Logo Logo
/// 

Wie macht man diese Kamerafahrt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von Wurzelkaries:


Hallo.

Ich frage mich wie man diese Kamerafahrt machen kann. Für einen Prolog hatte ich folgende Idee.

Landstrasse, Felder, Totale. Die Kamera fährt zurück, durch ein Auto hindurch. Also durch das Seitenfenster auf der Fahrerseite , dann durch das Auto und durch das Seitenfenster des Beifahrer wieder hinaus. Dann fährt die Kamera weiter zurück. Weitere Autos sind zu sehen. Bis sie am Ende hinter einem Protagonisten stehen bleibt, der genau in diesem Augenblick anfängt zu den Autos hin zu laufen und die Kamera verfolgt ihn.

Die Autos fahren nicht

Hmmm... any ideas?



Antwort von TomStg:

Hmmm... any ideas?

Mit einem Copter, der durch die Seitenfenster passt.



Antwort von Wurzelkaries:

Scheiße ja... oh mann. Thx





Antwort von TonBild:


Hallo.

Ich frage mich wie man diese Kamerafahrt machen kann. Für einen Prolog hatte ich folgende Idee.

Landstrasse, Felder, Totale. Die Kamera fährt zurück, durch ein Auto hindurch. Also durch das Seitenfenster auf der Fahrerseite , dann durch das Auto und durch das Seitenfenster des Beifahrer wieder hinaus. Dann fährt die Kamera weiter zurück. Weitere Autos sind zu sehen. Bis sie am Ende hinter einem Protagonisten stehen bleibt, der genau in diesem Augenblick anfängt zu den Autos hin zu laufen und die Kamera verfolgt ihn.

Die Autos fahren nicht

Hmmm... any ideas?

Das ist eine gute Idee. Aber ich würde die Kamera nur in einer Richtung bewegen. Erst zurück und dann wieder nach vorne ist für den Zuschauer zuviel des Guten. Also am Ende einfach stehen bleiben oder einen Schnitt machen.

Die Fahrt durch das Auto geht am besten mit einer kleinen Kamera an einem Stab der dann vibrationsfrei herausgezogen wird. Ok, dafür wird es im Kinobereich fertige Geräte zum Ausleihen geben.
;-)



Antwort von Starshine Pictures:

In Hollywood würde ich so etwas mit einem Technocrane machen. Einfach den Teleskoparm zum Fenster des Wagens rein und für den Shot wieder heraus ziehen. Sollte aber auch mit einem normalen Kran auf einem Stativ mit Rollen möglich sein. Dann halt das ganze Gerät zurück rollen. Bei einer Drohne besteht die Möglichkeit dass der Look sich zum Rest des Filmes zu sehr unterscheidet.



Antwort von Olaf Kringel:



Die Fahrt durch das Auto geht am besten mit einer kleinen Kamera an einem Stab der dann vibrationsfrei herausgezogen wird. Ok, dafür wird es im Kinobereich fertige Geräte zum Ausleihen geben.

...das könnte mit einem kompakten Gimbal in etwa so aussehen:

https://youtu.be/hTGJfRPLe08?t=112

Bei einer Drohne besteht die Möglichkeit dass der Look sich zum Rest des Filmes zu sehr unterscheidet.

...nicht nur das, wenn eine Drone in einem Fahrzeug ventiliert, bewegt sich auch Bekleidung und Haar auf unnatürliche Art und Weise.

Die Wirbelreflexionen in einem Fahrzeug werden eine Drone vermutlich auch an die Grenzen der Cam-Stabilisierung und die Kontrolle des Piloten führen...



Antwort von Funless:


Sollte aber auch mit einem normalen Kran auf einem Stativ mit Rollen möglich sein. Dann halt das ganze Gerät zurück rollen. Bei einer Drohne besteht die Möglichkeit dass der Look sich zum Rest des Filmes zu sehr unterscheidet.

