gar keine Erfahrung mit der Canon R5.
Und welche Erfahrung hast du mit der R5? Welche Erfahrungen hast du mit Produktionen, bei denen man Angebote und Rechnungen schreibt? Machst du das beruflich?
Warum wohl verlinke ich ein Video?
Warum suche ich nach Erfahrungsberichten von R5-Usern?
In einer Canon R5-Facebook-Gruppe wurde die Frage der Überhitzung gestellt und diskutiert. Hast du da mal nachgelesen? Ich denke, dies ist relevanter als Informationen zu Personen.

Dir ist vielleicht schon auch aufgefallen, dass es die R5 noch nicht so sehr lange wirklich auch im Handel verfügbar gibt.
Und der EF-RF-ND-Adapter ist noch immer nicht erhältlich.

Hast du denn die A1 schon im Einsatz gehabt und kannst somit bestätigen, dass sie kein Überhitzungsproblem hat? ;):)



Antwort von dnalor:

iasi hat geschrieben:
dnalor hat geschrieben:


Und welche Erfahrung hast du mit der R5? Welche Erfahrungen hast du mit Produktionen, bei denen man Angebote und Rechnungen schreibt? Machst du das beruflich?
Warum wohl verlinke ich ein Video?
Warum suche ich nach Erfahrungsberichten von R5-Usern?
In einer Canon R5-Facebook-Gruppe wurde die Frage der Überhitzung gestellt und diskutiert. Hast du da mal nachgelesen? Ich denke, dies ist relevanter als Informationen zu Personen.

Dir ist vielleicht schon auch aufgefallen, dass es die R5 noch nicht so sehr lange wirklich auch im Handel verfügbar gibt.
Und der EF-RF-ND-Adapter ist noch immer nicht erhältlich.

Hast du denn die A1 schon im Einsatz gehabt und kannst somit bestätigen, dass sie kein Überhitzungsproblem hat? ;):)
Du hast bei allem vergessen meine Fragen zu beantworten. Also nochmal:

Und welche Erfahrung hast du mit der R5? Welche Erfahrungen hast du mit Produktionen, bei denen man Angebote und Rechnungen schreibt? Machst du das beruflich?

Dazu noch eine weitere Frage: Was hat das alles mit diesem Beitrag, also der A1 zu tun?

PS.: Der Kollege filmt in deinem Video übrigens nicht mit 8K RAW. Daß das problemlos geht hat nie jemand bestritten.



Antwort von teichomad:

iasi hat geschrieben:
dnalor hat geschrieben:
Wenn iasi aus der Praxis erzählt, können wir alle noch was lernen🤡.
Und unser dnalor scheint wirklich zu denken, dass seine Praxiserfahrungen die gesamte Branche wiederspiegeln. Und dabei hat er gar keine Erfahrung mit der Canon R5.

Übrigens hat jemand hier eine R5 sogar mal in der Praxis eingesetzt - fern von dicken Budgets, bei denen die Mietkosten einer zweiten R5 nicht gleich zu Kürzungen der Drehzeit führen würde: ;):)

https://www.youtube.com/watch?v=FAqU4dMgtW4

Er verdient scheinbar sein Geld damit. Darf man ihn also "Profi" nennen?

Ihr müsst euch nämlich schon auch entscheiden, für welchen professionellen Dreh ein solches Hitzeproblem ein no-go ist.

Kostet asynchroner Ton eigentlich extra ?








Antwort von kroxx:

junge junge....das sind hier aber schon fast glaubensfragen die Diskutiert werden.

Aber das sollte doch jeder selbst entscheiden was er benötigt und was er kaufen will. Ich denke es gibt nicht DIE beste Cam. Nur die beste Cam für seinen Einsatzzweck und persönlichen befinden.

Ich hab die Cam gesehen und dachte mir geil: 4k - 120 Frames, muss ich haben. Dabei sind nur ca. 20 % meiner Arbeit im Bereich Video, und davon brauch ich eventuell 50 % wirklich in 120 Frames. Trotzdem will ich es haben ;)

Zu den 50MP: Auch nice to have, aber es landet doch gefühlt sowieso alles nur noch im Web/Mobile (bei mir zumindest), somit brauche ich das eigentlich auch nicht, will es aber trotzdem haben ;)

Was wirklich geil ist: Die Schnelligkeit und der verbesserte Verschluss. Diese nervige Flackern mit den LED Lichtern war schon immer Pain in the Ass.

Preis/Leistung ist natürlich wieder so ein Thema. Aber sind wir mal ehrlich...wenn es danach gehen würde, benötigen nur wirklich die wenigstens so eine Kamera. Aber Sie wird gekauft, weil man Sie einfach haben will. Darf ja jeder selbst entscheiden ;)



Antwort von rush:

kroxx hat geschrieben:

Preis/Leistung ist natürlich wieder so ein Thema. Aber sind wir mal ehrlich...wenn es danach gehen würde, benötigen nur wirklich die wenigstens so eine Kamera. Aber Sie wird gekauft, weil man Sie einfach haben will. Darf ja jeder selbst entscheiden ;)
Naja aber das Preisschild ist für viele schon mehr als eine Spur zu hoch um solch einen Kauf als "Haben wollen Kauf" absegnen zu lassen.
Da muss man die Kamera schon auch wirklich benötigen und nicht nur wollen - außer man hat die Taler Mal eben rumliegen.

Als private Familienkamera ist mir das einfach eine Spur "too much" - so schön das Ding auch zu sein scheint. Das passt in diesem Use-Case einfach vorn und hinten (leider) nicht :-)

Wer sie regelmäßig auch gewerblich nutzt wird da gewiss einen ganz anderen Zugang haben und das anders einschätzen/bewerten.

Andererseits bekäme man für den Preis wiederum auch fast eine A7R IV UND eine A7s III und hätte somit direkt zwei Spezialisten und/oder ein Backup wenn Mal eine nicht tut oder man zu zweit unterwegs ist bzw. eine zusätzliche Perspektive benötigt...

Aber dennoch: irre spannende Kamera die Alpha 1!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
Sony FS5 Raw Update - 120 FPS mit Shogun möglich ??
Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung
Sony fixt Überhitzung der 6300 mit neuer Firmware
Intel NUC Kit Skull Canyon lieferbar (und erste Tests)
Neue Sony Firmware verlängert Aufnahmezeit der A6300 vor Überhitzung
Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
HDMI 2.1 bringt 4K 120 fps, dynamisches HDR und variable Bildwiederholfrequ
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
Überhitzung und Aufnahmelimits der Canon EOS R5 - neue Firmware, neues Glück
120 FPS mit Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K
Ang Lee's 120 FPS 4k 3D Film grandios gescheitert
Nikon Z6 Problem: Bild-Flackern bei LOG (und RAW) Videoaufnahme
Sony FX9 / FS7 – Wechsel von 4K 25 fps zu FullHD 100 fps
Neue Firmware für Sony FX9 und VENICE angekündigt - u.a. mehr fps und ART-Support
Sony Alpha 7 III - Tests...
Videoaufnahme bei Bewegung
Videoaufnahme der Anzeige
Probs bei Videokopien mit Dazzle 120
RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
Unterschiede der Pinnacle Dazzle DVC 80/120/150?
Kaufhilfe Sony HC 40 oder Panasonic GSV 120
Der erste Kino-Film, der auf einem Handy gedreht wurde: Tangerine L.A.
Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5
Der Sensor der Sony Alpha 7S III - Rolling Shutter und Debayering
Sony kündigt weltweit erste CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarte für Sony A7s III an

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom