Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?



Newsmeldung von slashCAM:





Wir hatten vorab Gelegenheit zu einem ersten kurzen Dreh mit der neuen Panasonic Vollformat Box Camera BS1H und haben unterschiedliche Setups aufgeriggt: Mit diversen Cages und Griffen im kompakten Hand-Setup sowie am Ronin DJI RS2 inkl. Atomos Ninja V+ und SDI (!) Monitoring. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der extrem modularen Panasonic BS1H ?



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?


Space


Antwort von pillepalle:

Vielen Dank für den Review.

Mich würde noch interessieren, ob sich das Delay über SDI von dem über HDMI unterscheidet. Habt ihr zwar vermutlich nicht getestet, aber falls ihr die Kamera noch da habt, wäre das ja vielleicht auch für den ein oder anderen intneressant zu wissen.

Ich habe z.B. an meiner Kamera festgestellt, dass er auch vom verwendeten Aufnahmeformat abhängt. So ergeben sich z.B. (bei 4k/25) in ProRes bei mir 6 Frames Delay, bei ProRes RAW nur 4 Frames Delay über HDMI mit dem Ninja V.

VG

Space


Antwort von rob:

Hi Pillepalle,

ja - wollte ich mir tatsächlich noch ansehen aber habe ich leider vor den Herbstferien nicht mehr geschafft. Ich versuch das nächsten Montag noch nachzureichen. Interessiert mich selbst auch :-)

Viele Grüße
Rob

Space


Antwort von ruessel:

Atomos Ninja V+ und SDI (!) Monitoring. Damit ist doch das ganze Konzept der kleinen Kamera im Arsch. Das soll eine gute IP Kamera für Live Sachen sein und nix anderes. Oder?

Space


Antwort von rob:

Hmm, ich fand sie für szenisches recht gut geeignet ehrlich gesagt … :-)

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von -paleface-:

Ich find die ja echt gut die kleine Box. Reizt mich Mega.

Leider ist diese ganze RF oder L Mount eine große Hürde.

Ich habe nur EF Linsen und 2 MFTs. Und mich nerven inzwischen Adapter und Speedbooster.

Entweder muss ich dann nen neuen Mount wählen oder auf andere Firmen umspringen.

L-Mount wirkt aber leider doch irgendwie wie der schwächere Mount auf die Zukunft bezogen. Wobei ich die Kameras mehr mag.... so schwer....

Space


Antwort von pillepalle:

@ paleface

Stimmt schon. Die Frage als Filmer ist, warum überhaupt L-Mount Optiken? Das einzige was mich z.B. an ein paar Z-Mount Optiken reizt, ist der gute geräuschlose AF und die Tatsache das sie oft kaum pumpen. Die bessere Bildqualität interessiert mich dabei ehrlich gesagt gar nicht. Diesbezüglich sind auch meine bisherigen Optiken gut genug. Wenn der gute AF (für Video) jetzt beim L-Mount wegfällt, bleibt ja nur noch die bessere optische Qualität als Grund. Es gibt ja auch solide Adapter, vermutlich auch für EF auf L-Mount.

VG

Space


Antwort von MrMeeseeks:

Der Titel ist aber etwas gewagt, zumal man ja nie eine der Z Cams getestet hat.

Die Möglichkeiten der variablen Framerates und die große Auswahl an Mounts und Adaptern ist wirklich nicht zu unterschätzen.

Space


Antwort von ChristianG:

Könnt Ihr auch was zur Signallatenz sagen, die bei dem HDMI der S1H ja doch relativ hoch ist?

Space



Space


Antwort von rob:

Hallo C.

ja, die Latenzen schauen wir uns nächste Woche an ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von lensoperator:

Irgendwie nen cooles gerät.

Und Leitz ist gestern der L-Mount Allianz beigetragen.

https://www.photografix-magazin.de/l-mo ... -mitglied/

Space


Antwort von Vectorizer:

Moin Rob!