Bei einem Stativ mit Rollen besteht auf der Landstraße wegen dem Asphaltbelags die Gefahr dass es bei der Kamerafahrt zu sehr zittert. Ich würde einen Rollstuhl nehmen.



Antwort von Starshine Pictures:

Na mit klapprigen Einkaufswagenrollen kommt man da tatsächlich nicht weit. Aber so schöne grosse Gummirädel mit wenig Luftdruck an ein Dreieick geschraubt sollte doch nen schönen Dollywagen geben. Und der Kran wirkt ja mit seinen zwei Gelenken in der Mitte und am Kopf zusätzlich ausgleichend bei Erschütterungen.

zum Bild http://www.radundrolle.de/bilder/Raeder ... ad_220.jpg



Antwort von Funless:

Ja sowas ginge natürlich auch.



Antwort von klusterdegenerierung:

Olaf, Du hast aber schon gesehen wie die die Jamie XX Aufnahme gemacht haben, oder?
Gimbal! der war gut! :-=



Antwort von Olaf Kringel:

...war es doch ne Drone?



Antwort von TonBild:



Die Fahrt durch das Auto geht am besten mit einer kleinen Kamera an einem Stab der dann vibrationsfrei herausgezogen wird. Ok, dafür wird es im Kinobereich fertige Geräte zum Ausleihen geben.

...das könnte mit einem kompakten Gimbal in etwa so aussehen:

https://youtu.be/hTGJfRPLe08?t=112

Oder wurde diese (sehr wirkungsvolle) Szene mit einem Hitec Kamerakran auf einem Auto

https://www.slashcam.de/news/single/Mot ... 13366.html
https://www.motocrane.com/

mit Gimbal und Teleskobfunktion wie beim Scorpio Telescopic Camera Crane (es gibt sicher noch andere Hersteller) gedreht?
https://youtu.be/R6CH18yyQyE

Nach dem Bild auf
https://www.welt.de/img/finanzen/immobi ... -the-T.jpg
ist Tianducheng, ein Vorort von der Hauptstadt Hangzhou der chinesischen Provinz Zhejiang, schon eine tolle Örtlichkeit für ein Video.

"Außerhalb von Hangzhou in der Provinz Zhejiang gibt es seit 2007 eine Stadt, die der französischen Hauptstadt nachempfunden ist. Binnen fünf Jahren wurde das chinesische Paris, das den Namen Tianducheng trägt, hochgezogen und mit allem versehen, was Touristen aus der Stadt der Liebe kennen.

Mitten im Zentrum steht die Nachbildung des Eiffelturms, immerhin 108 Meter hoch. Damit hat der Turm fast ein Drittel der Höhe des Originals. Rundherum stehen Wohnhäuser im Pariser Stil der Jahrhundertwende, Grünanlagen und Brunnen sollen das europäische Flair der Stadt unterstreichen.

Das chinesische Paris ist eine künstlich angelegte Stadt für bis zu 100.000 Bewohner. Auch wenn die Chinesen Paris lieben und mit Vorliebe ihre Flitterwochen in der Stadt verbringen, ist das Konzept, Paris nach China zu holen, nicht ganz aufgegangen. Denn Tianducheng hat heute den Ruf einer Geisterstadt, nur rund 2000 Menschen leben hier."
https://www.welt.de/finanzen/immobilien ... aedte.html

https://youtu.be/IGPjj43OTPs

TECHNODOLLY
SuperTechno
Technocrane
Louma2

HYDRASCOPE Telescopic Camera Crane, Chapman UK
https://youtu.be/w0eXHKzN9r4

Aber so etwas steht für einen Hobby-Film natürlich nicht unbedingt zur Verfügung. Aber wenn die Motive unbewegt sind kann man die Stop-Motion Filmtechnik anwenden. Also die Kamerafahrt durch das Auto in Einzelbildern machen. Erfordert natürlich zeitaufwendiges und genaues (vielleicht mit Bau-Lasern) Arbeiten und ein stabiles Stativ mit Einstellschlitten. Aber keine großen Kosten.



