Test : Sony FDR-AX1 Messergebnisse: Einleitung / Schärfe/Auflösung
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : Sony FDR-AX1 Messergebnisse

von Mi, 6.November 2013 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Schärfe
  Auflösung
  Low Light
  Fazit Messlabor

Nach unseren ersten Eindrücken können wir euch nun auch unsere Messergebnisse zur Sony FDR-AX1 präsentieren. Da die Kamera sicherlich auch für die FullHD-Produktion genutzt werden wird, haben wir unsere Messreihen in dreifacher Ausführung erstellt. Zweimal in vollen 4K UHD (3840 x 2160) und einmal in FullHDFullHD im Glossar erklärt (1920 x 1080). Wobei wir die UHD-Testreihen einmal im FullHD-Abstand und einmal im doppelten Abstand durchgezogen haben. Der letztere Aufbau liefert ein Ergebnis, in dem die Testbilder nur ein Viertel der Bildfläche ausfüllen, somit aber wieder am 4K-Auflösungs-Limit relevant sind. Das erlaubt uns, bis auf weiteres unsere alten Tests auch bei 4K weiter zu verwenden, wobei hierbei eben nur ein Viertel der Bildfläche genutzt wird.



Schärfe/Auflösung



Aber vielleicht sollten wir gleich mitten in die Ergebnisse springen, dann wird die Sache sicherlich verständlicher. Werfen wir also einen Blick auf den üblichen ISO-Ausschnitt im FullHD-Modus der FDR-AX1:

Sony FDR-AX1 - ISO-Ausschnitt FullHD



Schon hier zeichnet sich beeindruckendes ab: Die Schärfe ist trotz Sensorskalierung einwandfrei und gehört zu den besten FullHD-Auflösungen, die wir bisher zu Gesicht bekommen haben. Bei nur ganz leichter Nachschärfung sind selbst die feinsten Details in den Kreisen erkennbar. Aufgrund der des sauberen Skalierungsverhältnisses von 2:1 gibt es auch keinerlei Falschmuster oder Moires.

Wenn wir den selben Bildausschnitt mit 4K UHD filmen verliert das gängige Testbild seine Aussagekraft und stellt keine Herausforderung an die Kamera mehr dar: Es wird natürlich auch doppelt so groß:

Sony FDR-AX1 - ISO-Ausschnitt 4K FullScreen



Ohne das Rad ein zweites Mal erfinden zu wollen, verändern wir den Bildauschnitt nun einfach so, dass das Testbild in der Horizontalen und in der Vertikalen nur noch halb so groß abgebildet wird. Das stellt dann wieder eine echte Herausforderung für 4K-Kameras dar:

Sony FDR-AX1 - ISO-Ausschnitt 4K Viertelbild



Selbst hier ist die Sony 4K bemerkenswert scharf. Allerdings arbeitet sie noch nicht ganz am faktischen 4K-Limit sondern produziert noch leichte, hochfrequente Moirés. Dies dürfte auch einem geschwindigkeitsoptimierten Debayering geschuldet sein, da hier ja nicht für jeden PixelPixel im Glossar erklärt eine echte RGB-Information des Sensors angeliefert werden kann. Auch die Nachschärfung ist (relativ zur Pixelmenge) stärker als im FullHD-Modus (aber im Menü auch noch optional) herunterzuregeln.

Bemerkenswert ist dies vor allem, weil der Chip mit seiner effektiven Auslesefläche von ca. 1/3 Zoll scheinbar eine exzellente Optik zur Seite gestellt bekommen hat, die in diesen Mikrostrukturen noch so viele Linien sauber trennen kann. Auf jeden Fall ist die FDR-AX1 in der Schärfe schon heute deutlich näher an einem idealen 4K-Camcorder dran, als es die ersten HDV-Camcorder im Verhältnis zu FullHDFullHD im Glossar erklärt waren.

Nebenbei erwähnt war es keinesfalls trivial ein Testbild dieser Schärfe zu bekommen. Da unser Testchart einen leichten Abstand zur Befestigungswand aufweist, wurde diese auch mal gerne irrtümlicherweise vom Autofokus als Schärfeebene missbraucht. Weder im Sucher noch im Display war die falsche Schärfebene trotz Vergrößerungsansicht erkennbar. Wohl aber in den Charts, die in den ersten zwei Durchläufen etwas unschärfer ausfielen. Der manuelle Fokus neigte gerade bei der Feinjustage zu leichten Sprüngen, die auch mit PeakingPeaking im Glossar erklärt nur schwer zu kontrollieren waren. Kurz: Zuverlässige Fokuskontrolle dürfte eines der Hauptprobleme künftiger 4K-Kameras werden, an dem sich die Spreu vom Weizen trennen wird. Wir wagen jedoch auch schon ketzerisch zu behaupten, dass vielen Anwendern es gar nicht auffallen wird, wenn ihre Aufnahmen in der Schärfe leicht daneben liegen und es eine FullHD-Kamera somit auch getan hätte. Aber das ist ein anderes Thema.