Vielen Dank für deinen Test!
Ich würde gerne einen Wunsch äußern: Du bist ja oft zum Kameratesten in der Nähe des Reichstagsgebäudes unterwegs und mir fällt auf, dass es, grade wenn es um Colorrendering und Skintones geht, mir dieses Setting einfach zu wenig Farbvarianz hergibt. Du hast oft das rothaarige Model dabei, und die "schnell gegradeten" Einstellungen haben dann aber auch oft sehr rosa wirkenden Beton im Hintergrund. Ich als Besitzer einer C300 Mk3 finde dessen Skintone-rendering besonders im Verhältnis zu anderen Farben interessant (grün und blau, also Umgebungsfarben). Hier in diesem test wie auch schon in vorigen, habe ich das Gefühl, ich sehe da nicht wirklich, was die Kamera macht - das Model hat rote Haare, die Skintones sind rötlich, der Beton im Hintergund aber auch... und andere Farben gibt es kaum. Das sagt mir dann aber leider nicht viel über das Farbverhalten der Kamera, denn in der Post kann ich natürlich jeden Farbton auf den korrekten Hautton ziehen. Die Frage ist ja, ob die Kamera das schon von Haus aus macht. Dann dürfen Hintergundfarben nicht stark beeinflusst werden. Von daher würde ich mir gerne ein Natursetting wünschen für solche Farbtests (grüne Bäume und gerne blaue Reflektion im Wasser - schwierig in Deutschland, i know). Es darf gerne ein Stück Beton als "Unbunt-Referenz" zu sehen sein, aber der sollte in der gegradeten Fassung auch gerne unbunt, also grau, bleiben, sonst ist es als technischer Test irgendwie unsinnig.

Also wirklich, no hate, ich liebe diese Seite und eure Test sind ein wichtiger Entscheidungsfaktor beim Kauf von Kameras für mich. Ich würde aber diese Sache gerne mal anregen!
Cheers und schöne Grüße aus Peking!

Space


Antwort von Vectorizer:

Ach und wo ich grade am Posten bin: Kann man eigentlich bei euch seinen Usernamen ändern? Vectorizer hab ich mir vor 1 Millionen Jahren als Teenager mal ausgedacht... würde das eig gerne mal updaten... :-D

Space


Antwort von rob:

pillepalle hat geschrieben:
Vielen Dank für den Review.

Mich würde noch interessieren, ob sich das Delay über SDI von dem über HDMI unterscheidet. Habt ihr zwar vermutlich nicht getestet, aber falls ihr die Kamera noch da habt, wäre das ja vielleicht auch für den ein oder anderen intneressant zu wissen.


VG
Hallo Pillepalle,

ich hatte ja versprochen, mich hierzu nochmal zu melden.

Beim Thema Latenz und Monitorsignal verhält sich die BS1H ähnlich ihrer DSLM-Schwester S1H. Das bedeutet geringere Latenzen bei der 4K/50p Aufnahme, etwas größere Latenzen bei 4K25p und spürbare Latenzen bei der 6K Aufnahme mit herunterkonvertiertem HD-Signal am SDI/HDMI Out. Einen Tick reaktiver erschien uns der SDI-Out beim Monitoring. Die Monitoring-Latenz bei der 4K 50p Aufnahme liegt beim SDI-Out ziemlich genau bei 100 ms.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von mash_gh4:

rob hat geschrieben:
Die Monitoring-Latenz bei der 4K 50p Aufnahme liegt beim SDI-Out ziemlich genau bei 100 ms.
was nutzt ihr denn da empfangsseitig, um die dortige latenz zuverlässig wegrechnen zu können?

Space


Antwort von rob:

Hallo mash_gh4,

in dem Fall ganz klassisch via Timer und Foto (von Timer und Display).

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von mash_gh4:

rob hat geschrieben:
in dem Fall ganz klassisch via Timer und Foto (von Timer und Display).
und kennst du die exakte latenz des verwendeten displays bzw. hast du sie in diesen eruierten werten bereits berücksichtigt?

(...ich hab nämlich so das gefühl, dass es in wahrheit ziemlich schwierig ist, eine tatsächlich haltbare antwort auf die hier vorliegende frage zu geben, ohne sehr aufwendiges protokoll-analysegerät dafür zu bemühen.)

Space


Antwort von rob:

Hi Mash,

vielleicht steh ich gerade auf dem Schlauch, aber
ich messe die Latenz zwischen realem Geschehen und der Wiedergabe auf dem HDMI/SDI Monitor.

(muss jetzt los zum Apple Event ...)