Antwort von klusterdegenerierung:


...war es doch ne Drone?

Ab min 11:00




Antwort von matchframe:

... alles viel zu aufwändig. Kannst doch einfach mit der Kamera durchspringen. 😉
https://youtu.be/n3HUCJI0-Gg



Antwort von TonBild:


... alles viel zu aufwändig. Kannst doch einfach mit der Kamera durchspringen. 😉

Na, das sollte man dann vielleicht nicht selbst machen, sondern vom Gimbalninja machen lassen:

http://rafalstudios.com/gimbalninja.html



Antwort von Christian Schmitt:

So:




Antwort von Axel:


Na mit klapprigen Einkaufswagenrollen kommt man da tatsächlich nicht weit. Aber so schöne grosse Gummirädel mit wenig Luftdruck an ein Dreieick geschraubt sollte doch nen schönen Dollywagen geben. Und der Kran wirkt ja mit seinen zwei Gelenken in der Mitte und am Kopf zusätzlich ausgleichend bei Erschütterungen.

zum Bild http://www.radundrolle.de/bilder/Raeder ... ad_220.jpg

Lenkrollen (statt Lenkachsen) und Profilräder sind Scheiße, selbst bei Luftbereifung. Habe auch mal versucht, aus solchen Dingern einen Dolly zu bauen. Ein besserer Bollerwagen, der seinen Namen daher hat, dass er bollert (= unrund laufen, ein polterndes Geräusch erzeugend). Auch ein Rollstuhl taugt nur bedingt aufgrund der schlechten Federung (die man nur mit dem eigenen Körper etwas ausgleichen kann). Das beste Prinzip ist der Rikscha-Bautyp (Rickshaw Dolly):


Hier verschiedene Typen mit verschiedenen Bereifungen und Antriebsvarianten (Segway) gezeigt. Ist der Selbstbau schwierig? Vermutlich. Die Kugellagerung der Achsen, Durchmesser und Lenkbarkeit der Räder (daher unterschiedlich bei denselben Herstellern) scheinen kritische Punkte zu sein.



Antwort von Starshine Pictures:

Oder mit ner Arri Trinity. :P

https://youtu.be/qFmoHc-OxN0

https://instagram.com/p/BT4HxCIAyf9/



Antwort von ZacFilm:

Anderer Ansatz: Fix it in Post, also alles abdrehen, ohne Auto, die Fahrt durchs Auto zigmal nachdrehen, und überblenden, oder Autoinnenraum reintracken, Fenster ausmaskieren... Oder das selbe, nur mit Stop MotionStop Motion im Glossar erklärt für diese eine Aufnahme, oder CGI. Ist aber nicht sooo einfach ein Auto samt Interrior da einzufügen:-)



Antwort von Sammy D:

Um mal im realistischen Bereich zu bleiben: einen kleinen Dolly mit Querstange, an dem z.B. ein abnehmbarer Einhandgimbal haengt durch den Fahrgastraum fahren. Auf der anderen Seite uebernimmt ein weiterer Operator den Gimbal. Mit einigen Anlaeufen duerfte das auch mit no budget machbar sein.



Antwort von Axel:


Oder mit ner Arri Trinity. :P

https://youtu.be/qFmoHc-OxN0

Das lässt sich mit (z.B.) einem Zhiyun Crane auf einem Einbeinstativ zu 100% machen. Ich übertreibe nicht.

Um mal im realistischen Bereich zu bleiben: einen kleinen Dolly mit Querstange, an dem z.B. ein abnehmbarer Einhandgimbal haengt durch den Fahrgastraum fahren. Auf der anderen Seite uebernimmt ein weiterer Operator den Gimbal. Mit einigen Anlaeufen duerfte das auch mit no budget machbar sein.