Die Luma-Auflösung in 2K verläuft insofern bemerkenswert, weil gegen Ende durch die Skalierung ein deutlicher Filter einsetzt, der genau die kritischen Moire-Frequenzen unterdrückt.

Sony FDR-AX1 - Luminanzauflösung in FullHD



In 4K verläuft die Luminanzauflösung dagegen etwas unruhiger, aber ebenfalls noch sehr gut.

Sony FDR-AX1 - Luminanzauflösung in UHD 4K



Die Chroma-Auflösung in 2K erstreckt sich trotz 8 BitBit im Glossar erklärt weit in die feinen Farbdetails und es entstehen nach dem Abfall kaum künstliche Moire-Schwingungen:

Sony FDR-AX1 - Chrominanzauflösung in FullHD



Ganz anders in 4K: Hier gibt es nach dem Abfall sichtbare Chroma-Moirés. Diese sind allerdings in 4K aufgrund der hohen Pixeldichte grundsätzlich unauffälliger als in 2K:

Sony FDR-AX1 - Chrominanzauflösung in UHD 4K




Die optische Verzeichnung des Objektives ist nicht schwerwiegend, jedoch stärker als bei guten HD-Modellen, die in der Regel auch digital nachhelfen. Für eine digitale 4K-Verzeichnungskorrektur scheint die Rechenleistung der Sony DSPs noch nicht auszureichen:

Sony FDR-AX1 - Verzeichnung



Bei 1200 Lux zeigt uns die hohe Auflösung nicht nur, dass wir unseren Puppenkopf mal wieder dringend vorsichtig putzen sollten. Sondern auch, dass an den Bildrändern leichte Objektivschwächen wie chromatische Aberrationen in 4K gnadenlos wiedergegeben werden und Kanten daher etwas zu Fringing neigen. (Zum Beispiel gut zu sehen am Sieb links oben):


Die Sony FDR-AX1 bei 1200 Lux




Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung / Schärfe/Auflösung
Low Light
Fazit Messlabor
    

[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jogi   23:23   05.12.
klusterdegenerierung hat folgendes geschrieben: Ist der Unterschied zur Z100 groß, ich meine ist es den Aufpreis Wert? (nein nicht ob er es mi...weiterlesen
Jogi   23:43   03.12.
Es gibt jetzt genug Bildmaterial der PXW-Z100

http://www.youtube.com/watch?v=gyvQyTgXmHQ[url]
http://www.youtube.com/watch?v=...weiterlesen
Jott   08:35   10.11.
Die Kameras sind mechanisch baugleich (Optik etc.), kein Unterschied. Bildvergleich gibt's natürlich noch nicht, die Z100 wird erst Ende November ausg...weiterlesen
klusterdegenerierung   22:10   09.11.
Jott hat folgendes geschrieben: 4:2:2 ist doch sonst immer sooo wichtig, ebenso 10bit und Intraframe? Das reicht doch als Grund für den Aufpre...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Panasonic will es auch dieses Jahr nochmal wissen und schickt zwei neue Top-Modelle in den schrumpfenden Camcordermarkt, der ansonsten nur noch von Sony mit neuen Geräten bespielt wird...
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Jedes mal wenn Canon einen neuen Kameratyp vorstellt, fallen sowohl die Spezifikationserwartungen als auch der Preis eher hoch aus. Und danach schlagen die Geräte voll oder gar nicht ein. Wie es da wohl der XC10 ergehen wird?
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Die RX10 II und die RX100 IV haben technisch viel gemeinsam. Aus diesem Grund haben wir sie auch in einem Testbericht zusammengelegt.
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Sony PXW-FS7 digitaler 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Mo, 16.Februar 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-W858 und HC-V757 Do, 31.Juli 2014
Test: Sony PXW Z100 – professioneller 4K 10 Bit 4:2:2 XAVC Camcorder Mi, 23.Juli 2014
Test: Sony Actioncam HDR-AS100V: erste ernsthafte GoPro-Konkurrenz Mi, 4.Juni 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Sony:
Sony pmw ex 1 // v1.1 upgrade ??
Sony z150 - Bilder Zoom und Croppen
Weitwinkel für Sony PXW-X70
SONY HVR S270E HDV
Sony Pmw EX1 Rausch + Unschärfe
Sony NX100 ja, nein, doch, oder FS700?
Welche Tasche für SONY HXR NX100
mehr Beiträge zum Thema Sony

Camcorder:
Biete, Bochum: Steadicam Operator/Kamera/Schnitt
Suche, Bochum: Kameraassistent/Schärfezieher/Spotter
Convergent Design plant doch keine Kamera
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Samsung 850 EVO SSD 4TB: SSD mit Speicherplatzrekord
GH4 - Focus Peaking auch mit Autofokus? AF+MF-Funktion?
Videojournalist - gesucht Run and Gun Camcorder
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 26.Juli 2016 - 19:10
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Kari Faux - "Fantasy"
Specialsschraeg
23. Mai - 18. September / München
Camgaroo Award 2016
11-15. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
2. September / Hamm
Hammer Kurzfilmnacht #4
9-11. September / Zollbrücke/Oderaue
OderKurz-Filmspektakel
alle Termine und Einreichfristen