Viele Grüße


Rob/
slashCAM

Space



Space


Antwort von mash_gh4:

rob hat geschrieben:
Hi Mash,
vielleicht steh ich gerade auf dem Schlauch, aber
ich messe die Latenz zwischen realem Geschehen und der Wiedergabe auf dem HDMI/SDI Monitor.
ja -- damit kann man die verzögerung des gesamtsystems beurteilen.

normalerweise haben aber auch die dabei verwendeten monitore zumindest 1-2 frames input lag. und mit irgendwelchen adptern etc. wird's natürlich nur noch schlimmer.

natürlich gibt's auch sehr teures live-studio-equipment und gamer-diplays, die hier ein deutlich vorteilhafteres verhalten an den tag legen, aber im normalfall verzerrt eben auch diese seite das entsprechende gesamtverhalten signifikant.

trotzdem: die verzögerungen bei der videoausgabe der meisten panasonic-kameras liegst so um die 4-6 frames -- unabhängig davon ob SDI od. HDMI benutzt wird (siehe bspw. https://www.dpreview.com/forums/thread/4525245) --, was für einige anwendungszwecke einfach zu viel ist. allerdings gibt's natürlich im näheren umfeld resp. in dieser preisklasse vermutlich auch nicht wirklich viel deutlich attraktivere konkurrenz in dieser frage.

Space


Antwort von pillepalle:

mash_gh4 hat geschrieben:
rob hat geschrieben:
Hi Mash,
vielleicht steh ich gerade auf dem Schlauch, aber
ich messe die Latenz zwischen realem Geschehen und der Wiedergabe auf dem HDMI/SDI Monitor.
ja -- damit kann man die verzögerung des gesamtsystems beurteilen.
Aber das ist ja auch das was einen eigentlich interessiert, denn auf irgend einem Monitor betrachtet man das Signal am Ende ja auch, wenn es über HDMI, oder SDI ausgegeben wird. Mir ging es bei meiner Frage darum, ob das Signal am SDI-Ausgang tatsächlich schneller ist als über den HDMI-Ausgang. Was für manche Anwendungen ja durchaus praktisch sein könnte. Und wenn man das mit dem gleichen Monitor testet, ist eine unterschiedliche Monitorlatenz vermutlich auch zu vernachläßigen. Die Unterschiede im Format, dem Codec, oder der Framerate, machen zusammen wohl meist einen größeren Unerschied aus.

VG

Space


Antwort von mash_gh4:

ja -- wenn man zwei verschiedene kameras am selben monitor vergleicht, und dann feststellt, dass die verzögerung der kamera A im modus X besser ist als bei kamera B in der selben betriebsart, kann das tatsächlich hilfreich sein.

problematischer ist dagegen die angabe einer absoluten zahl bzw. zeitangabe, wenn nicht wirklich klar ist, welchen anteil daran das verwendete ausgabegerät hat. auch das verhalten in verschiedenen modi bzw. deren relation zueinander muss nicht unbedingt nur von kamera her rühren, sondern kann durchaus auch wieder durch das verhalten des verwendeten monitors massiv verzerrt werden.

es ist leider wirklich eine ziemlich komplizierte geschichte, wo ich persönlich mir auch lieber nicht die finger verbrennen möchte -- trotzdem ärgert es mich halt immer wieder in bisserl, wenn man es sich in diesen fragen bei der urteilsfindung gar zu einfach macht...

Space


Antwort von acrossthewire:

mash_gh4 hat geschrieben:
es ist leider wirklich eine ziemlich komplizierte geschichte, wo ich persönlich mir auch lieber nicht die finger verbrennen möchte -- trotzdem ärgert es mich halt immer wieder in bisserl, wenn man es sich in diesen fragen bei der urteilsfindung gar zu einfach macht...
Es sind doch eigentlich nur 2 Sachen interessant.
1. Ist die Latenz der Signalausgänge der Kamera so hoch das ich sie nicht mit Kameras anderen Typs in einem Live-Multisetup mischen kann?
2. Ist sie so hoch das der Fokuspuller immer zu spät ist.
Beide Fälle wird man mit der abgefilmten Timermethode erkennen können. Aber du hast recht man sollte nicht den letzten Billomonitor für
die Anzeige verwenden sondern möglichst jenen welchen man am Set einsetzt.