Bei dem TO-Problem ist es vielleicht auch so, dass eine schnelle Ausführung schwierig ist, aber dieselbe Aktion in Zeitlupe klappen würde. Man könnte dann entsprechend in der Post beschleunigen und eventuell noch stabilisieren.

Ohne jetzt genau auf die anspruchsvolle Anforderung von Wurzelkaries einzugehen, gibt es für viele Situationen handbare Improvisationslösungen. Ein Fahrrad zum Beispiel ist kein Dolly (Stu Maschwitz: "if you can ride it, it's a dolly" - er meint natürlich, wenn man darauf sitzen kann und die Hände frei hat, um die Kamera zu halten), aber wegen der großen Räder und der guten Lenkbarkeit ist es in vielen Situationen brauchbar. Seht euch die ganzen MTB-GoPro-Videos an. Den Trick, wie man aus einem Dreibeinstativ, dessen Füße mit Microfasertüchern umwickelt sind (bei schwereren Setups mit Bodenspinnen weiche Besenköpfe, die druntergebunden sind), einen Riesenslider auf Parkett macht, habt ihr ja alle schon auf Youtube gesehen. Während ausgewiesene Stativdollies (keine Dollies nach Maschwitz) mit den üblichen Lenkrollen im Vergleich dazu bollern.



Antwort von NewLex:

Bei The Raid 2 wurde es so gelöst!



Ganz einfach eigentlich ;-)



Antwort von dienstag_01:

Konnten wir schon als Kinder beim Staffellauf ;)



Antwort von TonBild:


Bei The Raid 2 wurde es so gelöst!



Besonders gelungen ist das Autositz Kostüm. Ob der Kameramann auch unter den Darstellern im Abspann aufgeführt wurde?
;-)



Antwort von TonBild:


Hallo.

Ich frage mich wie man diese Kamerafahrt machen kann. Für einen Prolog hatte ich folgende Idee.

Landstrasse, Felder, Totale. Die Kamera fährt zurück, durch ein Auto hindurch. Also durch das Seitenfenster auf der Fahrerseite , dann durch das Auto und durch das Seitenfenster des Beifahrer wieder hinaus. Dann fährt die Kamera weiter zurück.

Auf
https://youtu.be/xgX4FpHvuxA?t=48s
kann man so eine ähnliche Fahrt bei 48s sehr schön sehen. Ist es das, was Du Dir vorgestellt hast?

Mit dem WIRAL Lite Cablecam-System
https://www.kickstarter.com/projects/1332617026/wiral-lite-the-easy-cable-cam-for-impossible-film?lang=de
https://www.slashcam.de/news/single/Bil ... 13969.html
oder einer ähnlichen Seilbahn sollte das kein Problem sein.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
Wie nennt man diese Aufnahmetechnik
Wie nennt man diese Kamerahalterung?
Wie kann man diese Aufnahmen machen
Wie nennt man diese Art zu filmen?
wie macht man dieses Effekt/Look?
Wie macht man denn sowas?
Wie macht man diesen Effekt?
Wie macht man diesen Effekt?
Untertitel für 45min Doku - Wie macht man die am effizientesten?
Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
Hat jemand einen DJI Ronin, der nicht diese Geräusche macht?
Bekommt man diese Blendenflecken mit Vegas Pro 15 weg
Kann man auf diese Art mehrere Sender gleichzeitig aufnehmen?
Mit welcher Cam macht man sowas?
Mit welchem Program macht man sowas?
Zubehör für Ronin M/MX - was braucht man, was macht Sinn?
Wie heißen diese Effekte?
PremierPro 7.0 macht immer m2v statt mpeg - Kann man einen Schnitt wieder kleben?
Wie hilreich sind diese Tips?
wie erzeuge ich diese Lichtstimmung
Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
Wie wurden diese geilen Kamerafahrten gemacht?
Wie bekomme ich diese Artefakte weg?
Wie heißt diese Art von "Stativen"?
Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen