Logo Logo
///  >

Test : Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo

von Di, 3.März 2020 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 RAW 5,5K 24-60fps

Canons dritte Version seines Flaggschiffs-Modells für Fotografen, die EOS-1D X Mark III klingt auch für Filmer ungewöhnlich spannend. Ein nativ auslesbarer 5,5K FullFrame Sensor mit RAW-Aufzeichnung sowie 4K-Oversampling Recording der vollen Sensorfläche mit bis zu 60p in 10 Bit 4:2:2 lassen aufhorchen. Zumal in einigen Modi sogar noch Dual Pixel Autofokus sowie eine digitale Stabilisierung möglich sind. Natürlich sind die dafür ausgerufenen 7.300 Euro nun auch kein Pappenstiel, aber gemessen an den gebotenen Film-Optionen konkurriert Canon hier mit ausgewachsenen Cine-Kameras in weitaus höheren Preisklassen.

Die Canon EOS-1D X Mark III



Wie immer nähern wir uns der Kamera ein erstes Mal mit einer Analyse der internen Signalverarbeitung. Und bereits hier gibt es einiges zu bestaunen, was wir von einer Canon Kamera ohne CINEMA EOS Logo eigentlich nicht erwartet hätten.



RAW 5,5K 24-60fps



Hier einmal als erstes das interne 5,5K-RAW-Signal in der Nachbearbeitung auf 4K skaliert und ausgegeben:

:EOS-1D X Mark III Readout 5,5K RAW 24-60fps->Timeline 4K

Aufgrund der hohen RAW Auflösung sieht das Debayering in einer 4K-Timeline perfekt aus. Im Bild fallen keinerlei Falschmuster oder Zipper auf. Bemerkenswert ist auch, dass die Kamera diesen vollen 5,5K-Sensor-Readout sogar mit bis zu 60 fps ohne Qualitätsverlust anbieten kann.

HEVC 4K 24-60fps / Cropped 4K 24-60fps / Stabilizer 4K 24-60fps


3 Seiten:
Einleitung / RAW 5,5K 24-60fps
HEVC 4K 24-60fps / Cropped 4K 24-60fps / Stabilizer 4K 24-60fps
FullHD 25-100fps / Rolling Shutter / Fazit Signalverarbeitung Video
  

[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
WWJD    08:59 am 4.3.2020
Jammern auf hohem Niveau. Für meine Arbeit DIE Kamera schlechthin.Habe eine 1DXM2, damals schlappe CHF 4500.00 bei Aktionen hingeblättert, halbwegs zufrieden mit den...weiterlesen
Beavis27    21:07 am 3.3.2020
Enttäuschend! Ein Hersteller, der eine Kamera für stolze 7300€ sabotiert, damit auch ja niemand sie zum Filmen kauft.
[Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm … Fr, 24.September 2021
Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
Test: Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p Fr, 17.September 2021
Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen – mit ersten Überraschungen ...
Test: EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro Do, 2.September 2021
Wir erkunden weiter die Canon EOS R5 im Verbund mit den Atomos Ninja V+. Diesmal vergleichen wir die Qualität der internem RAW Aufnahme der Canon EOS R5 mit der externen ProRes RAW Aufnahme des Atomos Ninja V+. Wir wollten wissen: Wie belichtet man RAW und ProRes RAW korrekt mit der Canon EOS R5? Unterscheidet sich die Hauttonwiedergabe zwischen Canon RAW und ProRes RAW und wie verhalten sich die beiden RAW-Varianten in der Postproduktion …?
Test: Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ? Mo, 23.August 2021
Mit der Kombination Canon EOS R5 und ATOMOS Ninja V+ sollen 8K ProRes RAW 25p und 5K ProRes RAW 50p Aufnahmen ohne Hitzelimit möglich sein. Wir wollten es genauer wissen und haben die EOS R5 mit aktueller Firmware mit dem Ninja V+ im Dauerbetrieb laufen lassen – inkl. Setup-Tips...
Test: Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis Mi, 18.August 2021
Test: Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür? Fr, 25.Juni 2021
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm. Mi, 9.Juni 2021
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021
Test: Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm.. Di, 9.März 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 26.November 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*