Space


Antwort von stip:

Hat es mittlerweile vllt Firmware updates gegeben die die Latenzen über HDMI und/oder SDI verbessert haben? Hat jemand Erfahrungswerte mit externem Prores RAW oder Braw Aufnahmen und Latenzen mit den jeweiligen Monitoren?

Die Kamera ist, wie die S1H, interessant aber würde für mich ausfallen wenn der Fokuspuller zu große Latenzen erfährt.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Vielleicht blöde Frage:
Plätze tauschen ?
Was wäre wenn jetzt, in so einem Fall, wenn halt der Focus Puller (ausnahmsweise) auf den Kamera Monitor schaut, und der andere Mann auf den Ninja/Video Assist ?? ;)
Nur so als Idee.

Ausserdem, Panasonic hat auf nächstes Jahr ein Nachfolger für die S5 angekündigt, und die soll teurer werden….
Gruss Boris

Space


Antwort von stip:

Ja, blöde Frage ;)

Nochmal meine:

Hat es mittlerweile vllt Firmware updates gegeben die die Latenzen über HDMI und/oder SDI verbessert haben? Hat jemand Erfahrungswerte mit externem Prores RAW oder Braw Aufnahmen und Latenzen mit den jeweiligen Monitoren?

Die Kamera ist, wie die S1H, interessant aber würde für mich ausfallen wenn der Fokuspuller zu große Latenzen erfährt.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Charmant danke.;)

Zumal, warum nicht gleich ne Ursa Mini Pro , oder was ähnliches ?
Die können erstens einfach intern RAW…
Und du brauchst dir über den Focus Puller dann gar keine Gedanken zu machen…;)

Und zweitens, die ganzen dslms, mit dem Ninja Geraffel, sind doch auch gar nicht wirklich für den 2, oder für den drei Man Kamera Betrieb gedacht….

(Dann noch viel eher und lieber die Panasonic BS1H Box Kamera. Die dürfte auch weniger das Signal am Ausgang verzögern..:)
Natürlich nur meine bescheidene Meinung…
Gruss Boris

Space


Antwort von -paleface-:

Ich würde mich ja gerne wiederholen und sagen das HDMI nun mal IMMER eine Latenz hat. Aber für diese Aussage habe ich hier schon sehr oft einen auf den Deckel bekommen. Weil mir das niemand glaubt.

Daher kommt nun einmal nichts an SDI ran. Da hat man das Problem nun mal nicht.

Space



Space


Antwort von Darth Schneider:

Das hab ich mir auch schon gedacht,
sogar meine Pocket hat ne Latenz, die ist sonst gar nicht langsam und die gibt nur HD aus…

Auch die S5 soll Latenz haben, die SH1 hat so viel ich weiss sehr, sehr ähnliche Innereien, bis auf den Lüfter und die Aufnahmezeiten und einige wenige Codec Optionen.
Die beiden Kameras sind schon 2 Jahre auf dem Markt, da wird sich diesbezüglich auch nix mehr verbessern.

Weil bald kommt die S5 Mark 2…Ich habe gelesen (Rumors) die soll einiges teurer werden und gleich die S5 Mark 1 und die SH1 zusammen ersetzen…
Abwarten.:=)
Gruss Boris

Space


Antwort von pillepalle:

Sind zwar eine andere Kameras (Nikon Z6/Z6II), aber bei mir ist die Latenz auch vom Aufnahmeformat abhängig. In ProRes habe ich mit dem Ninja V ca. 6 Frames, in ProRes RAW nur 4 Frames. Könnte mir vorstellen dass es bei anderen Kameras da auch Unterschiede gibt.

VG

Space


Antwort von Darth Schneider:

Auch mit der Fuji XT4 gibt es Latenz mit dem Nijna 5….
Kluster hat bei den Sonys mit dem Ninja auch was von Latenz geschrieben.
Ist wahrscheinlich also davon auszugehen das das bei allen HDMI Kameras so ist….
Gruss Boris

Space


Antwort von stip:

-paleface- hat geschrieben:
Daher kommt nun einmal nichts an SDI ran. Da hat man das Problem nun mal nicht.
Das stimmt eben im Fall der BS1H offenbar nicht.
Panasonic's GH und S Serien sind ja bekannt für besonders bescheidene HDMI Latenz, aber anscheinend ist das SDI der BS1H auch katastrophal.

Mich würde deshalb interessieren ob sich bei der BS1H gerade über SDI etwas durch Firmwares geändert hat oder ob das einfach Hardwarebedingt ist (Theoretisch müsste es möglich sein, während RAW über HDMI auf dem Monitor aufgezeichnet wird, parallel über SDI an ein Teradek zu senden damit wenigstens der Focuspuller kaum Latenz hat).

Aber wenn sich da eh nichts geändert hat seit den ersten Versionen ist's egal.
Vllt haben kommende S Modelle ja weniger Latenz aber groß zu kümmern scheint es Pana traditionell nicht.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Die BS1H hat doch SDI, wozu dann überhaupt noch hdmi ?
Das ist in jedem Fall langsamer als sdi…
Und klar hat hdmi eine Latenz.
Die Gh6 und die Sony FX3 bestimmt auch.
Oder ? ;)
Darum nutzen Profis halt lieber sdi…
Es gibt es doch für den Ninja bestimmt einen sdi Adapter, oder ?

Ich kann mir einfach gar nicht vorstellen das das bei Panasonic Gh5 und den anderen High End Panasonic Cams jetzt sooo schlimm sein soll mit der Latenz.

Weil sonst wäre das hier auf SlashCAM doch bestimmt damals Wochenlang ein Dauerthema gewesen…;)))

Und sonst verkaufe den Ninja und hol dir doch ein Video Assist, die haben jedenfalls SDI, Aus und Eingänge…(und ne andere Kamera)
Gruss Boris

Space


Antwort von stip:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Die BS1H hat doch SDI, wozu dann überhaupt noch hdmi ?
Das ist in jedem Fall langsamer als sdi…
Stimmt ja aber nicht, Tests hier mit der BS1H hatten ja keinen Unterschied bzw sogar größere Latenz über SDI gemessen.

Ich wäre dankbar für nichtspekulativen Input von Usern die das Teil tatsächlich haben/hatten.

Space


Antwort von Jörg:

Ich wäre dankbar für nichtspekulativen Input von Usern die das Teil tatsächlich haben/hatten. falsches Forum...

Space


Antwort von Darth Schneider:

@stip
Sorry nicht böse gemeint.
Immerhin hab ich ne S5 bestellt und bezahlt, die am HDMI Ausgang nicht gross in dieser Hinsicht langsamer sein wird…
Weil sie ja praktisch die selben Innereien drin hat. ;))
Und die SH1/Gh6/Gh5 hatte ich auch sehr stark im Auge…;)

Mieten für ein Wochenende, wäre vor dem Kauf übrigens, wenn man sich wirklich sicher sein will auch eine Option…
Dürfte bei der SH1 und der BS1H in Deutschland doch kein Problem sein.

Die Meinungen gehen doch bei solchen Themen eh eher sehr auseinander…

Oder sonst mal bei Panasonic selber gleich nachfragen wie die Latenz bei welcher Kamera genau ist…

@Jörg
Und welches Forum wäre dann deiner Meinung nach das richtige ?
Gähn !!
Gruss Boris

Space


Antwort von Jörg:

stip schreibts doch
Ich wäre dankbar für nichtspekulativen Input von Usern die das Teil tatsächlich haben/hatten. uraltes Zitat
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten."

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Videoformat DVM 60 mit Panasonic NV-GS27 (DVM 80) auf PC überspielen
Panasonic BS1H Vollformat Box Kamera erhält Netflix Zertifizierung
Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
Sony FX9 in der Praxis - Teil 1: Der beste Autofokus im professionellen Vollformat-Kamerasegment?
Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit intern, 4K 50p 10 Bit - Teil 1
Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera
Panasonics neue GH Serie: Mehr Infos heute um 16:00 ?
Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
Gerüchte zu Panasonics Lumix S1H II (Mk2) - 8K mit 60p und ProRes RAW
Software für Twinhan DVB-S-USB-Box (Star Box)
LUMIX DC-BS1H
Panasonic LUMIX BS1H - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik
AtomOS 10.71 bringt ProRes RAW für Sony FS-Cams, Canon EOS R5 und Panasonic BS1H
Panasonic Eva1 noch aktuell für 2020?
Aktuell im Kino: Low-Budget Thriller "Kahlschlag" -- eine Art Mecklenburg Noir
Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
Rollei Lumen Studio 150 (aktuell 100 Eur) vs Godox SL-60




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash